Wikiquote:Probleme mit Administratoren/Histo2

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archiv Diese Seite ist ein Archiv abgeschlossener Diskussionen. Ihr Inhalt sollte daher nicht mehr verändert werden. Um ein vorheriges Thema wieder aufzugreifen kann die aktuelle Diskussionsseite unter Verweis auf den entsprechenden Abschnitt dieser Archivseite benutzt werden.



Histo

Deine Beurteilung "Wir sind hier nicht im Kindergarten" ist zutiefst diskriminierend und ignorant. Auch du bist hier nur "ein Admin" und ein Admin hat sich etwas objektiver zu verhalten. Ich hoffe dein Tonfall auch mir gegenüber wird in Zukunft respektvoller sein. Das heißt auch, wenn es hier mal eine Mehrheit an Stimmen geben sollte, auch neue Benutzern höflich und respektvoll zu behandeln. Enen höflichen, verbindlichen Umgangston kann ich bei dir leider nicht feststellen. --GuteMiiene 07:33, 2. Jul. 2008 (CEST)

Wieso diskriminierend? Als Unbeteiligter beobachte ich, dass man sich hier im Sandkasten gegenseitig mit Sand beschmeißt. Ihr wollt alle Admins sein? Ihr diskreditiert Euch doch selbst. Wenn Ihr Probleme miteinander habt, macht mal einen Wochenendgrill zusammen … Gruß --Ahmadi 10:26, 2. Jul. 2008 (CEST)
"Wochenendgrill zusammen", wozu soll das denn gut sein? Ich möchte mich am Wochenende lieber entspannen und mit guten Freunden zusammensein. --GuteMiiene 11:27, 2. Jul. 2008 (CEST)
Wenn in einer Abteilung dicke Luft ist, dann organisiert die Geschäftsleitung ein Grill am Wochenende oder ein anderes "geselliges Beisammensein", um die soziale Atmosphäre zu verbessern. So etwas wäre unter Euch auch dringend nötig, wenn ich das von meinem Eindruck mal so sagen darf. Es fehlt sozialer Schmierstoff und das behindert Eure Zusammenarbeit deutlich und mindert das Arbeitsergebnis. Aber außer einem allgemeinen Appell an alle, kann ich nichts für Euch tun. Gruß --Ahmadi 13:03, 2. Jul. 2008 (CEST)
Ich lasse mich gerne mit weiterführenden Argumenten eines besseren belehren, kann hier aber derzeit keinen relevanten Sachverhalt feststellen, der ein irgendwie geartetes Verfahren gegen Histo rechtfertigen würde. Ahmadi hat es bereits vorgemacht, gezielt das Gespräch suchen, gerne auch unter Ausschluss der Öffentlichkeit per E-Mail, aber wahrt euer Gesicht und das des Projektes und besinnt euch darauf, worauf es hier ankommt, das Wiki-Projekt und kein virtueller, fernmündlicher Grabenkampf. Gruß --WIKImaniac 22:01, 2. Jul. 2008 (CEST)
Hallo Wikimaniac, ich hatte auch nie vor, ein irgendwie geartetes Verfahren gegen Histo anzustreben. Es ging hier allein um Probleme mit den derzeitigen Administratoren und deren Klärung. Da aber Toledo zusätzlich auch immer noch die Admins mit fadenscheinlichen Argumenten auf mich hetzt kann sich kein Vertrauensverhältnis bilden. Deshalb habe ich sie auch für etwa einen halben Tag gesperrt um nicht dauernd mit ihren Fragen bombardiert zu werden. Ich selbst hatte gerade an diesem Vormittag einen Behördengang zu erledigen und mir gedacht, so hätte Toledo noch einmal Zeit in Ruhe über alles nachzudenken. Es ist immer möglich einen Benutzer jederzeit wieder zu entsperren, wenn andere damit nicht einverstanden sind. Ich habe es selbst erlebt als Histo mich für 3 Tage (Benutzersperrungslogbuch: 21:25, 2. Jul. 2008 , keine Begründung angegeben ([[1]]) hat. Ich selbst habe dann Gebrauch davon gemacht, wie in der Sperrmeldung aufgefordert, mich an einen Admin zu wenden, was ich dann auch getan habe. Trublu, der gerade anwesend war hat mich dann entsperrt. Es war also "für mich kein Beinbruch", wie man so schön sagt. Gruß --GuteMiiene 21:19, 3. Jul. 2008 (CEST)
Hallo GuteMiiene, das ist gut zu lesen, damit kann dann dieser Abschnitt binnen einer Woche archiviert werden, sofern dagegen kein Widerspruch eingelegt wird. Gruß --WIKImaniac 12:01, 5. Jul. 2008 (CEST)

Antrag auf Entziehung des Admin-Status von Histo

In meinen Augen ist Histo einfach zu abgehoben und anmaßend. Wikiquote ist ein Gemeinschaftsprojekt und kann keinen Diktator gebrauchen. Die Art, wie sich Histo gegenüber Gute Miiene aufgeführt hat, gleicht IMO schon der eines Großinquisitors. Dass hier Admins aufeinander losgehen, ist einfach nur peinlich. Histo hat seinen Anteil daran. Mein Eindruck war, dass sich Histo durch Gute Miiene in seiner Machtstellung angegriffen gefühlt hat. Da hat sie es doch tatsächlich gewagt, eine ungerechtfertigte Sperre durch Histo rückgängig zu machen. Histo sperrt den Benutzer, nicht weil dieser sich etwas zu Schulden kommen ließ, sondern allein weil dieser wagte mitzuarbeiten! Dieser Nutzer war aufgefallen, weil er in den Style-Guide noch nicht 100% beherrscht hat. Was er konkret falsch gemacht hat, wird ihm nicht mitgeteilt, stattdessen werden seine Zitateinfügungen pauschal gelöscht, weil sie beispielsweise ein Semikolon statt eines Kommas und deutsche statt englische Anführungszeichen verwendet haben. Es folgen Ermahnungen im Anrauzton durch Histo und Toledo. Histo bittet den Nutzer darum, den Vorschlag anzunehmen, neue Beiträge erst auf der jeweiligen Artikeldiskussionsseite einzutragen. Der Nutzer erklärt dazu, das käme de facto einer Sperre gleich und lehnt ab. Seine nächsten Edits entsprechen jeweils exakt dem Style-Guide, er hat sich das jetzt angeeignet. Statt dies zu begrüßen, sperrt Histo den Benutzer. Gute Miiene macht die Sperre rückgängig, Histo erbost sich. Von Selbstreflexion keine Spur prangert Histo lieber Gute Miiene an und eröffnet ein Deadminverfahren, um von seinem eigenen Fehlverhalten abzulenken. Die Problematik sehe ich weniger bei Gute Miiene als bei Histo begründet. Meine Konsequenz daraus ist: Ich beantrage, Histo als wesentlich Mitverantwortlichen für das peinliche Admin-Gezank seinen Status als Admin zu entziehen. Ich sehe nicht, dass Histo derzeit seiner Admintätigkeit gewachsen wäre. Seine Nerven sind überstrapaziert. Niemand wird gezwungen, Admin zu sein. Wer es aber ist, muss seine Aufgabe ordentlich machen. Wir können von Histo sicherlich noch in anderer Hinsicht profitieren, als Admin eignet er sich derzeit nicht. --Bingobongo 06:27, 6. Jul. 2008 (CEST)

Hallo Bingobongo, bitte belege Deine Anschuldigungen mit entsprechenden diff-Links. Gruß --WIKImaniac 12:17, 6. Jul. 2008 (CEST)
Die Beiträge des Nutzers am 2. Juli - Die daraufhin ausgesprochene Sperre, ihre Revision und Re-Revision --Bingobongo 12:51, 6. Jul. 2008 (CEST)
De facto hast Du mehrfach Zitate, die nicht dem Styleguide formatiert entsprechen eingestellt. Das allein kann kein Sperrgrund sein. Ebenso wie das Einstellen von unbelegten Zitaten. Hingegen wird das Entfernen von Bausteinen, ohne Behebung des Grundes nicht gerne gesehen. Kurz um, ich halte Deine Sperrung ohne vorherige Ansprache für eine sehr harte Entscheidung. Andernfalls wurden Dir im Februar und März wiederholt die relevanten Punkte bzgl. Quellenangabe und Formatierung dargelegt. Wie dem auch sei, Histo hätte Dich ansprechen sollen, allerdings hätte GuteMiiene vor Aufhebung der Sperrung ebenfalls den Kontakt zum sperrenden Administrator suchen sollen. Histo, der hier mitlesen wird, wird sicherlich vor Aussprache der nächsten Sperre den Kontakt zum betroffenen Benutzer suchen. Da ein De-Admin-Verfahren nur das finale Mittel darstellen soll, halte ich dies in dem vorliegenden Fall nicht für notwendig. Allerdings werde ich Histo auf diesen Abschnitt aufmerksam machen. Gruß --WIKImaniac 13:20, 6. Jul. 2008 (CEST)
"Ich werde Willkürjustiz einzelner Administratoren nicht mittragen. Legitimation durch Verfahren gilt auch hier. Ich denke, wir sollten bei offenkundig mitarbeitswilligen Benutzern erst einmal alle Mittel der perönlichen Ansprache nutzen, bevor wir zu längerfristigen oder unbefristeten Sperren greifen. Und eine unbefristete Sperre außer bei offenkundigem Vandalismus muss nach meiner festen Überzeugung immer von der Community ausgesprochen werden." - Histo, in: Fragen zur Wikiquote, am 22. Jun. 2008, 15:26 Uhr [2] - Styleguide so richtig? --Bingobongo 13:17, 6. Jul. 2008 (CEST)
Du hast ein wenig Kontext weggelassen: Davor stand noch ein Satz "In bezug auf unbefristete Sperren". Darum geht es aber nicht. --el TruBlu ?! 13:54, 6. Jul. 2008 (CEST)
Bingobongo, deine Sperre war angekündigt und rechtmässig. Hei ber hat die Sperre angekündigt und, nachdem wiederholt nachgearbeitet werden musste, hat Histo deine Schreiberlaubnis mit meiner Zustimmung unter Auflage gestellt. Ich brauche keine Diff-Links hier anführen, das ist alles auf deiner Disk nachzulesen. Wir haben weiß Gott wichtigere Dinge zu tun, als dir dauernd nachzuräumen. Über soviel Uneinsichtigkeit kann ich echt nur den Kopf schütteln. -- Paulis 14:07, 6. Jul. 2008 (CEST)


Hallo Paulis. Mich würde mal interessieren, was es im Moment für "weit wichtigere Dinge" gibt als gerade diese Situation. Solange hier nicht vandaliert wird, gibt es noch massig Zeit solche Dinge wie: URV, PRVs Löschdiskussionen etc. abzuarbeiten. Es muss, glaube ich, erst mal Grundsätzliches diskutiert werden, dazu gehört auch, wie man zu den Admins steht, wie die Admins in Zukunft miteinander umgehen und ob sie [die Admins] von allen derzeitigen, hauptsächlich auf Wikiquote engagierten Mitarbeitern/Benutzern das Vertrauen ausgesprochen bekommen. Dabei sollte man auch beachten, das nicht jeder Admin hier täglich auf der Matte stehen kann. Im Grund muss doch auch hier auf WQ rund um die Uhr nachgeschaut werden ob nicht vandaliert wird. Und das ist z.Zt. mit den wenigen Admins die hier aktiv (sein können) sind doch wohl nicht zu bewältigen. Jeder braucht auch mal ne Pause und bedenkt auch, das die Urlaubszeit vor der Tür steht. Wenn gerade Histo sich zusätzlich hauptsächlich auf Wikisource engagiert, muss auch er sich hier bei WQ einfügen können. Leere Drohungen sind wohl derzeit fehl am Platz!--GuteMiiene 14:36, 6. Jul. 2008 (CEST)
Nochwas: Mich (GuteMiiene) ohne Adminstatus gibts hier jedenfalls nicht. Entweder ihr arrangiert euch mit mir oder ihr macht euren Kram allein weiter. --GuteMiiene 15:08, 6. Jul. 2008 (CEST)
Ich verstehe diesen Antrag, Histo die Admin-Rechte zu entziehen, nicht. Seine Entscheidungen waren von langer Hand vorbereitet worden. Er hat sogar einen Vorschlag gemacht, wie man einer Sperrung aus dem Weg gehen könnte. Ich will jetzt nicht nochmal alles wiederholen. Auf jeden Fall hat Histo in seiner Funktion als Admin nichts falsch gemacht. Und er hat auch keine ad-hoc-Entscheidung betreffs der Benutzersperre getroffen. Das tut er übrigens nie. Bevor Histo einen angemeldeten Benutzer sperrt, kündigt er die Sperre - sozusagen als Warnschuß - einige Tage vorher immer an. Das ist eine gute Methode, finde ich. So hat der Delinquent eine Chance, seine Fehler selber zu verbessern und aus ihnen zu lernen. Oder auch nicht. Und wer hier nur Chaos macht, der muß halt mit Konsequenzen rechnen. Wo sind wir hier eigentlich, daß hier jetzt so viele Kübel Schmutz ausgegossen werden? Allmählich langt es mir wirklich mit Euch. Ich bräuchte Unterstützung beim Löschen der quellenlosen Zitate (bin erst im 15. Jahrhundert angekommen). Aber selbst daraus sind mir schon Stricke gedreht worden. Ich lade jeden ein, mich zu unterstützen. Das ist auf alle Fälle fruchtbarer als diese schrillen Töne. --Toledo 16:36, 6. Jul. 2008 (CEST)
Es geht nicht nur darum, dass Histo in der Sperre einen Fehler gemacht hat, sondern um seine ganze Art mit Nutzern und Co-Admins umzugehen. --Bingobongo 19:01, 6. Jul. 2008 (CEST)
Ich unterstütze den Antrag von Benutzer:Bingobongo, da ich ganz und gar nicht (schon länger) mit dem Umgangston von Benutzer:Histo einverstanden bin.--GuteMiiene 11:16, 7. Jul. 2008 (CEST)
! Nachtrag: Siehe auch:Wikiquote:Wikiquette --GuteMiiene 11:23, 7. Jul. 2008 (CEST)

Ich gehe sehr besonnen mit Benutzern und Co-Admins um. Da sich innerhalb von 24 Stunden keine 4 Unterstützer gefunden haben, ist der Antrag gegenstandslos. --Histo 12:46, 7. Jul. 2008 (CEST)

Mit mir aber bist du nicht besonnen umgegangen. Nur weil du hier alle Tricks (innerhalb von 24 Stunden keine 4 Unterstützer gefunden) kennst, heißt das noch lange nicht, dass du immer im Recht bist. --GuteMiiene 13:57, 7. Jul. 2008 (CEST)
@Bingobongo, GuteMiiene: Sollen jetzt rundum Deadmin-Anträge gestellt werden, frei nach dem Sandkasten-Motto: Machst du mir meine Sandburg kaputt, mache ich deine Sandburg kaputt?!??
@Histo: Ihre Art, GuteMiiene auf formal korrektem Weg rauszukegeln, gefällt mir immer weniger. Ich verkneife mir einen weitergehenden Kommentar, da auch andere Beteiligte offensichtlich die Verantwortung für das Projekt Wikiquote aus dem Blick verloren haben.
Statt hier den Sturm im Wasserglas neu zu inszenieren, nehmt Euch lieber an dieser vorbildlichen Arbeit ein Beispiel. --Ahmadi 18:50, 7. Jul. 2008 (CEST)
Lieber Ahmadi, ich bin schon sehr, sehr, sehr lange aus dem Sandkasten-Alter raus … vielleicht aber auch zu lange. --GuteMiiene 21:37, 7. Jul. 2008 (CEST)
Warum dann der Antrag?? Die Eskalation, die hier betrieben wird, führt letztendlich dazu, dass es einen Verlierer geben muss. Das halte ich aber nicht für erstrebenswert und für keine gute Lösung! --Ahmadi 18:01, 8. Jul. 2008 (CEST)
Nabend Ahmadi! Man kann nicht verlieren, was man nie hatte.--GuteMiiene 18:16, 8. Jul. 2008 (CEST)
Das Problem ist nicht GuteMiiene, sondern Histo, der in seiner Selbstherrlichkeit, Nutzer, die ihm nicht in den Kram passen, mit allen greifbaren Mitteln ausschalten will. Seine Einstellung ist alles andere als vorbildlich. Er setzt nicht auf Kooperation, sondern auf Ausgrenzung. Mobbing und Stalking sind an der Tagesordnung. --Bingobongo 12:08, 9. Jul. 2008 (CEST)
Es ist nicht die Lösung, in dem jeweils anderen das Problem zu sehen. Hier schlägt einer dem anderen auf den Kopf. Hier trägt jeder Beteiligter seinen Anteil bei. --Ahmadi 02:09, 10. Jul. 2008 (CEST)

Stellungnahme von Histo

Ich weise den Vorwurf von Wikimaniac, ich hätte mich unkorrekt verhalten zurück. In einem kleinen Team kann nicht alles vollkommen formalisiert vonstatten gehen, insbesondere ist von den Admins zu erwarten, dass sie die Recent Chanes verfolgen. Nachdem Toledo am 20. und 27. Juni um Sperre von Bingobongo gebeten hatte und Hei ber am 22. Juni in Fragen zur Wikiquote geschrieben hatte "Wesentlich problematischer finde ich, dass Bingobongo immer noch Zitate einstellt, deren Quellenangaben unvollständig sind. Ich werde ihn aber diesbezüglich über diesen Kommentar hinaus nicht mehr darauf ansprechen. --Hei ber 08:54, 22. Jun. 2008 (CEST)", was ich als Ankündigung einer Sperre bei weiterem Fehlverhalten verstanden habe, habe ich Bingobongo statt ihn zu sperren die Auflage erteilt, sich vom Artikelnamensraum vorerst fernzuhalten, damit nicht weiterer Ärger entsteht. Ich habe hinreichend deutlich gemacht, dass dies eine Vorfeldmaßnahme bezüglich des zeitweiligen Entzugs der Schreibberechtigung darstellt und zwar als Versuch einer gütlichen Regelung ohne Sperre. Ich habe die gerade anwesende Administratorin Paulis davon unterrichtet, die dieses Vorgehen mit einem OK als angemessen betrachtet hat. Andere Administratoren hätten zu diesem Zeitpunkt bereits gesperrt. Ab diesem Zeitpunkt hätten alle anderen Admins, die das ja eigentlich mitbekommen mussten und die ja auch jederzeit meine Auflage sahen, dieses Vorgehen, da ja gegenüber einer Sperre das mildere Mittel darstellte, beanstanden oder in Frage stellen können. Das ist nicht erfolgt, stattdessen hat nach der Sperre GuteMiiene kommentarlos entsperrt. Natürlich habe ich dieses Instrument der "Auflage" ad hoc für Wikiquote "erfunden", weil ich es für nötig halte, flexibel zu reagieren und weil es ohne Zweifel den Vorzug genießt, einen Verständigungsraum jenseits einer harten disziplinarischen Maßnahme, die durch bloßes Aussitzen quittiert werden kann, zu eröffnen. Der betroffene Benutzer soll zeigen, dass er bereit ist, sich an eine Regel zu halten. Ich halte mein Vorgehen nach wie vor für angemessen. Nachdem Bingobongo sich an die Auflage nicht gehalten hat, sondern erneut im Artikelnamensraum gearbeitet und sogar für erneute Beschwerden gesorgt hat, war es nicht mehr erforderlich, ihn erneut anzusprechen. Ich habe daher eine dreitägige Sperre gewählt und dazu stehe ich voll und ganz. --Histo 16:12, 6. Jul. 2008 (CEST) war verschwunden, erneut eingefügt --Histo 16:42, 6. Jul. 2008 (CEST)

Nach dem indirekten Hinweis von Histo auf folgende Links ([3], [4], [5]) sehe ich diese Anfrage als beendet an. Die Sperre erfolgte regelkonform nach mehrfacher vorheriger Warnung durch Histo und weitere Benutzer. Gruß --WIKImaniac 16:57, 6. Jul. 2008 (CEST)
Danke. In der Liste der Diffs fehlt [6], aus der auch hervorgeht, dass bereits früher erwogen worden war, dass B. Artikel in einer "Werkstatt" in seinem Benutzernamensraum vorbereitet --Histo 17:15, 6. Jul. 2008 (CEST)
Wie möchtest du das von dir geschaffene Prozedere nennen? Quarantänehaltung für Dummies oder Kasernierung von Minderbemittelten? Ich habe diesen Vorschlag abgelehnt, weil er de facto eine dauerhafte Sperre bedeutet, weil sich um die Diskussionsseiten hier niemand kümmert. Stattdessen habe ich mit meinen Edits gezeigt, dass ich den Styleguide umsetzen kann. Die Einfügungen waren in Ordnung und trotzdem hat mich Histo gesperrt. Das nenne ich selbstherrliche Prinzipienreiterei. Bingobongo verstößt gegen das "lex histo". Im Übrigen verstehe ich diesen Ordnungsfetischismus nicht. Da werden von Toledo regelmäßig Zitate gelöscht, bei denen der nicht versierte Leser ne Stunde braucht, um den Formatfehler zu entdecken. Ich glaube, dass dem Leser diese Minimaleffekte relativ gleichgültig sind, solange er auch tatsächlich Inhalte zur Verfügung gestellt bekommt. Ich trage Zitate ein, bloß löschen ist dagegen die einfachere Sache. Zum anderen ist der Styleguide unsinnig, denn er verstößt gegen die gängige und sinnige Form wissenschaftlichen Arbeitens und gegen deutsche Rechtschreibung. Kein Wunder, dass man da mit dem "Gesetz" in Konflikt kommt. Wenn euch die Einhaltung von Vorschriften wichtiger ist als die Inhalte, vergrault ihr nur die Nutzer. Es ist ja nicht so, dass hier massig aktive Nutzer wären wie bei Wikipedia. Aber scheinbar will man auch die letzten vergraulen, um die Wikiquote zu einem Privatprojekt von Paulis, Hei ber, Toledo und Histo zu machen. Gute Miiene hat schon ihren Abgang angekündigt für den Fall, dass sie abgewählt wird. Aber das könnte euch ja nur recht sein. --Bingobongo 19:21, 6. Jul. 2008 (CEST)

Grundsätzlich können Administratoren Fehler machen und das kann ein anderer Administrator auch wieder rückgängig machen. (Hierbei wäre allerdings die vorherige Diskussion oder zumindest eine Begründung angebracht) Ein Missbrauch liegt erst vor, wenn ein Administrator in eigener Sache handelt, und die erweiterten Funktionen zum eigenen Vorteil einsetzt oder sie in unverhältnismäßiger Weise einsetzt und damit Schaden für das Projekt verursacht. Dies war hier offensichtlich nicht gegeben (siehe etwa die Beiträge von WIKImaniac oder Toledo) und ich plädiere dafür, das Verfahren an dieser Stelle zu beenden und über die bedenkenswerten Teile der Kritik Bingobongos an anderer Stelle zu diskutieren, z. B. auf Wikiquote Diskussion:Styleguide. --Hei ber 21:07, 7. Jul. 2008 (CEST)

Hallo Bingobongo, hierzu habe ich mich bereits geäußert. Offensichtlich lag kein Machtmissbrauch der erweiterten Rechte vor. Insofern besteht hier kein Handlungsbedarf. Bitte mache Dir zudem umgehend Wikipedia:Keine persönlichen Angriffe zu eigen! Gruß --WIKImaniac 21:46, 7. Jul. 2008 (CEST)


"ich hatte auch nie vor, ein irgendwie geartetes Verfahren gegen Histo anzustreben" - erledigt. --WIKImaniac 21:44, 15. Jul. 2008 (CEST)

archiviert --WIKImaniac 21:44, 15. Jul. 2008 (CEST)