August Strindberg

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

August Strindberg (1849-1912)[Bearbeiten]

schwedischer Schriftsteller

Überprüft[Bearbeiten]

Unvollständige Quellengabe (Hinweis)

  • "Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest." - Strindberg-Brevier
  • "Das menschliche Leben ist ein Kampf von Anfang bis Ende. Wir alle werden unter Umständen voll Kummer und Schmerzen in dieses elende Leben geboren." - Der Sohn der Magd
  • "Das Mutterband ist nicht so rasch geknüpft, dies geschieht nur durch eine lange persönliche Bekanntschaft." - Der Sohn der Magd
  • "Die Kinder des Genies erben normalerweise nichts weiter als ausgebrannte Gehirne." - Der Sohn der Magd
  • "Ein empfindlicher Mensch ist sich selbst gegenüber viel strenger, als andere annehmen." - Der Sohn der Magd
  • "Erkennen sie denn nicht, dass die bestehende Gesellschaft eine missglückte Evolution und selbst kulturfeindlich ist, wie auch naturfeindlich zugleich?" - Der Sohn der Magd
  • "Gegen den Kulturstrom kann man nicht schwimmen, doch man kann sich an Land retten." - Der Sohn der Magd
  • "Jeder Mensch trägt stets einen Keim in sich, der seine Originalität ausmacht, jedes Individuum hat seine Geschichte." - Der Sohn der Magd
  • "Kleine Kinder lügen oft, aus mangelndem Erinnerungsvermögen." - Der Sohn der Magd
  • "Wenn du einmal heiraten solltest, so nimm nicht den Dichter, sondern den Verleger." - An seine Tochter
  • "Wer zu lange gegen Drachen kämpft, wird selbst zum Drachen." - Totentanz

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu August Strindberg.
Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von August Strindberg (schwedisch).