Bedrohung

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Autoritarismus ist eine Bedrohung, die unsere ganze Geschichte durchzieht. Und noch immer hören wir auch von dieser Gewalt jeden Tag in den Nachrichten. Institutionen, die nicht funktionieren, Angst davor, gerechte Gesetze zu machen und gerechte Urteile zu fällen. Und mit der Missachtung der Gesetze und der Verfassung geht eine Rhetorik einher, die Verlogenheit und mangelnde Transparenz im politischen Leben verdeckt." - Sergio Ramírez, TAZ, 24. Mai 2006
  • "Hartz IV hat etwas Bedrohliches. Es klingt wie Pershing II." - Heiner Garg, DER SPIEGEL Jahres-Chronik 2004; die Pershing-Raketen waren zu Beginn der 1980er Jahre die Marschflugkörper der USA, die auch in Deutschland aufgestellt wurden und gegen deren Aufstellung ein Teil der Bundesbürger jahrelang protestierten
  • "Ruhestand hat etwas Bedrohliches, als wäre die Welt fertig mit mir." - Peter Sodann, Stern Nr. 3/2009 vom 8. Januar 2009, S. 38
  • "Und der vorherrschende Glaube an »soziale Gerechtigkeit« ist gegenwärtig wahrscheinlich die schwerste Bedrohung der meisten anderen Werte einer freien Zivilisation." - Friedrich August von Hayek, Recht, Gesetzgebung und Freiheit, Bd. 2, Landsberg am Lech 1981, S. 98

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Vergleiche auch: Drohung
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Bedrohung.