Diskussion:Hermann Göring

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen an der Seite Hermann Göring zu besprechen. Allgemeine Fragen oder eigene Meinungen und Betrachtungen zu diesem Thema gehören nicht hierher.
Plume ombre.png
Klicke hier für ein neues Diskussions-Thema und unterschreibe deine Beiträge bitte mit --~~~~

Veto[Bearbeiten]

VETO! Es kann doch wohl nicht sein, dass da nur steht: "Deutscher Politiker (NSDAP)". Ist auf diesen Seiten der Wahnsinn ausgebrochen? Sind die Faschisten wieder aus irgendeinem Loch gekrochen? Was ist los? Euer "Oberadministrator" beschönigt auf Anfrage alles und ich muß wieder damit rechnen, von netten Deutschen schon wie meine Großeltern "abgeholt" zu werden und zu verschwinden? Ist in Deutschland bzw. im Land Eures "Oberadministrators" schon wieder akuter Faschismus außerhalb der "Haider- Zone"? (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 172.178.230.73 (Diskussion, Beiträge) 19:38, 31. Dez. 2004)

Führst du Selbstgespräche oder ist es ein Zufall, dass so kurz hintereinander verschiedene AOL-Adressen einerseits Zitate von Nazigrössen erfassen und andererseits einen faschistischen Oberadministrator erkennen wollen? Ich für meinen Teil glaube nicht an Zufälle dieser Art. Also hör bitte auf mit deinen Kindereien. --Thomas 02:11, 1. Jan 2005 (UTC)

gibts auch nen beitrag in der sache? (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 172.178.208.182 (Diskussion, Beiträge) 13:38, 1. Jan. 2005)

  • Der Beitrag zur Sache ist beim Artikel Adolf Hitler bereits abgegeben worden. Der Brockhaus - nicht nur für mich die Referenz in solchen Dingen - nennt Hitler, Göring & Co. auch "deutsche Politiker". Schlussendlich waren es Politiker, wenn auch nicht nach jedermanns (u.a. meinem) Geschmack, so wie heute lange nicht jeder Politiker jedermanns Geschmack ist. --Thomas 11:58, 1. Jan 2005 (UTC)

richtig ! (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 80.141.167.39 (Diskussion, Beiträge) 14:41, 29. Mär. 2006)

Änderungswunsch[Bearbeiten]

ändert doch mal das zweite überprüfte zitat:

18. April 1946, Abend im Gefängnis. Görings Zelle: 

" ... Nun, natürlich, das Volk will keinen Krieg", sagte Göring achselzuckend. "Warum sollte irgendein armer Landarbeiter im Krieg sein Leben aufs Spiel setzen wollen, wenn das Beste ist, was er dabei herausholen kann, dass er mit heilen Knochen zurückkommt. Natürlich, das einfache Volk will keinen Krieg; weder in Russland, noch in England, noch in Amerika, und ebenso wenig in Deutschland. Das ist klar. Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. ... das Volk kann mit oder ohne Stimmrecht immer dazu gebracht werden, den Befehlen der Führer zu folgen. Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land." (S. 270)

Aus: Nürnberger Tagebuch / von G.M. Gilbert. Ehemaliger Gerichts-Psychologe beim Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher. Aus dem Amerikanischen übertragen von Margaret Carroux ... - Fischer: Frankfurt a.M., 1962. - 455 S.

danke (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 82.83.44.123 (Diskussion, Beiträge) 11:49, 5. Apr. 2007)

Hochinteressanter Auszug aus dem Tagebuch. In dieser Form aber zu lang für Wikiquote. Das Zitat wird vermutlich auch sonst nur ausschnittsweise oder gekürzt wiedergegeben. Weißt du zufälligerweise, was die üblichste Kurzvariante ist? Vielleicht kann man das Zitat auch in mehrere eigenständige Teile zerlegen. --plauz 19:31, 5. Apr. 2007 (CEST)
Leider nicht,..habe schon verschiedene variationen gesehen, aber irgentwie ist das was letztendlich übrig bleibt, dann nur noch ein Verriß, es ist, als würde man einen Satz aus dem Zusammenhang einer Argumentation herrausreißen und für etwas völlig anderes benutzen - beliebtes opfer: Nietzsche("Gott ist tot"),... (82.82.166.49 (Diskussion, Beiträge, Whois) schrieb vorstehenden unsignierten Kommentar um 20:41, 11. Apr. 2007)

Ich will Meier heißen ...[Bearbeiten]

Göring soll zu Beginn des 2. Weltkrieges gesagt haben:

"Ich will Meier heißen, wenn nur ein feindliches Flugzeug über die deutschen Grenzen kommt." oder "Ich will Meier heißen, wenn auch nur ein feindliches Flugzeug über Deutschland erscheint."

Hat das jemand im genauen Wortlaut und mit Quellenangabe? (Suche nach "ich will Meier heißen" führt zu den unterschiedlichsten Versionen) 84.119.67.25 12:32, 27. Apr. 2009 (CEST)

Ich habe die Zitatversion mit den meisten Quellen eingetragen, allerdings unter "zugeschrieben", da keine Originalquelle vorliegt. Diese dürfte sich wohl höchstens im Deutschen Rundfunkarchiv finden lassen. --Stepro 15:57, 27. Apr. 2009 (CEST)
Bitte ergänzen: Victor Klemperer dokumentiert in LTI, dass dieses Zitat oft zu "Hermann Meier!" abgekürzt wurde<ref name="Klemperer_LTI">Victor Klemperer: ''LTI'', Seite 137, Verlag Philipp Reclam jun., 7. Auflage, 1982. Lizenznummer 363. 340/160/82, Bestellnummer 660 228 5</ref>.

" ... auf der Flucht nach der Dresdener Katastrophe kamen wir durch viele Provinzen ... überall, wo etwas an Flieger gemahnte, in Augenblicken des gelangweilten Wartens auf das Entwarnungszeichen, aber auch in Momenten der unmittelbaren Gefahr, hörte ich wieder und wieder: "Und Hermann hat gesagt, er wolle Meier heißen, wenn ein feindlicher Flieger zu uns hereinkäme!" Und oft verkürzte sich der lange Satz zu dem höhnischen Ausruf: "Hermann Meier!" Wer an Görings Versicherung erinnerte, hatte immer noch ein wenig Galgenhumor behalten." Victor Klemperer: LIT - Notizbuch eines Philologen. Aufbau-Verlag 1947, S. 136 books.google. --Vsop.de (Diskussion) 12:03, 14. Mär. 2014 (CET)

"Beim WDR in Köln gibt es eine Kopie dieser Rede,die damals von der deutschen Wochenschau gefilmt worden ist." Lese ich im Internet. Schon seltsam, dass nie mehr ausgestrahlt? Was ist mit: Illustrierte Geschichte des 2.WK, Kurt Zentner, S. 360?--Anidaat (Diskussion) 08:43, 14. Mär. 2014 (CET)

Was soll denn mit Zentner sein? Der nennt doch auch keine Primärquelle, oder? http://www.wer-weiss-was.de/geschichte/zitat-h-goering stellt die Quellenlage wohl zutreffend dar. Das hier nach einem book on demand von 2001 als "Zitatversion mit den meisten Quellen" einzutragen, ist eher lächerlich und mit dem Anspruch der WQ kaum vereinbar. --Vsop.de (Diskussion) 12:03, 14. Mär. 2014 (CET)

Eine schöne alte Referenz: Im Donald Film von 1943 spielt der Song von Spike Jones "The Führer's Face". In der zweiten Phrase kommt Göring mit seiner Aussage vor: http://www.youtube.com/watch?v=HAa05fFXKVk Die Aussage war also 1943 Volksgut. Eine schöne alte Referenz.--Anidaat (Diskussion) 13:07, 17. Mär. 2014 (CET)
gibt es irgendwo eine bessere Spur, die bestätigen könnte, dass Lufschutzsirenen englisch "Meiertrompeten" oder "Meier's Trompeten" und Deutsch "Meiers Waldhorn" genannt wurden? Das Datum der Rede könnte der 9 August 1939 gewesen sein. Allerdings reden die Engländer immer vom Text, dass nie ein Flieger die Ruhr erreichen könne. Dagegen sprach Spiegel von Berlin und "kurz nach Kriegsbeginn": http://einestages.spiegel.de/external/ShowTopicAlbumBackground/a19201/l26/l0/F.html
Seite 146 in "Görings Reich: Selbstinszenierungen in Carinhall" von Volker Knopf,Stefan Martens beschreibt auch die allgemeine Bekanntheit des berüchtigten Zitates.--Anidaat (Diskussion) 23:33, 17. Mär. 2014 (CET)

"Die allgemeine Bekanntheit" des Zitats (wieso "berüchtigt"?) zieht niemand in Zweifel. Gefragt wurde nach dem "genauen Wortlaut und mit Quellenangabe". Der Fuehrer's Face sagt dazu gar nichts und enthält nicht einmal "Meier heißen", sondern bloß: "When Herr Göring says they'll never bomb this place", http://mount-x.com/propagandabeidisney/ff_ton.html. "Meiertrompete" oder ähnliches kommt darin auch nicht vor. Waldhorn 1954, Hifthorn 1946. --Vsop.de (Diskussion) 07:44, 18. Mär. 2014 (CET)

Zitatversion aus einem BoD von 2001 nun durch Goebbels diesbezüglichen Tagebucheintrag vom 1. Februar 1943 ersetzt. --Vsop.de (Diskussion) 12:22, 18. Jan. 2017 (CET)

Englisch?[Bearbeiten]

Wieso ist auf der deutschen Seite bitte ein Zitat mit englischer Übersetzung? Da kann ich ja dann gleich auf der englischen schauen (die übrigens sehr sehr viel mehr Zitate hat). Unsigniert 22:21, 25. Dez. 2015‎ Spezial:Beiträge/83.171.164.59

Der deutsche Text soll „Aus dem Amerikanischen übertragen von Margarete Carroux, Karin Krauskopf und Lis Leonard“ sein. Wenn Ihnen der deutsche Originalext zugänglich ist: nur her damit. --Vsop.de (Diskussion) 11:59, 26. Dez. 2015 (CET)
Mit so Hoerensagen-Zitaten ist das so eine Sache. --41.145.21.107 12:46, 22. Jul. 2016 (CEST)

Warum nicht vom Zitierten Selbst?[Bearbeiten]

Hier kommt das Original selbst zu Wort und nicht irgendwelche obskuren Quellen: https://archive.org/details/VerteidigungsredeHermannGoeringBeimNuernbergerProzessIMT --197.228.25.249 14:10, 22. Jul. 2016 (CEST)

Neue Zitate[Bearbeiten]

Hallo Vsop.de!

... und das Schuldbekenntnis zum Reichstagsbrand eine offensichtliche Fabrikation.

... was Guido Knopp nicht davon abgehalten hat, es in seinem Buch „Göring: Eine Karriere“ als echtes Göring-Zitat auszugeben ([1]).

Ich denke, wenn es in dem Abschnitt für zugeschriebene Zitate steht, ist alles in Ordnung.

--Friedolf (Diskussion) 19:30, 6. Dez. 2016 (CET)

Urheberrecht u.a.[Bearbeiten]

https://de.wikiquote.org/w/index.php?title=Hermann_G%C3%B6ring&diff=505362&oldid=505355

zeno.org erklärt das gesamte Protokoll für „gemeinfrei“. Ich kann mir trotz der überaus gepflegten Ausdrucksweise Dr. Schmidts auch nicht vorstellen, dass Zeugenaussagen urheberrechtlich geschützt sind. Meine Intention war es, die banale Äußerung Görings durch Schmidts Beschreibung der Situation/Atmossphäre ein bisschen interessanter zu machen. Aber darum streite ich natürlich nicht. Wenn auf dem vollen Titel der Buchausgabe bestanden wird, sollte der Link zu dem im wesentlichen gleichnamigen WP-Artikel Nürnberger Prozeß gegen die Hauptkriegsverbrecher aber entfallen. --Vsop.de (Diskussion) 15:51, 14. Sep. 2018 (CEST)

Nichts für ungut, Friedolf, aber mit jeder Ihrer Einfügungen werde ich mir sicherer in meiner Überzeugung, dass WQ bei Gestalten wie Göring scheitern muss. --Vsop.de (Diskussion) 00:16, 11. Okt. 2018 (CEST)

Haase hat den Brief korrekt wiedergegeben. Göring hatte die Eigenart, stets das Doppel-S anstelle des scharfen S zu verwenden: https://www.auction.fr/_fr/lot/hermann-goring-abschiedsbriefe-an-edda-und-emmy-goring-pastor-gereke-und-den-10677977#.W76jwvaYQ2w. Was ist das Problem an dem neu hinzugefügten Zitat? Slawenfeindlichkeit gehörte zum Kern der nationalsozialistischen Ideologie, daher ist es ein relevantes Zitat. --Friedolf (Diskussion) 03:34, 11. Okt. 2018 (CEST)
Im Übrigen hat Wolfgang Paul dem zweiten Kapitel von Wer war Hermann Göring? die Überschrift »Dann gnade uns Gott« gegeben. Ich habe die Zitate nicht ad libitum ausgewählt. --Friedolf (Diskussion) 15:01, 11. Okt. 2018 (CEST)