Houston Stewart Chamberlain

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Houston Stewart Chamberlain (1855-1927)[Bearbeiten]

englisch-deutscher Schriftsteller und Kulturphilosoph

Überprüft[Bearbeiten]

  • "Die Erfindungsgabe des Menschen ist eng beschränkt; das schöpferische Gemüt kann nur mit Gegebenem arbeiten." - Grundlagen des 19. Jahrhunderts
  • "Eine schlimmere Rotte gewohnheitsmäßiger Verbrecher als unsere Fürsten kennt die Geschichte nicht; juristisch betrachtet, gehören sie fast alle ins Zuchthaus." - Grundlagen des 19. Jahrhunderts
  • "Fast alle Menschen sind von Natur »Heldenverehrer«; gegen diesen gesunden Instinkt läßt sich nichts Stichhaltiges einwenden." - Grundlagen des 19. Jahrhunderts. Allgemeine Einleitung, Anonyme Kräfte
  • "Geschichte, im höheren Sinne des Wortes, ist einzig jene Vergangenheit, welche noch gegenwärtig im Bewusstsein des Menschen gestaltend weiterlebt." - Grundlagen des 19. Jahrhunderts
  • "Handlungen, die in unserer Brust kein Echo hervorrufen, können wir nicht beurteilen." - Grundlagen des 19. Jahrhunderts
  • "Ich bin überzeugt, dass Verstand, und sei er noch so hell erleuchtet, wenig ausrichtet, ist er nicht mit Enthusiasmus gepaart." - Grundlagen des 19. Jahrhunderts
  • "In Wirklichkeit steht die Wahrheit strahlend unverhüllt da, der Schleier liegt auf unseren Augen, und wir brauchen den Star nur zu entfernen, so erblicken wir die Wahrheit, und der Wahn entschwindet." - Neue Kriegsaufsätze. 3. Auflage. München: Bruckmann, 1915. S. 36
  • "Kann man im Kampf ums Leben seinen Platz behaupten, ohne in erster Linie an sich selbst zu denken? Ist nicht Besitz Kraft? - Grundlagen des 19. Jahrhunderts
  • "Ohne alle Weltanschauung wäre der Mensch ohne jegliche Kultur, eine große zweifüßige Ameise." - Grundlagen des 19. Jahrhunderts
  • "Wer weiß, ob dem heute so verrufenen Dilettantismus nicht eine wichtige Aufgabe bevorsteht." - Grundlagen des 19. Jahrhunderts