Ideologie

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

Ideologie[Bearbeiten]

  • "Der (bequeme) Glaube, das Kind wisse schon selbst am besten, was gut für es sei, scheint das hartnäckigste Sediment der antiautoritären Ideologie zu sein." - Susanne Gaschke, Die Erziehungskatastrophe
  • "Der Kern des Problems ist der faschistische Islam, die kranke Ideologie von Allah und Mohammed, wie sie in dem islamistischen Mein Kampf niedergelegt ist." - Geert Wilders in einem Brief an die niederländische Zeitung „de Volkskrant“, zitiert in: „Rechtspopulist fordert Koran-Verbot“ Spiegel, 8. August 2007
  • "Die Ideologie der Intimität verwandelt alle politischen Kategorien in psychologische." - Richard Sennett, Verfall und Ende des öffentlichen Lebens. Die Tyrannei der Intimität, Frankfurt am Main 1986, S. 329
  • "Die Kunst ist heute nicht liberal, sie kann es nicht sein. Unerbittliche Kräfte binden sie in ein ideologisches und wirtschaftliches Netz." - Renato Guttuso, Das Handwerk der Maler
  • "Jede Politik, auf welche Ideologie sie sich sonst auch berufen mag, ist verlogen, wenn sie die Tatsache nicht anerkennt, dass es keine Vollbeschäftigung für alle mehr geben kann und dass die Lohnarbeit nicht länger der Schwerpunkt des Lebens, ja nicht einmal die hauptsächlichste Tätigkeit eines jeden bleiben kann." - André Gorz, Wege ins Paradies. Rotbuch Verlag, Berlin, 1984, S. 56, zitiert auf www.psp-tao.de (Stand 6/07)
  • "Man darf sich auf seine Ideologie nicht versteifen. Man kann ideologische Überzeugungen haben, aber man muss auch bereit sein zu akzeptieren, dass gewisse Dinge nicht so funktionieren, wie man gerne möchte, und dass man sie anders angehen muss." - Arnold Schwarzenegger, Die Weltwoche, 25/05
  • "Mit Ideologie kann man keinen Blumentopf gewinnen." - Klaus Ernst, Stern Nr. 3/2011, 13. Januar 2011, S. 47
  • "Überlassen wir die Physiker, die Mathematiker und die Philosophen sich selber, treiben wir sie endgültig in die Ghettos ihrer Fachgebiete zurück, wo sie hilflos und unbemerkt den Raubzügen der Techniker und der Ideologien ausgeliefert sind; Raubzüge, die immer stattfanden und immer wieder stattfinden." - Friedrich Dürrenmatt: Albert Einstein - Ein Vortrag, 1979 gehalten zu dessen 100. Geburtstag
  • "Wachstum um des Wachstums willen ist die Ideologie der Krebszelle." - Edward Abbey, A Voice Crying in the Wilderness: Notes from a Secret Journal (Vox Clamantis in Deserto), Santa Fe 1990
  • "Wenn in der ganzen Ideologie die Menschen und ihre Verhältnisse wie in einer Camera obscura auf den Kopf gestellt erscheinen, so geht dies Phänomen ebensosehr aus ihrem historischen Lebensprozeß hervor, wie die Umdrehung der Gegenstände auf der Netzhaut aus ihrem unmittelbar physischen." - Karl Marx, Friedrich Engels: Die deutsche Ideologie. Marx/Engels, MEW Bd. 3, S. 26
  • "Wir kämpfen für die Menschenrechte, für ein politisches System, in dem die Menschen die Freiheit haben, sich für eine Ideologie ihrer Wahl zu entscheiden." - Desmond Tutu, Interview in "DER SPIEGEL", Ausgabe 49/1985

Ideologen und Ideologinnen[Bearbeiten]

  • "Die Frauenhäuser, einerseits Fluchtstätten aus der männlichen Brutalität und Dominanz, andererseits Kaderschmieden für die harten Ideologinnen!" - Astrid von Friesen „So haben wir das nicht gewollt! Die Emanzipation und ihre Folgen für Frauen, Männer und Kinder.“, 2006, S. 21
  • "Die Ideologen der Menschlichkeit zeichnen sich selten durch feiner entwickelte Menschlichkeit aus." - Joachim Günther, Findlinge

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Weltanschauung
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Ideologie.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Ideologie.