Scheiden

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zitate[Bearbeiten]

  • "Auf! Matrosen, die Anker gelichtet, // Segel gespannt und Kompaß gerichtet! // Liebchen, Ade! Scheiden thut weh; // Morgen geht's in die wogende See." - Wilhelm Gerhard, Matrose, Monatslieder des Maskenkalenders, April. In: W. Gerhard's Gedichte, Erster Band, Verlag von Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1826, S. 143, Google Books
  • "Was einer ist, was einer war, // Beim Scheiden wird es offenbar." - Hans Carossa, Was einer ist
  • "Weit schallend ertönet mein Abschiedsgesang; // Nie habt Ihr ein klagendes Lied gehört, // So wird Euch auch keines beim Scheiden beschert." - Ludwig Rellstab, Abschied. In: Gedichte. 1. Band. Berlin: Laue, 1827. S. 134
  • "Winter, ade! // Scheiden tut weh." - August Heinrich Hoffmann von Fallersleben, Winters Abschied
  • "Wohlauf! noch getrunken // Den funkelnden Wein! // Ade nur, ihr Lieben! // Geschieden muss sein." - Justinus Kerner, Wanderlied

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Scheidung