Udo Lindenberg

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Udo Lindenberg (*1946)[Bearbeiten]

deutscher Rockmusiker, Schriftsteller und Maler

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Bunte Republik Deutschland" - Titel eines Liedes auf der gleichnamigen LP Polydor 841 421-1 Erstveröffentlichung 13. Oktober 1989. Christian Wulff griff den Ausdruck in seiner Ansprache nach der Vereidigung als Bundespräsident am 2. Juli 2010 auf und sprach von "unserer Bundesrepublik" als "unserer bunten Republik Deutschland" FAZ: Wulffs Antrittsrede im Wortlaut
  • "Ich bin von Beruf Udo Lindenberg. Meinen Job gibt es nur einmal auf der Welt!" - Udo Lindenberg, El Panico, 1989, Goldmann Verlag, ISBN 3-442-30379-6
  • "Ich wundere mich, dass ich bei meinem Lebensstil diese Zahl überhaupt erreicht habe." - zu seinem 60. Geburtstag, ZDF heute, 17. Mai 2006

Interview Hannes Ross und Oliver Fuchs. Stern Nr. 13/2008[Bearbeiten]

  • "Bei mir wollte ja mal ein Doktor an die Nebenhöhlen ran, da hab ich gesagt, nee, bloß nichts machen. Mein Sound ist doch Gold wert." - Stern Nr. 13/2008 vom 19. März 2008, S. 214
  • "Man muss sich selber schon lecker finden, wenn man vor 50000 Leuten steht und sich teuer beleuchten läßt. Ich kann mich in Frauen und in Männer verlieben, aber auch in mich selbst." - auf die Frage, ob er sich noch sexy fühle, Stern Nr. 13/2008 vom 19. März 2008, S. 215
  • "Natürlich können Drogen die künstlerische Arbeit befeuern, das weiß man von Goethe, Freud, Bukowski und vielen anderen. Aber die haben eben auch die Regel befolgt: Im Rausch schreiben, nüchtern gegenlesen." - Stern Nr. 13/2008 vom 19. März 2008, S. 214

Rendezvous mit einem Steiff-Tier (Protokoll: Florian Harms, einestages.spiegel.de 2007/8)[Bearbeiten]