Dante Alighieri

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dante Alighieri (1265-1321)[Bearbeiten]

italienischer Dichter

Unvollständige Quellenangabe (Hinweis)

Das Gastmahl (Convivio)[Bearbeiten]

  • (Original ital.: "Filosofia non è altro che amistanza a sapienza." - Convivio III, xi 6 books.google)

Das neue Leben (La Vita Nuova)[Bearbeiten]

  • "In diesem Buch, welches meine Erinnerung ist, auf der ersten Seite des Kapitels in dem der Tag beschrieben wird an dem ich dich zum ersten Mal traf, kann man die Worte lesen: »Hier beginnt ein neues Leben«." - Das neue Leben (La Vita Nuova), I, 1
  • (Original ital.: "In quella parte del libro de la mia memoria dinanzi a la quale poco si potrebbe leggere, si trova una rubrica la quale dice: Incipit vita nova.")

Die Göttliche Komödie[Bearbeiten]

Wikisource: Göttliche Komödie (Streckfuß 1876)

Maler:William Blake, Die Göttliche Komödie, Inferno
  • "Es war in unsres Lebensweges Mitte, // als ich mich fand in einem dunklen Walde // denn abgeirrt war ich vom rechten Wege." - Die Göttliche Komödie, Inferno I, 1
  • (Original ital.: Nel mezzo del cammin di nostra vita // mi ritrovai per una selva oscura, // ché la diritta via era smarrita.)
  • "Hier ziemt es, jeden Argwohn zurückzulassen, // Jede Feigheit muß hier ersterben." - Die Göttliche Komödie, Inferno III, 14,15
  • (Original ital.: "Qui si convien lasciare ogne sospetto // Ogni viltà convien che qui sia morta")
  • (Original ital.: "Nessun maggior dolore // che ricordarsi del tempo felice // ne la miseria")
Lasst, die ihr eintretet, alle Hoffnung fahren!
  • "Lasst, die ihr eintretet, alle Hoffnung fahren!" - Die Göttliche Komödie, Inferno III, 9 (Das Höllentor)
  • (Original ital.: "Lasciate ogni speranza, voi ch'entrate!")
  • "Reden wir nicht über sie, schau und geh deinen Weg." - Die Göttliche Komödie, Inferno III, 51
  • (Original ital.: "Non ragioniam di lor, ma guarda e passa.")
  • (Original ital.: "… sotto l'asbergo del sentirsi pura.")
  • " Wer bist du, der auf solchen Sitz hinauf will, // um von tausend Meilen weither zu richten, // mit nur einer handbreit kurzen Sicht?." - Die Göttliche Komödie, Paradis XIX, 79-81, Übersetzung: Nino Barbieri
  • (Original ital.: " Or tu chi se', che vuo' sedere a scranna, // per giudicar di lungi mille miglia // con la veduta corta d'una spanna?")
  • "Wie der, der eifrig zu gewinnen strebt,// Wenn zum Verlieren nun die Zeit gekommen,// In Kümmerniß und tiefem Bangen lebt:" - Carl Streckfuß: Dante Göttliche Komödie, Die Hölle. Erster Gesang. Wikisource-Seite
  • (Original ital.: E qual è quei che volontieri acquista, // e giugne 'l tempo che perder lo face, // che 'n tutti suoi pensier piange e s'attrista)
  • "…Kehr heim zu Deiner Lehre, die will, daß, je vollkommener ein Wesen, es Freud und Schmerzen um so mehr empfinde" - Die Göttliche Komödie, Inferno VI 106-108
  • (Original ital.: Ritorna a tua scïenza, // che vuol, quanto la cosa è più perfetta, //più senta il bene, e così la doglienza)

Über die Monarchie[Bearbeiten]

  • "Das Menschengeschlecht befindet sich im besten Zustande, wenn es möglichst frei ist." - Über die Monarchie I., XII.
  • (Original lat.: " Et humanum genus potissime liberum optime se habet.")

Zitate mit Bezug auf Dante Alighieri[Bearbeiten]

  • "Dante: oder die Hyäne, die in Gräbern dichtet. " - Friedrich Nietzsche, Götzen-Dämmerung, Streifzüge eines Unzeitgemässen, 1.

Weblinks[Bearbeiten]

Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Dante Alighieri.
Commons
Commons führt Medien zu Dante Alighieri.