Giordano Bruno

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Giordano Bruno

Giordano Bruno (1548-1600)[Bearbeiten]

italienischer Philosoph und Dichter

Überprüft[Bearbeiten]

Von der Ursache, dem Prinzip und dem Einen (1584)[Bearbeiten]

  • "Es mag leicht sein, über den Beweisgang in der Wissenschaft Theorien aufzustellen; aber das Beweisen selbst ist schwer." - Von der Ursache, dem Prinzip und dem Einen, 2. Dialog. Aus dem Italienischen von Adolf Lasson, Philosophische Bibliothek Band 21, Verlag Felix Meiner, 3. Auflage, Hamburg 1902.
  • "Wenn also Geist, Seele, Leben sich in allen Dingen vorfindet und in gewissen Abstufungen die ganze Materie erfüllt, so ist der Geist offenbar die wahre Wirklichkeit und die wahre Form aller Dinge. Die Weltseele ist also das constituierende Formalprincip des Universums und dessen, was es enthält; d.h. wenn das Leben sich in allen Dingen findet, so ist die Seele Form aller Dinge; sie ist überall die ordnende Macht für die Materie und herrscht in dem Zusammengesetzten; sie bewirkt die Zusammensetzung und den Zusammenhalt der Theile." - Von der Ursache, dem Prinzip und dem Einen, 2. Dialog. Aus dem Italienischen von Adolf Lasson, Philosophische Bibliothek Band 21, Verlag Felix Meiner, 3. Auflage, Hamburg 1902, S. 39
  • ("Se dunque il spirto, la anima, la vita si ritrova in tutte le cose e, secondo certi gradi, empie tutta la materia; viene certamente ad essere il vero atto e la vera forma de tutte le cose. L'anima, dunque, del mondo è il principio formale constitutivo de l'universo e di ciò che in quello si contiene. Dico che, se la vita si trova in tutte le cose, l'anima viene ad esser forma di tutte le cose: quella per tutto è presidente alla materia e signoreggia nelli composti, effettua la composizione e consistenzia de le parti." - De la causa, principio et uno (1584) pp. 244-5 modernsource.daphnet.org)

Zwiegespräche vom unendlichen All und den Welten (1585)[Bearbeiten]

  • "Die unzureichende Sinneswahrnehmung widerlegt die Unendlichkeit nicht." - Zwiegespräche vom unendlichen All und den Welten
  • "Siehe!, so sind wir denn über allen Neid erhaben, frei von eitler Angst und törichter Sorge, das Gute in der Ferne zu suchen, was wir so nah und unmittelbar besitzen." - Zwiegespräche vom unendlichen All und den Welten

Über die heroischen Leidenschaften (1585)[Bearbeiten]

  • "Wenn es nicht wahr ist, ist es doch gut erfunden." - Über die heroischen Leidenschaften II, 3. Bruno griff frühere Formulierungen des gleichen Gedankens auf, vgl. Büchmann: Geflügelte Worte. 19. Auflage. Berlin 1898, S. 466 S. 313 susning.nu und Giuseppe Fumagalli: Chi l'ha detto? Tesoro di citazioni italiane e straniere, p. 491 Google Books
  • (Original ital.: "Se non è vero, è molto ben trovato." - De gli eroici furori. Seconda parte. Dialogo terzo
  • "Fatti pure in lá; non mi toccar con essa: se non è vero, egli è stato un bel trovato." - Anton Francesco Doni (1513-1574): I Marmi (1552). Ragionamente quarto intratext.com)

Referenzen[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Giordano Bruno.
Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Giordano Bruno.