Überfluss

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Bedürftigkeit steht zwar unseren Wünschen entgegen, aber sie begrenzt sie auch. Überfluss vermehrt zwar unsere Bedürfnisse, aber hilft uns auch, sie zu befriedigen. Ist man am rechten Platz, so ist man glücklich." - Luc de Vauvenargues, Nachgelassene Maximen, Maxime 481
  • "Dem Unersättlichen in jeglichem Genuss // wird selbst das Glück zum Ueberfluss." - Ludwig Bechstein, Der Fuhrmann. Aus: Der Todtentanz. Ein Gedicht. Leipzig: Leo, 1831. S. 191. Google Books
  • "Trinkt, o Augen, was die Wimper hält, von dem goldnen Überfluss der Welt." - Gottfried Keller, Gedichte
  • "Was aber ist die Ursache dieser großen Not mitten im Überflusse?" - Moses Hess, Über die Not in unserer Gesellschaft und deren Abhülfe

überflüssig[Bearbeiten]

  • "Die Einführung eines "Lichtäthers" wird sich insofern als überflüssig erweisen, als nach der zu entwickelnden Auffassung weder ein mit besonderen Eigenschaften ausgestatteter "absoluter Raum" eingeführt, noch einem Punkte des leeren Raumes, in welchem elektromagnetische Prozesse stattfinden, ein Geschwindigkeitsvektor zugeordnet wird." - Albert Einstein (1905), "Zur Elektrodynamik bewegter Körper", in: "Annalen der Physik", 17/1905, S. 891–921, allgemein bekannt als Spezielle Relativitätstheorie; als Wikibook, kommentiert und erläutert, als Facsimile)
  • "Ich beneide immer alle Leute, die fließend sprechen, also flüssig, wie unsere Politiker, meistens sogar überflüssig. Aber ich kann eben nicht so schnell sprechen. […] Ich muss so oft über das nachdenken, was ich sage. Das hält natürlich kolossal auf." - Werner Finck, "Alter Narr, was nun?", CD "Geschichte meiner Zeit", Live-Mitschnitt, 1972, ISBN 3-7844-4008-8

Bibel[Bearbeiten]

  • "Das Wenige des Gerechten ist besser als der Überfluss vieler Gottloser. Denn die Arme der Gottlosen werden zerbrochen, aber der Herr stützt die Gerechten." - Psalme 37,16-17
  • "Ich habe gelernt, mich in jeder Lage zurechtzufinden: Ich weiß Entbehrungen zu ertragen, ich kann im Überfluss leben. In jedes und alles bin ich eingeweiht." - Phil. 4,12
  • "Süß ist der Schlaf des Arbeiters, ob er wenig oder viel isst; aber der Überfluss des Reichen lässt ihn nicht schlafen." - Prediger 5,11

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Übermaß
Wikiquote
Vergleiche auch: Ausschweifung, Exzess
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Überfluss.
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Überflussgesellschaft.