Benutzer Diskussion:Logos^2

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ganz allgemein formuliert: Wenn sich hier user äußern, die eine verbotene politische Agenda verfolgen und die seit vielen Jahren durch kontraproduktive und destruktive Falsch-LA den Sinn von Wikiquote unterminieren, so interessiert mich das nicht.--Logos^2 (Diskussion) 18:46, 26. Okt. 2018 (CEST)


https://de.wikiquote.org/w/index.php?title=Wikiquote:Fragen_zur_Wikiquote&oldid=442137#Die_L%C3%B6schwut
Ich beantrage eine Sperrung von vsop.de wegen der wiederholten, augenscheinlich gewohnheitsmäßig vorgetragenen Falschbehauptung "keine ausreichende WQ:RK#Verbreitung" als Missbrauch für einen LA, die mit diesem stereotypen Fehlverhalten den Sinn von wikiqote konterkariert und engagierte neue user vergrault!

Wikiquote:Was Wikiquote nicht ist[Bearbeiten]

Hallo Logos^2,

bitte unterlasse künftig den Mißbrauch von zentralen Projektseiten für persönliche Auseinandersetzungen mit anderen Nutzern. Wikiquote ist vieles nicht, und vieles gehört dort nicht aufgeführt. Außerdem können solche Editwars schnell zu einer Sperre führen. --Stepro (Diskussion) 02:59, 23. Mai 2018 (CEST)

Um der Wahrheit Willen dürfen Ihre Bemerkungen nicht unwidersprochen stehen gelassen werden:
  1. Ich verbitte mir aufs Schärfste jegliche substanzlosen Unterstellungen von Missbrauch! Nicht ich missbrauche Projektseiten, sondern vsop wikiquote bzw. das Instrument des SLA.
  2. Die Person vsop ist mir völlig schnuppe: ich kenne die nicht und will die auch gar nicht kennenlernen. Ich wende mich, und zwar stichhaltig begründet, gegen ein Fehlverhalten. Das muss erlaubt sein, ohne dass einem faktenfern "Mißbrauch ... für persönliche Auseinandersetzungen" unterstellt wird!
  3. Wollen Sie allen Ernstes andeuten, dass wikiquote doch eine Plattform ist, die einer persönlichen Löschagenda dient? Falls nein, wo ist die belastbare Begründung für die Löschung dieses Punktes?
  4. Der evident korrekte Punkt "ist keine Plattform, die einer persönlichen Löschagenda dient" ist völlig neutral gehalten ohne Nicknennung. In sofern kann dieser Punkt gar keine persönliche Auseinandersetzung sein.
  5. Wenn vsop sich den Schuh anzieht, obwohl ihr Name gar nicht fällt, dann scheint er zu passen! Das aber kann niemals eine valide Begründung für die Löschung dieses Punktes sein. Im Gegenteil.
  6. Schon seit vielen Jahren fällt vsop mit ihren ungerechtfertigten Löschanträgen negativ auf. Davon legt ihre Diskussionsseite ein eindrückliches Zeugnis ab. Warum wird nicht endlich vsop eingebremst?
  7. Angesichts des vorausgehenden Punktes ist gehört "ist keine Plattform, die einer persönlichen Löschagenda dient" offenkundig da rein!
  8. Unbenommen von vorgenanntem gehört ein Punkt, der konkraproduktives und destruktives Wirken in Wikiqote betrifft, auf jeden Fall da rein. In sofern ist Ihre Bemerkung "vieles gehört dort nicht aufgeführt" in dieser Angelegenheit völlig substanzlos.
  9. Zu einem edit-war gehören IMMER mind. zwei. Warum wird nur mir mit einer Sperre gedroht, anstatt vsop, wo das berechtigt wäre? Zweierlei Maß? Doppelstandard? Was?
Es würde mich überraschen, wenn Sie auch nur einen einzigen dieser Punkte belastbar widerlegen könnten! Überraschen Sie mich! Oder geben die Fakten das nicht her? --Logos^2 (Diskussion) 18:50, 23. Mai 2018 (CEST)

Persönliche Anfeindungen[Bearbeiten]

Anfeindungen gegen andere Nutzer sind zu unterlassen. Der Vorwurf von "Pseudobegründungen", "Kindergartentheater", oder "gewohnheitsmäßiger Mißbrauch" ist nicht akzeptabel. Auch die Erwähnung anderer Nutzer in den Editkommentaren ist zu unterlassen.

Bitte argumentiere künftig nur noch in der Sache, und nicht gegen andere Nutzer, sonst wäre eine Sperre die Folge. --Stepro (Diskussion) 14:22, 25. Mai 2018 (CEST)

Erneut dürfen um der Wahrheit Willen ihre multiplen Falschbehauptungen und/oder Doppelstandards nicht unwidersprochen stehen gelassen werden:
  1. Dann wenden sie sich doch mit "Anfeindungen gegen andere Nutzer sind zu unterlassen" an vsop, wo das hingehört! Es ist doch BEWEISBAR, dass es vsop war, die ihre Anfeindungen gegen mich begonnen und bis heute nicht nicht eingestellt hat.
  2. Wenn Begründungen nicht stichhaltig sind, dann sind es "Pseudobegründungen". Das ist eine sachliche Feststellung und auf gar keinen Fall eine Anfeindung!
  3. Der Missbrauch des SLA ist doch unwiderlegbar nachgewiesen. Das ist doch ebenfalls nur die Feststellung eines Sachverhaltes und wiederum keine Anfeindung. Selbstverständlich muss die Feststellung eines Sachverhaltes akzeptabel sein.
  4. Gewohnheitsmäßig wird doch durch die Diskussionsseite von vsop belegt, wo sich schon vor Jahren user bei vsop wegen ungerechtfertigten Löschens beschwerten.
  5. Zugegeben, Kindergartentheater ist nicht sachlich. Was aber ist das im Vergleich zu vsops persönliche Anfeindungen wie ""mehr denn je“ hassgesteuerte Logos^2" und "monomanischen Schimpftiraden"?
  6. Ich werde zukünftig nur noch rein sachlich argumentieren (was die Feststellung von "Pseudobegründungen" und "Missbrauch" einschließt). Sollte vsop mich dann immer noch anfeinden, so wird sie dafür eine offizielle Meldung erhalten!
  7. In gar keinem Fall nehme ich es unwidersprochen hin, wenn hier faktenwidrig Tatsachenfestellungen als "persönliche Anfeindungen" diffamiert werden, während gleichzeitg die wahren Anfeindungen wie z.B. "mehr denn je“ hassgesteuerte Logos^2" und "monomanischen Schimpftiraden" unerwähnt unter den Tisch fallen gelassen werden!
  8. Ihr Vorwurf war "Mißbrauch von zentralen Projektseiten für persönliche Auseinandersetzungen". Diesen Vorwurf konnten ihre wieder einmal unhaltbaren Behauptungen nicht ansatzweise belegen! In der Sache "Mißbrauch von zentralen Projektseiten" haben sie nichts vorgelegt, was einem belastbarem Argument auch nur nahe käme. Mit anderen Worten: Sie selbst sind es, der mich mit unhaltbaren Vorwürfen anfeindet!
--Logos^2 (Diskussion) 14:57, 25. Mai 2018 (CEST)

Zuerst eine kurze Antwort auf obige Punkte:

  1. Ich wendete mich an beide (siehe beide Nutzerdiskussionsseiten), da sich beide in der Wortwahl vergreifen.
  2. "Pseudobegründungen" ist eine Diffamierung, nur weil man anderer Ansicht ist, hat man nicht automatisch recht.
  3. Es liegt kein Mißbrauch seitens des anderen Nutzers vor. Das Stellen des SLA war berechtigt, das Entfernen dagegen nicht, da diese Entscheidung einem Admin obliegt. Wenn überhaupt, liegt der Fehler bei Dir.
  4. Beschwerden anderer Nutzer sind nicht zwangsläufig richtig.
  5. siehe Punkt 1, es wurden beide Nutzer angesprochen
  6. Das wäre zu begrüßen.
  7. siehe Punkt 1 und Punkt 5
  8. Diese Edits sind klarer Mißbrauch einer Funktionsseite für persönliche Auseinandersetzungen. Darüber gibt es auch nichts zu diskutieren.

Nun zu den neuerlichen Ausfällen:
Direkt nach der Verwarnung andere Nutzer als "himmelschreiend dumm und/oder unehrlich" zu bezeichnen, kann nicht toleriert werden. Daher 3 Tage Sperre zur Beruhigung und Reflexion. --Stepro (Diskussion) 16:36, 25. Mai 2018 (CEST)

Und schon wieder dürfen um der Wahrheit Willen ihre multiplen Falschbehauptungen nicht unwidersprochen stehen gelassen werden - konkret zu entsprechenden Punkten:
  1. Ja, es ist gut, dass Sie sich auch an vsop gewendet haben. In der Sache allerdings sind vsops persönliche Angriffe gegen mich ungleich schwerwiegender. Und beweisbar hat sie mit üblen Unterstellungen
  2. Nein, "Pseudobegründung" ist nicht "meine Ansicht", sondern ergibt sich aus dem Sachverhalt, dass alle ihre Scheinargumente widerlegt wurden und keiner kritischen Belastung Stand halten. Die Argumente sprechen für sich. Der Ansatz, nur weil man anderer Ansicht ist, hätte man automatisch recht, ist völlig krude und kaputt - und mir daher wesensfremd. Bei vsop wären sie mit einer solchen Bemerkung richtig aufgehoben. Sehen sie hier etwa, wie vsop meine letzten Argumente vom 25. Mai widerlegt? Nein? Warum nicht? Es gibt sie nicht! Vsop kann meine Widerlegungen ihrer fadenscheinigen "Begründung" nicht stichhaltig entkräften. Damit IST es eine Pseudobegründung!
  3. Das Kriterium für einen SLA ist EINDEUTIG! Wenn vsop erneut einen SLA einbringt, NACHDEM schon eine Diskussion entbrannt war, dann IST das ein Missbrauch des SLA. Und wenn sich sehr wohl Diskussionsbedarf ergibt, dann ist damit das nötige Kriterium eines SLA nicht gegeben! Das sind doch nicht meine Kriterien, sondern die von Wikiquote! In sofern stellt ihre leere Behauptung, wenn überhaupt, läge der Fehler bei mir, mal glatt die Fakten auf den Kopf: die zuvor dargelegten und unwiderlegbaren Fakten zeigen, dass der Fehler/Missbrauch auf Seiten von vsop liegt!
  4. Vsops Diskussionsseite ist doch voll mit Beschwerden in dieser Sache! Da sollen alle Beschwerden unzutreffend sein und vsop immer richtig handeln? Klingt wie: "Ein Geisterfahrer? Nein, Hunderte!" Diese früheren Beschwerden anderer user decken sich doch mit meinen eigenen persönlichen bitteren Erfahrungen mit vsops destruktivem Fehlverhalten (augenscheinlich eine Löschagenda).
  5. Aber nur solange, wie die gleichen Kriterien auch an vsop angelegt werden und nicht deren krasses Fehlverhalten mit zweierlei Maß und den Teppich gekehrt oder gar noch "gerechtfertigt" wird. So wie Sie es in 3. machen!
  6. siehe 1.
  7. Solange sie das evident korrekte Argument, dass ein allgemein gehaltenes und an sich völlig korrektes Kriterium, wo kein Name genannt wird, gar kein persönlicher Angriff sein kann (das ist ein zwingendes Gebot der Logik: "allgemein" steht im krassen Widerspruch zum Vorwurf "persönlich"!) nicht argumentativ belastbar widerlegen, sondern sich nur in leeren Behauptungen ergehen, ist ihre Bemerkung nicht nur substanzlos, sondern auch postfaktisch. Wenn sie das faktenwidrig immer noch leugnen wollen: führen sie den Nachweis, in wiefern das allgemeine und korrekte Kriterium, "eine Plattform, welche einer persönlichen Löschagenda dient" persönlich sein soll! Nur zu! "Klar" ist daher nicht mein Missbrauch, sondern ihre Faktenverdrehung!

Um es ein für alle mal klarzustellen: Faktenverdrehungen fruchten bei mir nicht! --Logos^2 (Diskussion) 20:06, 25. Mai 2018 (CEST)

Du bist nicht allein :)--ZensurCheck (Diskussion) 10:52, 20. Okt. 2018 (CEST)

Falschzitate[Bearbeiten]

Die fälschlich Adorno zugeschriebenen Faschisten in der Maske der Faschisten auf Ihrer Benutzerseite bekommen Gesellschaft durch ein nichtauthentisches Paul-Valéry-Zitat. Die dafür angegebene Quelle Bernd A. Weil (BoD) bezieht sich insofern (Fn. 1043) ausschließlich auf de:Paul Valéry (Juli 2015), wo das Zitat aber nicht zu finden ist, weder im Juli 2015 noch davor oder danach. Mit ihrem französischen Pendant “La guerre, un massacre de gens qui ne se connaissent pas, au profit de gens qui se connaissent mais ne se massacrent pas”, das im Netz äußerstenfalls mit der Quellenangabe Cahiers de Paul Valéry auftaucht, hat sich im Dezember 2015 die Stadtbibliothek von Lyon beschäftigt. Ihre Recherche, die die vollständige Durchsicht von 11 der 12 Bände der Cahiers umfasste, blieb indes erfolglos, guichetdusavoir.eu. --Vsop.de (Diskussion) 16:12, 26. Okt. 2018 (CEST)

Krasses Fehlverhalten und Missbrauch vs. Falschzitat[Bearbeiten]

  1. Mal ganz allgemein gesprochen: Wenn eine Person ihr Wirken missbraucht, um Ihr unangenehme Zitate zu zensieren, obwohl diese den wikiqoute Regeln entsprechen und nicht gegen das verstoßen, was Wikiquote nicht ist - also praktisch den Sinn von wikiqoute wegen ihrer persönlichen Agenda konterkariert (Missbrauch!)- , so möge diese sich zu allererst mit ihrem krassen Fehlverhalten beschäftigen und selbiges abstellen, bevor sie mich mit einer Lappalie (im Vergleich zu o.g. Fehlverhalten) belästigt.
  2. Insbesondere möge diese Person doch erst mal den Kontext beachten, indem dieses Zitat gefallen ist!
  3. Zitat! Einzahl! Ist diese Person dermaßen unehrlich, dass sie es nicht einmal schafft, wahrheitsgemäß die Einzahl zu benutzen?
--Logos^2 (Diskussion) 15:36, 17. Mai 2019 (CEST)

Mithilfe bei Umfrage gefragt[Bearbeiten]

Hey, da ich dich als ein aktives Mitglied auf den Wiki-Seiten gefunden habe, hast du vielleicht schon meine Aufrufe gesehen an diversen Umfragen teilzunehmen. Ich schreibe dich aber heute gezielt an, da ich Leute suche, die auch an Wikiquote mitarbeiten/gearbeitet haben. Ich würde mich freuen wenn du dir die 10 min. Zeit nimmst um kurz ein paar Fragen zu beantworten. Du kannst mich auch gerne anschreiben, wenn du noch Fragen hast. Ich würde mich sehr über die Unterstützung freuen, da die Wikiquote-Community doch um einiges kleiner ist.

Link zu Wikiquote-Umfrage bei GoogleForms

Viele Grüße, --UniKoln (Diskussion) 13:34, 17. Mai 2019 (CEST)UniKoln

Mir haben ganz wichtige Punkte in der Umfrage gefehlt
  1. Wie zufrieden bist Du mit der faktischen Umsetzung der Richtlinien? (überhaupt nicht)
  2. Gibt es Handlangsbedarf bzgl einer Änderung des Wirkens gewisser Personen? (auf jeden Fall!)
  3. Wie sehr stimmen Deiner Erfahrung nach die Richtlinien mir ihrer faktischem Umsetzung überein? (gar nicht)
Hintergrund: hier treibt sich eine meinungsdiktatorische Person rum, welche die Richtlinien konterkariert, indem Zitate, welche dieser Person nicht passen, gelöscht werden, obwohl sie den Richtlinien entsprechen. Damit hintertreibt diese Person den Sinn von wikiquote. Es ist dieses grobe Fehlverhalten, welches anderen usern die Mitarbeit verleidet. Was womöglich in Interesse besagter Person liegt. Sofern Dritte dies als zutiefst verachtenswertes Fehlverhalten werten würden, so wüßte ich nicht, wie dies valide zu entkräften wäre. --Logos^2 (Diskussion) 15:24, 17. Mai 2019 (CEST)