Laterne

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Ein geistreicher Mann ist verloren, wenn er nicht auch ein Mann von energischem Charakter ist. Hat man die Laterne des Diogenes, so muss man auch des Diogenes Stock haben." - Nicolas-Sébastien de Chamfort, Maximen und Gedanken, Nr. 277
  • "Jeder, der eine Laterne oder Leuchte trägt, ist gezwungen, sein Lichtchen unter dem Mantel zu verbergen, aus Furcht, von den Blinden totgeschlagen zu werden" - Friedrich Melchior Grimm, Aufklärerlos. In: Paris zündet die Lichter an. Literarische Korrespondenz. Aus dem Französischen von Herbert Kühn (1895-1980). Leipzig: Dieterich, 1977. S. 285
  • "Für eine magische Laterne ist diese ganze Welt zu halten, // In welche wir voll Schwindel leben. // Die Sonne hängt darin als Lampe, die Bilder aber und Gestallten // Sind wir, die dran vorüberschweben." - Omar Khayyam, Robâîyât-e-Khayyâm (Übs. von Adolf Friedrich von Schack)
  • "Wer Gott aufgibt, der löscht die Sonne aus, um mit einer Laterne weiterzuwandeln." - Christian Morgenstern, Stufen

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

  • "Es ist nicht notwendig, die Laterne eines anderen auszublasen, damit die eigene heller scheine." - Aus Afrika, Sprichwort auf Swahili

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Lampe, Licht
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Laterne.
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Laterne.