Mönch von Salzburg

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mönch von Salzburg (*um 1350)[Bearbeiten]

spätmittelalterlicher Lyriker

Überprüft[Bearbeiten]

  • "Denn die Sehnsucht nach dir hält mich gefangen, bis du mich aus meiner Einsamkeit erlöst." - Das Nachthorn
  • "Dich, liebste Freundin, anzusehen, genügt mir, um glücklich zu sein." - Das Taghorn
  • "Ein Mittagsschlaf im Sommer tut gut, wenn einer ohne Sorgen bei der Magd auf dem Stroh liegen kann. Das bereitet Vergnügen." - Das Kuhhorn
  • "Süße Träume wecken meine Begierde." - Das Nachthorn
  • "Wach ganz leise und behutsam auf, liebste Freundin! Blinzle durch deine Wimpern und sieh, wie sich das dunkle Grau zwischen den Sternen hellblau verfärbt." - Das Taghorn