Martin Heidegger

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Martin Heidegger (1889-1976)[Bearbeiten]

deutscher Philosoph

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Der Mensch ist der Nachbar des Seins." – Brief über den "Humanismus" (1946), in: Wegmarken, Frankfurt/M: Klostermann 2004
  • "Der Mensch ist nicht der Herr des Seienden. Der Mensch ist der Hirt des Seins." - Brief über den "Humanismus" (1946), in: Wegmarken, Frankfurt/M: Klostermann 2004
  • "Die genannte Frage [nach dem Sinn von Sein] ist heute in Vergessenheit gekommen..." – Sein und Zeit, 1927, S. 2.
  • "Die Sprache ist das Haus des Seins." – Über den Humanismus. Frankfurt a.M.: Klostermann, 1949. S. 5.
  • "Die Wissenschaft denkt nicht." – Was heißt Denken? 4. Aufl. Tübingen: Niemeyer 1984, S. 4 (Abdruck der Vorlesungen unter diesem Titel WS 1951/52 u. SS 1952, Zitat in erster Vorlesung); übernommen in den Vortrag: Was heißt Denken? in: Vorträge und Aufsätze, Pfullingen: Neske 1954, S. 129–143, hier: S. 133; zuerst im Mai 1952 als Vortrag im Bayerischen Rundfunk gesprochen; gedruckt in der Zeitschrift "Merkur", 6. Jg. 1952, S. 601 ff.
  • "Die Frage nach dem Sinn von Sein soll gestellt werden." – Sein und Zeit, 1927, S. 5.
  • "Nicht Lehrsätze und 'Ideen' seien die Regeln eures Seins. Der Führer selbst und allein ist die heutige und künftige Wirklichkeit und ihr Gesetz." – Aufruf an die Deutschen Studenten [Rede], in: Bernd Martin (Hrsg.), Martin Heidegger und das „Dritte Reich“. Ein Kompendium, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1989
  • "Sprache ist lichtend-verbergende Ankunft des Seins selbst." – Brief über den "Humanismus" (1946), in: Wegmarken, Frankfurt/M: Klostermann 2004
  • "Warum ist überhaupt Seiendes und nicht vielmehr Nichts? Das ist die Frage." – Einführung in die Metaphysik (1935), Tübingen: Nieymeyer 1998
  • "Aus dem Spiegel-Spiel des Gerings des Ringes ereignet sich das Dingen des Dinges." – Das Ding, zit. nach Hans Joachim Störig: Kleine Weltgeschichte der Philosophie, Stuttgart: Kohlhammer 1970, S. 442
  • "Das Gewissen redet einzig und ständig im Modus des Schweigens." – "Sein und Zeit, § 56"

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Martin Heidegger.