Schmutz

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zitate[Bearbeiten]

  • "Männliche Sexualität gilt als schmutzig, und die weibliche wird gleich ganz verboten - damit machen wir uns alle fertig." - Ariadne von Schirach, Stern Nr.12/2008 vom 13. März 2008, S. 204
  • "Nur wer beherzt und bescheiden die ganze Not und Armseligkeit der Vielen, ihre Freuden und Gefahren mitträgt, Hunger und Durst, Frost und Schlaflosigkeit, Schmutz und Ungeziefer, Gefahr und Krankheit leidet, nur dem erschließt das Volk seine heimlichen Kammern, seine Rumpelkammern und seine Schatzkammern." - Walter Flex, Der Wanderer zwischen beiden Welten
  • "Wer hortet, was vergänglich ist // gräbt seine Seel in Dreck und Mist." Sebastian Brant, Das Narrenschiff, Leipzig 1958, Ins Hochdeutsche übertragen von Margot Richter, S. 21
  • "Wer nicht durch den Schmutz waten kann, wird nie eine Schlacht gewinnen." - August Julius Langbehn, Rembrandt als Erzieher
  • "Wer richtig saubermacht, findet auch Schmutz." - Stefan Schumacher, über Dopingkontrollen, Stuttgarter Zeitung Nr. 184/2008 vom 8. August 2008, S. 30

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Dreck
Wikiquote
Gegenbegriff: Reinheit, Sauberkeit
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Schmutz.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Schmutz.