Schlaflosigkeit

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zitate[Bearbeiten]

  • "30 Minuten nach Spielschluss werden schon wieder Karten gespielt und Sprüche geklopft. Die Spieler essen Scampis und ich habe eine schlaflose Nacht." - Uli Hoeneß, 7. Februar 2002, zur Berufsauffassung der Spieler am Tag nach der 1:2-Niederlage beim FC St. Pauli, 21. Spieltag, Saison 2001/02, RP online, 5. Mai 2002, rp-online.de
  • "Denn schlaflos ist ja der Kranken Schlaf // Und lauscht und sieht alles." - Sophokles, Philoktet (Chor)
  • "Man muss schlaflose Nächte haben, um etwas von dem Geheimnis der großen Stille um Mitternacht zu wissen." - Ferdinand Ebner, Schriften, Bd. 1
  • "Nur wer beherzt und bescheiden die ganze Not und Armseligkeit der Vielen, ihre Freuden und Gefahren mitträgt, Hunger und Durst, Frost und Schlaflosigkeit, Schmutz und Ungeziefer, Gefahr und Krankheit leidet, nur dem erschließt das Volk seine heimlichen Kammern, seine Rumpelkammern und seine Schatzkammern." - Walter Flex, Der Wanderer zwischen beiden Welten
  • "Und wenn mich einer fragt, wie denn das mit den Schulden ist, dann sag ich ihm das, was ich immer wieder sage: Dass mir ein paar Milliarden mehr Schulden weniger schlaflose Nächte bereiten als ein paar hunderttausend Arbeitslose mehr bereiten würden." - Bruno Kreisky (SPÖ). Video: Kreisky: Die moralische Antwort. youtube. Zitiert in "Die Presse", Print-Ausgabe, 22.01.2011

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Gegenbegriff: Schlaf
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Schlaflosigkeit.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Schlaflosigkeit.