Vakuum

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Aus dem Gesagten nun ist ersichtlich, dass es weder abgesondert ein Leeres gibt, noch schlechthin." - Aristoteles, Physik, 4. Buch, 9. Kapitel, letzter Absatz - Oft zitiert als Artitoteles These von der Unmöglichkeit leeren Raums, bzw. des "horror vacui".
  • "Dagegen lehrte nun Leukippos und sein Schüler Demokritos, Elemente seien das Volle und das Leere[1]; […] diese sind also nach ihnen die Ursachen des Seienden im Sinne der Materie. […] Die Frage nach der Bewegung aber, woher und wo sie an die Dinge kommt, haben auch sie, ganz ähnlich wie die anderen, ohne sich über sie den Kopf zu zerbrechen, beiseite liegen lassen." - Aristoteles: Metaphysik, Erste Abteilung, Einleitung, II. Die Lehre on den Prinzipien bei den Früheren, A: Die älteren Philosophen, letzter Absatz.
  • "Der Mann machte sehr viel Wind. … O nein! wenn es noch Wind gewesen wäre, es war aber mehr ein wehendes Vakuum." - Georg Christoph Lichtenberg, Sudelbücher, J 166
  • "Die moderne, jeden Tag experimentell bestätigte Vorstellung des Raumvakuums ist ein relativistischer Äther. Wir nennen ihn nur nicht so, weil das Tabu ist." - Robert B. Laughlin: Abschied von der Weltformel, Seite 184
  • "Die Natur vermeidet das Vakuum." - François Rabelais, Gargantua und Pantagruel
  • "Ich hatte einen Slogan: ‚Das Vakuum ist leer. Es wiegt nichts, weil es dort nichts gibt.‘"
    • Original engl.: "I had a slogan. The vacum is empty. It weighs nothing because there's nothing there. - Richard Feynman zitiert in: Frank Wilczek: Fantastic realities : 49 mind journeys and a trip to Stockholm - Singapore : World Scientific, 2006, - ISBN 981-256-655-4 (pbk.) - ch. "The Persistence of Ether", p. 297
  • "In der Liebe gibt es, wie in der Natur, kein Vakuum. Dort, wo der eine zurückweicht, muß der andere vor, soweit er kann. Je stärker zwei Menschen einander lieben, desto tödlicher geraten sie aneinander. Die Erfüllung der Liebesbeziehung, nach der wir uns alle so sehnen, sie liegt immer erst nach diesem Krieg; sie ist der beglückende, der ach so seltene Waffenstillstand." - Georg Stefan Troller, Pariser Gespräche
  • "Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome und leeren Raum[1]." - Galen über Demokrit; zitiert nach Wilhelm Capelle: Die Vorsokratiker, Kröner 1935, S. 135

Bemerkungen[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Mit Leere meint Demokrit den materiell leeren (Welt-)Raum zwischen den Elementarteilchen der Atome und den Himmelskörpern.

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Leere
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Vakuum.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Vakuum.