Wikiquote:Löschkandidaten/September 2008

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Franz Josef Jung (gelöscht)[Bearbeiten]

Das einzige Zitat ist nur bei bundeswehr.de und beim BMVG aufgeführt, also nicht verbreitet, wie bei WQ:RK gefordert, vgl. google. --Hei ber 20:48, 1. Sep. 2008 (CEST)

löschen -- Paulis 20:22, 22. Sep. 2008 (CEST)
ohne Einspruch --Histo 21:36, 3. Nov. 2008 (CET)

Valerio Moser (gelöscht)[Bearbeiten]

Autor unrelevant (kein Wp-Artikel), keine Verbreitung der Zitate. Sieht mir eher wie Selbstdarstellung aus. --Paulis 19:23, 2. Sep. 2008 (CEST)

Erschien mir schnelllöschfähig, WQ:WWNI --Histo 22:18, 2. Sep. 2008 (CEST)

Matsuo Bashō (erledigt, bleibt)[Bearbeiten]

Nino Barbieri war einer von uns WQ-Benutzern. Er ist ja leider verstoben. Sind solche Quellen wie die angegebene zulässig? War NB ein Autor/Übersetzer/Japanologe? Ich bin eigentlich für Löschung der Seite, da mir das alles sehr zweifelhaft erscheint. Was werden andere Basho-Übersetzer sagen, die möglicherweise das Urheberrecht für die deutschen Übersetzungen haben?? Soll die Witwe von Herrn Barbieri kontaktiert werden? --Toledo 17:52, 3. Sep. 2008 (CEST)

Übersetzer die das Urheberrecht für die dt. Übersetzungen inne haben, sowas gibt es nicht. --Tets 10:38, 4. Sep. 2008 (CEST)
Aber hallo, natürlich gibt es die. Beispiel: Die deutsche Übersetzerin von Bob Geldofs Autobiographie IS THAT IT ist Clara Drechsler. Frau Drechsler muß immer genannt werden, wenn aus der deutschen Ausgabe von Geldofs Werk zitiert wird. Frau Drechsler ist die sogenannte "autorisierte Übersetzerin". Sie und der deutsche Verlag, bei dem die Übersetzung verlegt wurde, besitzen die Urheberschaft am deutschen Text der Autobiografie. --Toledo 12:20, 4. Sep. 2008 (CEST)
Ist ein ganz anderer Fall. Weil noch ein Copyright auf die Autobiographie besteht, wie du schon selbst anmerktest, müssen Übersetzungen beim Rechteinhaber autorisiert werden. Hier handelt es sich aber um eine seit hunderten Jahren tote Person, ihr Werk ist gemeinfrei, unter der Annahme, dass hier gemeinfreie Texte übersetzt wurden, ist so eine Übersetzung schon rechtens. Werden ja nirgendwo Rechte verletzt. --Tets 13:15, 4. Sep. 2008 (CEST)
Größere Problematik stellt für mich dar, dass keine Quellen angegeben sind. --Tets 13:18, 4. Sep. 2008 (CEST)
Hmmm, und wenn es doch irgendwo im deutschsprachigen Raum einen Verlag gibt, der einst einen Übersetzer damit beauftragte, autorisiert aus dem Japanischen zu übersetzen?? Und nimm an, der Übersetzer lebt noch oder ist erst nach 1938 verstorben?? Was dann? Dann hätten wir doch ein Urheberrechtsproblem. --Toledo 13:20, 4. Sep. 2008 (CEST)
Wenn ich jetzt als erster Voltaire ins deutsche übersetze, darf niemand anders mehr Voltaire ins deutsche übersetzen? Der Gedankengang alleine ist schon absurd. Nur ein Rechteinhaber kann autorisieren, die texte sind aber gemeinfrei, da gibt es keinen Rechteinhaber mehr... auch wenn ein dt. verlag irgendwem beauftragt die texte zu übersetzen, steht es weiterhin jedem offen, die originalen, gemeinfreien texte zu übersetzen, der verlag besitzt ja keine Rechte auf den Urtext, nur auf seine eigene Übersetzung. --Tets 13:25, 4. Sep. 2008 (CEST)
Kein Löschgrund ersichtlich --Histo 21:03, 4. Sep. 2008 (CEST)

Nino hat hier eine ganze Reihe von Übersetzungen vorgelegt, an deren Qualität nie Zweifel aufgekommen sind. Es wurde auch nicht festgestellt, dass er andere Übersetzungen plagiiert hätte. Ansonsten verhält es sich so wie Tets schrieb: Bei gemeinfreien Texten darf jeder übersetzen, wie es ihm gefällt. --Histo 21:03, 4. Sep. 2008 (CEST)

Hans-Lothar Domröse (erledigt, bleibt)[Bearbeiten]

rein aktuelle Äußerung, Autor ohne WP-Artikel; zudem Widergänger. Löschen. --Toledo 20:50, 3. Sep. 2008 (CEST)}}

Umgewandelter SLA, den ich abgelehnt hatte, wurde dennoch durch Histo gelöscht und erneut eingestellt und erneut mit SLA versehen. Ich halte hier eine Löschdiskussion für angebracht. --Hei ber 21:22, 3. Sep. 2008 (CEST)
Bezogen auf den Antrag der sofortigen Löschung des Beitrages über "Hans-Lothar Domröse".
--> "rein aktuelle Äußerung, Autor ohne WP-Artikel; zudem Widergänger --Toledo 20:50, 3. Sep. 2008 (CEST)
Hiermit wird keine Darstellung "für politische Ansichten" Nr. 15 genutzt. Weiterhin sollte das kein großes Manko darstellen, wenn kein Wikipedia-Artikel unter diesem Nick verfasst worden ist. In WP wird ein anderer Nutzername von mir genutzt.
"Rein aktuelle Äußerung[en]" können auch als Zitate in Zeitungsartikeln enden, was hier der Fall ist.
Zusätzlich handelt es sich bei der Dpa (Deutsche Presse Agenetur), wie auch bei Reuters, United Press International, Interfax usw., um seriöse Nachrichtenagenturen. Es wurden ausnahmsweise sogar zwei Quellen für das Zitat angeführt und bei beiden wurde auf Basis der Aussage der Artikel verfasst. Sieht man sich die Erscheinungsdaten genauer an, dann liegen da mehr als 9 Monate dazwischen.
Das Problem is also anscheinend die aktuelle Äußerung, wo genau liegt deiner Meinung nach des Manko?
--Okeanos 22:38, 3. Sep. 2008 (CEST)
Hab' ich doch oben bereits erläutert. Das Zitat ist nur tagesaktuell. In (meinetwegen) zehn Jahren ist es inhaltlich wertlos. --Toledo 22:53, 3. Sep. 2008 (CEST)
Ich bin für ein behalten des Artikels. Zwar existiert kein Artikel bei Wikipedia, als Generalmajor (vgl. [1]) erreicht er jedoch die Relevanzkriterien der Wikipedia. Die Äußerung wurde - wohl über dpa o. ä. verbreitet, vielfach in den Medien zitiert: Financial Times Deutschland, Naumburger Tageblatt, Remscheider General-Anzeiger, Mitteldeutsche Zeitung. Bei der Mopo habe ich das Zitat nicht mehr gefunden. --Hei ber 22:52, 3. Sep. 2008 (CEST)
Die Tatsache, daß das Zitat bei der Mopo bereits jetzt nicht mehr geführt wird, ist Merkmal für ausschließliche Tagesaktualität. Das Zitat hat keinen bleibenden Wert. --Toledo 22:55, 3. Sep. 2008 (CEST)
  • Löschen 1. Wenn er relevant ist, dann ist zumutbar, erst einmal den Wikipedia-Artikel anzulegen. Unsere Richtlinien sprechen aus gutem Grund nicht davon, dass potentiell relevante Personen hier vertreten sein dürfen. Der Wikipedia-Artikel ist nach meiner Auffassung zentral, um die Person einordnen zu können. Wenn wir ein Partner-Projekt wie die WP haben, sollten wir uns auch in angemessener Weise damit verknüpfen. 2. Bereits in einem Jahr könnte das Zitat niemanden mehr interessieren. Auch wenn bestimmte tagesaktuelle Äußerungen von einer Vielzahl aktueller Quellen verbreitet werden, erfüllen sie nicht notwendigerweise das Kriterium: Zitate in Wikiquote sollen einen Gedanken oder eine Erkenntnis prägnant auf einen Punkt bringen.. Hier ist das Zitat ohne den aktuellen Kontext nicht verständlich. Wir können nicht nach reiner Verbreitung gehen, das spült notwendigerweise jede beliebige Äußerung, die über eine Nachrichtenagentur (insbesondere DPA) verbreitet wird nach Wikiquote - unabhängig von der Qualität des Zitats. Die Position von Hei ber ist völlig inakzeptabel und setzt die mühsam erarbeiteten Qualitätsstandards zur Disposition. Konsequent angewandt, wird Wikiquote dank Hei bers Position völlig zugemüllt --Histo 21:20, 4. Sep. 2008 (CEST)
Wikipedia-Artikel liegt vor. --Hei ber 05:41, 24. Sep. 2008 (CEST)

Die Argumentation des Einstellers und von Hei ber erinnert mich an das Vorgehen, das Gewicht eines Zitats nach der Verbreitung in ein und demselben Buch zu messen. Man nimmt verschiedene Exemplare der gleichen Ausgabe und stellt erstaunt fest, dass in allen das gleiche steht und nachdem man 20 oder 30 exakt identische Belege gefunden hat, gewinnt man daraus ein Maß für die Verbreitung. Ich kann nicht aufklären, wieso die beiden Quellen sich um 9 Monate unterscheiden. Fakt ist aber: das Zitat stammt aus ein und demselben Interview. Es ist nicht außerhalb dieses Kontextes rezipiert worden, also nicht verbreitet. Wenn also irgendeine beliebige relevante Pappnase irgendetwas Beliebiges in irgendeinem Interview sagt, das von der DPA aufgegriffen wird, müssen wir diesen Müll nehmen. Ich habe den Artikel entsprechend ergänzt, denn Domröse hat natürlich in dem Interview noch mehr gesagt ... --Histo 21:36, 4. Sep. 2008 (CEST)

Es fiel mir schwer, sachlich zu bleiben, denn ich finde es nicht gut, dass hier ein Menetekel an die Wand gemalt wird, auch noch mit meiner Persön verknüpft. Gegen das dpa-Argument, das durchaus berücksichtigenswert ist, kann ich nur einwenden, dass immerhin mehrere Redaktionen diese dpa-Meldung für wichtig genug genommen haben, sie zu veröffentlichen. Dies wird keineswegs mit allen dpa-Meldungen gemacht. Auch wurde hier ein bereits geäußertes Zitat erneut zitiert, dies belegt die Relevanz des Zitates auch über den Zeitpunkt der ersten Äußerung hinaus. Der Zeitungs Artikel handelt ja nicht mehr nur noch über das Interview, sondern über die geänderte Wahrnehmung der Sicherheitslage in Afghanistan, die durch die Zitate illustriert wird. Der Buchvergleich hinkt also. Ob wir "den Müll" nehmen "müssen" ist hier in der Löschdiskussion zu entscheiden und ich arbeitete wesentlich lieber mit, wenn dies ohne persönliche Vorhaltungen geschähe. Was die beiden anderen Zitate betrifft, so können sie meinethalben aus dem Artikel entfernt werden, dies ist jedoch unabhängig von der Löschdiskussion. Der Artikel wäre nur zu löschen, wenn alle Zitate nicht behaltenswert sind. Das Zitat Die Taliban denken nach, um uns zu treffen. Schlagen können sie uns nicht." halte ich jedoch auch nach einer inhaltlichen Betrachtung - die ich ungern vornehme - für relevant, da es recht gut die neue Ausrichtung des Einsatzes in Afghanistan in ihrer Öffentlichkeitswirkung begleitet - von der Wiederaufbauhilfe zum Kampfeinsatz. --Hei ber 21:19, 24. Sep. 2008 (CEST)
Vorschlag

Ich schlage vor, diesen Löschantrag auszusetzen und an anderer Stelle in eine Diskussion einzutreten, wie weit oder eng der Begriff "tagesaktuell" zu fassen sei. Womöglich finden wir ja einen geeigneten Konsens.--Hei ber 21:58, 31. Okt. 2008 (CET)

Zitate nach einem Jahr noch immer bei Google mit gut 800 Treffern zu finden.
bleibt --WIKImaniac 16:17, 15. Jan. 2009 (CET)

Thomas Godoj (behalten)[Bearbeiten]

War ausgeführter SLA, wurde von mir wiederhergestellt, da ich keinen Unterschied zum Fall Domröse sehe.

Anders als beim Domröse-Zitat gilt hier:

  • "Zitate in Wikiquote sollen einen Gedanken oder eine Erkenntnis prägnant auf einen Punkt bringen." Das Zitat thematisiert in eingängiger allgemeinverbindlicher Form den unaufhebbaren Hiatus zwischen Planung und Kontingenz
  • Die Person hat einen WP-Artikel.
  • Das Zitat ist in unterschiedlichen Medien verbreitet.

Domröse ist hui, Godoj ist pfui? --Histo 13:30, 5. Sep. 2008 (CEST)

Löschen. Oder andere Zitate von TG einstellen, die mehr Substanz haben. --Toledo 13:58, 5. Sep. 2008 (CEST)
Gewisse Medienverbreitung ist vorhanden, kein Politiker, für den erhöhte Anforderungen 
bestehen und - hier kommt der Geschmack in's Spiel - eine durchaus philosophische Weltbetrachtung.
Behalten. --Hei ber 05:45, 24. Sep. 2008 (CEST)

Zuletzt (gelöscht)[Bearbeiten]

Löschen. Adverbien - und ganz besonders Zeitadverbien - sind sehr ungünstig als Lemmaname. Wir sollten uns auf Substantive und substantivierte Adjektive konzentrieren. Alles andere sprengt den Rahmen von WQ. Der Artikel ist völlig überflüssig. Was kommt als nächstes? - Ein Lemma mit Namen "Und"??? --Toledo 12:24, 5. Sep. 2008 (CEST)

Prinzipiell habe ich nichts gegen Adverbien als Lemma - aber es sollte dann auch Zitate enthalten, die sich mit dem

Begriff "zuletzt" befassen. Dies scheint mir für die Zitate im Artikel hier nicht gegeben (ist auch bei einem Adverb nicht so einfach.

Daher gelöscht --Hei ber 21:53, 31. Okt. 2008 (CET)

Ina Seidel (gelöscht)[Bearbeiten]

Unzulängliche QA, keine Verbreitung, siehe Disku des Artikels --Histo 21:33, 5. Sep. 2008 (CEST)

Wenn andere Zitate von IS eingefügt werden, deren Quellen besser sind, deren Verbreitung besser ist usw., dann ist gegen einen Artikel über Ina Seidel natürlich absolut nix einzuwenden. Allerdings bin ich einer Meinung mit Histo; wenn das magere Zeugs tatsächlich alles sein sollte, was von Ina Seidel zu vermelden ist, dann löschen - leider. --Toledo 20:09, 6. Sep. 2008 (CEST)
löschen. -- Paulis 20:36, 22. Sep. 2008 (CEST)
Gemäß der Argumente der Löschdiskussion gelöscht. --Hei ber 05:48, 24. Sep. 2008 (CEST)

Deutsche Bestie (erledigt, bleibt)[Bearbeiten]

Völlig überflüssiger Themenartikel. Löschen. Alle Zitate mit Quelle können problemlos beim Artikel "Deutsch" eingefügt werden. --Toledo 10:04, 7. Sep. 2008 (CEST)

feststehender, historischer Begriff
bleibt --WIKImaniac 16:37, 15. Jan. 2009 (CET)

Unbekannter Autor (gelöscht)[Bearbeiten]

Ich halte den Artikel mit den paar Sachen die da jetzt noch dastehen für entbehrlich. Ev. könnten das Goethe- und Brecht-fälschlich zugeschriebene in die Autorenartikel, der Rest könnte mE gelöscht werden. -- Paulis 23:21, 9. Sep. 2008 (CEST)

gelöscht --Histo 19:41, 21. Sep. 2008 (CEST)

Klaus Ernst (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Rein tagespolitische Äußerung, die möglicherweise aktuell in diversen Presseorganen nachweisbar sein mag, aber nicht über den Tag hinaus von Bedeutung ist. Siehe dazu auch FZW --Histo 15:24, 15. Sep. 2008 (CEST)

Löschen. --Toledo 20:13, 15. Sep. 2008 (CEST)
Formal seit ihr zwei natürlich im Recht, dass das derzeit einzige Zitat von Klaus Ernst rein tagesaktuelle Relavanz hat. Allerdings möchte ich meinem Gemüt an dieser Stelle mal Luft lassen, dass Ernst auf den Punkt gebracht hat, was sehr viele Linkswähler über Schmidts (siehe auch Zitate unter "Bezug auf ...") Vergleich von Oskar Lafontaine mit dem rechtsextremistischen Populisten Le Pen gedacht haben. Von mir gibt es ein symbolisches "Behalten" Ich würde mich freuen, 8 Tage Zeit zu bekommen, um populärere, unpolitischere (?) Zitate von Klaus Ernst zu recherchieren. Danke. --Terraforming 10:01, 21. Sep. 2008 (CEST)
Die beiden zugefügten Zitate waren - im Gegensatz zum ersten Zitat, dass in unzähligen Zeitungen verbreitet wurde - nicht sonderlich verbreitet. Ich habe sie daher gemäß WQ:RK wieder entfernt. Ich plädiere für ein behalten des Artikels, das das Zitat in wirklich vielen Zeitungen veröffentlicht wurde und damit sich auch über den Tag hinaus wirken wird. --Hei ber 21:27, 24. Sep. 2008 (CEST)
im Sinne des LA, gelöscht --WIKImaniac 17:05, 15. Jan. 2009 (CET)

Roland Dorgelès (gelöscht)[Bearbeiten]

Auch nach Bausteinsetzung "Fehlende Quellenangaben" keine Quellen nachgetragen, Google findet ebenfalls nichts. --Hei ber 22:04, 28. Sep. 2008 (CEST)

Weg mit!! --Toledo 13:35, 2. Okt. 2008 (CEST)
Kein Einspruch ersichtlich --Histo 21:38, 3. Nov. 2008 (CET)

Roberto Calderoli (erledigt, schnellgelöscht)[Bearbeiten]

Zitatauswahl zu einseitig. Neutralität sehr gefährdet. Löschen. --Toledo 21:26, 16. Sep. 2008 (CEST)

Verstehe ich gar nicht - dies sind die Zitate mit denen Calderoli am meisten Aufsehen erregt hat! -siehe hierzu bitte auch das italienische Wikiquote. Um Deinem Gedanken zu folgen müsste ich irgendwelche unpolitischen Zitate heraussuchen, die nicht im Geringsten relevant wären. Und wo bitte ist hier die Neutralität gefährdet wenn die Zitate nunmal von Calderoli stammen und diese sein politisches Handeln beschreiben? Um Dir zu folgen müssten Zitate von Adolf Hitler 50% antisemitisch und 50% judenfreundlich sein... Ansonsten hilft vielleicht die Lektüre des Artikels in der wikipedia (der übrigens bis auf die Zitate nicht von mir stammt)! Gruß --Janurah
Nebenfrage: Warum löschen und nicht Baustein "Neutralität"? Wäre das nicht eher gemäß der Norm? --Janurah 11:32, 17. Sep. 2008 (CEST)
Nachtrag: Folgerichtig müsste beispielsweise auch der Artikel Jörg Haider gelöscht werden... Aber vielleicht hat noch jemand anderes eine Meinung hierzu?--Janurah 11:58, 17. Sep. 2008 (CEST)
Der einzig klar benannte Fakt, der als Regelverstoß gegen den Neutralen Standpunkt benannt wird, ist ein "Straftatbestand" (gemäß dt. Rechtssprechung) insbesondere der Volksverhetzung. Roberto Calderolis Kommentare entsprechen in klassischer Weise der Volksverhetzung und dem Vokabular der rechtsextremistischen Szene, weswegen ich für eine Löschung plädiere. --Terraforming 16:18, 20. Sep. 2008 (CEST)
Behalten, kann Janurah nur zustimmen; die Auswahl der Zitate ist m. E. repräsentativ; natürlich steht es jedem Benutzer hier frei, die Liste durch weitere aussagekräftige Zitate dieses sicherlich umstrittenen italienischen Ministers zu ergänzen. - --Lucarelli 22:27, 17. Sep. 2008 (CEST)
Aufgrund eklatanter Persönlichkeitsrechtsverletzungen schnellgelöscht --Histo 03:17, 21. Sep. 2008 (CEST)

Worin besteht die Persönlichkeitsrechtsverletzung? --Janurah 17:32, 21. Sep. 2008 (CEST)

Das habe ich auf meiner Disku erklärt. Die Löschung hier ist abgeschlossen --Histo 19:31, 21. Sep. 2008 (CEST)

Wolfgang Nešković (gelöscht)[Bearbeiten]

Das einzige Zitat hat nur tagesaktuellen Wert. Löschen. --Toledo 21:29, 16. Sep. 2008 (CEST)

und ohne Verbreitung. löschen. -- Paulis 20:33, 22. Sep. 2008 (CEST)
Zitat ist nur tagesaktuell, das scheint z.Zeit. die "tagesaktuelle" Begründung bei den neuesten Löschdiskussionen anzuführen. Wem macht denn das hier überhaupt noch Spaß bei WQ in Zukunft mitzumachen? Das sind doch keine Löschdiskussionen, wenn gleich im Anfang mit löschen - Markierungen gearbeitet wird. Es zeigt auch im höchsten Maß wie unfähig die derzeitigen Admins hier WQ repräsentieren. Wenn ihr hier also 'nen Privatclub haben wollt, dann macht nur weiter so. Es kristalliesiert sich mal wieder total dogmatisches Verhalten heraus...traurig, traurig.....und es fing ALLES mal so gut an!--Barplixs 10:58, 23. Sep. 2008 (CEST)
Achwas, entweder es gibt Regeln, die eingehalten werden oder es gibt keine. Es hat im FZW keinen Widerspruch gegeben, dass tagesaktuelle Zitate nicht aufgenommen werden, auch von dir nicht. Übrigens hat ein User den LA gestellt und kein Admin und mit deinen Zeilen hättest du dich mit überzeugender Begründung fürs Behalten aussprechen können - und du hast die Möglichkeit diesen Artikel insoweit zu verbessern, dass er erhaltenswert wird. Was mich vielmehr langsam an einen Privatclub glauben läßt, ist, dass hier Zitate mit QA unter fadenscheinigen bzw. ohne Begründungen gelöscht werden - das finde ich wieder traurig... -- Paulis 11:26, 23. Sep. 2008 (CEST)
Es geht ja nicht unbedingt um die Infragestellung der/aller Regeln. Es hat einfach keinen Zweck mit euch zu diskutieren, weil ihr nur noch Regelwerke im Kopf habt. Ausserdem kann man Regeln, die man selbst aufgestellt hat, auch mal (kritischer) hinterfragen ob sie insgesamt auf Dauer förderlich sind.--Barplixs 15:06, 23. Sep. 2008 (CEST)

Ich weise die Vorwürfe von Barplix zurück. Der geeignete Ort, die Frage tagesaktueller Zitate zu diskutieren, ist

Dort ist von einer Diskussion nichts zu finden. Wenn einem eine Regel hier nicht passt, kann er Argumente vorbringen. Emotionale Anwürfe ("Privatclub") sind dagegen absolut nicht hilfreich. Tagesaktuell bei einem Zitat von 1995 wäre für mich der falsche Begriff. Es war damals tagesaktuell, wurde in einem Buch aufgegriffen, hat aber ersichtlich keine weitere Lebenskraft aufgebracht. Es ist nur "gut gesagt" bzw. "pointiert gesagt", aber nicht verbreitet (wie unendlich viele andere Zitate hier). Von mir aus müsste es nicht zwingend gelöscht werden, aber wenn es um tagesaktuelle Kontroversen geht, sollten nur ganz herausragende Zitate berücksichtigt werden --Histo 16:03, 23. Sep. 2008 (CEST)

Gelöscht gemäß der vorgetragenen Argumente bezüglich der Verbreitung. In der Tat keine Verbreitung über das zititerte Buch hinaus nachgewiesen. Zu Barplixs Hinweis: Über die Relevanzkriterien für Politiker wurde lange und an verschiedenen Stellen diskutiert, vgl. die Diskussionsseite auf Wikiquote:Relevanzkriterien. Es hat sich - gerade nach der Bingobongo-Episode m. E. sehr deutlich gezeigt, dass das Verbreitungskriterium bei Politikern ein gutes Werkzeug ist, um eine ideolische Ausrichtung der Artikel durch manipulative Auswahl von Zitaten zumindest einzuschränken. Insofern bitte ich darum, auf der Diskussionsseite die Argumente zu überprüfen und gern auch zu diskutieren--Hei ber 10:06, 27. Sep. 2008 (CEST)

Kurt Wieländer (gelöscht)[Bearbeiten]

Der angebliche Urheber des Zitats wurde in WP als Fake gelöscht. --87.122.15.59 00:10, 27. Sep. 2008 (CEST)

Nach gestelltem SLA gelöscht.

Es gibt keine Nachweise für die Existenz des Autoren, kein Artikel bei Wikipedia, damit ist nach WQ:PE der Autor nicht relevant im Sinne von Wikiquote. --Hei ber 07:49, 27. Sep. 2008 (CEST)