Zahl

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fibonacci-Zahlen auf einem Bild von Martina Schettina

Zitate[Bearbeiten]

  • "Die Geburt der Schönheit aus dem Geiste der Zahlen ist die Lehre der Griechen. Die mathemagischen Bilder von Martina Schettina sind ein schöner Beweis.“ - Peter Weibel zur Ausstellung Martina Schettina: Mathemagische Bilder - Von Pythagoras bis Hilbert 2011, zitiert in Vernissage, Magazin für aktuelles Ausstellungsgeschehen No. 302, Dez 2011 S. 52.
  • "Die ganzen Zahlen hat der liebe Gott gemacht, alles andere ist Menschenwerk." - Leopold Kronecker, aus einem Vortrag bei der Berliner Naturforscher-Versammlung 1886, zitiert nach H. Weber: Leopold Kronecker, in: Jahresbericht der Deutschen Mathematiker-Vereinigung 2, 1893, S. 19
  • "Die Starre der Zahlen ist es, welche die Exaktheit des arithmetischen Gesetzes garantiert, und so die Mathematik unter allen Wissenschaften auszeichnet." - Rudolf Taschner, Rechnen mit Gott und der Welt, Verlag Ecowin Salzburg 2009, ISBN 978-3-902404-78-7, S. 52
  • "Erkenntnisspendend ist die Natur der Zahl und führend und lehrend für jeden in jedem, was ihm zweifelhaft und unbekannt ist." - Pythagoras, zitiert in Oskar Becker: Das mathematische Denken der Antike, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1957, S. 12
  • "Immer und immer wieder bitte ich: weniger Zahlen, dafür gescheitere." - Lenin, 1921, zitiert nach Brand Eins, Heft 2, März 2004, S. 56
  • "Leben ist eine Zusammenkunft, zu der immer nur eine begrenzte Zahl auf einmal geladen ist, und nie wird die Einladung wiederholt." - Hans Carossa, Führung und Geleit
  • "Mit den Elementen der optischen Mitteilung - Linie, Fläche, Form und Raum - entführt Martina Schettina den Betrachter ihrer Bilder in die faszinierende geheimnisvolle Welt der Zahlen." - Gabriela Koschatzky in dem Essay:Die Quadratur des Quadrats. Veröffentlicht im Buch: „Martina Schettina:Mathemagische Bilder“, Vernisssage Verlag Brod Media GmbH Wien 2009, ISBN 978-3-200-01743-6, Seite 52 und U4, siehe auch Amazon.de
  • "Nichts in der weiten Welt verdient mehr „tot“ genannt zu werden als die Zahl." - Rudolf Taschner, Rechnen mit Gott und der Welt, Verlag Ecowin Salzburg 2009, ISBN 978-3-902404-78-7, S. 52
  • "Preisend mit viel schönen Reden // Ihrer Länder Wert und Zahl, // Saßen viele deutsche Fürsten // Einst zu Worms im Kaisersaal." - Justinus Kerner, Der reichste Fürst
  • "Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren // Sind Schlüssel aller Kreaturen, // Wenn die so singen, oder küssen // Mehr als die Tiefgelehrten wissen // Wenn sich die Welt ins freie Leben, // Und in die Welt wird zurückbegeben, // Wenn dann sich wieder Licht und Schatten // Zu echter Klarheit wieder gatten // Und man in Märchen und Gedichten // Erkennt die wahren Weltgeschichten, // Dann fliegt vor Einem geheimen Wort // Das ganze verkehrte Wesen fort." - Novalis, Heinrich von Ofterdingen
  • "Zwar hat die menschliche Unvernunft nicht zugenommen. Ruinös angestiegen ist jedoch die Zahl der Unvernünftigen." - Hoimar von Ditfurth, Innenansichten eines Artgenossen, 1989

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Arithmetik, Mathematik
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Zahl.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Zahl.
Commons
Commons führt Medien zu Zahl.