Frankreich

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nationalflagge Frankreichs

Zitate[Bearbeiten]

  • "Champagner ist die Rache Frankreichs an der Menschheit." - Sidney Sheldon, Im Schatten der Götter
  • "Deutschland und Frankreich dürfen diese Motoren-Funktion nicht dazu benutzen, andere vor den Kopf zu stoßen." - Angela Merkel, Interview in der FAZ zur Rolle von Deutschland und Frankreich in der Europäischen Union, 24. Juni 2005
  • "Der König von Frankreich ist der mächtigste Fürst Europas. Er hat keine einzige Goldmine wie sein Nachbar, der König von Spanien; aber er besitzt mehr Reichtümer als jener, weil er sie der Eitelkeit seiner Untertanen entnimmt, die unerschöpflicher als jene Minen ist." - Charles de Montesquieu, Persische Briefe, Nr. 24
  • "Die Unterhaltung als Talent existiert nur in Frankreich." - Madame de Staël, Über Deutschland
  • "Die vielen Menschen in Frankreich und anderswo, die Kontakte zu osteuropäischen Intellektuellen und Künstlern aufrechterhielten, trugen auf eine Weise, die erst noch in vollem Umfang gewürdigt werden muß, zur schließlichen Wiedervereinigung Europas bei." - Fritz Stern
  • "Eine große Zahl Menschen, und zwar nicht die dümmsten und nicht die schlechtesten, haben zu ihrem Erstaunen festgestellt, daß es zwischen Frankreich und Deutschland mehr Verbindendes und Vereinendes als Trennendes und Entzweiendes gibt […]" – Ernst Moritz Mungenast, Der Zauberer Muzot, Andreas Muzot
  • "Es ist schwer, ein Volk zu regieren, das 246 Sorten Käse hat." - Charles de Gaulle über Frankreich
  • (Original Franz.: Comment voulez-vous gouverner un pays qui a deux cent quarante-six variétés de fromage? Ernest Mignon: "Les Mots du Général", 1962)
  • "Frankreich ist wie geistige Nahrung für mich." - Ulrich Wickert, ARD Tagesthemen, 12. November 2003
  • "Ich ließ // Der Puritaner dumpfe Predigtstuben, // Die Heimat hinter mir, in schnellem Lauf // Durchzog ich Frankreich, das gepriesene // Italien mit heißem Wunsche suchend." - Friedrich Schiller: Maria Stuart, 1. Aufzug, 6. Auftritt: Mortimer. Volltext in Wikisource (S. 28)
  • "Ich zweifle nicht daran, dass die großen und folgenreichen Unternehmungen, an denen ich in Frankreich selbst und in den Beziehungen zu anderen Staaten Anteil gehabt habe, später einmal seitens der Historiker, je nach ihrer Denkart und ihrer Neigung, eine ganz verschiedene Beurteilung finden werden." - Ludwig XIV. von Frankreich, Memoiren
  • "In Frankreich gibt es nichts, das ewig ist. Diese Worte sollten aus dem Wörterbuch der Franzosen gestrichen werden." - Napoléon III., nachdem ihm sein Verteidiger mitteilte, er sei zu ´ewiger Haft´ verurteilt, aus: Heinz Rieder, Napoleon III. Abenteurer und Imperator, Casimir Katz Verlag 2006, ISBN 3-938047-16-X, S. 102''
  • "In Frankreich studiert man die Menschen, in Deutschland die Bücher." - Madame de Staël, Über Deutschland

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Franzosen, Französisch, Französische Sprichwörter
Wikiquote
Vergleiche auch: Europa
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Frankreich.
Commons
Commons führt Medien zu Frankreich.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Frankreich.