Bettler

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bettler-Skulptur (Santo Spirito Hospital, Rom)

Zitate[Bearbeiten]

  • "Der Erfinder der Kunst, Bettler zu unterstützen, haben viele ins Elend gebracht." - Menandros, Die Fischerleute
  • "Erinnere dich, dass du ein Schauspieler in einem Drama bist; deine Rolle verdankst du dem Schauspieldirektor. Spiele sie, ob sie nun kurz oder lang ist. Wenn er verlangt, dass du einen Bettler darstellst, so spiele auch diesen angemessen; ein Gleiches gilt für einen Krüppel, einen Herrscher oder einen Durchschnittsmenschen. Denn das allein ist deine Aufgabe: Die dir zugeteilte Rolle gut zu spielen; sie auszuwählen, ist Sache eines anderen." - Epiktet, Handbüchlein der Moral
  • "Wenn die Wollust schreit, // hat das Loch einer Bettlerin so viel Wert // wie das einer Edelfrau." - Giorgio Baffo, aus Poesie, Seite 261
  • "Wenn ich dir was gebe, bettelst du umso mehr. Der Erste, der seine Hand auftut, ist schuld an deiner Gemeinheit, weil er dich zum Faulenzer machte." - Plutarch, Königs- und Feldherrnsprüche / ein Spartaner zu einem Bettler
  • "Wie arm ist der, dessen schwache Weichherzigkeit ihm nicht erlaubt, einen unersättlichen Bettler abzuweisen!" - Georg Forster, Über die Beziehung der Staatskunst auf das Glück der Menschheit. Aus: Werke, Band 3, Leipzig: Insel, [1971]. S. 718
  • "Wir sind Bettler, das ist wahr." - Martin Luther, Letzte geschriebene Worte, 18. Februar 1546
  • "Wo findet sich mehr Gezänk als unter den Bettlern?" - Thomas Morus, Utopia

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

Bibel[Bearbeiten]

  • "Mein Sohn, lebe nicht vom Betteln! Besser sterben, als aufdringlich sein." - Jesus Sirach 40,28 EU

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Armut
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Bettler.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Bettler.