George Sand

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

George Sand (1804-1876)[Bearbeiten]

französische Schriftstellerin
eigentlich Amandine-Aurore-Lucile Dupin de Francueil

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

Unvollständige Quellengabe (Hinweis)

  • "Nach der Liebe ist die Eitelkeit die schönste Leidenschaft des Menschen […] Sie zwingt uns, gut zu sein, aus dem Drang heraus, so zu scheinen." - Lelia, Frankfurt am Main, 5. Auflage, 2002, ISBN 3458324372
  • "Er hat die Frauen nicht verstanden, der erhabene Rousseau [...]. Bei allem seinen guten Willen und seinen guten Absichten hat er aus ihnen nichts zu machen gewußt als untergeordnete Wesen in der Gesellschaft. Er hat ihnen die alte Tradition gelassen, von der er die Männer freisprach; er sah nicht voraus, daß sie desselben Glaubens, derselben Moral bedürfen würden, wie ihre Väter, ihre Gatten und ihre Söhne, daß sie sich erniedrigt finden würden, wenn sie einen anderen Tempel, eine andere Lehre hätten. Während er glaubte, Mütter zu bilden, bildete er nur Ammen. Er nahm den Mutterbusen für die erzeugende Seele. Der spiritualistischste Philosoph des letzten Jahrhunderts war ein Materialist in Bezug auf die Frauen." - Isidora - Tagebuch eines Einsiedlers in Paris, Wigand, Leipzig 1845 S. 42 Deutsch von Dr. L. Meyer.
  • ("Il n'a pas compris les femmes, ce sublime Rousseau [...]. Il n'a pas su, malgré sa bonne volonté et ses bonnes intentions, en faire autre chose que des êtres secondaires dans la société. Il leur a laissé l'ancienne religion dont il affranchissait les hommes; il n'a pas prévu qu'elles auraient besoin de la même foi et de la même morale que leurs pères, leurs époux et leurs fils, et qu'elles se sentiraient avilies d'avoir un autre temple et une autre doctrine. Il a fait des nourrices croyant faire des mères. Il a pris le sein maternel pour l'âme génératrice. Le plus spiritualiste des philosophes du siècle dernier a été matérialiste sur la question des femmes." - p. 33 archive.org)
  • "Er schloss sich ganze Tage in seinem Zimmer ein, lief auf und ab, zerbrach die Federn, wiederholte, änderte einen Takt hundertmal, schrieb ihn und strich ihn ebensooft wieder aus. Er arbeitete sechs Wochen an einer Seite, um sie schließlich so niederzuschreiben, wie er sie im ersten Wurf skizziert hatte." - über Frédéric Chopin, Geschichte meines Lebens, 1865
  • "Traurigkeit ist nicht ungesund - sie hindert uns, abzustumpfen." - Briefe, an Gustave Flaubert
  • "Zweifellos vermag die Politik Großartiges zu schaffen, aber nur das Herz vollbringt Wunder." - Briefe

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu George Sand.
Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von George Sand.