Hildegard von Bingen

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hildegard von Bingen segnend aus Gott

Hildegard von Bingen (1098-1179)[Bearbeiten]

deutsche Heilkundige, Nonne und Mystikerin

Überprüft[Bearbeiten]

  • "Das Herz hat die Eigenschaft des Wissens, die Leber des Gefühls, die Lunge des Blattes (der Veränderlichkeit, Beweglichkeit?), der Mund dient der Vernunft als Weg, ein Sprachrohr für das, was der Mensch vorträgt, und eine Aufnahme der Erfrischungen des Körpers; und er spricht, hört aber nicht, während das Ohr hört, aber nicht spricht." - Die Schöpfung Adams
  • "Der Mensch sollte alle seine Werke zunächst einmal in seinem Herzen erwägen, bevor er sie ausführt." - Welt und Mensch
  • "Die Ewigkeit gleicht einem Rad, das weder Anfang noch Ende hat." - Briefwechsel
  • "Die Gräslein können den Acker nicht begreifen, aus dem sie sprießen." - Wisse die Wege
  • "Drei Pfade hat der Mensch in sich, in denen sich sein Leben tätigt: die Seele, den Leib und die Sinne." - Wisse die Wege
  • "Feuer, Luft, Wasser, Erde sind im Menschen, aus ihnen besteht er. Vom Feuer hat er die Wärme, Atem von der Luft, vom Wasser Blut und von der Erde das Fleisch; in gleicher Weise auch vom Feuer die Sehkraft, von der Luft das Gehör, vom Wasser die Bewegung, von der Erde das Aufrechtgehen." - Therapeutisches Monatsheft, 16. Jahrgang, Juni 1902
  • "Jedes Geschöpf ist mit einem anderen verbunden, und jedes Wesen wird durch ein anderes gehalten." - Welt und Mensch
  • "Jedwede Kreatur hat einen Urtrieb nach liebender Umarmung." - Der Mensch in der Verantwortung
  • "Magen und Blase des Menschen nimmt Alles auf, womit er sich nährt. Wenn diese beiden zu viel Speisen und Getränke bekommen, verursachen sie im ganzen Leibe einen Sturm der bösen Säfte, wie die Elemente nach Art des Menschen." - Therapeutisches Monatsheft, 16. Jahrgang, Juni 1902

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Hildegard von Bingen.