Preis

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Demüthig war Tristan, // Er war züchtig, getreu und mild, // Adliger Sitten ein echtes Bild. // Er war nicht träg, nach Preis zu jagen, // Der Erste war er, ›Ich!‹ zu sagen, // Wenn rings die feige Meute schwieg. / Doch wie er freudig war zum Sieg, // Er war's für seinen König nur." - Gottfried von Straßburg, Tristan und Isolde, Rose und Rebe, Stuttgart 1877, Seite 262
  • "Der Wille zur Mitte ist der greisenhafte Wunsch nach Ruhe um jeden Preis, nach Verschweizerung der Nationen, nach geschichtlicher Abdankung, mit der man sich einbildet, den Schlägen der Geschichte entronnen zu sein." - Oswald Spengler Jahre der Entscheidung, 1933
  • "Die Fassung der Edelsteine erhöht ihren Preis, aber nicht ihren Wert." - Ludwig Börne, Denkrede auf Jean Paul, Frankfurt am 2. Dezember 1825. Aus: Sämtliche Schriften. Neu bearbeitet und hg. von Inge und Peter Rippmann, Bd. 1-3, Düsseldorf: Melzer-Verlag, 1964. Band 1, S. 797
  • "Diese Welt, dachte ich, wäre kaum auszuhalten. Aber diese Welt, in der unaufhörlich nach Glück gestrebt wird, die voll ist von Glücks-Offerten, lauter Glücksartikeln zu Tagespreisen und von erster Marke, Glück durch Nagelpflege und Klangmöbel, Glück durch Busen, Ventilation und Vitamine, durch Wunscherfüllungen, Rasierwasser und seelische Entschlackung - sie läßt sich ertragen von einem Augenblick an, in dem man den Wahn besiegt hat, des Morgens müsse ein Glück neben der Uhr auf dem Tisch liegen." - Gerd Gaiser, Schlußball, Carl Hanser Verlag, München 1958, S. 272
  • "Ein Widerstand um jeden Preis ist das Sinnloseste, was es geben kann." - Friedrich Dürrenmatt, Romulus der Große
  • "Ein Zyniker ist ein Mensch, der von allem den Preis und von nichts den Wert kennt." - Oscar Wilde, 3. Akt, Lord Darlington
  • "Ewige Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit."- zur ungeklärten Urheberfrage siehe Wendell Phillips.
  • "Ich hatte die Ruhe, meine ganzen Ideen über 25 Jahre experimentell zu prüfen. Das gibt es kaum noch in der Wissenschaft. Darum habe ich den Preis vermutlich auch alleine bekommen." - Günter Blobel, zur Verleihung des Nobelpreises für Medizin an ihn, zitiert in: "Ignoriert, bekämpft, verhöhnt", Die Zeit, Nr. 50, 1999, zeit.de
  • "Mit scharfem Blick, nach Kennerweise, // seh' ich zunächst mal nach dem Preise. // Und bei genauerer Betrachtung, // steigt mit dem Preise auch die Achtung." - Wilhelm Busch, Maler Klecksel, Erstes Kapitel
  • "Marketing ist im wesentlichen die Entdeckung, daß Kunden auch Menschen sind, denen man nicht jeden Dreck zu jedem Preis einreden kann." - Helmut A. Gansterer in: Das Lernen. Der Geist. Die Siege. 63 Essays über Erfolg im Zeitalter der Kopfarbeit. VaBene Verlag Klosterneuburg-Wien 2001, ISBN 3-85167-090-6, S. 205
  • "Und wahrlich! Preis und Dank gebührt // Der Kunst, die diese Welt verziert." - Wilhelm Busch, Maler Klecksel
  • "Was ein Mensch gilt oder wert ist, ist, wie bei allen anderen Dingen, sein Preis, das heißt so viel, wie für den Gebrauch seiner Kraft gegeben wird." - Thomas Hobbes, Leviathan
  • "Wenn dem innigsten heiligen Leben Verderben droht, soll man es sicherstellen um jeden Preis." - Karoline von Günderrode, Brief an Friedrich Creuzer, vor dem 26. Juni 1805. Aus: Der Schatten eines Traumes. hrsg. von Christa Wolf. Berlin: Buchverlag Der Morgen. 1979. S. 278

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

Werbesprüche[Bearbeiten]

  • "Die Preise bleiben unten. Immer!" - Werbespruch, Wal-mart
  • "Gute Preise. Gute Besserung." - Werbespruch, Ratiopharm
  • "Lasst euch nicht verarschen, vor allem nicht beim Preis." - Werbespruch, Media Markt
  • "Preise gut. Alles gut." - Werbespruch, C&A

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Geld, Markt, Wirtschaft, Nobelpreis
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Preis.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Preis.