Alexander Pope

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander Pope

Alexander Pope (1688-1744)[Bearbeiten]

englischer Dichter und Übersetzer

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Ein wenig Wissenschaft, ein wenig Gelehrsamkeit", ruft uns Pope zu, "ist eine gefährliche Sache. Schöpft tief, oder kostet den Pierischen Quell gar nicht. Ein seichter Trunk berauscht das Gehirn; aber volle Züge machen wieder nüchtern." - bei Friedrich Gellert: " „Wie weit sich der Nutzen der Regeln in der Beredsamkeit und Poesie erstrecke. Eine Rede bey dem Beschlusse der öffentl. rhetorischen Vorlesungen gehalten." Sammlung vermischter Schriften. Zweyter Theil. Leipzig 1764. S. 301 f. digitale.bibliothek.uni-halle.de
  • (Original engl.: "A little Learning is a dang'rous Thing; // Drink deep, or taste not the Pierian Spring: // There shallow Draughts intoxicate the Brain, // And drinking largely sobers us again." - s:en:An Essay on Criticism (1711))
  • "Natur, Naturgesetze im Dunkeln sah man nicht; // Gott sprach: Es werde Newton! Und es ward Licht." - Grabspruch für Isaac Newton (deutsch von Benutzer:Vsop.de). Siehe auch Übersetzung von B.M. Goldberg (1833) S. 288 books.google
  • (Original englisch: "Nature and Nature's Laws lay hid in Night: //God said, Let Newton be! and all was Light." - Epitaph intended for Sir Isaac Newton in Westminster-Abbey. The Works of Alexander Pope, Esq., in Nine Volumes, Complete, Volume the Second. London 1797. p. 403 books.google.de)

Unvollständige Quellengabe (Hinweis)

  • "Der Teufel ist jetzt weiser als vordem, er macht uns reich, nicht arm, uns zu versuchen." - Essays
  • "Irren ist menschlich, Vergeben göttlich." - Versuch über die Kritik
  • "Lasst Toren streiten, welche Verfassung die beste sei! Wo am besten regiert wird, dort ist die Verfassung die beste." - Essay über den Menschen 3
  • "Mit jedem Wort stirbt ein guter Ruf." - The Rape of the Lock. Canto III
  • (Original engl.: "At ev'ry word a reputation dies.")
  • "Partei ist der Wahnsinn der Vielen zum Vorteil von Wenigen." - Vermischte Gedanken
  • "Sei nicht der Erste, Neues zu erfassen, der Letzte nicht, das Alte gehn zu lassen." - Versuch über die Kritik
  • "Zornig sein heißt, den Fehler anderer an sich selbst rächen." - Gedanken über verschiedene Gegenstände
  • "Zwei Dinge sind gleicherweise für den Verstand unerklärlich und kein Gegenstand, über den man nachdenken soll: die Weisheit Gottes und der Wahnwitz der Menschen." - Aphorismen

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Alexander Pope.
Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Alexander Pope.