Zählen

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zitate[Bearbeiten]

  • "Der Glaube an das Zählen und Messen verführt in allen Künsten zu den gröbsten Fehlern." - Paul Renner, Die Kunst der Typographie, Berlin 1939
  • "Der Tauschwert zählt, nicht der Wahrheitswert. In ihm fasst sich die Rationalität des Status quo zusammen, und alle andersartige Rationalität wird ihr unterworfen." - Herbert Marcuse, Der eindimensionale Mensch
  • "Die Ungeduld, nach Bayreuth zu kommen, ließ mich Stunden und Minuten zählen. Ich schmeichelte mir, ein sanftes und ruhiges Leben in meinem neuen Aufenthaltsorte zu führen und ein glücklicheres Jahr als das eben beendete zu beginnen." - Wilhelmine von Bayreuth, Memoiren, 1742
  • "Es gibt zwei Arten, diese Welt zu konfrontieren. Die einen zählen traurig die vielen Löcher im Emmentaler und beklagen den Käseverlust, die anderen freuen sich am Käse zwischen den Löchern und genießen das Gute am Vorhandenen." - Pinchas Lapide, Die Welt, 25. März 1986, Nr.71 S. 7
  • "Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen; // Der Staat muß untergehn, früh oder spät, // Wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet." - Friedrich Schiller, Demetrius / Fürst Sapieha

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

  • "Die Küken zählt man im Herbst." - Aus Russland, Deutsche Entsprechung: "Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben."
  • "Ein wenig (Ein Mal / Fast) zählt nicht." - Aus Russland, Deutsche Entsprechung: "Einmal ist keinmal."
  • "Geld läßt sich gern zählen." - Aus Russland
  • "Nicht alles, was zählt, kann man zählen – und nicht alles, was man zählen kann, zählt." - Einstein zugeschrieben, aus dem Englischen
  • "Vergiss nicht, dass auch ein hundertjähriges Leben nicht mehr als 36.500 Tage zählt." - Aus Korea

Weblinks[Bearbeiten]

Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Zählen.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag zählen.