Unsterblichkeit

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Alles Gute besitzt den Charakter der Gattung; es bringt ewig wieder Gutes hervor. Darum ist auch der Rechtschaffene unsterblich." - Johann Wilhelm Ritter, Fragmente aus dem Nachlass eines jungen Physikers
  • "Denn unsterblich in Tönen lebt fort, was ein Mund kunstvoll erzählt hat." - Pindar, Isthmische Ode
  • "Das Unsterbliche kehrt zu Gott zurück." - Paul Busson, Die Wiedergeburt des Melchior Dronte, 1921
  • "Die Arbeitenden sind den Unsterblichen viel lieber." - Hesiod, Werke und Tage
  • "Die erste Vorbedingung für die Unsterblichkeit ist das Sterben." - Stanisław Jerzy Lec: aus Sämtliche unfrisierte Gedanken , Seite 42
  • "Die größte Unbescheidenheit // Ist der Glaube an die Unsterblichkeit, // Die Zumutung an die Natur, // Diese dürftige Menschenkreatur // Selbst in den mißlungensten Exemplaren // Für Ewigkeiten aufzusparen." - Heinrich Leuthold, Spruch XIX. Aus: Gedichte. 4. Auflage. Frauenfeld: Huber, 1894. S. 224. Google Books-USA*
  • "Die Menschheit ist die Unsterblichkeit der sterblichen Menschen." - Ludwig Börne, Kritiken. Aus: Gesammelte Schriften. 2. Band. Milwaukee, Wis.: Luft, Bickler & Co., 1858. S. 208. Google Books
  • "Die Unsterblichkeit des Menschen streite ich weder ab noch bestätige ich sie. Ich sehe keinen Grund, daran zu glauben, habe aber auf der anderen Seite keine Möglichkeit, sie als falsch zu beweisen." - Thomas Henry Huxley, Brief an Charles Kingsley, 23. September 1860
  • "Ein jeder muß ein inneres Heiligthum haben dem er schwört, und [...] sich als Opfer in ihm unsterblich machen - denn Unsterblichkeit muß das Ziel sein." - Bettina von Arnim, Die Günderode. Erster Theil. Grünberg und Leipzig: W. Levysohn, 1840. S. 282. Google Books
  • "Für sich selbst ist jeder unsterblich; er mag wissen, dass er sterben muss, aber er kann nie wissen, dass er tot ist." - Samuel Butler d.J., Notebooks, 1912
  • "Jede Seele ist unsterblich; denn das Stetsbewegte ist unsterblich." - Platon, "Phädros 245c"
  • "Sag etwas, das sich von selbst versteht, zum ersten Mal, und Du bist unsterblich." - Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen
  • "Unsterblichkeit ist etwas Biologisches oder vielleicht auch Religiöses. Unendlichkeit spielt mit der Welt der Ideen und ist völlig unabhängig davon, ob wir sterblich oder unsterblich sind." - Albrecht Beutelspacher, Pasta all'infinito. Meine italienische Reise in die Mathematik, 1999

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Ewiges Leben
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Unsterblichkeit.