Ahnung

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Die achtziger Jahre waren keine gute Zeit, um erwachsen zu werden, jedenfalls keine Zeit, auf die man voller Sentiment zurückblicken kann. Schlaghosen, Clogs, Abba, Ilja Richter - die siebziger Jahre hatten Charme, da kam noch was aus den Sechzigern rüber, vielleicht sogar die Ahnung der Idee, die Welt könne besser werden. Die Achtziger hatten so etwas nicht. Auf der Illustrierten waren entweder nackte Frauen oder Atompilze, manchmal beides, und man wußte oft nicht, was schlimmer war." - Frank Goosen, Liegen lernen, Eichborn Verlag, Frankfurt am Main, 2000. ISBN 3-8218-0854-3. S. 35
  • "Die Ahnung ist die Quelle der Religion." - Jakob Boßhart, Bausteine zu Leben und Zeit
  • "Die Seele ist [...] der Ort, wo der Mensch mit dem Göttlichen in Berührung kommt. Man braucht vielleicht keinen konkreten Glauben, aber eine Ahnung von der Existenz eines Größeren." - Anselm Grün, Stern Nr. 38/2008 vom 11. September 2008, S. 119
  • "Sehnsucht und Ahnung liegen ineinander, eins treibt das andre hervor." - Bettina von Arnim, Tagebuch
  • "Überall geht ein früheres Ahnen dem späteren Wissen voraus." - Alexander von Humboldt, Kosmos
  • "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten" - Dieter Nuhr, Titel "Fresse halten" auf der CD "Nuhr nach Vorn", 4. Mai 1999, Sammel-Lab (Universal)

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Gegenbegriff: Ahnungslosigkeit
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Ahnung.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Ahnung.