Benutzer:Diego de Tenerife

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Babel – Benutzerinformationen
de-N Dieser Benutzer spricht Deutsch als Muttersprache.
fr-4 Cet⸱te utilisat⸱eur⸱rice dispose de connaissances proches de la langue maternelle en français.
es-5 Este usuario tiene un conocimiento profesional del español.
pt-3 Este utilizador tem um nível avançado de português.
it-3 Questo utente può contribuire con un livello avanzato in italiano.
la-3 Hic usor callidissima Latinitate contribuere potest.
en-3 This user has advanced knowledge of English.
grc-2 Ὅδε ὁ χρώμενος μέσην γνῶσιν τῆς ἀρχαίας ἑλληνικῆς ἔχει.
ar-1 هذا المستخدم لديه معرفة أساسية بالعربية.
Benutzer nach Sprache


Wikipedia-logo.png Diego de Tenerife bei Wikipedia



WIKIQUOTIANER seit dem 19. Januar 2006






Tätigkeiten im deutschsprachigen Wikiquote[Bearbeiten]

Angelegte Artikel[Bearbeiten]

Eingetragene Zitate (alle überprüft)[Bearbeiten]

  • Denis Diderot
- « Mes pensées, ce sont mes catins. » – Meine Gedanken sind meine Dirnen.


  • Ludwig Feuerbach:
"Der Mensch schuf Gott nach seinem Bilde.".


  • Adolf Hitler:
- "Flink wie Windhunde, zäh wie Leder, hart wie Kruppstahl.".


  • Julien Offray de La Mettrie
- "Die Menschen sind im allgemeinen von Natur aus böse. Ohne Erziehung gäbe es nur wenige gute Menschen." - Bernd A. Laska: Über das Glück oder Das Höchste Gut (»Anti-Seneca«), LSR-Quellen Band 2, Nürnberg 1985/2002, ISBN 3-922058-30-2, S. 40 [65].
- (Original frz. : « En général, les hommes sont nés méchants; sans l’éducation, il y en aurait peu de bons; » - La Mettrie: Anti-Sénèque ou Discours sur le bonheur Gallica, Œuvres philosophiques de La Mettrie, tome 2 Nouvelle édition, précédée de son éloge par Frédéric II, roi de Prusse, Berlin 1796.)
- "Trink, iss, schlafe schnarche, träume!" - Über das Glück oder Das Höchste Gut, »Anti-Seneca«, LSR-Quellen Band 2, herausgegeben und übersetzt von Bernd A. Laska, Nürnberg 1985/2002, S.112 [171]. (siehe Aufsatztitel: Michael Winter: Trink, iss, schlafe, träume! Über den Philosophen, Anarchisten und Hofnarren Julien Offray de La Mettrie. In: Zeit online, 4. November 1988).
- (Origianl frz.: « Bois, mange, dors, ronfle, rêve. » - La Mettrie: « Discours sur le bonheur ou Le Souverain Bien, Anti-Sénèque », 1748 (Über das Glück oder Das Höchste Gut, »Anti-Seneca«): « Bois, dors, ronfle, rêve. »)


- « Bele amie, si est de nus / Ne vus sanz mei, ne mei sanz vus. » - "Schöne Freundin, so ist's mit uns / Weder Ihr ohne mich, noch ich ohne Euch."


- "Alle Lebewesen außer dem Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen." - Der Weg allen Fleisches. Roman, 1903. Übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Helmut Findeisen. dtv Klassik, München 1991, ISBN 3-423-02240-X, 19. Kapitel.
- (Original en: "All animals, except man, know that the principal business of life is to enjoy it." - The Way of All Flesh", Wikisource, chapter 19.


- "Man ist noch lange kein Verbrecher, wenn man die seltsamen Neigungen beschreibt, zu denen die Natur verleitet."
- (Origianl frz.: « On n'est point criminel pour faire la peinture Des bizarres penchants qu'inspire la nature. » - als Motto dem Roman vorangestellt: Histoire de Juliette)
- "Je parricidais, j’incestais, j’assassinais, je prostituais, je sodomisais." - Otto Flake: Marquis de Sade, dtv München, 1966, Abschnitt Juliette, S. 64 - Google Books. (Otto Flake zitiert Sade auf Französisch ohne Übersetzung. Übersetzung hier nachgeliefert: "Ich beging Vatermord, Inzest, Mord, zwang zur Prostitution und beging Sodomie.")

- (Original frz.: « Je parricidais, j’incestais, j’assassinais, je prostituais, je sodomisais. » - Quelle: Donatien Alphonse François de Sade: Histoire de Juliette ou les prospérités du vice - Wikisource Abschnitt [93])


  • Baruch de Spinoza:
- "Sed omnia praeclara tam dificilia quam rara sunt." – Aber alles, was vortrefflich ist, ist ebenso schwierig wie selten.
"Deus sive Natura" – Gott oder auch die Natur.
"Dei voluntas, hoc est ignorantiae asylum." – Der Wille Gottes, das ist der Zufluchtsort der Unwissenheit.


  • Voltaire:
« Écrasez l’infâme » – Zermalmt das Infame!
« Criez, et qu'on crie! » – Schreit, man muss schreien!
- „Wagen Sie, selber zu denken!” - « Osez penser par vous-même. »

Unterseiten zum Editieren[Bearbeiten]


M O T T O


"Carpe diem!, quam minimum credula postero!"
"Pflücke den Tag, dem späteren vertraue aufs wenigste!"
« Cueille le jour, sans croire au lendemain. »
"Aprovecha el día, no confíes en el mañana."
"Colhe o dia, quanto menos confia no de amanhã."
"Cogli la giornata, e non fidarti per nulla del domani."
"Seize the day, trust tomorrow as little as you may."
Horatius: Carmina, liber I, carmen 11, versus 8 [1]

Hilfen[Bearbeiten]


Wikiquotianer[Bearbeiten]

(in Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Kiste11)

Statistiken[Bearbeiten]

In femdsprachigen Wikiquotes[Bearbeiten]

englischsprachig[Bearbeiten]

Wikiquote-logo.png Diego de Tenerife in the English Wikiquote (Main Page)

französischsprachig[Bearbeiten]

Wikiquote-logo.png Diego de Tenerife sur Wikiquote francophone (Accueil)

griechischsprachig[Bearbeiten]

Wikiquote-logo.png Diego de Tenerife sur Βικιθήκη (Κύρια Σελίδα)

italienischsprachig[Bearbeiten]

Wikiquote-logo.png Diego deTenerife sul Wikiquote italiano (Pagina principale)

lateinischsprachig[Bearbeiten]

Wikiquote-logo.png Diego de Tenerife in Vicicitatio (in lingua latina)

portugiesischsprachig[Bearbeiten]

Wikiquote-logo.png Diego de Tenerife no Wikiquote portuguës (Página Principal)

spanischsprachig[Bearbeiten]

Wikiquote-logo.png Diego de Tenerife en Wikiquote español (Portada


Schwesterprojekte[Bearbeiten]

Schwesterprojekte
Schwesterprojekte
Meta-Wiki Meta-Wiki
Projektkoordination
Commons Commons
Mediensammlung
Wikipedia Wikipedia
Enzyklopädie
Wikisource Wikisource
Quellensammlung
Wiktionary Wiktionary
Wörterbuch
Wikiversity Wikiversity
Lerninstitution
Wikinews Wikinews
Nachrichten
Wikibooks Wikibooks
Lehrbücher
Wikivoyage Wikivoyage
Reiseführer
Wikidata Wikidata
Wissensdatenbank

Belege[Bearbeiten]

  1. Wikisource, Horatius: Carmina, liber I, carmen 11, versus 8