Günther Beckstein

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Günther Beckstein 2007

Günther Beckstein (*1943)[Bearbeiten]

deutscher Politiker (CSU)

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Bei der Schleierfahndung machen wir gerade keine willkürlichen Kontrollen. Ich sage es einmal salopp: Wir kontrollieren diejenigen, die danach ausschauen, als ob sie einer Kontrolle dringend bedürften." - im Bayerischer Landtag, Plenarprotokoll 15/62 v. 07.03.2006, S. 4662
  • "Ein anständiger Bürger kann darauf vertrauen, dass der Staat auf seine privaten Daten keinen Zugriff nimmt." - stern.de, 25. April 2007
  • "Es gibt drei Gemeinsamkeiten zwischen einem Storch und einem Preußen: großer Schnabel, kleines Hirn und der Drang nach Süden." - DIE ZEIT Nr. 31, 25. Juli 1997
  • "Es gibt Leute, denen sieht man an, dass es eine Sünde wäre, sie nicht zu kontrollieren." - auf einer Parteiveranstaltung in Traunreut, zitiert in der taz, 10. Juli 2007, S. 14
  • "Ich habe gelernt, dass Istanbul in Europa, Diyarbakır aber in Asien liegt." - Welt am Sonntag, 17. Oktober 2004
  • "In Berlin gelte ich als Bayer, in München als Franke, in Franken als Nürnberger - ich bin also immer diskriminiert." - SZ, 2. April 2006
  • "Killerspiele sollten bei der Strafbewährung in der Größenordnung von Kinderpornografie eingeordnet werden, damit es spürbare Strafen gibt." - zitiert in Netzzeitung.de, 21. November 2006
  • "Kommunen sind die Keimzellen der Demokratie." - Bayernkurier Nr. 8, 23. Februar 2008
  • "Nach meiner persönlichen Überzeugung wäre Voigt in einem Gefängnis besser aufgehoben als in einem Parlament. Er ist jemand, der gefährlich für unser Land ist. Der für junge Leute ein verheerendes Symbol ist. Ich halte ihn wirklich für einen ganz gefährlichen Verhetzer der Jugend." - Report Mainz, 4. Oktober 2004
  • "Nicht jeder Nutzer macht einen Amoklauf, aber ein hoher Anteil unter den Amokläufern hat Killerspiele genutzt" - Spiegel-Online, 11. März 2009
  • "Unsere westliche Zivilisation, geprägt durch Christentum, Aufklärung und den Humanismus, die muss jeder anerkennen, sonst hat er bei uns nichts zu suchen." - SZ, 1. Juli 2002
  • "Wir als CSU müssen deutlich machen, dass wir eine Partei der Mitte sind. Aber die demokratische Rechte muss sich bei uns aufgehoben fühlen." - DIE WELT, 16. Oktober 2004; Welt am Sonntag, 17. Oktober 2004
  • "Wir brauchen weniger Ausländer, die uns ausnützen, und mehr, die uns nützen." - FOCUS, 10. Juni 2000
  • "Wir haben den Linksextremismus nach wie vor als Gefahr einzuschätzen. In der Öffentlichkeit aber ist diese nicht mehr in der ihr gebührenden Bedeutung gegenwärtig. Ich habe immer darauf hingewiesen, dass wir nicht nur den Rechtsextremismus, nicht nur den Ausländer-Extremismus, sondern auch den Linksextremismus als ernst zu nehmende Gefahr anzusehen haben." - Spiegel ONLINE, 23. März 2007
  • "Wir sind bei Rechtsextremisten härter vorgegangen als bei Linksextremisten – weil die Zustimmung in der Bevölkerung hier viel größer ist. Manchmal gingen wir sogar weiter, als der Rechtsstaat eigentlich erlaubt." - Merkur, 15. November 2011

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Günther Beckstein.
Wikinews
Wikinews führt Nachrichten zu Günther Beckstein.