Verrücktheit

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Das ist ein Vorhaben von Verrückten nicht von Liebenden." - Terenz, Andria, 218, Akt I / Davos
  • "Natürlich bin ich verrückt, aber das heißt nicht, dass ich falsch liege. Ich bin »verrückt« aber nicht »krank«." - Robert Anton Wilson, Werewolf Bridge
  • "Und ich würde am Rande einer verrückten Klippe stehen. Ich müsste alle festhalten, die über die Klippe hinauslaufen wollen - ich meine, wenn sie nicht achtgeben, wohin sie rennen, müsste ich vorspringen und sie fangen. Das wäre einfach der Fänger im Roggen. Ich weiß schon, dass das verrückt ist, aber das ist das einzige, was ich wirklich gerne wäre. Ich weiß natürlich, dass das verrückt ist." - Jerome David Salinger, Der Fänger im Roggen
  • "Verrückt ist wer seinem Herrn widersprechen will // auch wenn er sagen sollte, den Tag voller Sterne // gesehen zu haben und um Mitternacht die Sonne." - Ludovico Ariosto aus Satire, Satira I.
  • "Was glauben sie was der Papst ist? Er ist ein Narr, // ein Verrückter mit drei Kronen auf dem Kopf, // ein Mensch der die Leute verflucht // die seiner Meinung keinen Glauben schenken." - Giorgio Baffo, aus Poesie, Seite 207
  • "Wir werden alle verrückt geboren. Einige bleiben es." - Samuel Beckett, Warten auf Godot. Zweiter Akt. Estragon.

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Wahnsinn, Irrsinn
Wikiquote
Gegenbegriff: Normalität
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Verrücktheit.