Wunder

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Beim Realisten kommt nicht der Glaube aus dem Wunder, sondern das Wunder aus dem Glaube." - Fjodor Dostojewski, Die Brüder Karamasow
  • "Das ist das Seligste an der seligen Zeit der ersten Liebe, dass diese Liebe so ganz und gar nicht klügelt, dass ihr das Wunderbarste einfach erscheint und das Einfachste als ein Wunder." - Karl Emil Franzos, Die Juden von Barnow
  • "Das Wunder ist eine Frage des Trainings." - Carl Einstein, Bebuquin oder Die Dilettanten des Wunders, Kap. 6
  • "Das Wunder ist des Glaubens liebstes Kind" - Johann Wolfgang von Goethe, Faust I, Vers 766 / Faust
  • "Das Wunder, wenn man es erlebt, ist nie vollkommen. Erst die Erinnerung macht es dazu." - Erich Maria Remarque, Die Nacht von Lissabon
  • "Der Leib kann ohne Herz nicht weiter leben, und wenn er es doch tut, so ist das ein Wunder, das noch keiner sah." - Chrétien de Troyes, Yvain
  • "Der Wunder höchstes ist, dass uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können, werden sollen." - Gotthold Ephraim Lessing, Nathan der Weise
  • "Ein sehr unwissendes Volk wird sich gerade wegen seiner Unwissenheit zu einer Religion voller Wunder neigen." - Henry Thomas Buckle, Geschichte der Zivilisation 5
  • "Es ist ein Wunder, daß ich all meine Hoffnungen noch nicht aufgegeben habe, denn sie erscheinen absurd und unerfüllbar. Doch ich halte daran fest, trotz allem, weil ich noch stets an das Gute im Menschen glaube." - Anne Frank, Tagebucheintrag, 15. Juli 1944. Zitat entnommen der Ausgabe des Lambert Schneider Verlags, Hamburg, 1958, S. 282. Übersetzer: Anneliese Schütz
  • "Es ist kein Mensch auf Erden, der es ganz sagen könnte, wie viele Wunder geschahen bei der Geburt des Herrn." - Otfrid von Weißenburg, Evangelienbuch
  • "In der Heiligen Nacht tritt man gern einmal aus der Tür und steht allein unter dem Himmel, nur um zu spüren, wie still es ist, wie alles den Atem anhält, um auf das Wunder zu warten." - Karl Heinrich Waggerl, Das ist die stillste Zeit im Jahr
  • "Leben, dieses Wunder unseres Universums, entstand vor vier Milliarden Jahren. Der Mensch trat vor rund 200 Tausend Jahren auf. Und doch hat er es in dieser relativ kurzen Zeit geschafft, das Gleichgewicht der Natur zu gefährden. - Yann Arthus-Bertrand: "Beginn des Dokumentarfilms "Home" in deutscher Synchronisation: "Home" - Deutsche Version Teil 1/15.
  • "Man muss doch sehen, dass Gottes Rolle seit Äonen schrumpft. Anfangs wurde er noch für Adam und Eva gebraucht, dann hieß es, er habe die Evolution ins Rollen gebracht. Die Erkenntnisse der Kosmologie zeigen uns jedoch: Leben entwickelt sich überall dort, wo es kann. Gott kann keine neuen Arten erschaffen, er vollbringt keine Wunder, er passt auf keine Stellenausschreibung." - Daniel Dennett, DER SPIEGEL 12/2005
  • "Wer das Wunder nicht als das Primäre erkennt, leugnet damit die Welt, wie sie ist, und supponiert ihr ein Fabrikspielzeug." - Christian Morgenstern, Stufen
  • "Wie oft soll es gesagt werden, dass wir von Wundern umgeben sind, insofern wir Geistesgröße genug haben, sie zu erfassen, ob wir sie immer merken und des Moments bewusst sind und gedenken, das ist gleichgültig." - Achim von Arnim, Über Jungs Geisterkunde
  • "Wofür ein Mensch auch beten mag - er betet um Wunder." - Iwan Sergejewitsch Turgenew, Gedichte in Prosa
  • "Zweifellos vermag die Politik Großartiges zu schaffen, aber nur das Herz vollbringt Wunder." - George Sand, Briefe

Bibel[Bearbeiten]

  • "Öffne meine Augen, damit ich schaue die Wunder aus Deinem Gesetz. Ein Gast bin ich im Land. Verbirg nicht vor mir Deine Gebote!" - Psalm 119,18-23

Weblinks[Bearbeiten]

Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Wunder.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Wunder.