Unterschied

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Alle Charaktere sind aus denselben Elementen zusammengesetzt; nur die Proportionen machen den Unterschied aus." - Théodore Jouffroy, Das grüne Heft
  • "Bei der Basis des Systems ist es so, dass der Unterschied zwischen einem Bundeskanzler und einer Packung Frühstücksflocken viel weniger klar ist, als an der Spitze des Systems." - Peter Sloterdijk , Das Philosophische Quartett vom 9. April 2006
  • "Alles Begehren setzt also voraus, dass die Statue die Vorstellung von etwas Besserem hat, als das ist, was sie augenblicklich ist, und dass sie über den Unterschied zweier auf einander folgender Zustände urtheilt. Sind sie wenig verschieden, so leidet sie durch die Entbehrung der begehrten Daseinsweise weniger, und ich nenne das Gefühl, welches sie an sich erfährt, Missbehagen oder leichte Unzufriedenheit. Die Thätigkeit ihrer Vermögen, ihre Begehrungen sind alsdann schwächer." - Étienne Bonnot de Condillac, Abhandlung über die Empfindungen (Traité des sensations), III. Von den Begehrungen, den Leidenschaften, der Liebe, dem Hass, der Hoffnung, der Furcht und dem Willen in einem Menschen, der auf den Geruchsinn beschränkt ist. Condillac's Abhandlung über die Empfindungen. Berlin 1870, S. 41-44. www.zeno.org
  • "Das Haus hat allen zu gefallen. Zum Unterschiede zum Kunstwerk, das niemandem zu gefallen hat. Das Kunstwerk ist eine Privatangelegenheit des Künstlers. Das Haus ist es nicht." - Adolf Loos, 1910 in dem Essay: Architektur
  • "Das scheint einen bezeichnenden Unterschied zwischen Europäern und Amerikanern aufzuwerfen. Ein Europäer sagt: »Ich kann das nicht verstehen, was stimmt mit mir nicht?«, ein Amerikaner: »Ich kann das nicht verstehen, was stimmt mit ihm nicht?«" - Terry Pratchett, Interview, zitiert aus "Words from the Master" in "The Annotated Pratchett File"
  • "Der ungeheure Unterschied, den wir zwischen uns und den Wilden bemerken, besteht nur darin, dass wir etwas weniger unwissend sind." - Luc de Vauvenargues, Nachgelassene Maximen
  • "Der Unnerschied von einen Mensch und einen Engel ist leicht. Das meiste von ein Engel ist innen, und das meiste von ein Mensch ist außen." - Fynn, Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main, 1978. ISBN 3-596-22414-4, S. 7. Deutsche Übersetzung von Helga Heller-Neumann
  • "Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist derselbe Unterschied wie zwischen dem Blitz und einem Glühwürmchen." - Mark Twain, Brief an George Bainton vom 15. Oktober 1888; veröffentlicht in "The Art of Authorship" von George Bainton
  • "Der Unterschied zwischen Kant und Einstein besteht nicht darin, daß der eine einen euklidischen und der andere einen nicht-euklidischen Raum annahm, sondern vor allem in der Beziehung, die sie zwischen der Mathematik und der Wirklichkeit herstellten." - Friedrich Dürrenmatt: Albert Einstein - Ein Vortrag, 1979 gehalten zu dessen 100. Geburtstag
  • "Ein Unterschied, der dem Verstand nichts gibt, ist kein Unterschied." - Johann Wolfgang von Goethe, Maximen und Reflexionen
  • "Es gibt nur sittliche Unterschiede unter den Menschen, und jemand, der Höheres fühlt, muss Höheres leisten." - Paul Ernst, Saat auf Hoffnung
  • " [...] Frauen in Führungspositionen werden sich von Männern nicht sonderlich unterscheiden." - Jutta Allmendinger, Stuttgarter Zeitung Nr. 150/2008 vom 30. Juni 2008, S. 5
  • "Haltet daran fest, daß wie man denkt, was man denkt, was man sagt und wie man in der wechselseitigen Kommunikation Ideen verbreitet, einen Unterschied ausmacht im Gang der Dinge." - Hans Jonas am 11. Juni 1992 anlässlich seiner Ehrenpromotion durch die Freie Universität Berlin, in: Fatalismus wäre Todsünde - Gespräche über Ethik und Mitverantwortung im dritten Jahrtausend, Hg. v. Dietrich Böhler im Auftrag des Hans Jonas-Zentrums e. V., Lit Verlag, Münster 2005. S.54 ISBN 978-3825875732 Google Books
  • "Im Unterschied zu anderen Krankheiten, ist das Leben immer tödlich." - Italo Svevo aus La coscienza di Zeno, Kap. 6
  • "Sehr geringe Unterschiede begründen manchmal sehr große Verschiedenheiten." - Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen
  • "Unterscheidung: Handwerker, Kopfwerker, Bauchwerker." - Emil Gött, Im Selbstgespräch
  • "Wenige kennen den Unterschied zwischen Ertragen und Leiden." - Agustina Bessa-Luis, Poder e Glória
  • "Wie groß ist der Unterschied zwischen der Barbarei vor der Cultur und der Barbarei nach der Cultur!" - Friedrich Hebbel, Sämtliche Werke: Tagebücher, 3. Band. 3766a (1846). Hist.-krit. Ausgabe besorgt von Richard Maria Werner. Zweite Abteilung. Neue Subskriptions-Ausgabe, 3. unv. Auflage. Berlin: Behr, 1905. S. 166. Google Books-USA*
  • "Wir haben nach Unterschieden zwischen den Ribosomen gesucht und keine gefunden. Ich muss zugeben, dass unsere Methode nicht geeignet war, Unterschiede zwischen den Ribosomen aufzuspüren. Wir haben einfach nicht an Unterschiede geglaubt und waren froh, dass wir keine gesehen haben." - Günter Blobel, "Ignoriert, bekämpft, verhöhnt", Die Zeit, Nr. 50, 1999, zeit.de
  • "Wollt ihr die Unterschiede vernichten, hütet euch, daß ihr nicht das Leben tötet." - Leopold von Ranke, Zur Geschichte Deutschlands und Frankreichs


Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

  • "Das Schwert kennt keinen Unterschied zwischen dem Kopf des Schmiedes und anderen Köpfen." - Sprichwort der Yoruba
  • "Gut lehrt, wer die Unterschiede klar darlegt."

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Verschiedenheit, Gegensatz
Wikiquote
Gegenbegriff: Gleichheit, Ähnlichkeit
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Unterschied.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Unterschied.