Wikiquote Diskussion:Person

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mehrere Berufe[Bearbeiten]

Können mehrere Berufe angegeben werden, z.B. Philosoph und Buchautor? Falls ja, einfach mit einer weiteren Berufszeile? --Ju52 14:02, 4. Feb. 2008 (CET)

Ja. Vergleich z.B. Nasser Chosrau (zufällig rausgegriffen). --el TruBlu ?! 15:24, 4. Feb. 2008 (CET)
Merci. --Ju52 austausch | mail | 16:37, 4. Feb. 2008 (CET)

Widersprüchliche Angaben[Bearbeiten]

Es gibt hier leider noch immer widersprüchlich Angaben, ob mit "Überprüft" oder "Zitate mit Quellenangaben" formatiert werden soll. Ich hatte diese bereits vor zwei Jahren auf WQ:FZW#Einheitliche_Überschrift angesprochen und wurde durch Diskussion mit Benutzer:Vsop.de wieder darauf aufmerksam. Damals wurde zwar kurz diskutiert, es gab auch eine Gegenmeinung von Benutzer:Stepro, ein Ergebnis gab es allerdings nicht. Nach meiner Erfahrung hat sich mittlerweile aufgrund von Gewohnheitsrecht "Zitate mit Quellenangaben" durchgesetzt. "Überprüft" findet sich noch etwa in 1000 Personenartikeln. "Zitate mit Quellenangaben" hat aus meiner Sicht den folgenden Vorteil:

Es ist nicht klar, was "Überprüft" bedeuten soll, wer hat hier was überprüft? Hingegen ist klar, was Zitate mit Quellenangabe bedeutet, und es werden an zentraler Stelle die Schlüsselwörter des Projektes gesetzt "Zitat" und "Quelle".

Wenn dies hier keinen Widerspruch findet, sollte meiner Meinung nach eine Vereinheitlichung zu "Zitate mit Quellenangaben" stattfinden. Gerne kann dies auch als ein kleines Meinungsbild verstanden werden. Idealerweise würde natürlich ein Bot (Benutzer:Paulis?) diese Ersetzungen durchführen. Es wäre schön, wenn zumindest an einer solchen kleinen Stelle etwas passiert, damit Hoffnung auf weitere Fortschritte berechtigt ist. --SigmaB (Diskussion) 20:07, 6. Nov. 2018 (CET)

Vielleicht hatte ich mich dort ungeschickt ausgedrückt. Ich bin keinesfalls für "Überprüft", hatte mich eher gefragt, ob das "mit Quellenangabe" eigentlich hinter "Zitate" noch sein muss - ohne darf es ja keine (mehr) geben.
Ansonsten halte ich heute noch mehr als damals das "Herumdoktern an den Symptomen" für vergebene Liebesmüh. Ohne einen kompletten Neustart, den ich inzwischen nicht mehr sehe, ist das Projekt leider für mich tot. --Stepro (Diskussion) 20:38, 6. Nov. 2018 (CET)
Danke für deine Antwort, ich glaube natürlich auch nicht, dass dies hier irgendetwas an zentralen Problemen löst. Danke auch für den Link zu der Präsentation, das war mir so nicht bekannt. Gab es damals irgendwelche sinnvollen Beiträge dazu bzw. kann man diese irgendwo nachlesen? Was bedeutet, dass das "Projekt leider für mich tot" ist in deinem Fall genau. Es existiert ja zumindest aktuell und benötigt zumindest grundsätzliche Administration, du hast ja mitbekommen, was hier zu Zeiten der Landtagswahlen abging. Ich glaube noch immer, dass man hier mit 10 Mitarbeitern und zwei Administratoren, die sich jeweils eine Stunde in der Woche Zeit nehmen, einiges verbessern könnte, wenn zusammengearbeitet wird. Nach meiner subjektiven Einschätzung nimmt etwa die Zahl der unbequellten Zitate durchaus ab, auch wenn der Zustand noch immer in vielen Teilen aus meiner Sicht katastrophal ist. Natürlich ist das nicht der Platz hierfür, aber habe mich gefreut über deine rasche Rückmeldung.--SigmaB (Diskussion) 21:18, 6. Nov. 2018 (CET)

Da es hier keine Widersprüche gab und vor zwei Jahren auch nicht, werde ich in den nächsten Tagen die Vereinheitlichung in den Anleitungen durchführen und es auch weiterhin bei den Artikel, die ich bearbeite, in dieser obigen Form abändern. Ich werde keine Artikel nur aus diesem Grund bearbeiten, da mir das zu stumpfsinnig ist. Das sollte ein Bot machen.--SigmaB (Diskussion) 18:41, 12. Nov. 2018 (CET)

Vereinheitlichung wurde nun durchgeführt.--SigmaB (Diskussion) 10:04, 14. Nov. 2018 (CET)

Danke --Histo (Diskussion) 19:09, 5. Feb. 2019 (CET)

Klare Richtlinien zu Übersetzungen, Textumgebungen bei Zuschreibungen und Kommentaren[Bearbeiten]

Während die Formatierungungsregeln bei deutschsprachigen Zitaten mit Quellenangabe, welche keine weitere Kommentierung benötigen, relativ klar und prägnant ist, ist in den anderen Fällen nicht klar, wie formatiert werden soll.

  • Es gibt zwar bereits einen Unterpunkt zu WQ:Person#Übersetzungen, aber dieser ist wohl nicht mehr aktuell ("Die Quellenangabe wird nur hinter der deutschen Übersetzung gemacht." vgl. die dazu im Widerspruch stehenden Regeln bei WQ:Portal). Außerdem werden bei Übersetzungen auftretende Schwierigkeiten (wie etwa hier angesprochen) überhaupt nicht thematisiert.
  • Die sich bei Zuschreibungen ergebende Problematik wird wohl an diesem Beispiel am deutlichsten. Zu "Zugeschrieben" existieren leider statt Formatierungshinweisen nur die irreführenden Bemerkung "Bitte beachte, dass bei Personen, die noch leben oder vor weniger als 70 Jahren verstorben sind keine Zitate ohne Quellenangabe eingestellt werden dürfen." Dies klingt so, als seien in anderen Fällen Zitate ohne Quellenangabe erwünscht. Außerdem ist mir nicht klar ob Zuschreibungen bei nicht gemeinfreien Personen geduldet werden.
  • Wie zusätzliche Kommentare zu formatieren sind, ist bisher überhaupt nicht geregelt, weshalb man hierfür sehr unterschiedliche Darstellungen in den Artikeln findet, siehe etwa Titus Livius, Carl Friedrich Gauß.

--SigmaB (Diskussion) 12:02, 29. Jan. 2019 (CET)

Fälschlich zugeschrieben[Bearbeiten]

Es ist meiner Meinung nach nicht klar, was unter dieser Überschrift dokumentiert werden soll. Bisher ging ich davon aus, dass hier Zitate stehen sollen, die im Werk des Autors nicht belegbar sind (etwa bei Alexander von Humboldt). In letzter Zeit bin ich allerdings mehrmals auf die Situation gestoßen, dass sich das Zitat zwar bei der Person findet, es aber auch schon früher bei anderen Personen belegt werden kann, hier ist also nicht der Inhalt sondern dessen erste Verwendung fälschlich zugeschrieben. Für Beispiele siehe Diskussion:Hans Bibelriether, Diskussion:Kurt Lewin, Diskussion:Karl Lagerfeld. Sollte man das in einen Topf werfen bzw. unter welcher Überschrift sollten die Zitate der zweiten Art dokumentiert werden? --SigmaB (Diskussion) 13:19, 31. Jan. 2019 (CET)

Würde es nicht in 1 Topf werfen. Fall 2 kommt vermutlich nicht so häufig vor. Wiederverwendung von Zitaten anderer? --Histo (Diskussion) 19:13, 5. Feb. 2019 (CET)