Kindheit

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Der erste Seufzer der Kindheit gilt der Freiheit." - Luc de Vauvenargues, Unterdrückte Maximen
  • "Die Eindrücke der Kindheit wurzeln am tiefsten." - Karl Emil Franzos, Die Juden von Barnow
  • "Die lebensrettende Funktion der Verdrängung in der Kindheit verwandelt sich später beim Erwachsenen in eine lebenszerstörende Macht." - Alice Miller, Das verbannte Wissen
  • "Du hast deine Kindheit vergessen, aus den Tiefen deiner Seele wirbt sie um dich. Sie wird dich so lange leiden machen, bis du sie erhörst." - Hermann Hesse, Narziß und Goldmund, GW Bd. 8, Suhrkamp Verlag, 1987, S. 48
  • "Ein Gewerbe ist allen Männern und Frauen gemeinsam: der Ackerbau; den versteht jeder. Darin werden alle von Kindheit an unterwiesen." - Thomas Morus, Utopia
  • "Es ist wahr: ich habe von Kindheit an jede Aufgabe angenommen, die sich mir gestellt hat. Ich bin Schwierigkeiten kaum je ausgewichen, ich habe sogar eine tiefe Befriedigung darin gefunden, das Schwierigste zu tun, dasjenige, was meine Kräfte zum Äußersten anspannen mußte." - Luise Rinser, Abenteuer der Tugend. Frankfurt a.M.: S. Fischer, 1957. S. 33
  • "Es trägt wohl mancher Alte, // Deß Herz längst nicht mehr flammt, // Im Antlitz eine Falte, // Die aus der Kindheit stammt." - Julius Hammer, Stör nicht den Traum der Kinder. Aus: Schau um dich und Schau in dich. Leipzig: Brockhaus, 1854, S. 70. uni-freiburg.de
  • "Ja, das grenzenloseste aller Abenteuer der Kindheit, das war das Leseabenteuer. Für mich begann es, als ich zum erstenmal ein eigenes Buch bekam und mich da hineinschnupperte. In diesem Augenblick erwachte mein Lesehunger, und ein besseres Geschenk hat das Leben mir nicht beschert." - Astrid Lindgren, Das entschwundene Land. Oetinger, 1977, S.79, ISBN 3789119407
  • "Jede Stufe der Bildung fängt mit Kindheit an. Daher ist der am meisten gebildete, irdische Mensch dem Kinde so ähnlich." - Novalis, Blüthenstaub
  • "Jetzt ist mein Wunsch endlich doch in Erfüllung gegangen, den ich seit meiner Kindheit hatte, ich kann mich nun ausschlafen, ich darf schlafen, so lange ich mag." - Anna Wimschneider, Herbstmilch, München, 1984. ISBN 3-492-20740-5. S. 151
  • "Kitschkunst entführt die Betrachterinnen und Betrachter mit einem Augenzwinkern wieder in die Welt der Kindheit." - Gregory Fuller: Kitsch-Art. Wie Kitsch zu Kunst wird. Dumont Verlag Köln 1992, ISBN 978-3-770-12904-1, S. 28
  • "Mein Ideal ist, zur Kindheit heranzureifen. Das wäre erst die wahre Reife." - Bruno Schulz, Die Zimtläden und alle anderen Erzählungen, (orig.: Sklepy Cynamonowe, Sanatorium pod Klepsydra, Kometa, Kraków 1964), aus dem Polnischen übersetzt von Josef Hahn, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1981, ISBN 3-596-25066-8, Vorsatz zum Nachwort von A. Wirth, S. 337
  • "Wer sich seiner eigenen Kindheit nicht mehr deutlich erinnert, ist ein schlechter Erzieher." - Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen, Reclam Verlag, Stuttgart, 2002, S. 6

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Kind
Wikiquote
Vergleiche auch: Jugend, Alter
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Kindheit.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Kindheit.