Rom

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Eine Welt zwar bist du, o Rom, doch ohne die Liebe wäre die Welt nicht die Welt, wäre denn Rom auch nicht Rom." - Johann Wolfgang von Goethe, "Römische Elegien"
  • "Es gibt drei Hügel, von denen das Abendland seinen Ausgang genommen hat: Golgatha, die Akropolis in Athen, das Capitol in Rom. Aus allen ist das Abendland geistig gewirkt, und man darf alle drei, man muss sie als Einheit sehen." - Theodor Heuss, bei einer Schuleinweihungsfeier 1950 in Heilbronn; zitiert nach: Theodor Heuss, Reden an die Jugend, Tübingen 1956, S. 32.
  • "Keine zwei Dinge konnten einander an sich fremder sein, als das römische Papsttum und der Geist deutscher Sitten." - Johann Gottfried Herder, Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit
  • "Lebenspendende Sonne, du kannst wohl nichts Größeres erblicken als die Stadt Rom." - Horaz, Carmen saeculare 9, 11 f.
  • "Rom hat gesprochen, der Fall ist beendet." - Augustinus von Hippo, Sermones 131, 10
  • "Rom wollte immer herrschen, und als seine Legionen fielen, sandte es Dogmen in die Provinzen." - Heinrich Heine, Die Reisebilder. 2. Teil, Die Nordsee
  • "So viele Sterne der Himmel, so viele Mädchen hat dein Rom." - Ovid, Liebeskunst
  • "Wir Evangelische sollten uns aber auch keinen Illusionen hingeben, dass "Rom" zu einem echten Dialog auf Augenhöhe bereit wäre. Ökumene sieht aus römischer Warte wohl eher so aus, dass die Evangelischen zurückkommen ins alte Boot dieser Kirche." - Jürgen Werth, Interview in ideaSpektrum, Nr. 41 vom 11. Oktober 2006

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Stadt, Römer
Wikiquote
Vergleiche auch: Vatikan
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Rom.
Commons
Commons führt Medien zu Rom.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Rom.