Talent

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zitate[Bearbeiten]

  • "Bewunderung der Tugend ist Talent zur Tugend." - Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen
  • "Das Talent arbeitet, das Genie schafft." - Robert Schumann, Denk- und Dichtbüchlein
  • "Die Kritik ist eine Steuer, die der Neid dem Talent auferlegt." - Pierre-Marc-Gaston de Lévis, Maximes et réflexions
  • "Die Menschheit ist in ihrer größten Vollkommenheit in der Rasse der Weißen. Die gelben Indianer [Inder] haben schon ein geringes Talent. Die Neger sind weit tiefer, und am tiefsten steht ein Theil der amerikanischen Völkerschaften." - Immanuel Kant, Rassentheorie Immanuel Kants
  • "Die Talente machen die Arbeit, und die Marktschreier bestimmen wo's lang geht." - Tom Clancy, OP-Center, Heyne Verlag, München, S. 8, ISBN 3-453-09240-6. Übersetzer: Bernd Schnepel
  • "Die Unterhaltung als Talent existiert nur in Frankreich." - Madame de Staël, Über Deutschland
  • "Es bildet ein Talent sich in der Stille, ein Charakter in dem Strom der Welt." - Johann Wolfgang von Goethe, Torquato Tasso
  • "Gänsefüßchen benutzen zweierlei Arten von Schriftstellern: die ängstlichen und die ohne Talent. Erstere erschrecken vor der eigenen Courage und Originalität, die zweiten, die irgendein Wort in Gänsefüßchen setzen, wollen damit sagen: Sieh mal, Leser, was für ein originelles, kühnes und neues Wort ich gefunden habe!" - Anton Tschechow; "Briefe, 20. Oktober 1888"
  • "Jeder Mensch besitzt alle Talente, doch nur die hervorragendsten soll er ausbilden. Hier liegt aber der Grund, weshalb so viele hartnäckig ein unerreichbares Ziel verfolgen: sie haben das Gefühl, nicht ganz auf'm falschen Wege zu seyn." - Friedrich Hebbel, Sämtliche Werke: Tagebücher, 1. Band. 1127 (1838). Hist.-krit. Ausgabe besorgt von Richard Maria Werner. Zweite Abteilung. Neue Subskriptions-Ausgabe, 3. unv. Auflage. Berlin: Behr, 1905. S. 242. Google Books-USA*
  • "Niemand, der nicht schreibt, weiß, wie fein es ist, zu schreiben. Früher habe ich immer bedauert, nicht gut zeichnen zu können, aber nun bin ich überglücklich, daß ich wenigstens schreiben kann. Und wenn ich nicht genug Talent habe, um Zeitungsartikel oder Bücher zu schreiben, gut, dann kann ich es immer noch für mich selbst tun." - Anne Frank, Tagebucheintrag, 4. April 1944. Zitat entnommen der Ausgabe des Lambert Schneider Verlags, Hamburg, 1958, S. 214. Übersetzer: Anneliese Schütz
  • "So gehen oft große Talente durch Unglück zugrunde." - Phaedrus, Fabeln
  • "Was ich an Ihnen besonders bewundere ist, dass Sie eine grosse Zahl junger Talente wie aus dem Boden gestampft haben. Das ist etwas ganz Eigenartiges. Sie müssen eine Gabe haben, die Geister Ihrer Hörer zu veredeln und zu aktivieren." - Albert Einstein im Brief vom 14. Januar 1922 an Arnold Sommerfeld; zitiert in David C. Cassidy: "Werner Heisenberg: Leben und Werk" - Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2001 - ISBN 3-8274-1116-5 - Seite 132.
  • "Wo wir lieben, gedeiht auch unser Talent." - Martin Kessel, Gegengabe III

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

  • "Das Talent weiß, was zu tun ist; der Takt weiß, wie es zu tun ist." - Spruchweisheit
  • "Talente ohne Tugend sind wie Sklaven ohne Herren: Sie können sich nicht gut benehmen und sind zu allem fähig." - Aus China

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Begabung, Fähigkeit
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Talent.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Talent.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag talentiert.