Wikiquote:Löschkandidaten/März 2007

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Inhaltsverzeichnis

Manfred Bosch(erl. gelöscht, auch auf Wunsch von Herrn Bosch)[Bearbeiten]

Löschantrag, da das einzige (zugeschriebene) Zitat offensichtlich strittig ist -- Google findet auch keine verlässliche Quelle. --Neil Carter 19:40, 1. Mär. 2007 (CET)

Was macht das Zitat strittig? Sein Inhalt? Seine ungeklärte Herkunft? --Toledo 22:51, 1. Mär. 2007 (CET)
Wenn die Herkunft so ungeklärt ist, sollte es raus, alleine schon wegen URV. Sage ich ja nicht gerne, aber wenn nichtmal Google was hergibt, sollten wir eigentlich sogar schnelllöschen. --el TruBlu ?! 10:44, 2. Mär. 2007 (CET)
Der Inhalt ist aus meiner Sicht unkritisch, wenn das Zitat belegt ist. Wenn es zugeschrieben ist, sollte es wenigstens Anhaltspunkte dafür geben, dass derjenige es gesagt hat. Die konnte ich weder per Google finden noch in der Versionshistorie. Daher mein LA.
Vorschlag: Ich kontaktiere mal Herrn Bosch und frage nach, ob er das gesagt oder nicht. Falls er antwortet, hat sich die Sache dann schnell geklärt...
Sobald eine Antwort von ihm vorliegt, poste ich hier das Ergebnis.
--Neil Carter 19:36, 2. Mär. 2007 (CET)
Vielen Dank für Deine Mühe. Hoffentlich kommt eine Resonanz von Herrn Bosch. Gruß --Toledo 00:46, 3. Mär. 2007 (CET)
Manfred Bosch hat geantwortet, ich werde die E-Mail an Toledo weiterleiten. Das Zitat stammt in dieser Form nicht von ihm. Er bittet dringend um Löschung. Herr Bosch weist weiterhin darauf hin, dass lediglich der zweite Teil des Zitats "Kritik an der Kirche..." in einer Aphorismensammlung von ihm zu finden ist. der erste Teil "Wer..." ist untergeschoben. Viele Grüße, --Neil Carter 16:07, 4. Mär. 2007 (CET)

Habe das hier per Zufall gelesen - Wenn ich das bei Google eingebe, findet sich so einiges "Papier Bibel Manfred Bosch". Ebenso "Kirche Kritik Manfred Bosch" - Oder ist euer Kriterium anders, als ich es angenommen habe? :) -- ein Laie

Habe das einzige zugeschriebene Zitat auf ausdrücklichen Wunsch des Autors und in Rücksprache mit Admin Toledo gelöscht. Damit sollte nun auch dem LA entsprochen werden und die Seite aus WQ gelöscht werden. --Neil Carter 18:22, 4. Mär. 2007 (CET)

Melbeatz (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Die Relevanz ist meiner Meinung nach nicht gegeben. Auch die Auswahl der Zitate ist teilweise sehr trivial. --Toledo 22:39, 1. Mär. 2007 (CET)

Stimmt, die Zitate hätten von jedem beliebigen Musiker stammen können - an sich nichts erinnerungs- oder denkwürdiges dabei. --Nerothos 09:36, 2. Mär. 2007 (CET)
Klingt nach Interviewfetzen, bei denen die Fragen fehlen. Sätze die mit "Also" beginnen ohne dass es "benutzt" wird sind auch reichlich komisch. UGS mag das vielleicht ja noch sein, aber im Zitat kann man zumindest einen richtigen Satz draus machen. Die meisten Sätze sind hier aber eh ohne eigene Aussage. Und das Denglisch ist an grausamkeit kaum noch zu überbieten. --el TruBlu ?! 10:47, 2. Mär. 2007 (CET)
Ich unterstütze den LA, aus den gleichen Gründen wie die Vorredner. Der WP-Artikel gibt auch keine Pro-Argumente für die Relevanz her. --Neil Carter 19:40, 2. Mär. 2007 (CET)
erledigt, gelöscht --WIKImaniac 00:24, 11. Mär. 2007 (CET)

Shiml (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Zitate sind trivial und außerdem "Songtexte". (Siehe dazu Was Wikiquote nicht ist, Punkt 9) --Toledo 03:27, 3. Mär. 2007 (CET)

ACK. --el TruBlu ?! 16:41, 3. Mär. 2007 (CET)
Äääähm, für alle, die den Netzjargon nicht so gut beherrschen - Trublu ist meiner Meinung und stimmt dem Antrag zu. ;-)) --Toledo 17:15, 3. Mär. 2007 (CET)
Ich stimme auch zu. --Neil Carter 16:18, 4. Mär. 2007 (CET)
erledigt, gelöscht --WIKImaniac 00:23, 11. Mär. 2007 (CET)

Diktatur des Proletariats(erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Mehrere Punkte von Was Wikiquote nicht ist werden hier nicht eingehalten, nämlich Punkte 7, 14 und 15. Auch Punkt 1 der Anmerkung "Was ist denn dann ein Zitat?" wird nicht beachtet bzw sogar grob verletzt. Ich bin daher für ersatzlose Streichung des Artikels, da er nicht im Sinne von WQ ist. Diskussion, bitte! --Toledo 07:01, 10. Mär. 2007 (CET)

Zudem ungeeignetes Lemma, siehe Wikiquote:Thema, daher löschen. --WIKImaniac 11:00, 10. Mär. 2007 (CET)

Hallo
Auch bei Artikeln wie Thomas von Aquin, Karl Raimund Popper, Karl Marx, wird aus ihren Werken zitiert (exzerpiert). Nichts anderes habe ich hier gemacht. Wenn Begriffe wie Sozialismus, Faschismus, usw.. erlaubt sind, sehe ich keinen Grund warum dieser nicht ebenso erlaubt sein sollte. Warum soll dieser Artikel Punkt 15 widersprechen? Den begriff kennen wohl die meisten. Ich hab hier nur nen Artikel erstellt und hindere niemand daran weitere Zitate hinzuzufügen. Ich habe schon bei der jetzigen Auswahl versucht ein möglichst breites Spektrum an Sichtweisen abzustecken. Zu Punkt 14: Die Zitate sind alle ausgewiesen und der Artikel wird auch nicht in seiner neutralität gefährdet (ist nunmal ein im weitesten Sinn pol. Thema) Zu Punkt 1 der Anmerkung: Das manche Zitate nicht für jeden verständlich sind wird einfach mit der Thematik zu tun haben und dagegen kann man auch nichts machen (siehe z.B. auch religiöse zitate, trotzdem würde ich nie auf die Idee kommenmich darüber aufzuregen), wenn ich wenig Ahnung von Physik habe werde ich einfach nicht jedes Zitat dazu zur Gänze verstehen. Deshalb ist es aber nicht weniger relevant fürs Fachwissen.

"WQ dient nicht der Theoriefindung."

Theoriefindung? Das verstehe ich nicht. Grüsse --84.113.52.244 14:57, 10. Mär. 2007 (CET)

Soll ich versuchen manche Zitate noch zu kürzen? (Bei ein paar zitaten wäre es vielleicht möglich am Anfang oder Ende etwas wegzulassen, ohne den Sinn allzusehr zu berühren) --84.113.52.244 15:37, 10. Mär. 2007 (CET)
Meines Erachtens ist das Lemma in der Form dieses Buzzwords ungeeignet. Versuche doch die Zitate, sofern möglich unter Proletarier einzuordnen und Proletariat als Weiterleitung auf Proletarier einzurichten. Gruß --WIKImaniac 15:53, 10. Mär. 2007 (CET)
Der begriff ist auch ein w:terminus technicus, siehe z.B. w:Liste der Staatsformen oder in form einer Literaturangabe Dieter Nohlen, Rainer-Olaf Schultze (Hrsg.), Lexikon der Politikwissenschaft. Theorien, Methoden, Begriffe, Begriff Diktatur des Proletariats, Band 1, 2005, Seite 161. --84.113.52.244 17:48, 10. Mär. 2007 (CET)
"Diktatur des Proletariats" ist ein üblicher feststehender Begriff. Den Inhalt unter "Diktatur" oder "Proletariat" unterzubringen halte ich nicht für sinnvoll.Der Artikel ist wertvoll und sollte nicht gelöscht, wohl aber vom Autor auf die Kernaussagen gekürzt werden.Im übrigen zeichnen sich die Zitate durch ordentliche Quellenangaben aus, was man leider von vielen anderen Zitaten in WQ nicht sagen kann.Saemundur 17:02, 10. Mär. 2007 (CET)
@IP und Saemundur: Gerade der Verweis auf w:Liste der Staatsformen ist kein Argument für den Erhalt des Lemmas, da er lediglich auf w:Diktatur des Proletariats weiter verweist. Und w:Diktatur des Proletariats stützt die Argumente von Toledo und Wikimaniac. Ordentliche Quellenangaben können deren Argumente nicht entkräften, da der Löschantrag das Problem mangelhafter Quellenarbeit nicht zum Thema hat. Ich unterstütze den Löschantrag daher. --Neil Carter 17:59, 10. Mär. 2007 (CET)
Es wurde kritisiert dass es sich um ein Buzzword handelt, diesen Vorwurf habe ich damit entkräftet dass die Diktatur des Proletariats eine Staats(Regierungs-)form ist und als solche auch z.B. in politikwissenschaftlichen Büchern behandelt wird. Nicht damit, was im wikipedia darüber steht. --84.113.52.244 18:05, 10. Mär. 2007 (CET) Es gibt genug relevante Bereiche wo genau dieser begriff genutzt wird, ich halte ihm also für relevant. Grüße --84.113.52.244 18:08, 10. Mär. 2007 (CET) Siehe z.B. auch Literatur über „Diktatur des Proletariats“ im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek --84.113.52.244 18:10, 10. Mär. 2007 (CET)
Hallo IP, Dein Link Literatur über „Diktatur des Proletariats“ im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek kann kaum als Beleg für Deine These dienen, da mit diesem Link nach den Worten "Diktatur" und "Proletariat" gesucht wird (schau mal unten auf die Ergebnisseite der Suche), nicht aber nach "Diktatur des Proletariats". Die Suche z. B. nach "Proletariat Diktatur" führt zu dem identischen Suchergebnis. Was dann wohl eher ein Argument für Wikimaniacs Position ist... --Neil Carter 19:56, 10. Mär. 2007 (CET)
These? Ich habe schon eine wissenschaftliche Quelle genannt. Vor nichteinmal 20 Jahren haben sich noch zig Staaten als Diktatur des Proletariats verstanden, was soll ich da bitte noch mehr beweisen als dass das eben kein reines "Buzzword" ist? Das ist keine These sondern eine Feststellung. Wenn du dir den Link etwas genauer ansiehst wirst du merken dass das nicht stimmt was du sagst. Die relevante Ergebnisleiste steht zuerst nicht unten sondern rechts. Man kann auch nur nach Schlagwörtern suchen oder nach Titelstichwörtern, oder eben auch in allen bereichen, wer ein paar Bücher durchklickt wird sofort merken dass es so gut wie immer um den Begriff der Diktatur des Proletariats geht und nichts anderes. Selbst bei so manchen Buch wo der begriff nicht aufscheint ist der zusammenhang eindeutig (Die ganzen "Staat und Revolution" (von Lenin) Ausgaben und Rezeptionen) Warum sollte ich es auch sonst verlinken? Grüsse --84.113.52.244 20:54, 10. Mär. 2007 (CET)
Würdest Du denn - unabhängig davon ob das einen Löschantrag begründet oder nicht - meiner These zustimmen können, dass Diktatur des Proletariats nicht die neutrale, sachliche Beschreibung der Staatsform ist, um die es hier geht? --Neil Carter 17:52, 11. Mär. 2007 (CET)
So einfach kann man das nicht sagen, der Begriff war in diesen Fällen einerseits eine (klarerweise positive) Eigendefinition, andererseits wurde der Begriff auch (negativ) im Westen gebraucht, so z.B. beim Verbotsverfahren gegen die KPD. Je nachdem wie man den Begriff gebraucht, oder welche Maßstäbe man anlegt, um sich unterschiedlichen Staatsformen anzunähern, kann der Begriff neutral oder wertend sein. --84.113.52.244 19:19, 11. Mär. 2007 (CET)
Die Beispiele sind gut! Sie zeigen aber doch, dass der Begriff entweder sehr positiv oder aber sehr negativ gebraucht wurde. Wo siehst Du eine neutrale Verwendung? --Neil Carter 13:07, 15. Mär. 2007 (CET)
Bei dem Verbotsverfahren gegen die KPD habe ich mich etwas mißverständlich ausgedrückt, der Begirff wurde negativ verstanden, in dem Sinne dass er gegen unsere demokratische Ordnung verstösst, das Gericht hat jedoch klarerweise den Begriff der Diktatur des Proletariats deskriptiv verwendet: „Die Diktatur des Proletariats ist mit der freiheitlichen demokratischen Ordnung des Grundgesetzes unvereinbar. Beide Staatsordnungen schließen einander aus; es wäre nicht denkbar, den Wesenskern des Grundgesetzes aufrechtzuerhalten, wenn eine Staatsordnung errichtet würde, die die kennzeichnenden Merkmale der Diktatur des Proletariats trüge.“ --84.113.52.244 15:23, 15. Mär. 2007 (CET)
  • behalten - Mir gefällt dieser Artikel sehr gut! Er sammelt Zitate zu einem politischen Schlagwort, das die ideologische Grundlage für blutigste Revolutionen, Diktaturen und Massenmorde bildete. Die Relevanz des Schlagworts steht wohl außer Frage. -- Mir gefällt auch die Gliederung nach Personen und Chronologie. Außerdem scheinen die Quellen (zumindestens auf den ersten Blick) sauber nachgewiesen zu sein. -- Der größte Mangel ist die Einseitigkeit bei der Autorenwahl, aber dem kann abgeholfen werden durch Zitate der Gegenseite. (Ein ähnliches Problem hat auch Schwangerschaftsabbruch.) -- Außerdem kann ich nicht abschätzen, wie häufig und in welchem Zusammenhang diese Zitate gebraucht wurden/werden. Das ließe sich aber recherchieren. -- Den EinwandTheoriefindung verstehe ich bei Wikipedia, aber bei einer Zitatesammlung? Wir sammeln Zitate zu verschiedenen Themen. Genau das tut der Löschkandidat in (fast) vorbildlicher Weise. --plauz 02:53, 11. Mär. 2007 (CET) -- Nachtrag: Ich habe stichprobenartig ein paar Zitate gegoogelt. Sie erscheinen nicht als freistehende Zitate, nur als Exzerpte. Damit ließe sich aber nur die Löschung einzelner Zitate rechtfertigen. Die Einwände gegen das Lemma kann ich immer noch nicht nachvollziehen. Und da der Löschantrag gegen den ganzen Artikel gerichtet ist, und nicht gegen einzelne Zitate, bleibe ich bei behalten. Mich interessiert jetzt die Frage: was ist der Unterschied zwischen Zitat und Exzerpt? Wikiquote:Richtlinien macht's nur an der Länge fest... Das wäre was für Wikiquote:Relevanzkriterien... --plauz 01:15, 12. Mär. 2007 (CET)
Unter Was Wikiquote nicht ist Punkt 7 existiert ein Link, der ganz genau erklärt, was ein Exzerpt von einem Zitat unterscheidet. Siehe darüberhinaus auch Punkt 1 bei Sei mutig beim Ändern der Seiten --88.64.138.233 01:47, 12. Mär. 2007 (CET)
Der Wikipedia-Artikel ist mir bekannt. Im wissenschaftlichen Sinne ist das Exzerpt die Auswertung eines(!) Textes. Ein Exzerpt enthält in der Praxis vor allem verdichtende Zusammenfassungen ("exzerpieren") und nur wenige Zitate. In gewisser Hinsicht ist der Löschkandidat ein Exzerpt: er wertet klassische Texte des Sozialismus nach dem Stichwort "Diktatur des Proletariats" aus. Genauso ist aber auch der Artikel "Liebe" ein Exzerpt, weil er zum Beispiel berühmte Dramen nach "Liebe" auswertet. -- In Wikiquote steht "Exzerpt" dagegen nur für "ein etwas lang geratenes Zitat", was aber mit der von dir verlinkten enzyklopädischen Definition von Exzerpt nichts zu tun hat! --plauz 02:57, 12. Mär. 2007 (CET) -- Nachtrag: In Wikiquote Diskussion:Was Wikiquote nicht ist und bei den gerade aktualisierten Wikiquote:Relevanzkriterien habe ich die Frage differenzierter behandelt. --plauz 16:35, 13. Mär. 2007 (CET)
Dieses Lemma ist für Wikiquote nichr geeignet. Löschen. --88.65.172.212 13:26, 13. Mär. 2007 (CET)
Bei Wikiquote heißt das übrigens Thema! "Themen-Artikel sind kleine Sammlungen von Zitaten zu einem bestimmten Thema."[1] Relevanzkriterien für Themen gibt's noch nicht. Mein Vorschlag: Den Löschkandidat "Diktatur des Proletariats" behalten und Relevanzkriterien für Themen-Artikel klären: Wikiquote Diskussion:Thema#Relevanz. Unqualifizierter Löschdiskussionsspam von IPs sollte hier nicht den Ausschlag geben dürfen... --plauz 16:35, 13. Mär. 2007 (CET)
Keine Bange, auch hier zählen Argumente, es wird kein reines Stimmenzählen vorgenommen. Gruß --WIKImaniac 00:05, 15. Mär. 2007 (CET)
@plauz: Außerdem ist die Diskussion hier ja sowohl pro wie contra recht IP-lastig... :) Zugebenermaßen sind aber die Pro-Argumente der IP stichhaltiger... --Neil Carter 13:04, 15. Mär. 2007 (CET)
...er [Anm. Der Löschkandidat] wertet klassische Texte des Sozialismus nach dem Stichwort "Diktatur des Proletariats" aus. Genauso [...] der Artikel "Liebe" [...], weil er zum Beispiel berühmte Dramen nach "Liebe" auswertet.
Das war in der Tat mein Motiv diesen Artikel zu erstellen, und auch wenn die Thematik nicht so bekannt sein wird wie die Liebe finde ich den Artikelinhalt trotzdem relevant genug (wie ich oben zu verdeutlichen versuchte) um ihn in wikiquote darzustellen, und auch sonst hält sich der Artikel in meinen Augen an alle Regeln (neben den Grundsätzen speziell auch beim UR, PR, den Quellen, usw...). Einzig die Neutralität ist (noch) nicht ganz für mich gegeben. So das wars von meiner Seite (Anm. Ich bin auch 84.113.52.244) --Tets 21:32, 19. Mär. 2007 (CET)

Ich halte das Thema für durchaus relevant, "Diktatur des Proletariats" ist ein feststehender Begriff, auch wenn heutzutage davon nicht mehr soviel die Rede ist. Hier ist natürlich eine gute Auswahl und Abwägung der Zitate wichtig, um den Artikel neutral zu halten - daran kann noch gearbeitet werden, belegt sind die Zitate ja. Insgesamt sollte das Thema m. M. n. behalten, aber noch etwas überarbeitet werden. --Hei ber 21:52, 19. Mär. 2007 (CET)

Der Themenartikel ist qualitativ hochwertig. Das Thema halte ich für durchaus relevant, auch wenn der Begriff heute nicht mehr gebräuchlich ist. Die Aussagen von plautz kann ich im Großen und Ganzen unterstützen. Was ich hier weniger verstehe ist die immer wiederkehrende Diskussion um Neutralität. Zitate sind selten neutral, politische Zitate sind es ganz sicher fast nie! Sie geben in der Regel immer die politische oder weltanschauliche Ansicht des Autors wieder. Bei bestimmten Themen ist es somit auch ganz natürlich, dass sie auf gewisse Weise einseitig sind. Auch wenn in dem Artikel "Diktatur des Proletariats" bisher nur (scheinbar einseitig) Zitate von Kommunisten stehen, ist es doch den meisten heute bewusst, dass (wie plautz bereits oben ausgeführt hat) diese hier gesammelten Zitate für ein politisches "Schlagwort, das die ideologische Grundlage für blutigste Revolutionen, Diktaturen und Massenmorde bildete" stehen. Mit diesem Hintergrund sind diese Zitate dann vielleicht gar nicht mehr so einseitig... - Bei Themen wie z.B. Abtreibung ist das ähnlich: Zu diesem Thema kann man gar nicht so viele Pro-Abtreibungs-Zitate finden wie Zitate, die negativ davon sprechen, weil dieser Begriff nun einmal mit der massenhaften Tötung ungeborenen Lebens in Verbindung gebracht wird. Und sogar das Zitat der Abtreibungsbefürworterin Jutta Ditfurth ("Ich bin sechsunddreißig, da finde ich zwei Abtreibungen auf ein lustvolles, knapp zwanzigjähriges Geschlechtsleben relativ wenig.") zeigt dem normal denkbegabten Menschen auf, wie pervers es ist, 20 Jahre Lust mit zwei Morden zu "bezahlen". Neutralität sollte hier also keine Rolle spielen. - Behalten --Biblelover 11:24, 29. Mär. 2007 (CEST)
Zitate sind keine Exzerpte - und umgekehrt. --Toledo 18:27, 11. Apr. 2007 (CEST)
Hm, auch wenn wir es uns nicht erlauben können, dass ein Administrator, der sich in der Löschdiskussion äußerst später die Entscheidung nicht treffen darf sollten wir zumindest niemals den Antragsteller selbst seinen Antrag abarbeiten lassen, solange es noch mindestens 2 aktive Administratoren gibt. Ich bitte einen zweiten Administrator um Prüfung dieser Entscheidung. --Hei ber 12:00, 22. Apr. 2007 (CEST)

Sebastian Kehl (erl., behalten)[Bearbeiten]

Relevanz der Zitate fragwürdig. Wikiquote ist keine Witzesammlung. --84.113.52.244 19:19, 11. Mär. 2007 (CET)

Diese ZItate sind keine Witze. Behalten. --88.64.138.233 01:48, 12. Mär. 2007 (CET)
Das zweite zitat ist auf jedenfall nicht brauchbar. Ob das erste relevant genug ist, wage ich auch zu bezweifeln. --84.113.52.244 15:30, 15. Mär. 2007 (CET)
  • behalten - aber Urhebernachweis erbringen. Eine kurze Google-Suche weist für beide Zitat mehrere Fundstellen nach: Gladbacher, Olli hinten. Auch wenn ich kein Fußballer bin, bin ich in der Lage die Zitate zu verstehen. Und ich finde sie unterhaltsam. Muss den ein Zitat dröge sein, um hier aufgenommen zu werden? Sind Fußballer unter unserer Würde? --plauz 18:29, 16. Mär. 2007 (CET)
Relevanz ist vorhanden. --Toledo 03:44, 21. Mär. 2007 (CET)

Usenet (erledigt, schnellgelöscht)[Bearbeiten]

Relevanz des Zitats fragwürdig --84.113.52.244 19:19, 11. Mär. 2007 (CET)

Wikiquote:Richtlinien (nur 1 Zitat), kein Autor, keine Quelle, würde ohnehin im Rahmen der anstehenden Reform gelöscht werden müssen --WIKImaniac 00:10, 15. Mär. 2007 (CET)

Bremerhaven (erledigt, schnellgelöscht)[Bearbeiten]

keine Zitate, so kein Artikel --84.113.52.244 19:36, 11. Mär. 2007 (CET)

schnellgelöscht --WIKImaniac 00:12, 15. Mär. 2007 (CET)
P.S.: In solchen Fällen bitte keinen Löschantrag stellen, sondern auf einen SLA ausweichen und {{Löschen|leeres Lemma --~~~~}} oder eine ähnliche Begründung im Artikel hinterlassen. Gruß --WIKImaniac 00:12, 15. Mär. 2007 (CET)

Adelheid und ihre Mörder (erl. gelöscht)[Bearbeiten]

Wikiquote:Was sind Filmzitate: Contra: Das Zitat ist ein Witz/stellt Situationskomik dar. (auch wenn es noch so komisch ist). --84.113.52.244 21:16, 11. Mär. 2007 (CET)

Sehe ich ähnlich, löschen. --WIKImaniac 00:14, 15. Mär. 2007 (CET)
Löschen. --Neil Carter 13:02, 15. Mär. 2007 (CET)
Löschung da WQ keine Witzsammlung ist, auch nicht bei Film-Zitaten --Toledo 18:30, 18. Mär. 2007 (CET)

Battlestar Galactica (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Wikiquote:Was sind Filmzitate: Contra: Das Zitat ist ein Witz/stellt Situationskomik dar. (auch wenn es noch so komisch ist). --84.113.52.244 21:16, 11. Mär. 2007 (CET)

Antrag ist meiner Meinung nach auch hier gerechtfertigt, löschen. --WIKImaniac 00:15, 15. Mär. 2007 (CET)
Löschen. --Neil Carter 13:01, 15. Mär. 2007 (CET)
Löschen. Zitat funktioniert nicht, ohne die entsprechenden Szenen gesehen zu haben. --plauz 02:38, 20. Mär. 2007 (CET)
Zitat ist trivial und ohne Kontext unbrauchbar. --Toledo 03:51, 21. Mär. 2007 (CET)

Das Boot (erl., behalten)[Bearbeiten]

Wikiquote:Was sind Filmzitate: Contra: Das Zitat ist ein Witz/stellt Situationskomik dar/ist ein Alltagssatz. (auch wenn es noch so komisch ist). --84.113.52.244 21:16, 11. Mär. 2007 (CET)

Diese drei Sätze fallen in entscheidenden Szenen des Films und sind alles andere als Situationskomik sondern bitterernst gemeinte Sätze (Film nicht kapiert??).
Der Satz mit der Marmelade - Hinweis auf die notdürftige, armselige und immer karger werdende Verpflegung und die immer menschenunwürdigeren Verhältnisse an Bord
Der Satz mit "Fuck" - Hinweis auf die seelische Belastung und den seelischen Zustand der völlig fertigen Seeleute, die von der Nazi-Obrigkeit gezwungen werden, mit ihren U-Booten ein weiteres Mal auszulaufen.
Der Satz mit den Haaren in der Nase - Hinweis auf die an Bord der U-Boote herrschende Stumpfsinnigkeit/allmähliche Abstumpfung, Langeweile, latente Angst der Soldaten/Bootsmänner.
Alle drei Zitate deshalb auf jeden Fall behalten, da sehr relevant! --88.64.138.233 01:59, 12. Mär. 2007 (CET)
Dann nehme ich den Löschantrag zurück, wäre jedoch toll würde jemand, der die Rechte dazu besitzt, erklärende Worte zu den Zitaten beifügen, da die Zitate ohne Wissen über den Film nicht verständlich sind und daher so präsentiert nicht sehr sinnvoll. --84.113.52.244 02:11, 12. Mär. 2007 (CET)
Na ja, mit Filmzitaten tue ich mich sowieso schwer, auch wenn ich die Filme kenne und liebe. Eigentlich sollten hier nur sprichwortartige rein, wie "I'll be back" und "You made my day", aber darüber lässt sich streiten. Zur Übung wende ich mal Was sind Filmzitate an: Das erste Zitat (Marmelade) sagt mir so freistehend nichts (mehr), obwohl ich den Film mehrmals gesehen habe. Fällt wohl eher unter Insiderwitz (contra). Das zweite Zitat (condition) ist auch ohne kontext zu verstehen (pro). Es funktioniert allein schon durch den sprachwitz zwischen der eher formellen einleitung des satzes und dem sehr derben schlusswort. Wäre aber eher was für die englische Wikiquote. Google findet was. Nummer drei ist ein Witz (contra), wenn auch ein guter und dem U-Boot-Ambiente sehr angemessener. Villeicht 1 bis 2 Zitate löschen, den Artikel behalten. Mit der jetzigen Zitateauswahl aber grenzwertig. --plauz 02:52, 20. Mär. 2007 (CET)
Zitate sind alle relevant --Toledo 03:53, 21. Mär. 2007 (CET)

Demolition Man (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Wikiquote:Was sind Filmzitate: Contra: Das Zitat ist ohne detaillierte Kenntnis des Filmes nicht zu verstehen (sogenannte Insiderwitze). Das Zitat ist ein Witz/stellt Situationskomik dar (auch wenn es noch so komisch ist). --84.113.52.244 21:41, 11. Mär. 2007 (CET)

Zutreffende Argumentation, löschen. --WIKImaniac 00:18, 15. Mär. 2007 (CET)
Löschen. --Neil Carter 13:00, 15. Mär. 2007 (CET)
Einfügung trivial. --Toledo 03:55, 21. Mär. 2007 (CET)

Die Frauen (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Wikiquote:Was sind Filmzitate: Verstoss gegen Pro Bestimmungen, Contra: Das Zitat ist ohne detaillierte Kenntnis des Filmes nicht zu verstehen (sogenannte Insiderwitze).

Mir ist die Aussage des Zitats nicht klar. --84.113.52.244 21:48, 11. Mär. 2007 (CET)

Zutreffend, daher löschen. --WIKImaniac 00:19, 15. Mär. 2007 (CET)
Stimme zu, löschen. --Neil Carter 12:59, 15. Mär. 2007 (CET)
Zitat ist ohne Kontext unverständlich. --Toledo 03:56, 21. Mär. 2007 (CET)

Keine halben Sachen 2 (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Wikiquote:Was sind Filmzitate --84.113.52.244 00:22, 12. Mär. 2007 (CET)

Löschen. --Neil Carter 12:58, 15. Mär. 2007 (CET)
Zitate/Dialoge ohne Kontext unverständlich. --Toledo 16:57, 26. Mär. 2007 (CEST)

Lammbock (erl., behalten)[Bearbeiten]

Wikiquote:Was sind Filmzitate: Verstoss gegen Pro Bestimmungen, contra: Das Zitat ist ohne detaillierte Kenntnis des Filmes nicht zu verstehen/ist ein Witz/ist ein Alltagssatz. --84.113.52.244 00:22, 12. Mär. 2007 (CET)

Nach Überarbeitung behalten. --WIKImaniac 00:23, 15. Mär. 2007 (CET)
Jawoll, behalten. Und da es jetzt bereits mehr als fünf Film-Zitate sind, muß der Artikel - wenn der LA mehrheitlich abgelehnt worden ist - nach Ablauf der LA-Frist gesperrt werden. Siehe dazu Film-Zitate. --Toledo 00:47, 15. Mär. 2007 (CET)
Wieso sperren? Sind die Autoren schon tot? Wäre das nicht ein Fall für WQ:URV? Ich kapier' das mit den URV immer noch nicht... :-( --plauz 01:52, 23. Mär. 2007 (CET)
Nach Überarbeitung wurde der LA abgelehnt. --Toledo 16:59, 26. Mär. 2007 (CEST)

Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen? (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Wikiquote:Was sind Filmzitate: contra: Das Zitat ist ist ein Witz, stellt Situationskomik dar. --84.113.52.244 00:43, 12. Mär. 2007 (CET)

Löschen. --Neil Carter 12:57, 15. Mär. 2007 (CET)
Behalten .Situationskomik ist topp!--195.93.60.101 17:49, 24. Mär. 2007 (CET)
Ob eine Situationskomik "topp" ist oder nicht - hat WQ nicht zu entscheiden. Bitte keine Zitate werten/interpretieren und den NPOV beachten. Löschen. --Toledo 17:03, 26. Mär. 2007 (CEST)
Ist auch ohne Kenntnis des Films verständlich, könnte daher meinetwegen behalten werden. --WIKImaniac 19:59, 27. Mär. 2007 (CEST)
Situationskomik ist eigentlich eher ein Grund für Schnelllöschen. Dieses Zitat finde ich auch nicht sonderlich aussagekräftig. Was will uns diese Textstelle eigentlich sagen? Bis auf weiteres bin ich daher für Löschen --el TruBlu ?! 21:16, 27. Mär. 2007 (CEST)
Situationskomik; außerdem sind die Zitate trivial und kontextabhängig. --Toledo 21:35, 27. Mär. 2007 (CEST)

Vergewaltigung (erledigt, bleibt)[Bearbeiten]

Nur ein einziges zugeschriebenes Zitat. --Biblelover 16:59, 13. Mär. 2007 (CET)

Relevantes Thema, zwei weitere Zitate ergänzt, jetzt behalten. --WIKImaniac 00:26, 15. Mär. 2007 (CET)
Yep! Mit der Ergänzung zweier weiterer Zitate ist der LA obsolet. Behalten. --Toledo 00:43, 15. Mär. 2007 (CET)

O.K. - Löschantrag wird zurückgezogen. --Biblelover 15:05, 15. Mär. 2007 (CET)

Erledigt, bleibt. --WIKImaniac 00:43, 17. Mär. 2007 (CET)

Xaver und sein außerirdischer Freund (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Sehr triviale, nichtssagende Zitate. Nicht jedes Film-Zitat paßt zu WQ, Freunde. Löschen. --Toledo 00:54, 15. Mär. 2007 (CET)

Ich denke auch: Löschen. --Neil Carter 12:55, 15. Mär. 2007 (CET)
Erledigt, gelöscht. --WIKImaniac 00:44, 17. Mär. 2007 (CET)

Ty Law (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Nur ein zugeschriebenes Zitat ohne Relevanz. Ich befürworte eine Löschung. --Neil Carter 12:39, 15. Mär. 2007 (CET)

Außerdem trivial, daß es schmerzt! Löschen. --Toledo 12:49, 15. Mär. 2007 (CET)
PS: Liebe Leute! WQ ist nicht die Schotterhalde für JEDEN Satz, den mal irgendwo irgendwer abgelassen hat. Nicht jedes Zitat ist zitierwürdig. Vor Einstellung neuer Zitate BITTE Relevanz prüfen. Ihr erspart uns viel Arbeit, wenn ihr bissle mitdenkt.
Darf ich an dieser Stelle Werbung für Relevanzkriterien machen? :-) Euer sujektives Relevanzempfinden ehrt euch, nur womit begründet ihr das eigentlich? Sollen hier Zitate gelöscht werden, nur weil ihr sie nicht mögt? In diesem Zitat erkenne ich mehr Humor als in manchen ach so feingeistigen Aphorismen irgendwelcher belangloser Hobbydichter. --plauz 18:15, 16. Mär. 2007 (CET)
Nachtrag: Habe gerade den Existenzbeweis ergänzt. Anscheinend war das am 17. April 2004. In amerikanischen Zeitungen gibt's einige Berichte darüber. (Die Meldung ist von AP, damit für meinen Geschmack sogar eine vollwertige WQ:QA). -- Und bevor hier wieder das Kontext-Kriterium kommt: Polizeikontrollen wegen überhöhter Geschwindigkeit dürften wohl den meisten Wikiquote-Lesern ein Begriff sein. Und die aberwitzigen Fluchtversuche auch. Dass Zitat ist kein Witz ("Kommt ein Mann in die Apotheke..."), aber es unterhält. Nicht schlecht für ein Zitat. Abgesehen von meinem persönlichen Desinteresse an American Football, fällt mir kein Grund für eine Löschung ein. Ich wüsste nicht einmal, wie ich eine Löschregel für solche Zitate formulieren sollte, die man in WQ:WWNI oder WQ:RK aufnehmen könnte. *behalten* --plauz 00:18, 20. Mär. 2007 (CET)
Hi Plauz, mit "mögen" hat es nichts zu tun. ;) Im Ernst: Die Person, um die es hier geht, ist bei uns ohne jede Relevanz. Eine Kontexteinordnung der Person und des Zitats ist daher praktisch nicht möglich. Ist das Zitat lustig, ironisch, naiv blöd oder sonst wie zu verstehen? Von daher erschließt sich mir auch nicht der (überhaupt vorhandene?) Humor. Der Satz ist einfach nur banal, wenn man nicht weiß, wer Ty Law ist. Daran ändern auch die Quellen wenig (auch wenn es so schon wesentlich akzeptabler ist, den Artikel zu behalten). Daher bin ich fürs Löschen, beuge mich aber natürlich einer Mehrheit, die Ty Law in der deutschen WQ für relevant hält. --Neil Carter 21:14, 21. Mär. 2007 (CET)
Für mich sagt das "Zitat" nur reichlich über die Arroganz des Urhebers aus, aber sonst nichts. Weg damit --el TruBlu ?! 08:36, 23. Mär. 2007 (CET)
Hi Neil, das Zitat an sich finde ich auch nicht besonders doll. Mir geht's um Relevanzkritierien. Es scheint in der Community einen gewissen Konsens zu geben, was relevant ist, und was nicht. Ich versuche jetzt, aus euch "herauszukitzeln", nach welchen Kriterien ihr entscheidet, um diese dann in Wikiquote:Relevanzkriterien zu dokumentieren. Ich will ungeschriebene Gesetze aufschreiben. :-)
Begründungen wie "ohne Relevanz" - "trivial, dass es schmerzt" - "banal" reicht mir nicht. Mit genau diesen Worten würde ich auch einige Aphorismen der meistverlinkten Autoren (Wikiquote Diskussion:Werkstatt#Vielzitierte Autoren) bewerten. Nur warum soll das einzige Zitat von Ty Law gelöscht werden, aber zahlllose Aphorismen von Andreas Tenzer oder Gregor Brand nicht? Nach welchem Kriterium entscheidet ihr?
Gut gefällt mir dein Argument, dass Ty Law im deutschsprachigen Raum kaum bekannt ist. (Aber gilt das nicht auch für einen Herrn Tenzer?) Ich möchte hier wieder Werbung machen für das WQ:RK#Verbreitung. Das wäre ein sehr einfach anzuwendendes Relevanzkriterium, dass Ty Law rauskickt und bei den Tenzers und Brands dieser Welt eine gewisse Auswahl der Zitate erlaubt: Wie oft und vom wem wird das Zitat zitiert? Ty Law im deutschsprachigen Raum? Nie von niemandem...
Ich will weg von Geschmacksurteilen (sonst würde ich den 4. Löschantrag für Gregor Brand stellen) und hin zu etwas objektiveren Kriterien. --plauz 13:04, 23. Mär. 2007 (CET)
Einziges Zitat gelöscht, da trivial und irrelevant. Geleerte Seite dann gelöscht. --Toledo 17:01, 23. Mär. 2007 (CET)
Wäre das nicht besser gewesen, jemanden entscheiden zu lassen, der sich inhaltlich noch nicht zum Löschatrag geäußert hat? --Hei ber 17:40, 23. Mär. 2007 (CET)
Äh, nein. Die Zeit für die Löschdiskussion ist abgelaufen. Die Mehrheit der Diskutanden war für eine Löschung. Da ich den Antrag nicht gestellt hatte, hab' ich den Artikel gelöscht. Wäre ich - also eine Adminna mit Löschfunktion - die Antragsstellerin gewesen, hätte ich Wikimaniac oder Trublu um Löschung gebeten. Wir Admins haben hier Aufgabenteilung. Wer von uns einen LA oder einen SLA stellt, darf/soll den entsprechenden Artikel dann von einem anderen Admin löschen lassen. Siehe zum Beispiel weiter oben Melbeatz. Da war ich Antragsstellerin und WIKImaniac hat den Artikel letztlich gelöscht. Ich selber hätte das nicht tun dürfen. Gruß --Toledo 19:00, 23. Mär. 2007 (CET)
OK, ich habe das bei Wikipedia selten erlebt, dass der den Antrag entscheidene Administrator vorher mitdiskutiert hat, aber hier sind in der Gesamtanzahl weniger Administratoren unterwegs, so dass dies hier wohl häufiger vorkommt. Danke für die Antwort. --Hei ber 19:10, 23. Mär. 2007 (CET)
@toledo: Klingt auch für mich vernünftig. In diesem Fall war die Meinungslage einhellig: Löschen. Von meiner Seite aus ist alles ok, was Ty Law betrifft. Ich begründe die Löschung äußerlich über das Verbreitungskriterium, die anderen inhaltlich mit "Banalität". Ich habe gelernt: subjektive Kriterien spielen eine große Rolle, auch wenn das einige gerne bestreiten. Ich weiß nur noch nicht, wie man die als Relevanzkriterien ausformulieren könnte. Kommt hoffentlich noch. --plauz 19:16, 23. Mär. 2007 (CET)

Bild:LeonWall.jpg (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Wozu? Keine Lizenzangaben. Benutzer wurde informiert und um Nachtrag gebeten. --Hei ber 19:34, 15. Mär. 2007 (CET)

Bei der deutschsprachigen WQ sind keine Bilder üblich. Löschen. --Toledo 22:27, 15. Mär. 2007 (CET)
  • löschen - Bild wird nirgends verwendet, der zugehörige Artikel schon gelöscht. --plauz 18:06, 16. Mär. 2007 (CET)
fehlende Lizenz, keine Verwendung, gelöscht --WIKImaniac 00:53, 17. Mär. 2007 (CET)

Heinz Fischer (erledigt, bleibt)[Bearbeiten]

Von Benutzer:Toledo geleert und zur Schnelllöschung gestellt.

Einspruch, dieses Zitat des österreichischen Bundespräsidenten über Österreich ist in meinen Augen relevant.

  • "Willkommen in Österreich, einem Land des Friedens und mit einer großen Vergangenheit." - als Bundespräsident anlässlich des Staatsbesuches des amerikanischen Präsidenten George W. Bush in Österreich, 2006, 21. Juni 2006, ZIB

Bin für behalten --84.113.52.244 00:52, 16. Mär. 2007 (CET)

Bei WQ müssen Zitate für ALLE Benutzer ohne Kontext verständlich sein. Wer die Österreichische Geschichte nicht kennt, für den ist das Zitat unverständlich. Löschen. --Toledo 00:59, 16. Mär. 2007 (CET)
Es reicht, wenn man George W. Bush kennt und weiß, dass Österreich in Europa liegt. Das dürfte wohl für 99% der Wikiquote-Leser zutreffen. ;) Der restliche Kontext wird auf Autorenseite vollständig angegeben: der Autor war zum Zeitpunkt des Zitates Bundespräsident von Österreich. Die Bermerkungen zum Zitat benennen Zeitpunkt und Gesprächspartner. Was brauchst du noch als Kontext?
Als politisch denkender Mensch muss ich bei dem Zitat laut lachen. Ö=Frieden, USA=Irakkrieg; Ö=große Vergangenheit ("Altes Europa"); USA=Gerade mal zu Mozarts Lebzeiten gegründet. Das Zitat ist die perfekte diplomatische Ohrfeige, und das vom Gastgeber beim EU-USA-Gipfel in Wien.
Die Kontext-Regel kapiere ich sowieso nicht. Laut Wikiquote Diskussion:Was Wikiquote nicht ist bezog sie sich ursprünglich auf Film-Zitate, wo sie meines Erachtens auch hingehört. Könntest du die Regel etwas näher erklären und paar Beispiele bringen? Eigentlich ist diese Regel ein Relevanzkriterium. Vielleicht möchstest du Wikiquote:Relevanzkriterien#Kontext entsprechend ausformulieren und auf der zugehörige Diskussionsseite ausführen. Ich habe sonst keine Vorstellung, was du mit "Kontext" meinen könntest... --plauz 18:00, 16. Mär. 2007 (CET)

Quelle nachweisen - Mir fehlt ein WQ:QA#Existenzbeweis für das Zitat. Google fand garnix. Das ist schlecht. :-( Ich meine zwar, so einen Satz damals gelesen zu haben. Aber mit ZIB als Quelle kann ich nix anfangen. Ist das eine Nachrichtensendung auf ORF? Ich kann's nicht erkennen. :-( Ohne Existenzbeweis würde ich das Zitat löschen. Dann wäre auch die Autorenseite leer und zu löschen. --plauz 18:00, 16. Mär. 2007 (CET)

Das Zitat hat Benutzer:WIKImaniac eingestellt, am besten den fragen, vielleicht liest ers eh selber. Die ZIB ist DIE Nachrichtensendung in Österreich. Wenn man der im Wikiquote angegebenen Quellenangabe traut, dann gibt es hinsichtlich der Quelle prinzipiell keine probleme, die ZIB ist denke ich für solche Zitate zitierfähig, ob sie´s für´s Wikiquote auch ist (Zitate schwer zum nachzuprüfen), weiß ich nicht. --Tets 18:52, 16. Mär. 2007 (CET)
Klassischer Fall von argumentum ad verecundiam. :-) Nur weil jemand die drei Buchstaben ZIB hinter das Zitat geschrieben hat, will das noch überhaupt nichts heißen. Die Frage ist: Hat euer Bundespräsident diesen Satz tatsächlich gesagt, oder hat ihm jemand diesen Satz untergeschoben? Verbreiten wir hier in Wikiquote irgendwelche Gerüchte und stellen einen Staatspräsidenten bösartig als zynischen Beleidiger der wohlmeinden Friedensmacht USA dar? Oder ist das tatsächlich der coole Spruch von einem, der sich nicht rumschubsen lässt? Das lässt sich nur mit überprüfbaren Quellenangaben klären. Vielleicht verstehst du jetzt besser, warum sie für WQ so wichtig sind! --plauz 20:03, 16. Mär. 2007 (CET)
Das Zitat wurde nicht von WIKImaniac, sondern von IP 193.170... eingestellt. Insofern stellt sich die Frage, ob eine Nachrichtensendung als Quelle akzeptiert wird bzw. wie sich so etwas verifizieren lässt. Diese Diskussion sollte besser auf Wikiquote Diskussion:Quellenangaben geführt werden. --Hei ber 22:22, 16. Mär. 2007 (CET)
Ups, Entschuldigung --Tets 03:50, 27. Mär. 2007 (CEST)
Der Rechner steht anscheinend in einem Studentenwohnheim in Wien. Der Rechnername ist vermutlich der Realname der Person. (Ich stelle den Namen hier nicht ein, wegen möglicher PRV.) Ich staune immer wieder, dass sich die ganzen IPs für unsichtbar halten... Dabei ist die Nummer so eindeutig wie ein Nummernschild am Auto. --plauz 22:44, 16. Mär. 2007 (CET)
Quellen gefunden: Österreichische Fernsehen ORF[2] und Die Presse[3]. Damit neige ich zu behalten. (Wenn wir schon das Verbreitungskriterium hätten, könnte man das Zitat wegen geringer Resonanz herauswerfen...) --plauz 03:07, 20. Mär. 2007 (CET)

Der Artikel wurde gelöscht, das aber nur weil jemand einen Schnelllöschbaustein hat einsetzen müssen... die Löschdiskussion hier läuft aber noch. --Tets 04:33, 21. Mär. 2007 (CET)

Ja, sowas nervt... :-( --plauz 21:02, 21. Mär. 2007 (CET)
Sorry, ich war's! Beim Abarbeiten der SLAs habe ich den Artikel entfernt. Es war der falsche Baustein gesetzt. Da es sich hier um einen regulären LA handelt, habe ich den Artikel nach euren Hinweisen umgehend wiederhergestellt. Danke für die aufmerksamen Hinweise von euch beiden! Gruß --WIKImaniac 21:17, 21. Mär. 2007 (CET)
Das Zitat und die Person sind relevant, das Zitat ohne Kontext verständlich (mit der beigefügten Erklärung) und durch Quellen belegt, widerspricht sonst keinen Regelungen, für mich ist der Fall glasklar: behalten (Ich bin auch 84.113.52.244) --Tets 03:50, 27. Mär. 2007 (CEST)
Jetzt behalten. --Hei ber 06:22, 27. Mär. 2007 (CEST)
Ja, da der Kontext jetzt eindeutig erkennbar ist: Behalten. --Neil Carter 20:01, 27. Mär. 2007 (CEST)
Bleibt, Verständlichkeit durch offensichtlichen Kontext gewahrt. --WIKImaniac 20:03, 27. Mär. 2007 (CEST)

Vorlage:Mid (erledigt, schnellgelöscht)[Bearbeiten]

Vorlage um groups.google.com Gruppen einzubinden --84.113.52.244 05:08, 16. Mär. 2007 (CET)

Warum sollte eine Vorlage für Google-Groups gelöscht werden? Für Quellenangaben wäre die praktisch. Wie benutzt man das Ding eigentlich? Vermutlich so: {{Mid|slrn7qb8o6.3fg.wau@minos.trend.jena.thur.de}}
Bei Wau Holland verlinke ich zwei Postings aus Google-Groups als Primärquelle. Weil ich von dieser Vorlage nichts wusste, habe ich ein Weblink angegeben. Wenn wir die Vorlage behalten, würde ich sie gerne auf WQ:QA verlinken. --plauz 17:49, 16. Mär. 2007 (CET)
Könnte höchstens für "Goodwins Law" interessant sein, wenn man das original findet. --Hei ber 18:23, 16. Mär. 2007 (CET)
Dachtest du an das hier: {{Mid|1991Aug18.215029.19421@eff.org}}? :-) vgl. a http://www.killfile.org/~tskirvin/faqs/godwin.html
Mir ist die Vorlage an sich egal; ich kann auch ohne. Ich wollte nur den Löschgrund wissen. Ich vermute Nicht-Verwendung der Vorlage. Wäre logisch, nur warum sagt's dann keiner... --plauz 18:37, 16. Mär. 2007 (CET)
ich habe gedacht es könnte möglicherweise aus Urheberrechtsssicht problematisch sein, auserdem erachte ich groups.google.com nur in den seltesten Fällen (siehe z.B. oben genannte) als zitierfähig, daher denke ich wäre eine eigene Vorlage mißverständlich
http://groups.google.com/intl/de/googlegroups/terms_of_service3.html--Tets 19:05, 16. Mär. 2007 (CET)
Bei einer nie benutzten Vorlage halte ich das Risiko für überschaubar. :-) Andererseits weiß man ja nie, was sich irgendwelche Anwälte ausdenken. Ich kann gut ohne leben. Ich stimme zu, dass die Anzahl der Zitate mit Usenet als Primärquelle sehr überschaubar bleiben dürfte... Und da hier gerade Großputztag ist: löschen. :-) --plauz 19:53, 16. Mär. 2007 (CET)
keine Verwendung, als Primärquelle im Sinne von WQ:QA i.d.R. ungeeignet, schnellgelöscht --WIKImaniac 00:57, 17. Mär. 2007 (CET)

James Clerk Maxwell (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Wurde zur Schnelllöschung vorgeschlagen, Einspruch. Begründung folgt später. (Kleine Anmerkung, zu den löschdiskussionen Diktatur des Proletariats und Heinz Fischer, sowie Sebastian Kehl würde ich noch gerne etwas anmerken, wäre nett würden die noch etwas stehen bleiben.) --Tets 18:38, 18. Mär. 2007 (CET)

Ich bitte erneute, bei Was Wikiquote nicht ist vorbeizuschasuen. WQ IST FÜR ALLE DA. JEDER, DER SICH HIER AUFHÄLT, MUSS DIE ZITATE OHNE EINEN BESONDEREN KONTEXT VERSTEHEN KÖNNEN. DAS IST EINE UNSERER GRUNDPRINZIPIEN. Sorry wegen der Großbuchstaben, aber ich bin jetzt etwas gereizt. WQ ist kein Eliten-Club, den man nur mit einer genügend hohen Vorbildung betreten darf. Das Zitat ist für die Benutzer völlig unverständlich, die weder Lorentz noch Maxwell kennen oder von Physik keine Ahnung haben. Das Zitat verstößt gegen unsere Relevanzkriterien - eindeutig. --Toledo 18:44, 18. Mär. 2007 (CET)
Genau, Wikiquote ist für alle da. Auch wenn nicht jeder etwas mit einen Zitat anfangen kann, in nen Personenartikel oder bei nem Fachthema ist das legitim. Wenn sich ein Leser für diese Person interessiert und gerne ein Zitat hier lesen will soll das nicht erlaubt sein? Bei "Liebe" sollte man tatsächlich auf schwer verständliche Zitate verzichten, und es gibt sicher noch zig Beispiele wo dies ebenfalls so ist. Ich bin mutig (vgl. Die wiki regel) und finde diese Regel zwar an ihrer Wurzel sinnvoll, so wie sie aber angewendet wird mehr als grenzwertig, da könnte man dann sowieso das halbe Wikiquote weglöschen wie du diese Regel interpretierst. Da wäre dann das Wikiquote kein Elitenclub sondern ein Deppenverein... Verstehst du nicht dass mir die Regeln sehrwohl bewusst sind? Wenn du meinst du weißt dass die Regeln gebrochen wurden (das erfordert Regelinterpretation) wäre das erste worüber ich mal nachdenken würde, wie du darauf kommst dass du du die regeln objektiv richtig auffasst und nicht wie jeder Mensch subjektiv...
Mal ein kleiner Gedankenanstoss, "Ich bin ein Berliner" wäre nach deiner problematischen Regel-Auslegung nicht erlaubt. Ist ja reinster Irsinn. Bildungsauftrag adé? Wenn du mir jetzt erzählst bei dem zitat ist das nicht so zeugt das nur davon dass du die regeln POV interpretierst. Ich verstehe das Zitat von/über Maxwell übrigens ebenfalls nicht. Entschuldigung, aber dein ton ist nicht gerade nett und das habe ich nicht gerne. Grüße
PS: Dass du das Zitat wieder löscht nach dem ich die Löschdiskussion gestartet habe und den Verweis zur Löschdiskussion von der Artikelseite entferst und eine SLA einbaust werte ich als Vandalismus. Was soll das? Wie soll man ne Löschdiskussion führen wenn du den Artikel leerst? --Tets 19:08, 18. Mär. 2007 (CET)
@Toledo, für jemanden, der keine Regeln magst, pochst du sehr gerne auf Regeln. :-) Vor allem auf ungeschriebene und unverständliche. Die Reform läuft, ob du's willst oder nicht. Zur Reform gehört auch, dass Regeln aufgeschrieben und begründet sein müssen. (Quellenangaben also auch für Regeln.)
  • wir haben keine Relevanzkriterien (von meinem eigenen Entwurf abgesehen). Falls doch, würdest du sie mir bitte zeigen? Vielleicht habe ich ja was wesentliches übersehen. Irgendwelche Kommentare im Quelltext einer Vorlage oder so etwas leicht findbares...
  • Die Kontextregel bezog sich ursprünglich auf Filmzitate. Bei der Löschdiskussion zu Heinz Fischer weiter oben auf der Seite warte ich immer noch auf deine Antwort.
  • Außerdem verstehe ich nicht, wie du auf eine Schnelllöschung kommst. Genau das ist die Art von Admin-Verhalten, die Leute wie mich vergrault: dieser schnelle Finger, nur weil's dem Admin gerade nicht passt!
  • Die einzige Mindestanforderung für Personenartikel ist Wikipedia-Artikel (die Regel ist gut versteckt in Vorlage:Person). Über Wikipedia oder einem anderen Lexikon wirst du schnell herausfinden, dass dieser Maxwell ein ziemlich wichtiger Typ ist. Relevanz bei der Person steht völlig außer Zweifel.
  • Löschkriterium wäre eigentlich nur das Fehlen von Zitaten. Eines war drin. Vielleicht nicht besonders toll, aber durchaus nichts "schlimmes", was eine Schnelllöschung begründen würde. Ein stinknormaler Löschantrag hier auf der Seite hätte es auch getan.
Vielleicht ist dir ja schon aufgefallen, an welchen Richtlinien ich hier so arbeite: Quellenangaben, Relevanzkriterien, Autorenartikel, Personenartikel. Da geht's nur darum, vorhandene(!) Regeln verständlich zu erklären. Ich habe nämlich keine Ahnung, was "du" meinst, wenn du mal wieder laut "Exzerpt" oder "Kontext" brülltst. Und du scheinst auch kein großes Interesse zu haben, diese "Regeln" zu erklären. --plauz 19:15, 18. Mär. 2007 (CET)
Ich habe den Artikel "symbolisch" gesperrt. "Symbolisch" aus dem Grunde, da die Sperrung gegenüber Admins natürlich nicht greift. Bitte klärt die Löschfrage hier. Ich bin gerne bereit im Anschluss das Ergebnis umzusetzen. Ein SLA-LA-SLA-LA-Bapperl-Geschubse toleriere ich hingegen nicht. Gruß --WIKImaniac 19:30, 18. Mär. 2007 (CET)
Rede ich eigentlich Tibetanisch, oder was??? Das Zitat ist inhaltlich für WQ unbrauchbar. Begründung unter "WAS WQ nicht ist". Und da es das einzige Zitat auf der Seite war/ist, habe ich nach der Löschung des unbrauchbren Zitats den SLA wegen leerer Seite gestellt. Im Übrigen verbitte ich mir diese Unterstellungen, ich würde kein Interesse daran haben, "Regeln" zu erklären. Den Unterschied zwischen Exzerpt und Zitat erklärt übrigens ganz wunderbar in Kindlers oder Meyers Literaturlexikon. Die gibt es auch online. Es tut mir Leid, falls mein Ton heute etwas gereizt ist, aber mir langt es im Moment. Diese ständigen Unterstellungen, Vorwürfe und Diffamierungen der letzten Zeit forden ihren Tribut. Zwischen Oktober 2006 und Januar 2007 war ich die einzige Admin, die täglich hier war. Zeitweise war ich über Stunden völlig alleine bei WQ unterwegs - keine IPs, keine anderen angemeldeten Benutzer, keine anderen Admins. Wie hätte ich WQ da ganz alleine stemmen sollen?? (Ich habe auch nur zwei Augen, zwei Hände und zehn Finger.) Und ich finde es wirklich ziemlich frech, jetzt zu behaupten, ich würde keine Regeln mögen. Ausgerechnet ich. --Toledo 19:59, 18. Mär. 2007 (CET)
PS: Hier die Kopie aus WAS WQ NICHT IST, damit man mir nicht nochmal vorwerfen kann, ich würde keine Regeln erklären:
Was ist denn dann ein Zitat?
  1. Ein Zitat im Sinn der Wikiquote ist ein Satz bzw. eine Satzfolge mit einer eigenen Aussage, die ohne das Wissen um einen speziellen Kontext verstanden werden kann.
Genau DAS erfüllt das von mir gelöschte Zitat NICHT!!!
Das würde der Satz "Ich bin ein Berliner" ebenfalls nicht erfüllen. Ich nehme mal an das Zitat wirst auch du nicht löschen wollen. Also ist deine Argumentation in diesem fall nicht stichhaltig. --Tets 20:08, 18. Mär. 2007 (CET)
Ääähm, dann erklär' mir anhand einer WQ-Regel bitte, was Deine Argumente für Beibehaltung des Zitats sind. Nochmal: Wir sind kein Eliten-Verein, der nur akademischen Eierköpfen vorbehalten ist. --Toledo 20:16, 18. Mär. 2007 (CET)
Toledo: du erklärst nichts. Du verweist nur stumpfsinnig auf den immer gleichen Satz. Lesen kann ich auch. Ironischerweise hat ausgerechnet das von dir gelöschte Zitat auf der Maxwellseite sehr wohl eine eigene Aussage: ein gewisser Herr Ehrenfest findet einen gewissen Herrn Maxwell ganz toll!
Diese Aussage kapiert jeder 10-Jährige. Was diese ganzen komplizierten Worte bedeuten, weiß ich nicht. Aber ich verstehe die Aussage des Satz: Ehrenfest ehrt Maxwell, wofür auch immer.
Das trifft für eines der berühmtesten Zitate im deutschprachigen Raum nicht zu, wie Tets richtig bemerkt. "Ich bin ein Berliner!" ist völlig nichtssagend. Wer ist ich? Warum sagt ein amerikanischer Präsident sowas? Was meint er damit? Keine Ahnung. Nach deiner Logik müssten wir John F. Kennedy löschen. So ein elitärer Typ hat hier sowieso nicht verloren. --plauz 20:39, 18. Mär. 2007 (CET)
Ich bin vieles - aber ich bin nicht stumpfsinnig. Ich verweise auf den Satz, der meine Argumente für eine Löschung belegt. Was ist mit Tets? Von ihm habe ich noch keine Verweise auf Regeln gelesen, mit denen er seine Beibehaltung des Zitats begründet?? Ich beende diese Diskussion jetzt. Nicht, weil mir die Argumente ausgehen würden, aber, sorry, auf dieser Ebene kann ich nicht diskutieren. Normalerweise habe ich ein dickes Fell, aber mein Maß ist jetzt erstmal voll. Ich dachte, Verunglimpfungen seien mit Histo in der Versenkung verschwunden. Hab' mich wohl geirrt. Ich bin nicht stumpfsinnig. --Toledo 20:46, 18. Mär. 2007 (CET)
Nur mal ganz grundsätzlich, Recht wird in den Ländern wo wir leben immer auf Basis von Gesetzen gesprochen (w:Rechtsstaatlichkeit), und so funktionieren die Regeln im wiki auch. Nicht ich bin dir eine Regel schuldig warum der Artikel behalten werden sollte, du bist uns schuldig anhand einer Regel überzeugend zu begründen warum der Artikel gelöscht werden sollte. So wie du die Regel auslegst müsste das Kennedy Zitat und hunderte andere gelöscht werden - wenn du das nicht so siehst nicht, würde mich interessieren wo du da bitte objektiv den Unterschied ziehst oder besser gesagt ziehen willst.
Ich will aber nicht so sein und nenne dir einen Grund für behalten, nämlich die Grundregel des Wiki schlechthin, den Bildungsauftrag.
Nebenbei sind sowohl die Werke der Person, als auch die Werke der Person die zitiert werden gemeinfrei. --Tets 21:02, 18. Mär. 2007 (CET)
Eben gerade NICHT. In den deutschsprachigen Wiki-Projekten geht die Einhaltung des Urheberrechts (leider) VOR der Philosophie eines freien WIKI. Darum machen wir derzeit doch diesen ganzen Reform-Zinnober; damit wir juristisch nicht länger anfechtbar sind. Daß der Idee eines freien WIKI - besonders bei WQ in einigen Bereichen - auf den deutschsprachigen Seiten der Wiki-Schwestern enge Grenzen gesetzt sind, kann Dir jeder Rechtsanwalt/Jurist bestätigen. Ich habe das vor ein paar Tagen schon mit Trublu auf seiner Diskussionsseite besprochen, als es um seine Enthaltung bei der Abstimmung ging. Wenn Du magst, geh mal da hin und lies, was unsere Gesetze so zur öffentlich einsehbaren Darstellung geschützter Zitate sagen. "Gemeinfrei" sind nur Zitate, deren Autor 70 Jahre und länger tot ist. Wenn ich Dich nicht überzeuge/überzeugen kann, nimm bei WP Kontakt mit Historiograph auf. Er haßt uns zwar, aber er ist ein schlauer Experte in Sachen Urheberrecht, Gemeinfreiheit etc. Von ihm stammt übrigens der Anstoß zum kompletten Umbau von WQ. Gruß --Toledo 00:26, 19. Mär. 2007 (CET)
Hallo, da muss es sich um ein Mißverständnis handeln, beide Personen sind seit über 70 Jahren Tod (wirklich relevant ist ja soweiso in erster Linie dass der Urheber des Zitats schon so lange Tod ist), die einzige Problematik könnte sich durch ein Urheberrecht auf eine Übersetzung ergeben, das ist aus den Quellenangaben nämlich nicht eindeutig ersichtlich, wäre man aber überall so streng dann müsste man sowieso alles hier löschen ;) Oder stehe ich auf der leitung? --Tets 00:57, 19. Mär. 2007 (CET)

Das Zitat scheint mir in der Grundaussage verständlich, es wird nicht mehr Kontexttext des Textes, aus dem das Zitat stammt, benötigt, um ihn zu verstehen. Ich denke, dass hierum keine Grundsatzdiskussionen geführt werden muss. Lasst uns uns nicht gegenseitig an Kleinigkeiten aufreiben. --Hei ber 06:26, 19. Mär. 2007 (CET)

Das Zitat an sich finde ich erhaltenswert, da es nicht nur für Physiker, sondern für jeden naturwissenschaftlich Interessierten verständlich ist. Allerdings: Ich erkenne keinen echten Bezug zur Person (!) Maxwell. Nur weil dort die Maxwell-Lorentz-Theorie erwähnt wird, hat das Zitat für mich nichts mit Maxwell zu tun. (Auch nicht mit Einstein, wo es auch auftaucht.) Es ist allein ein Zitat mit Bezug auf (die Person) Lorentz (-> "Großmeister des Äther"). Daher: An dieser Stelle löschen, bei Lorentz behalten. --Neil Carter 21:26, 21. Mär. 2007 (CET)

Da wir Personennamen in Zitaten generell verlinken und die Zitate bei den entsprechenden Personen unter "Zitate mit Bezug auf" erfassen, behalten. --WIKImaniac 21:39, 21. Mär. 2007 (CET)
Im Sinne klarer und einfach umzusetzender Regeln stimme ich Dir zu (und wenn wir diese grundsätzliche Regelung höher priorisieren als inhaltliche Fragen, soll es auch m. E. behalten werden). Den Bezug zwischen der Bezeichnung einer physikalischen Theorie (die traditionell oftmals Physikernamen enthalten) und der Person selbst kann ich allerdings nicht (und insbesondere hier nicht) erkennen. Das Zitat hat nichts mit Maxwell zu tun, sagt nichts über ihn aus, es gibt keinen Bezug zur Person, sondern nur zum Namen. --Neil Carter 21:52, 21. Mär. 2007 (CET)
Endlich mal ein Argument, das ich verstehe. :-) Gehört zu Lorentz. löschen --plauz 23:13, 21. Mär. 2007 (CET)
Zitat erhalten, Artikel löschen --Tets 21:04, 24. Mär. 2007 (CET)
Zitat wurde erhalten. Artikel Löschen. --Tets 03:55, 27. Mär. 2007 (CEST)
Einige Kriterien von Was Wikiquote nicht ist werden nicht erfüllt. --Toledo 22:24, 28. Mär. 2007 (CEST)

Wikiquote:Mailinglisten(erl., schnellgelöscht)[Bearbeiten]

Unklar um was es hier geht, so hat das jedenfalls nichts mit Mailinglisten zu tun, vielleicht weiß ja jemand um was es geht und will die Seite neu schreiben. --Tets 00:52, 19. Mär. 2007 (CET)

Braucht keinen LA, die Seite kann schnellgelöscht werden, da keine echte mailing list. --Toledo 12:09, 19. Mär. 2007 (CET)
Das ist keine mailing list. --Toledo 12:10, 19. Mär. 2007 (CET)

Alkoholismus (erl., schnellgelöscht)[Bearbeiten]

Das Zitat beinhaltet den Begriff Alkoholismus nicht, in meinen Augen ist auch nicht klar ob sich das Zitat überhaupt auf Alkoholismus bezieht. In dieser Form für löschen. --Tets 02:52, 19. Mär. 2007 (CET)

In diesem Fall braucht's keinen LA - die Seite kann schnellgelöscht werden, da das Zitat nicht erkennbar EXPLIZIT von Alkoholismus handelt. Swanson k-ö-n-n-t-e ja auch nur wildes Saufen (auf Parties?) meinen oder ... Da hier aber grundsätzlich keine Zitate interpretiert werden, steht nicht fest bzw. ist nicht feststellbar, was Swanson genau meint." --Toledo 12:01, 19. Mär. 2007 (CET)
Gelöscht, da der Satz von Gloria Swanson nicht erkennen läßt ob sie die Suchtkrankheit Alkoholismus oder "nur" wildes Saufen meint. --Toledo 12:05, 19. Mär. 2007 (CET)

Löschdiskussion zu Wikiquote:Trollenkacke (erl., Zitate ohne Quellen gelöscht)[Bearbeiten]

Das Thema ist zugegeben nicht unproblematisch, ich möchte daher mit einem Zitat beginnen:

Bisher wurde nur die Spitze des Eisbergs angekratzt. Nach wie vor ungeklärt sind die zahlreichen, nicht mit Quellen belegten, zugeschriebenen Zitate die von der URV-Problematik abgesehen auch eine PRV darstellen können (wer schreibt wann, wie, wo und in welchem Zusammenhang zu?). Das Thema Übersetzungen ist vollständig ausgeblendet, d.h. auch bei augenscheinlich unproblematischen Zitaten (der Urheber ist >70 Jahre tot) anderssprachiger Urheber ist die Frage zu klären, wer das übersetzt hat und wann derjenige gelebt hat. Das allerdings ist aufgrund der Quellenlage teilweise gar nicht möglich. Ein weiteres Problem ist das, soweit ich das bisher mitbekommen habe, noch gar nicht angesprochen worden: Die Müllhalde namens Wikiquote:Trollenkacke. Ich sehe dort momentan ca. 800 KB ungeordnete Zitate die weitgehend quellenfrei sind. Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, ich spreche hier nur vom Bestand und nicht von der Eingangskontrolle mit der die wenigen noch aktiven Benutzer verständlicherweise überfordert sind. Die Qualitätsproblematik im Hinblick auf die Ziele der Foundation oder des Vereins hat Histo bereits angesprochen. [4]
  1. Es ist derzeit beim besten Willen nicht möglich diesen Berg von Zitaten abzuarbeiten
  2. Die Seiten stellen eine große potentielle URV PRV Gefahr dar - daher sind sie über kurz oder lang in dieser Form nicht tragbar
  3. Dies wäre ein gutes Zeichen um in der Wikicommunity die Bereitschaft zu verdeutlichen, URV´s und PRV´s nicht mehr zu akzeptieren.
  4. Dabei stellen die Seiten nur einen sehr geringen Mehrwert dar, die Löschung schmerzt also nicht allzusehr.
  5. Falls jemals die Zeit kommt um diese Zitate aufzuarbeiten kann man sie doch wieder herstellen? Nicht?

Ich bin daher erstmal für löschen. Was meint ihr dazu? --Tets 21:18, 19. Mär. 2007 (CET)

Jetzt traust Du Dich aber was ... ;-)) Nein, ernsthaft. Die Trollenkacke ist das Lieblingsspielzeug einiger Admins, die derzeit allerdings nicht online sind bzw. die derzeit nicht regelmäßig hier was machen. Vielleicht wendest Du Dich mal an WIKImaniac. Er verbringt immer wieder ganze Tage damit, die Trollenkacke zu sichten. --Toledo 21:29, 19. Mär. 2007 (CET)
Oh, das habe ich nicht gewusst dass sich da jemand tatsächlich drantraut ;D Ich bin aber trotzdem noch nicht ganz überzeugt ob man das nicht auch rechtlich sicherer lösen könnte (z.B Admins die das wirklich abarbeiten wollen könnten es sich auf die eigene festplatte kopieren, o.ä.), denn zumindest auf den ersten Blick hat für mich das Projekt wie eine unendliche Geschichte ausgesehen, was bei URV PRV Problematik natürlich nicht so toll ist. ^^ --Tets 21:37, 19. Mär. 2007 (CET)
(Bearbeitungskonflikt) :Die Seiten sind mir auch schon aufgefallen, und ich hatte die gleiche Idee:Löschen. Ich habe gesehen, dass Hubert22 eine zeitlang recht aktiv war und die Zitate belegt hat. Ich hatte ihn vor ein paar Tage um seine Einschätzung gebeten, habe aber noch keine Antwort bekommen. Ich finde aber hier Plauz Argumentation sehr eingängig: Derzeit werden die Zitate nicht genutzt und sind nicht erschlossen. Wir können sie ohne Nachteile für die Leser löschen. Sobald wir hier die bereits erschlossenen Personen- und Themenartikel so überarbeitet haben, dass sich aus urheberrechtlicher und persönlichkeitsrechtlicher Sicht in Ordnung sind, und uns mit bei der Eingangskontrolle eingespielt haben, kann ein Administrator die gelöschten Seiten Stück für Stück im Rahmen eines Verbesserungsprojektes wiederherstellen und sie können im Teamwork WIKI-like mit Quellen versehen und den Autoren / Themen zugeordnet werden. Bis dahin bin ich sehr einverstanden, die Seiten zu löschen, bis wieder mehr Ressourcen für eine Bearbeitung frei sind.
@Toledo: Solange nur Administratoren damit arbeiten ist ein Löschen ja nicht so schlimm, die können sich ja jederzeit selbst bedienen ;-) --Hei ber 21:39, 19. Mär. 2007 (CET)

Soviel zum Thema, ich würde im "Dreck wühlen"... ;-) Nein, Scherz beiseite, hin und wieder hab ich da rumgefuhrwerkt, aber alles in allem kann die Müllhalde eigentlich weg, da stimme ich mit euch überein. Es wäre nett, wenn sich jemand, der die Zeit dafür erübrigen kann, die Zitate sichtet, ob irgendwo Zitate mit brauchbaren Quellenangaben zu finden sind und diese in die entsprechenden Artikel verschiebt. Anschließend kann der Rest gerne gelöscht werden. Meinetwegen auch per SLA. Gruß --WIKImaniac 22:13, 19. Mär. 2007 (CET)

Ich habe mal die Seite Wikiquote:Trollenkacke/Mit Quelle erstellt, wohin man alle zitate mit Quelle kopieren kann. Eine Quellenangabe muss nicht immer ganz eindeutig ist, ausserdem setze ich ungern Zitate ein wo ich nicht selbst die Quelle nachprüfen kann.
Ich beginne mal mit Wikiquote:Trollenkacke/1, Wikiquote:Trollenkacke/8 ist erledigt.
Sollen Sprichwörter auch übernommen werden (ich lasse sie mal aus und beschränke mich nur auf genauere Quellenangaben)? Grüsse --Tets 23:28, 19. Mär. 2007 (CET)
Puh. Mut hast du, dass muss ich dir lassen. Wühlst freiwillig in Trollenkacke. :-) Ehrlich gesagt, habe ich noch keine Meinung zu einer großen Löschaktion. Ich neige eher zu einer längeren Übergangsfrist, weil doch noch einige Schmuckstücke zu bergen wären. Ich werde vielleicht mal ein bisschen sichten und sieben.
Vorschlag: könnte man einen Troll, äh, einen Bot, über die Zitate laufen lassen und die Themen pauschal entlinken, also alles innerhalb von Anführungszeichen? Dann wäre schon mal ein Teil des Problems gelöst... --plauz 23:54, 19. Mär. 2007 (CET)

Ich bin jetzt Wikiquote:Trollenkacke/1, Wikiquote:Trollenkacke/6, Wikiquote:Trollenkacke/7 + Wikiquote:Trollenkacke/8 durchgegangen, die Hälfte davon sind etwa Goethe Zitate (wurden auf ne eigene Seite ausgelagert). Ich werde jetzt Wikiquote:Trollenkacke/Mit Quelle durchgehen und Zitate entfernen die mir problematisch erscheinen (URV, PRV). Von mir aus könnte man Wikiquote:Trollenkacke/1, Wikiquote:Trollenkacke/6, Wikiquote:Trollenkacke/7 + Wikiquote:Trollenkacke/8 löschen, vielleicht will es ja vorher noch jemand zur Kontrolle durchsehen. --Tets 01:31, 20. Mär. 2007 (CET)

An dieser "dunklen Abteilung" der WQ hänge ich definitiv nicht, da hab ich ohnehin schon viel zu viel Zeit drin versenkt. Packt einfach einen SLA-Baustein in die abgearbeiteten Seiten. Ich entsorge sie dann. Übrigens, Sprichwörter könnten vor dem Hintergrund, dass sie (meines Wissens) keine URV darstellen, meinethalben auch von dort übernommen werden. Gruß --WIKImaniac 19:17, 20. Mär. 2007 (CET)
Hallo, ok verstehe, ich erachte Sprichwörter usw. als etwas problematisch wenn die Quelle fehlt, jedoch solange auch Grafittis erlaubt sind kann man eigentlich eh alles einstellen was man will ;) Danke jedenfalls für die Infos, ich bin dafür wir lassen sie noch ein paar tage stehen, dass sich niemand übergangen fühlt. --Tets 19:37, 20. Mär. 2007 (CET)
Damit kann ich leben. Gruß --WIKImaniac 21:18, 21. Mär. 2007 (CET)
@Tets: klingt gut. Sprichwörter lassen sich übrigens einfach mit Röhrich oder Wander (siehe WQ:QA#Literatur) nachweisen. Nur wie schleppt man 8 Bände Lexikon aus der Bibliothek an seinen Computer. :-) --plauz 10:45, 22. Mär. 2007 (CET)
Wie war das noch gleich mit dem Propheten und dem Berg? ;-) Gruß --WIKImaniac 22:49, 30. Mär. 2007 (CEST)


könnten in meinen Augen gelöscht werden, ich versehe sie mal mit einem SLA wie hier vorgeschlagen wurde --Tets 23:10, 29. Mär. 2007 (CEST)

Wikiquote:Trollenkacke/5, Wikiquote:Trollenkacke/4 und Wikiquote:Trollenkacke/3 wurden durchgesehen --Tets 08:58, 30. Mär. 2007 (CEST)

Soweit die Artikel zur Löschung markiert waren, habe ich diese durchgeführt. Danke für die Prüfung auf Quellenangaben! Gruß --WIKImaniac 22:49, 30. Mär. 2007 (CEST)
Habe

einen SLA verpasst --Tets 20:42, 7. Apr. 2007 (CEST)

Gesehen und entsorgt. Erneuter Dank für die gute Arbeit! Gruß --WIKImaniac 22:05, 7. Apr. 2007 (CEST)
  • Wikiquote:Trollenkacke/2 wurde durchgesehen. das war das letzte. dann kann es ja bald in die nächste runde gehn.,, ;D --Tets 23:13, 7. Apr. 2007 (CEST)

21 Gramm (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Wikiquote:Was sind Filmzitate, das Zitat ist ohne Kenntnis des Films nicht ganz zu verstehen, das Zitat ist ein Alltagssatz. --Tets 04:12, 21. Mär. 2007 (CET)

Naja, man versteht es schon auch ohne den Film gesehen zu haben. Das Zitat ist nicht hochgradig vom Kontext abhängig, es ist eben im Sinne des Antrags "nicht ganz zu verstehen". ;-) Grenzwertiger Fall, meinetwegen kann man auch hier löschen. --WIKImaniac 21:20, 21. Mär. 2007 (CET)
Tendiere inzwischen zu behalten, werde daher in diesem Fall keine Entscheidung eigenmächtig umsetzen. --WIKImaniac 11:04, 8. Apr. 2007 (CEST)
Bin für Löschen. Finde auch, es sind Alltagssätze. --Toledo 20:46, 8. Apr. 2007 (CEST)
Seite gelöscht, da das einzige Zitat ein trivialer Alltagssatz ist. --Toledo 20:48, 8. Apr. 2007 (CEST)

Con Air (erledigt, bleibt)[Bearbeiten]

Wikiquote:Was sind Filmzitate: Contra: Das Zitat ist ein Witz (auch wenn er noch so komisch ist). --Tets 04:31, 21. Mär. 2007 (CET)

Auslegungssache, ich halte beide Zitate für keinen Witz, insbesondere letzteren nicht. Zudem sind beide Zitate ohne Kenntnis des Films verständlich und auch außerhalb des Films gültig. Daher behalten. --WIKImaniac 21:22, 21. Mär. 2007 (CET)
Vielleicht könnte man beim Zweiten noch hinzufügen, dass es sich auf Lynyrd Skynyrd bezieht, damit es verständlicher wird. Aber grundsätzlich bin auch für behalten. --Neil Carter 21:30, 21. Mär. 2007 (CET)
Gute Idee, ist nun ergänzt. Um welchen Titel es sich handelt, kann ich aus dem Kopf heraus gerade leider nicht sagen. Gruß --WIKImaniac 21:42, 21. Mär. 2007 (CET)
"Sweet Home Alabama" :) -- Werde es gleich hinzufügen... --Neil Carter 21:53, 21. Mär. 2007 (CET)
DAS war zu einfach... ;-) Gruß --WIKImaniac 20:06, 27. Mär. 2007 (CEST)

Ich ziehe den LA zurück --Tets 23:08, 24. Mär. 2007 (CET)

Bleibt. --WIKImaniac 20:06, 27. Mär. 2007 (CEST)

Doctor Dolittle (1967) (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Wikiquote:Was sind Filmzitate: Contra: Das Zitat ist ohne detaillierte Kenntnis des Filmes nicht zu verstehen (sogenannte Insiderwitze). --Tets 04:36, 21. Mär. 2007 (CET)

Stimmt, daher löschen. --WIKImaniac 21:29, 21. Mär. 2007 (CET)
Bin auch für Löschen. --Neil Carter 21:31, 21. Mär. 2007 (CET)
: Alle angeführten Zitate sind ohne Kontexrt unverständlich. --Toledo 22:51, 29. Mär. 2007 (CEST)

Ein Herz und eine Seele (erledigt, bleibt)[Bearbeiten]

Wikiquote:Was sind Filmzitate: Das Zitat ist ohne detaillierte Kenntnis des Filmes nicht zu verstehen (sogenannte Insiderwitze). Das Zitat ist ein Witz (auch wenn er noch so komisch ist). --Tets 04:47, 21. Mär. 2007 (CET)

Auf welche(s) Zitat(e) bezieht sich die Kritik? Hier sind ja einige aufgeführt und darüber kann man doch auch erst auf der entsprechenden Diskussionsseite sprechen. - Dafür muss nicht der ganze Artikel gelöscht werden! Ich habe mal für ein Zitat einen Link im Internet ergänzt und ein weiteres mit einer kurzen Erklärung versehen. Zumindest für diese beiden Zitate finde ich die Kritik nicht (mehr) zutreffend. Fast jedes Filmzitat ist natürlich in gewisser Weise für Insider, nämlich für diejenigen, die den Film gesehen haben. In diesem Fall sehe ich das jedoch gar nicht unbedingt als Voraussetzung. Und dass eine Komödie überwiegend aus Witzen besteht liegt nun einmal in der Natur einer Komödie... - Ich bin für behalten und verbessern (Links, Quellen, Ergänzungen, ...) --Biblelover 15:53, 21. Mär. 2007 (CET)
Wie du ja schon angemerkt hast sind unter den Zitaten viele Witze.
  • "Pizza! Weiß doch kein Mensch, woraus die besteht. Da wird so ein Stück Kuhfladen ausgerollt, dann kommt ein Klecks Tomatensoße drauf und das Ganze kostet dann fünf Mark. Und schmecken tut's wie toter Frisör." - gefunden bei fernsehserien.de
  • "Ob Sie mit meiner Frau sprechen oder mit einem Känguruh im Zoo, macht keinen Unterschied!"
  • "Mein Mann trinkt sogar Bier, auch wenn er gar keinen Durst hat - nur so zum Spaß!"

Diese drei Zitate sind ganz klar und wenn man die Serie nicht kennt ausschliesslich Witze, bzw. sind Alltagssätze (Die Aussage des letzten Zitats ist nicht ganz so klar), und widersprechen daher Wikiquote:Was sind Filmzitate.

  • "Hast Du nicht damals überall rumtrompetet: »Willy wählen, Willy wählen, norwegische Immigranten-Kanzler sind die Besten!«?" - über Willy Brandt
  • "Wenn Sie Kleptomanin sind, dann klauen Sie doch bei Frau Suhrbier. Als Sozialdemokratin findet die Diebstahl ganz normal."

Die beiden Zitate sind zwar auch Witze, aber etwas mehr. Beim 2. ist vor allem problematisch dass es ohne Kenntnis der Serie nicht ganz verständlich ist. Man könnte es kürzen auf

  • "Als Sozialdemokratin findet die Diebstahl ganz normal."

Die beiden Zitate würde ich ok finden, der Restlichen sind für mich keine Filmzitate nach Wikiquote:Was sind Filmzitate:

  • "Hast Du nicht damals überall rumtrompetet: »Willy wählen, Willy wählen, norwegische Immigranten-Kanzler sind die Besten!«?" - über Willy Brandt
  • "Als Sozialdemokratin findet die Diebstahl ganz normal."

--Tets 16:09, 21. Mär. 2007 (CET)

Das Kleptomanen-Zitat würde ich nicht kürzen, da eine Kürzung das Verständnis nicht fördert. Das Zitat über Brandt dürfte auch selbsterklärend sein. Der Rest ist meiner Meinung nach verzichtbar. Eine Löschung des gesamten Artikels nicht erforderlich, daher behalten. --WIKImaniac 21:33, 21. Mär. 2007 (CET)
behalten --Hubert ;-) 10:15, 29. Mär. 2007 (CEST)
Bleibt, Verständnis auch ohne Kenntnis der Serie gegeben. --WIKImaniac 10:46, 8. Apr. 2007 (CEST)

Ein Königreich für ein Lama (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Wikiquote:Was sind Filmzitate: Das Zitat ist ohne detaillierte Kenntnis des Filmes nicht zu verstehen (sogenannte Insiderwitze). Das Zitat ist ein Witz (auch wenn er noch so komisch ist). --Tets 04:50, 21. Mär. 2007 (CET)

Weit weg von selbsterklärend und kontextfrei verständlich, bringen außerhalb des Filmes auch wenig, daher löschen.
Zwar wohl wg. mangelnder Schöpfungshöhe keine URV, aber in der Tat schlichtweg unverständlich ohne den Kontext des Films. Bitte löschen. --Hei ber 02:29, 23. Mär. 2007 (CET)
löschen --Hubert ;-) 10:16, 29. Mär. 2007 (CEST)
Alle angeführten Zitate sind ohne Kontext unverständlich.--Toledo 22:49, 29. Mär. 2007 (CEST)

Catherine Spaak (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Nur ein einziges zugeschriebenes Zitat ohne Quellenangabe und es existiert kein Artikel bei WP. --Biblelover 11:57, 22. Mär. 2007 (CET)

Google bringt auch nichts Erhellendes zu Tage zu Frau Spaak, WP-fr und WQ-en/fr ebensowenig. Bei WP-en existiert ein wenig aussagekräftiger Eintrag. Eine Quelle zu dem Zitat ist auch per Google nicht zu finden. Alles spricht also für Löschen. --Neil Carter 18:37, 22. Mär. 2007 (CET)
Bei IMDB findet sich ein längerer Eintrag. Die Schauspielerin gibt's. :-) Das Zitat selbst habe ich auch nichts gefunden. löschen. --plauz 02:01, 23. Mär. 2007 (CET)
Kein Wikipedia-Eintrag. Keine relevante Zitation, keine Quellenangabe. Bitte löschen --Hei ber 02:28, 23. Mär. 2007 (CET)
Das einzig angeführte Zitat ist ohne Quelle und kann nicht belegt werden. --Toledo 22:47, 29. Mär. 2007 (CEST)

Bitte Zitate der Person auch gleich aus den Themenartikeln löschen --Tets 01:28, 10. Apr. 2007 (CEST)

Ingrid Noll (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Das liest sich wie die Rückseiten von Büchern wenn sie beworben werden. Keine eigentliche Aussage. --el TruBlu ?! 11:40, 23. Mär. 2007 (CET)

Bitte keine voreiligen Löschanträge durchführen !--195.93.60.101 11:55, 23. Mär. 2007 (CET)
Das neu hinzugekommene Zitat ändert meine Meinung nicht, es ist in sich reichlich Aussagelos, es scheint einfach ein Auszug aus einem Buch zu sein. --el TruBlu ?! 12:51, 23. Mär. 2007 (CET)
...eigentlich ist es mir auch völlig egal ob es bleibt oder nicht. Bringt eh kein Lob ein hier etwas beizusteuern. --195.93.60.101 12:53, 23. Mär. 2007 (CET)
Zugeschriebene Zitate löschen. Seite allerdings behalten. --Toledo 16:52, 23. Mär. 2007 (CET)
PS: Wir freuen uns über jeden, der hier etwas beisteuern möchte. Ein Lob gibt's aber nur für außerordentliche Beiträge, die einen Meilenstein für die Entwicklung von WQ bedeuten. ;-))
Da ist bisher kein zugeschriebenes Zitat dabei! Die beiden "mit Bezug auf"-Zitate könnten vielleicht auch noch entsprechende Weblinks erhalten... - ansonsten bin ich auch für behalten --Biblelover 16:59, 23. Mär. 2007 (CET)

Bei dieser vielgelesenen und verfilmten Autorin ist die Relevanz der Person wohl unstrittig. Aber... zwei von den drei Zitaten sind nur über sie und offenkundige Lobhudelei zu Werbezwecken. Das eine Zitat von ihr ist ein willkürlicher Auszug eines ihrer Zeitungsessays. Aus dem gleichen Artikel könnte man auch zitieren: "Jetzt endlich zeigt mir mein Vater, wie ich meinen eigenen Namen schreiben kann, und es wirkt wie geheimnisvolle Magie." Oder: "Von Anfang an bin ich aus zwei unterschiedlichen Träumen gemacht." Ingrid Noll kann gut schreiben, das ist klar. Nur: wir sind hier eine Zitatesammlung. Jedes einzelne Zitat muss eine gewisse Relevanz haben. OK, die IP hat ein wunderschönes Zitat eingebracht. Ich mag es. Aber soll das Zitat nur erhalten bleiben, weil ich es zufälligerweise mag? Nein. Ein Zitat much außerhalb von Wikiquote eine gewisse Relevanz haben. Und die kann ich nicht erkennen. löschen --plauz 17:42, 23. Mär. 2007 (CET)

Zunächst: Eine Diskussion über einen Löschantrag ist nicht gleichzusetzen mit einer voreiligen Löschung. Es wird ja erstmal diskutiert. Dennoch: Ich teile bei allen Zitaten auf dieser Seite plauzens erhebliche Relevanzbedenken. Daher meine Stimme für Löschen. --Neil Carter 18:13, 23. Mär. 2007 (CET)
  • "Ein Lob gibt's aber nur für außerordentliche Beiträge, die einen Meilenstein für die Entwicklung von WQ bedeuten"(Zitat). Wo hast du denn diesen Satz abkopiert? Scheint irgendwo bei Wikipedia Brauch zu sein, diesen Satz anzuwenden.!Und was Meilensteine sind bestimmen dann immer die Bürokraten bzw.Admins.Wo kann man Admins abwählen? Bitte erstellt doch mal so eine Seite, dann melde ich mich auch hier mit einen Benutzernamen an! Ich denke Toledo wird als erste auf dieser Liste der Abzuwählenden stehen.--195.93.60.101 07:05, 24. Mär. 2007 (CET)
Nein, die Lobschwelle darf jeder Benutzer selbst festlegen :-) Erstmal herzlich willkommen! Manchmal ist umstritten, ob Zitate geeignet sind, um in die Wikquote aufgenommen zu werden. Oft gibt es Probleme mit dem Urheberrecht,etwa, wenn zuviel oder zu langer Text eingestellt wird, manchmal gibt es inhaltliche Probleme. Wann letzteres für alle Zitate eines Artikels der Fall zu sein scheint, wird ein Löschantrag gestellt. Der richtet sich aber nicht gegen Dich - bitte nimm das nicht persönlich!
Zum urheberrechtlichen: An der Anzahl / Länge / Beschaffenheit der Zitate ist nichts auszusetzten, die Lebensdaten sind angegeben, die Schriftstellerin ist kategorisiert. Dafür ersteinmal von meiner Seite ein Lob. Persönlichkeitsrechtlich ist das Zitat leicht problematisch, da es suggeriert, diese Aussage von Frau Noll sei eine, die sich auf ihre heutige Persönlichkeit bezieht. Zum Inhaltlichen: In der Tat wirkt das ausgewählte Zitat von Frau Noll willkürlich gewählt, es ist der Ausschnitt eines Textes, der ihre Gefühle und Einstellung zum Leben in ihrer früheren Jugend beschreibt. Da dieser Text offenbar ansonsten nicht weiter öffentlich rezipiert, d. h. von anderen aufgenommen und kommentiert wurde, und er einen bestimmten Zusaemmenhang schildert, halte ich ihn für nicht besonders gut als Zitat geeignet. Diese Informationen - nicht das Zitat selbst - könnten aber durchaus in den Wikipedia-Artikel Ingrid Noll eingebaut werden. Die zugeschriebenen Zitate sind zum einen nicht ordentlich belegt (Artikelautor, Jahrgang und Ausgabe der Zeitungen fehlen, vgl. Wikiquote:Quellenangaben und außerdem nicht besonders aussagekräftig bzw. differenziert.
Ich empfehle, nach weiteren Zitaten Ingrid Nolls zu recherchieren (bitte nicht mehr als 5 Stück einstellen), um eine etwas solidere Basis zu finden und die zugeschriebenen Zitate zu entfernen, da sonst wenig gegen ein Löschen spricht. Übringens kannst Du Dir den Artikeltext auch auf Deiner Festplatte zwischenspeichern und ihn, sollte er gelöscht sein, wieder einstellen, wenn Du besser geeignete Zitate gefunden hast. --Hei ber 07:41, 24. Mär. 2007 (CET)
Ebenso darfst Du Dich gerne unter WQ:WW melden. Gruß --WIKImaniac 10:55, 8. Apr. 2007 (CEST)
Ich habe hier mal ein "Zitat" von Shakespeare herausgesucht.Dies ist auch kein Zitat im eigentlichen Sinne, sondern ein Zitat, dass der Schauspieler sagen soll."Geschwindigkeit wird nie so sehr bewundert als von Saumseligen." - 3. Akt, 7. Szene / Cleopatra. Es ist also nicht Shakespeare "wörtliche Rede", sondern einer Figur zugeschrieben, die dieses Zitat benutzen soll. Was ist also so wenig zitierenswert an dem Zitat von Ingrid Noll. Die meisten Frauen denken einfach persönlicher und gefühlsbezogener als Männer und warum sollte dies nicht auch in einem solchen "Text-Zitat" zum Ausdruck kommen.--195.93.60.101 08:18, 24. Mär. 2007 (CET)
Zum einen sollte ein Negativbeispiel woanders nicht dazu führen, dass hier auch anderes Negatives zugelassen wird. Allerdings halte ich das Shakespeare-Zitat für sehr Wikiquote-geeignet, nicht zuletzt, weil es einen Gedanken in komprimierter Form enthält. Auch stört mich an dem Noll-Zitat nicht, dass es "persönlich und gefühlsbezogen" sein soll, sondern dass das Zitat ohne den Kontext des Artikels, aus dem es stammt, suggeriert, Ingrid Noll denke noch immer so, wie im Zitat geschildert. Das Zitat bezieht sich aber auf ihre Vorstellungswelt in der Kindheit. --Hei ber 21:59, 25. Mär. 2007 (CEST)
behalten --Hubert ;-) 10:18, 29. Mär. 2007 (CEST)
Gelöscht, Autorin relevant, einziges Zitat nach den WQ:RK nicht. --WIKImaniac 10:55, 8. Apr. 2007 (CEST)

Gregor Brand (erl., bleibt)[Bearbeiten]

Hier die Gründe, warum dieser Artikel gelöscht werden sollte:

  • "Trivial, dass es schmerzt" [5]
  • Wikiquote ist keine Anthologie
  • Wikiquote Diskussion:Werkstatt#Vielzitierte Autoren
  • Fleiß des Einstellers ist kein Relevanzkriterium
  • Zitatspam. Es sind zu viele Zitate, als dass man sie noch mit vertretbarem Aufwand auf Relevanz überprüfen könnte. Bei einem so unbedeutenden Autor sollte zumindest die Relevanz einzelner Zitat nachgewiesen werden.
  • All die schon in früheren Löschdiskussionen vorgebrachten Argumente.

Dahinter steht die Frage nach Relevanzkriterien. Was hat Gregor Brand, was Ty Law nicht hat? Warum sind beim einen Geschmacksurteile ein Killerargument, beim anderen nicht? Ich versteh's nicht. :-( --plauz 17:26, 23. Mär. 2007 (CET)

Hey, bitte nicht stören :-P Ich kann Deine Argumente nachvollziehen. Insbesondere möchte ich bei allen interessierten dafür Werbung machen, bei Wikiquote:Relevanzkriterien am Diskussionsprozess teilzunehmen. Im Moment scheint mir URV und PRV am dringlichsten, aber das soll ja nicht davon abhalten, auch links und rechts zu schauen und um Qualität zu ringen. --Hei ber 17:38, 23. Mär. 2007 (CET)
Ich bin dafür, dass die über 200 Zitate auf anderen Artikelseiten zumindest halbiert werden, wenn nicht noch mehr (eigentlich wären in meinen Augen 50 schon etwas viel). Einfach Aufgrund der fehlenden Relevanz (Nicht subjektiv definiert sondern anhand objektiver Maßstäbe). Gegen eine vollständige Löschung spricht in meinen Augen die erteilte Lizenz. --Tets 18:01, 23. Mär. 2007 (CET)
Die Lizenz geht ja nicht verloren... Sie ist bei der Wikimedia Foundation im OTRS-System gespeichert. Man sollte halt nur nicht die Ticketnummer verlieren. Damit das auch gleich erledigt ist:
{{Genehmigung|14. Juli 2006|2006071410014819}}
OK, jetzt müssten hier in der Löschdiskussion alle Daten und Suchbegriffe vorkommen, damit man die Lizenz bei Bedarf auch wieder findet. In die Zusammenfassung schreibe ich die Ticketnummer gleich auch noch mit rein. Für den Lizenzerhalt braucht's den Artikel nicht. ;-) --plauz 18:27, 23. Mär. 2007 (CET)
"Wer bestimmte Menschen hasst, der hasst auch bestimmte Gene. Dieser Zusammenhang wird im 21. Jahrhundert immer deutlicher werden."... dieses Zitat ist durchaus nachdenkenswert! Eventuell sollte man hier einige "unwichtige Zitate" rausschmeißen.--195.93.60.101 14:02, 26. Mär. 2007 (CEST)
Ich wiederhole mich ungern, dennoch tue ich es einfach: Gregor Brand soll nicht gelöscht werden, er hat durchaus interessante und kluge Aphorismen geschrieben. Man sollte nicht immer wieder mit neuem Löschantrag der Autor "bekämpfen". BEHALTEN - Ingrid 10.39, 28. Mär. 2007
Wenn hier etwas "bekämpft" wird, dann das maß-, kritik- und gedankenlose Einstellen unzähliger Zitate von einem eher unbedeutenden Zeitgenossen. Streiche seine Aphorismen auf eine repräsentative Auswahl zusammen und alles ist ok. --plauz 18:02, 31. Mär. 2007 (CEST)

Neues Argument: Wikiquote ist kein Textauszug (bzw. Exzerpt, wie's Toledo lieber nennt). Übersetzt heißt das, dass wir hier nur ausgewählte Zitate und keine größeren Passagen aus Büchern zitieren. Bei den Aphorismen Gregor Brands veröffentlichen wir nicht nur große oder wesentliche Teile seiner Veröffentlichungen, nein, wir veröffentlichen sogar mehr Aphorismen als irgendeine andere Publikation! Es gibt nämlich gar keine andere Publikation. :-( Bisher hat Brand nur 5 Gedichtbände veröffentlicht.

Wo erscheinen die Aphorismen sonst?

  • Webseite http://www.aphorismen.de mit mehr als 200 Aphorismen Gregor Brands (Stand 31.3.2007). Wikiquote enthält zur Zeit mehr als 90 (Stand 31.3.2007). Wir zitieren hier als fast 50% einer anderen Webseite. Wenn das kein "Textauszug" oder "Exzerpt" ist, was dann? Und dabei ist das nicht mal eine richtige Publikation, sondern nur eine kaum redigierte Datenbank. Die Zigtausend anderen Aphorismen anderer Autoren sind auch nicht besser oder schlechter als die Gregor Brands. Sollen wir die auch übernehmen?
  • Gregor Brands Blog Liber Philosophicus - Andere Leute schreiben auch interessante Dinge in ihre Blogs, ohne dass wir sie gleich dutzendweise hier reproduzieren.
  • Gregor Brands Homepage unter den Titeln Aphorismen und Maximen und Reflexionen II - Andere Leute schreiben auch interessante Dinge auf ihre Homepages, ohne dass wir sie kritiklos hier reproduzieren.

Das Argument ist also: Wikiquote ist nicht nur die größte, sondern die einzige redaktionell bearbeitete Auswahl von Brandschen Aphorismen. (Redaktionell im Sinne, dass Dritte eine Auswahl treffen.) Meines Wissens ist das Ziel von Wikiquote, ausgewählte Zitate zu sammeln, nicht umfassende Aphorismenanthologien zusammenzustellen. --plauz 18:48, 31. Mär. 2007 (CEST)

Bei der Wahrheit bleiben

Plauz, Dein Ankämpfen gegen die brandschen Aphorismen und Deine Pseudo-Argumente werden immer irrationaler. Warum wendest Du bei Brand z. B. nicht Deinen sogenannten Google-Test an, den Du auf Deiner Benutzerseite empfiehlst? Dann würdest Du bemerken, dass Hunderte von Menschen Brand-Aphorismen übernommen haben (nicht selten mit einem sehr anerkennenden Kommentar!) und damit deren Relevanz dokumentieren. Oder hältst Du all diejenigen, die Brand zitieren, für Idioten und Dich für den einzig wahren Zitatexperten? Es sind nicht nur viele Private, sondern - um nur diese zu nennen - auch die brandenburgische Kultusministerin Prof. Wanda, der Deutsche Hochschulverband, die Organisatoren des Aphoristikertreffens in Hattingen sowie etliche weitere Verbände und Unternehmen ...

Zum anderen ist es schlicht unwahr (und miserabel von Dir recherchiert, wenn nicht sogar bewusst gelogen), dass Wikiquote die einzige redaktionell bearbeitete Auswahl von brandschen Aphorismen sei. Eine derartige Auswahl gibt es - um nur diese Beispiele zu nennen - etwa auch bei www.janko.at, bei aphorismen-archiv.de, bei www.zitante.de. Sie alle haben eine ausgedehnte Auswahl von brandschen Aphorismen übernommen.

Absurd ist schließlich auch Deine "Argumentation" mit dem Hinweis, dass Wikiquote ein Exzerpt von www.aphorismen.de sei. Es ist doch widersinnig, zuerst die Relevanz der brandschen Aphorismen zu bestreiten und dann, nachdem Du ansatzweise gemerkt hast, dass ein anderer - der Aphorismenexperte Peter Schumacher in diesem Fall - diese Aphorismen für so relevant und ganz offenkundig nicht trivial hält, dass er Hunderte davon übernimmt, daraus ein "Argument" gegen die Übernahme bei Wikiquote machen zu wollen! Mirror 1:32 1. April 2007 (CEST)

Hallo Mirror! Wir sind alle sehr diskussionsfreudig und freuen uns über jeden, der sich auf unseren Diskussionsseiten an der Konsensfindung beteiligt. Bitte versuche aber, bei Deinen Argumenten möglichst nicht polemisch zu werden. Bei WQ ist es usus, die Wikiquette einzuhalten. Wir sind nur sehr wenige Benutzer hier und angewiesen auf fairen und v.a. sachlichen Umgang miteinander. Sonnige Grüße --Toledo 01:43, 1. Apr. 2007 (CEST)
Hallo Mirror, eben weil ich kein Zitatexperte bin, kann ich aus den über 90 Aphorismen nicht die wichtigsten 10 herausfiltern.
Die Webseite Aphorismen.de habe ich angegeben, weil ich sie für seriös halte. Mir gefällt deren Umgang mit dem Urheberrecht. Jeder Aphorismus ist ganz klar dem Urheber zugeordnet und wird nur mit dessen Erlaubnis veröffentlicht. Außerdem wird sie von einem Team erstellt, nicht nur von einer Einzelperson. Persönliche Homepages oder rechtliche unklare Webangebote kann ich beim besten Willen nicht als "Publikation" anerkennen.
Das Textauszugs-Argument bedeutet, dass wir aus Werken Dritter nur einzelne Zitate, aber keine längeren Passagen übernehmen. Das "Werk" ist in diesem Fall die Schumachersche Aphorismensammlung. Wenn sich WQ nur auf diese Sammlung stützen würde, hätten wir ein Urheberrechtsproblem. Die Schöpfungshöhe einer Zitatesammlung besteht vor allem in der Auswahl der Zitate. Meines Wissens haben wir keinen Vertrag mit Schumacher, der uns gestattet, seine Auswahl zu übernehmen.
Ich bezweifle nicht, dass Herr Brand interessante Sachen gesagt hat und dass einiges davon auch in Wikiquote gehört. Zum Beispiel finde ich deinen Verweis auf Prof. Wanda hilfreich. (Es wäre noch hilfreicher gewesen, wenn du gleich ein Link angegeben hättest.) Den von ihr zitierten Brand-Aphorismus würde ich gerne in WQ lesen.
Womit wir beim Argument "Zitatspam" wären. Das Problem ist die große Zahl der Zitate. Ich bin nicht bereit, für über 90 Aphorismen den Google-Test zu machen. Das sind einfach zu viele. Nur nach meinem persönlichen Geschmack will ich nicht vorgehen, weil ich, wie du richtig erkannt hast, eben kein Zitate-Experte bin und weil Wikiquote nicht meine persönliche Homepage, sondern ein Gemeinschaftsprojekt ist. Die Auswahl muss also auch anderen Wikiquotern sinnvoll erscheinen.
Wie gesagt, das Problem ist die Auswahl der Aphorismen. Ich habe noch keinen Grund gehört, warum wir alle 90+ Aphorismen behalten sollten. Wenn du uns helfen möchtest, die wichtigsten 10 Aphorismen Brands herauszufinden (und die Auswahl nachvollziehbar zu begründen), bist du herzlich willkommen! --plauz 11:53, 1. Apr. 2007 (CEST)
Hallo Toledo! Danke für die sonnige Begrüßung. Ich werde bei meinen weiteren Wiki-Beiträgen auf sachlichen Ton achten. Was Polemik betrifft, so finde ich übrigens, dass beim vorliegenden Löschantrag ein Satz wie "Trivial, dass es schmerzt" auch ausgesprochen polemisch und unsachlich ist und deshalb schon von der Form her - von der inhaltlichen Aussage ganz zu schweigen - kritisiert werden müsste. Mirror 12:17, 1. April 2007 (CEST)
Hallo Plauz! Hättest Du von Anfang an geschrieben, dass es bei den Aphorismen von Brand nicht um generelle Löschung geht, sondern um die Frage, ob die Anzahl und Auswahl angemessen ist, wäre von vornherein eine viel sinnvollere Diskussion möglich gewesen.

Zur Auswahl selbst: Ich finde, das allgemeine Problem der Anzahl von bei Wikiquote zitierten Aphorismen sollte man jetzt nicht voreilig auf Kosten der brandschen Aphorismen lösen. Bei jedem Aphoristiker stellt sich prinzipiell die Frage, ob man zehn, hundert oder noch mehr Aphorismen hier zitiert. Die Antwort kann meiner Ansicht nach nicht sein, jeden Wikiquote-Benutzer nach seinem persönlichen Geschmack darüber entscheiden zu lassen, welchen Aphorismus er gut findet oder nicht. Was der eine für "trivial" hält, hält vielleicht ein anderer für brillant und genial formuliert; bei jedem Schriftsteller gibt es solche Einschätzungsunterschiede und bei Aphoristikern erst recht. Ich meine, man sollte bei Brand erst einmal nichts ändern, zumindest nicht, solange Wikiquote nicht allgemeine Regeln dazu aufgestellt hat, etwa in dem Sinn, dass pro Aphoristiker maximal nur 50 oder 100 Zitate zulässig sind. mirror, 12:33 1. April 2007 (CEST)

Ich habe eine kurze Recherche betrieben und von Gregor Brand gibt es in der Tat Publikationen in Buchform, z. B. Gregor Brand: Sefer Pralnik, Brand, Bagstedt, 2001. Das Buch ist in der Rheinischen Landesbibliothek, Koblenz vorhanden, auch wenn die Verlagsangabe "Brand" suggeriert, dass das Buch im Selbstverlag herausgegeben wird. Aber es gibt auch z. B. eine Besprechung in der Jungen Freiheit [6], die immerhin eine Rezeption des Werks belegt.
Ich persönlich halte es für wichtig, dass nicht einfach alles hier aufgeführt wird, wofür es eine Genehmigung gibt, sondern bewusst bekannte und zitierte Aussprüche mit Quellenangabe gesammelt werden. Bislang habe ich nicht genau herausgefunden, wie bei den Zitaten hier genereall vorgegangen wird. Während es bei Klassikern viele "Geflügelte Worte" gibt, die klar weit verbreitet sind "Grau ist alle Theorie" und es Politikeraussprüche gibt, die (noch) allgemein bekannt sind scheint es bei vielen Autoren Praxis zu sein, dass Wikiquoter einstellen, was sie für interessant halten. Wenn wir uns aus urheberrechtlicher Sicht nun werden beschränken müssen, dann sollten wir kein "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst" einführen, sondern versuchen, für die Zitate auch Belege für deren Verbreitung mit anzugeben. Dies ist eine noch zu führende Diskussion für Wikiquote:Relevanzkriterien.
Konkret zu Herrn Brand: Persönlich würde ich seine Zitate gern aufnehmen, wenn er einen Eintrag auf Wikipedia bekommen haben wird. Ich würde gern die Zitate auswählen, die Bekanntheit erlangt haben, also von Dritten, etwa in Zeitungsrezensionen zitiert werden oder in Interviews geäußert wurden. Generell hielte ich es für sinnvoll, die Zitate zu bevorzugen, für die es eine Buchquelle gibt. --Hei ber 14:24, 1. Apr. 2007 (CEST)
@heiber: Sehe ich ähnlich. Von Gregor Brand gibt's 5 Gedichtbände im Selbstverlag (vgl. Deutsche Nationalbibliothek). Wie weiter oben schon erwähnt, sind das Gedichtbände, keine Aphorismensammlungen. Seine Aphorismen würde ich deswegen genauso behandeln, wie irgendwelche Aussprüche anderer unbedeutender Leute auch. Wenn ein einzelner Satz oft und gerne zitiert wird, gehört er in Wikiquote, sonst braucht's gute Gründe. --plauz 15:16, 1. Apr. 2007 (CEST)
@mirror: Mir fällt keine Grund ein, warum Wikiquote die größte Aphorismensammlung dieses unbedeutenden Dichters sein sollte. Abgesehen von seiner Homepage beschränken sich die anderen auf etwa 200 Einträge. Wir haben über 90+ allein im Autorenartikel, dazu nach letzter Zählung (siehe Link in Löschbegründung) über 200 in Themenartikeln (die nur Kopien der 90+ sein sollten, aber wer kann das schon feststellen, bei diesen Massen). Das ist nach allen mir vorstellbaren Maßstäben zu viel. Und da sich bisher niemand gefunden hat, trotz mehrerer früherer Löschanträge an diesen Massen etwas zu ändern, bleibt als einzige praktikable Alternative nur die Löschung.
Hinter "trivial, dass es schmerzt" findest du ein Link. Klicke mal darauf. Ich zitiere nur die Löschbegründung eines alteingesessenen Admins. Diesen Schmerz empfinde ich als Leser bei einigen dieser 90+ Aphorismen im Themenartikel plus den 200+ Aphorismen in Autorenartikeln. Andere empfinden diesen Schmerz nicht. Ingrid (s.o.) findet "durchaus interessante und kluge Aphorismen" in der Liste. Die große Preisfrage: wenn subjektive Kriterien keine Löschung rechtfertigen, warum sollten sie eine Aufnahme rechtfertigen?
Ich meine, wie du, dass subjektive Auswahlkriterien ungeeignet sind. Beschränken wir uns auf objektive Kriterien. Das wichtigste ist die mangelnde Relevanz des Autors (das Wikipedia-Kriterium). Damit sind alle Aphorismen zu löschen.
Wenn wir hier doch einige Aphorismen eines unbedeutenden Dichters zitieren sollen (denk dran, Wikiquote ist eine Zitatesammlung), dann braucht's gute Einzelfallbegründungen. Mit dieser Google-Suche kannst du deine Suche nach Begründungen schon mal anfangen. Prof. Wanda's vermeintliche Zitierung konnte ich übrigens nicht belegen... --plauz 15:16, 1. Apr. 2007 (CEST)
Ich habe mir mal die Mühe gemacht, die 260 Google-Fundstellen zu sichten. Wenn wir hier auch private Homepages, Blogs und Foren berücksichtigen, dürften wir 10 Aphorismen zusammenkriegen. Etwas seriösere Publikationen wie DHV und Spießer haben sich anscheinden bei Wikiquote bedient. Alles nicht besonderes, aber besser als nichts.
Ein Interview mit der brandenburgisches Kultusministerin Wanka (nicht Wanda) scheint es tatsächlich zu geben[7]. Sie zitiert immerhin "frei nach" Gregor Brand, aber nichts "von" ihm.
Ach ja, sehr lesenswert ist auch die Löschdiskussion auf Wikipedia zu Gregor Brand. Die Wikipedia-Community hat sich bewusst gegen einen Artikel über Gregor Brand entschieden. So viel zu seiner Relevanz...
Je mehr ich über diesen Autor herausfinde, bestätigt sich mein erster Eindruck: Selbstdarsteller, der mit 90+ Aphorismen in Wikiquote völlig überrepräsentiert ist. Am besten alles löschen. Aus Toleranz gegenüber Minderheiten (den Brand-Fans in WQ), wäre ich bereit, einige wenige Aphorismen als einmalige Ausnahme gerade so noch durchrutschen lassen. --plauz 16:46, 1. Apr. 2007 (CEST)
Zustimmung. Löschen -- Pedter 18:12, 1. Apr. 2007 (CEST)
Wenn hier sachliche Ausdrucksweise angemahnt wird, dann weiß ich nicht, warum plauz noch weiter in dieser Form schreiben darf. "Aus Toleranz gegenüber Minderheiten ... gerade so noch durchrutschen lassen" - was hat diese zynisch-arrogante Haltung und überhebliche Ausdrucksweise noch mit Sachlichkeit zu tun? Dazu passt die schludrige Google-Recherche mit den angeblich nur 10 Aphorismen. Die Erwähnung von Gregor Brand durch Kultusministerin Wanda wird erst nicht gefunden, dann wieder doch ... usw. usw. Wikiquote wird ohne die Aphorismen von Brand qualitativ nicht besser, sondern ärmer. Also eindeutig: Behalten. Mirror, 21:13, 1. April 2007 (CEST)
Hmm, du hast schon mitgekriegt, dass die Ministerin Wanka heißt? Ich bin auf alle deine Argumente sachlich eingegangen. Und ich habe meine Meinung abschließend pointiert zusammengefasst. Wo ist dein Problem? Habe ich dich persönlich angegriffen? Habe ich dir gar Lügen unterstellt? --plauz 21:56, 1. Apr. 2007 (CEST)
Nachtrag: Ich bitte dich, einige deiner Behauptungen mit Quellen zu belegen. Zum Beispiel: "dass Hunderte von Menschen Brand-Aphorismen übernommen haben (nicht selten mit einem sehr anerkennenden Kommentar!)". Google hat überhaupt nur etwa 260 Fundstellen zu "Gregor Brand" (siehe Link oben). Prof. Wanka (mit K) und DHV ist oben schon verlinkt. Und über die verschiedenen Zitatedatenbanken haben wir uns auch schon unterhalten. Habe ich etwas wichtiges übersehen? Wenn ja, kannst du es mir bestimmt zeigen. --plauz 22:13, 1. Apr. 2007 (CEST)

Ich glaube, ich hatte oben schon erwähnt, dass ich keine Lust habe, hier eine Google-Zählerei vorzunehmen. Schließlich kann sich ja jeder selbst davon überzeugen - und, wenn er will, auch im Einzelnen nachzählen - ob, wie oft und von wem Brand zitiert wird. Ich würde dabei allerdings empfehlen, dass man dabei als Suchbegriff nicht nur "Gregor Brand" angibt (mit Anführungszeichen), sondern auch den Namen einfach so. Dann erzielt man zwar auch viele nichtrelevante Treffer, aber sieht auch, dass der Autor noch etliche Male häufiger genannt ist. Plauz, ich habe Dich nicht der Lüge geziehen, sondern nur auf einige unzutreffende Behauptungen hingewiesen (z. B. hinsichtlich der angeblich fehlenden redaktionellen Auswahl durch Dritte). Für mich drängt sich einfach der Verdacht auf, dass Du jede Information zugunsten Brands erst zugibst, wenn es sich nicht mehr vermeiden lässt. Das finde ich problematischer als einen offensichtlichen Druckfehler, wie er mir bei der Nennung unserer Ministerin Prof. Wanka unterlaufen ist. Was den Stil betrifft, gehen unsere Auffassungen wohl auch auseinander: Was du selbstgefällig pointierte Zusammenfassung nennst, ist für mich schlichtweg Arroganz gegenüber denen, die hinter den brandschen Aphorismen mehr sehen können als du - wobei ich es nicht im Geringsten für erwiesen halte, dass das eine Minderheit ist. Insgesamt glaube ich, dass man jetzt bald über den Löschantrag entscheiden sollte, wer auch immer dafür bei Wikiquote zuständig ist. Mirror, 22:57, 1. April 2007 (CEST)

Schade. Ich hätte mich auf ein paar konkrete Beispiele gefreut. Mich ärgert, dass du ausgerechnet der Person mangelnde Recherche vorwirfst, die tatsächlich recherchiert und die Ergebnisse auch noch nachprüfbar belegt. Mit dem Vorwurf der Arroganz kann ich dagegen leben. Ich habe eine andere Meinung als du und stehe dazu. Aber, und das ist der Unterschied zwischen uns, ich mache mir die Mühe, sie mit nachprüfbaren Fakten zu untermauern.
Eine Klarstellung ist mir noch wichtig. Meine Kritik richtet sich nicht gegen diejenigen, "die hinter den brandschen Aphorismen mehr sehen können" als ich. Woher weißt du denn, dass ich hinter einigen seiner Aphorismen nicht "mehr" sehe? Von den 90+ Aphorismen finde ich einige schmerzhaft trivial, andere dagegen richtig gut. Aber spielt das eine Rolle?
Meine Kritik richtet sich gegen Wikiquoter, die die Worte Brands für unantastbar halten. Sind denn wirklich alle 90+ Aphorismen für Wikiquote relevant? Diese Löschdiskussion ist, wie alle vorhergehenden, eine Folge der fehlenden Selbstkritik der Brand-Fans in Wikiquote. Warum reduzieren sie die Zahl der Aphorismen nicht von sich aus auf ein sinnvolles Maß? Weil sie mit der Maximalforderung durchkommen wollen? Weil sie hoffen, dass sich keiner gegen den Zitatspam wehrt? Ich weiß es nicht.
Ich sehe es auch so, dass die Diskussion zu einem Endpunkt gekommen ist. Alle wesentlichen Fakten und Meinungen dürften jetzt auf dem Tisch sein. Damit ist mein Ziel für diese Löschdiskussion erreicht: eine sachlich begründete Entscheidung ist möglich.
Am besten für alle Seiten wäre wohl ein Kompromiss: Löschen, falls der Artikel nicht innerhalb von X Tagen auf Y Aphorismen gekürzt wird. --plauz 00:24, 2. Apr. 2007 (CEST)


Irgendwann muß Schluß sein mit allen Diskussionen. Die Frist für den LA läuft am 2. April 2007 ab. Dann werde ich die Zitate kürzen und den Artikel anschließend sperren. An alle, die sich an der Diskussion beteiligt haben:

  1. GOOGLE und YAHOO - oder welche Suchmaschinen auch immer - sind nicht die einzigen Relevanzkriterien für die Einstellung von Zitaten bei WQ. Was G und Y über diesen und jenen Autor nicht ausspucken, muß nicht automatisch bedeuten, daß dieser und jener Autor bei WQ dann "wegen Irrelevanz" nix verloren hat. Internet-Suchmaschinen sind nicht allwissend und nicht das Maß aller Dinge.
  2. Ich setzte der Diskussion jetzt ein Ende, da der Ton allmählich immer unschöner wird. Bevor die Verbalattacken womöglich richtig beginnen, möchte ich sie schon im Keim ersticken. Nehmt Euch bitte zusammen. Von Verbalschlammschlachten haben wir hier in der Vergangenheit weiß Gott genug gehabt.
  3. Schließlich und endlich: Verbeißt und verrennt Euch nicht, Leute. Trinkt virtuell einen Schnaps miteinander. Niemand ist perfekt. Und wer mir jetzt oder morgen nach meiner Änderung der Seite eine (wütende) Nachricht zukommen läßt und sich darin über mich böse, böse Adminna beschweren will, die wieder mal schamlos Ihre Admin-Willkür ausspielt und sowieso abgewählt gehört, dem ist nicht mehr zu helfen.

--Toledo 23:21, 1. Apr. 2007 (CEST)

Ich begrüsse die Kürzung und würde mich freuen wenn Leute mithelfen die aus dem Autorenartikel entfernten Zitate auch aus den Themenartikeln zu entfernen (für weitere problematische Autoren siehe übrigens auch Wikiquote Diskussion:Werkstatt#Vielzitierte Autoren) --Tets 03:30, 2. Apr. 2007 (CEST)

Der LA wurde abgelehnt. Zitate werden "ausgedünnt" und die Seite gesperrt. Mit dieser 
Lösung sollten jetzt alle zufrieden sein. --Toledo 22:14, 2. Apr. 2007 (CEST)

Heinz Maegerlein (erledigt, bleibt)[Bearbeiten]

Toledo mag das Zitat nicht. --plauz 20:12, 23. Mär. 2007 (CET)

  • behalten - Das Zitat ist ein absoluter Klassiker. Kann man heute noch in jeder Skihütte hören. Toledo, nur weil du ein Zitat nicht magst oder verstehst, musst du es nicht gleich per SLA plattmachen (vgl. James Clerk Maxwell). Und wenn du dir Mühe gemacht hättest, die verlinkte Quelle zu lesen, hättest du folgendes gefunden: "Maegerlein ... erlangte aber außerdem als Sportreporter Berühmtheit, weil er bei den Olympischen Winterspielen 1964 in Innsbruck beim Kommentar eines Skiwettbewerbs den oft zitierten Satz verbrach: "Tausende standen an den Hängen und Pisten" ...". Also sagt auch eine externe Quelle (hier das Fernsehlexikon): "oft zitierter Satz" und dass Maegerlein mit diesem Satz "berühmt" wurde. Wenn so ein Satz nicht in eine Zitatesammlung gehört, welcher dann? Auf deine Begründung bin ich echt gespannt. ;-) --plauz 20:12, 23. Mär. 2007 (CET)
Herrje, ich weiß nicht, wie oft ich das jetzt schon betont habe. HIER GEHT ES NICHT DARUM, WAS ICH "MAG" UND WAS ICH "NICHT MAG". Als Grund für den LA anzugeben "Toledo mag das Zitat nicht", finde ich sehr ungerecht und ziemlich unsachlich. Ich habe den SLA begründet nach den Regeln von WQ. Meine Privatmeinung spielt keine Rolle!!! Das Zitat ist trivial. WQ ist keine Witzsammlung - selbst wenn es sich um einen weltberühmten Witz handeln sollte. Manchmal macht Ihr mich sehr müde, Kinder. Löschen!!! --Toledo 22:30, 23. Mär. 2007 (CET)
Meine Formulierung ist polemisch, gebe ich zu. Deine Begründung war:
  • trivial; nicht jedes Zitat ist zitierwürdig; - das ist deine persönliche Meinung. Anders gesagt, du magst das Zitat nicht. Warum ist das Zitat bitte schön trivial?
  • WQ ist außerdem keine Witzesammlung - Dieser Satz ist kein Witz. Das war ein regulärer Sportkommentar. Eigentlich wollte er nur sagen, dass sehr viel Publikum am Pistenrand steht. Der Satz ist grammatikalisch und sprachlich völlig korrekt, also kein Versprecher. Es ist auch kein Witz, denn der Humor ist unfreiwillig. Das Zitat wurde so berühmt, weil es eben kein Witz war.
Vor allem aber, warum hältst du dein Urteil für so wichtig, dass du gleich zum SLA greifst? Warum ist deine Meinung so viel relevanter als beispielsweise die verlinkte Quelle? Wenn dir schon die verlinkte Quelle nicht reicht, dann vielleicht das Urteil von Benutzer:GuteMiiene? Sie nennt bei ihrer Änderung den Spruch ein "allgemein bekanntes Zitat". Das alles spielt bei deiner Begründung keine Rolle. Ja, das halte ich für Löschen nach "Gutsherrenart"
Wikiquote ist eine Zitate-Sammlung. Ich würde also schon erwarten, dass hier klassische Zitate willkommen sind, egal aus welchen Lebensbereichen sie kommen. --plauz 23:35, 23. Mär. 2007 (CET)
P.S.: "Manchmal macht Ihr mich sehr müde, Kinder" ist äußerst herablassend gegenüber uns anderen Wikiquotern. Wenn wir alle die Kinder sind, wer bist dann du? Königin Toledo, die Alleinlöschende? --plauz 23:44, 23. Mär. 2007 (CET)

Zitat ist offensichtlich recht weit verbreitet und sehr bekannt, Verbreitung des Zitats in WDR-Sendung belegt, Autor hat Eintrag auf Wikipedia und hatte eine eigene Fernsehsendung: Ich sehe keinen Grund für eine Löschung und bitte, den Artikel zu behalten.

Wenn man sich bei wdr.de den Hintergrund zu der Person ansieht, ist es aus meiner Sicht zwingend, das Zitat zu behalten: Es ist ja eben kein Witz, sondern wunderbar doppeldeutig. Darüberhinaus ist es, wie schon gesagt wurde, ein absoluter Klassiker. Daher auch mein Votum: Behalten. --Neil Carter 11:07, 24. Mär. 2007 (CET)

Bleibt, relevant gemäß WQ:RK aufgrund der Verbreitung --WIKImaniac 11:01, 8. Apr. 2007 (CEST)

Bruno Moravetz (erledigt, bleibt)[Bearbeiten]

Sofort löschen. Unbedeutendes, triviales Zitat!--195.93.60.101 12:42, 24. Mär. 2007 (CET)
Nö, die Relevanz ergibt sich eindeutig aus dieser Quelle, die auch im Artikel angegeben ist. Daher: Behalten. --Neil Carter 13:10, 24. Mär. 2007 (CET)
In der in dem Artikel angegebenen Quelle, in der Zeit, steht sogar "Seine Frage ... wurde zum geflügelten Wort". Was, wenn nicht dies, macht ein Zitat für Wikiquote relevant? Bitte behalten.--Hei ber 17:43, 24. Mär. 2007 (CET)
@Neil, @ Hei ber: Zustimmung. Diesen Spruch könnte jeder gebracht haben, hat aber nicht. Und er ist so unbedeutend und belanglos, daß er ständig bei Langlauf-Übertragungen zitiert oder darauf verwiesen wird...,
Daher: Behalten.
--Benutzer:Tolukra, 10:50, 26.03.2007 (CET)
Stimme Vorrednern zu. Als Regel würde ich etwas in dieser Art vorschlagen: Wikiquote:Relevanzkriterien#Berühmte Worte berühmter Leute. - Behalten --plauz 13:51, 26. Mär. 2007 (CEST)
Bleibt, aufgrund der Verbreitung gemäß WQ:RK --WIKImaniac 11:06, 8. Apr. 2007 (CEST)

Ron Atkinson (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Nur ein zugeschriebenes Zitat und scheint auch nur irgendwo aufgeschnappt. --195.93.60.106 12:50, 24. Mär. 2007 hier nachgetragen von Hei ber 19:24, 24. Mär. 2007 (CET)

Zustimmung. --Hei ber 19:24, 24. Mär. 2007 (CET)
Es ist nicht nur auf geschnappt. Allerdings ist die Quellenlage ziemlich mau. Im Original heißt es wohl "I'm going to make a prediction - it could go either way.". Andere zitieren es jedoch auch mit "I'm not going to make a prediction - it could go either way." -- Wirklich vernünftige Quellen habe ich nicht finden können. WP-en hat noch ein paar weitere Hintergrundinfos zu der Person. Gäb's eine Quelle, würde ich sagen "behalten", aber so wie's jetzt aussieht: Löschen. --Neil Carter 19:52, 24. Mär. 2007 (CET)
Gelöscht, keine Quelle, keine Relevanz gemäß WQ:RK --WIKImaniac 11:08, 8. Apr. 2007 (CEST)

Zurück in die Zukunft II (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

  • "Marty, du musst endlich lernen vierdimensional zu denken!" - Ohne Kenntnis des Films nicht verständlich, trivial, Witz
  • "Und lass deine Hosentaschen raushängen! Das machen alle Jungs 2015." - Ohne Kenntnis des Films nicht verständlich, trivial, Witz
  • "Sie sind der Doc, Doc!" - Ohne Kenntnis des Films nicht verständlich, trivial, Witz
  • Jennifer McFly: "Ich bin jung!"
    Jennifer Parker: "Ich bin alt!" - Ohne Kenntnis des Films nicht verständlich, trivial, Situationskomik

--Tets 20:05, 24. Mär. 2007 (CET)

Stimme Tets zu, pro Löschen. --Neil Carter 11:20, 25. Mär. 2007 (CEST)
Löschen --Hubert ;-) 10:21, 29. Mär. 2007 (CEST)
Gelöscht, siehe Tets & Wikiquote:Was sind Filmzitate --WIKImaniac 11:11, 8. Apr. 2007 (CEST)

Zurück in die Zukunft III (erledigt, bleibt)[Bearbeiten]

  • "Niemand nennt mich eine feige Sau!" - Ohne Kenntnis des Films nicht verständlich, trivial
  • Cowboy: "Wo hast du so schießen gelernt?!"
    Marty: "Space Invaders!" - Ohne Kenntnis des Films nicht verständlich, trivial, möglicherweise behalten (Zitat ist eine Anspielung auf Alltagskultur)
  • Maddog Tannen: "7 Uhr. Klar? Ich kille meine Leute vor dem Frühstück"!
    Marty: "8 Uhr. Klar? Ich kille meine Leute nach dem Frühstück!" - Trivial, Situationskomik

--Tets 20:05, 24. Mär. 2007 (CET)

Space Invaders behalten, denn mit kurzer Ergänzung der Situation ist es auch ohne Kenntnis des Films verständlich und es drückt eigentlich prägnant das Thema des gesamten Films aus, die beiden anderen jedoch löschen. --Neil Carter 11:24, 25. Mär. 2007 (CEST)
"Niemand nennt mich eine feige Sau!" ist zum geflügelten Wort geworden. Es das das einprägsamste Zitat der Trilogie. Deswegen plädiere ich dafür, es zu behalten. Allerdings taucht dieser Spruch (wenn ich mich recht erinnere) schon in den ersten beiden Teilen auf. Wenn's so ist, passt das Zitat besser in den Beitrag zur ersten Episode. Die anderen beiden Zitate kann man meinetwegen löschen. -- Pedter 19:21, 27. Mär. 2007 (CEST)
imdb.com kennt das Zitat "NOBODY CALLS ME CHICKEN NEEDLES, NOBODY!" von Marty erst für Teil II, vielleicht sollten wir es da rein packen. --Neil Carter 20:05, 27. Mär. 2007 (CEST)
@Neil Carter: Falls Du das von Dir genannte Zitat in den zweiten Teil einbauen möchtest, darfst Du Dich gerne wegen einer Wiederherstellung unter WQ:WW bzw. auf meiner Diskussionsseite melden. Gruß --WIKImaniac 11:18, 8. Apr. 2007 (CEST)
Bleibt, ein Zitat erhalten, zwei entfernen. --WIKImaniac 11:18, 8. Apr. 2007 (CEST)

Welcome to the Jungle (erl., gelöscht)[Bearbeiten]

Ein sehr langer Dialog (URV?) der ohne Kenntnis des Films nicht verständlich ist, etwas trivial, leichte Situationskomik, alles in allem in meinen Augen ungeeignet. --Tets 20:11, 24. Mär. 2007 (CET)

Löschen. --Neil Carter 11:25, 25. Mär. 2007 (CEST)
Löschen --Hubert ;-) 10:22, 29. Mär. 2007 (CEST)
In der gekürzten Form ggf. behalten. --WIKImaniac 11:25, 8. Apr. 2007 (CEST)
Löschen, da der Dialog kontextabhängig ist. --Toledo 20:49, 8. Apr. 2007 (CEST)
 Einzig zugeschriebenes Zitat - der Dialog - ist kontextabhängig. --Toledo 20:50, 8. Apr. 2007 (CEST)

Der Schatz im Silbersee (erledigt, bleibt)[Bearbeiten]

Wikiquote:Was sind Filmzitate: contra: trivial, witz --Tets 22:23, 24. Mär. 2007 (CET)

Vorsicht, ich denke hier haben wir es mit einem echten Klassiker zu tun, es handelt sich um das Sam-Hawkens-Zitat schlechthin, daher: Behalten. --Neil Carter 11:26, 25. Mär. 2007 (CEST)
Inklusive dem "hihihi"? --el TruBlu ?! 18:59, 25. Mär. 2007 (CEST)
Zumindest nach dem, was man bei Wikipedia nachlesen kann, befürchte ich: ja (ohne das Buch oder den Film gerade greifbar zu haben). --Neil Carter 19:33, 25. Mär. 2007 (CEST)
Bei mir fällt das nämlich in die Kategorie "Sinnerhaltend kürzbar" und würde exakt das vorschlagen. --el TruBlu ?! 19:51, 25. Mär. 2007 (CEST)
Einverstanden! --Neil Carter 19:58, 25. Mär. 2007 (CEST)

Ich ziehe den Antrag zurück, aber bitte hinzufügen warum das Zitat relevant ist --Tets 20:07, 25. Mär. 2007 (CEST)

Habe als Vorschlag eine Erläuterung zur Relevanz dem Zitat im Artikel hinzugefügt und das "hihihi" nach der Diskussion oben mit el TruBlu gestrichen. --Neil Carter 20:13, 25. Mär. 2007 (CEST)
Bleibt, Zurückziehen des LA durch Antragsteller Tets --WIKImaniac 11:27, 8. Apr. 2007 (CEST)

Galaxy Quest - Planlos durchs Weltall (erledigt, gelöscht)[Bearbeiten]

Wikiquote:Was sind Filmzitate: contra: trivial, witz, ohne Kenntnis des Filmes unverständlich --Tets 22:23, 24. Mär. 2007 (CET)

Löschen. --Neil Carter 11:28, 25. Mär. 2007 (CEST)
Behalten --Hubert ;-) 10:23, 29. Mär. 2007 (CEST)
Gelöscht, siehe Antragsbegründung --WIKImaniac 11:31, 8. Apr. 2007 (CEST)

Der Schuh des Manitu (erledigt, bleibt)[Bearbeiten]

Wikiquote:Was sind Filmzitate: contra: Witze (die Zitate), Situationskomik (die Dialoge), ohne Kenntnis des Filmes unverständlich (1.Zitat) --Tets 23:00, 24. Mär. 2007 (CET)

Hier bin ich auch mit der Gesamtsituation unzufrieden... :) Im Ernst: Löschen. --Neil Carter 11:29, 25. Mär. 2007 (CEST)
Mit dem Gesamtsituationszitat (letzteres scheint mir verbreitet zu sein [8], [9]) durchaus Potential zum behalten --Hei ber 19:05, 25. Mär. 2007 (CEST)
Hellas Hei ber! Mit dem Gesamtsituationszitat wird der Artikel auch aus meiner Sicht erhaltenswert, aber die Zitate, die jetzt enthalten sind, sollten dennoch entfernt werden. --Neil Carter 20:03, 26. Mär. 2007 (CEST)
Behalten --Hubert ;-) 10:24, 29. Mär. 2007 (CEST)
Dito! Behalten. --Toledo 01:58, 1. Apr. 2007 (CEST)
Bitte überhäuft uns nicht so mit Argumenten! ;D
Das eine Zitat mit der Gesamtsituation könnte man finde ich auch einfügen, aber die jetzt bestehenden Zitate löschen, dann wäre ich auch für behalten. So wie der Artikel jetzt ist löschen. Also ich sehs genauso wie Neil Carter. --Tets 02:03, 1. Apr. 2007 (CEST)
Bleibt, aufgrund Verbreitung gemäß WQ:RK --WIKImaniac 11:39, 8. Apr. 2007 (CEST)

Andreas Tenzer (erl., bleibt)[Bearbeiten]

Diskussion in der Versionsgeschichte einzusehen

Heinz Hoenig (erledigt, bleibt)[Bearbeiten]

kein Beleg auszumachen, potentielle PRV. --Hei ber 22:23, 29. Mär. 2007 (CEST)

Äääähm, wessen Persönlichkeitsrecht siehst Du bei Hoenig denn verletzt? Das eines ganzen biologischen Geschechts, also das PR von circa 2,35 Milliarden (männlichen)Menschen?? Das Zitat ist derb, stimmt. Wenn es nachzuweisen wäre, würde ich es auf jeden Fall behalten wollen. Ich sehe einen Löschgrund eher wegen fehlender Quelle, nicht wegen Bruchs des PRs. --Toledo 22:30, 29. Mär. 2007 (CEST)
PRV sehe ich auch nicht, wegen der fehlenden Quelle und vor allem wegen des fehlenden Zusammenhangs allerdings eine inakzeptable Banalität. Daher stimme ich für Löschen: --Neil Carter 19:08, 30. Mär. 2007 (CEST)
@Toledo: Ars... ist ein doch noch recht derber Ausdruck - je nachdem, wie Herr Hoenig sich selbst gern ausdrückt und abhängig davon, ob das Zitat von ihm stammt (was wir aber ohne Quellenangabe nicht nachprüfen können und ich habe zumindest bei Tante Google nicht gefunden), oder nicht, könnte Herr Hoenig sich durchaus verunglimpft fühlen. Ich persönlich fände es jedenfalls nicht so schön, wenn mir bestimmte Wörter in den Mund gelegt würden, die ich nicht verwendet habe und mir eine bestimmte Ausdrucksart unterstellt würde. Es geht nicht um die Männer die beleidigt werden könnten. Mit ordentlichem Beleg spricht nichts gegen das Zitat, aber da es das einzige ist habe ich den Artikel zum Löschen vorgeschlagen. --Hei ber 23:59, 30. Mär. 2007 (CEST)
OK, Heinz Hoenigs Persönlichkeitsrechte werde in jedem Fall verletzt, wenn das Zitat nicht belegt ist. Da hast Du recht. (Ich war erst auch auf dem Männer-PRV-Dampfer...) Daher: Ohne Quelle ist eigentlich ein SLA fällig. --Neil Carter 11:22, 31. Mär. 2007 (CEST)
Eine Fundstelle konnte ich auftreiben: Artur P. Schmidt - Bin ich endo, exo oder was? (Eine Liebeserklärung an meine Mutter), S. 179. Es ist allerdings nicht auszuschließen, dass das Zitat aus der WQ übernommen wurde, da es hier am 18. Mai 2006 erfasst wurde und die o.g. PDF-Datei erst am 31.10.2006 veröffentlicht wurde (vgl. S. 10). Gruß --WIKImaniac 11:43, 31. Mär. 2007 (CEST)
Bleibt zunächst, Primärquelle ergänzen, sonst wird's im Zuge der Reform gelöscht --WIKImaniac 11:46, 8. Apr. 2007 (CEST)