Vertrauen

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Bet' und Vertrau'! Je größer die Noth, je näher die Rettung!" - Johann Heinrich Voß, Der 70. Geburtstag. In: Sämmtliche poetische Werke. Hrsg. von Abraham Voss. Leipzig: Müller, 1835. S. 99, Google Books
  • "Das Vertrauen erhebt die Seele." - Jean-Jacques Rousseau, Émile
  • "Das Vertrauen ist eine zarte Pflanze; ist es zerstört, so kommt es sobald nicht wieder." - Otto von Bismarck, Über Königtum und Priestertum. Rede gehalten am 10. März 1873. Aus: Fürst Bismarcks gesammelte Reden. Band I. 12. Tausend. Berlin: Siegfried Cronbach, 1895. S. 421. Google Books-USA*
  • "Decke die verborgenen Fehler der Leute nicht auf, denn du raubst ihnen die Ehre und dir das Vertrauen." - Saadi, Rosengarten, 8, Vom guten Betragen im Umgang
  • "Die Menschen haben ein Bedürfnis nach schöner, heiler Welt, nach Menschen, denen sie vertrauen können, wenigstens im Fernsehen." - Axel Milberg, Spiegel Nr.30/2007 vom 23. Juli 2007, S. 82
  • "Er vertraut auf Gott. Das ist nichts Böses." - Wolfgang Schäuble, über George W. Bush, Stern Nr. 48/2008 vom 20. November 2008, S. 54
  • "Grenzen meines Körpers sind Grenzen meines Ichs. Die Hautoberfläche schließt mich ab gegen die fremde Welt: auf ihr darf ich, wenn ich Vertrauen haben soll, nur zu spüren bekommen, was ich spüren will." - Jean Améry, Jenseits von Schuld und Sühne - Bewältigungsversuche eines Überwältigten, Essays, 1966
  • "Großen herrn und schönen frauen // Soll man gern dienen, wenig trauen." - Georg Rollenhagen, Doctor Sperlings rat. Aus: Froschmeuseler, 2. Buch, 2. Theil, 7. Kapitel. Hg. von Karl Goedeke. Erster Theil. Leipzig: F. A. Brockhaus, 1876 [Dt. Dichter des 16. Jahrhunderts, Bd. 8]. S. 264, Zeile 125f.
  • "Je größer das Vertrauen in die Wissenschaft gewesen war, umso bitterer war die Enttäuschung." - Francesco de Sanctis, Über die Wissenschaft und das Leben
  • "Jede Naivität läuft Gefahr, lächerlich zu werden, verdient es aber nicht, denn es liegt in jeder Naivität ein unreflektiertes Vertrauen und ein Zeichen von Unschuld." - Joseph Joubert, Gedanken, Versuche und Maximen
  • "Lasst uns dem Leben trauen, weil diese Nacht das Licht bringen musste. Laßt uns dem Leben trauen, weil wir es nicht allein zu leben haben, sondern Gott es mit uns lebt." - Alfred Delp, Vigil von Weihnachten in: Gesammelte Schriften, hrsg. von Roman Bleistein, Band 4 - Aus dem Gefängnis, Knecht, Frankfurt am Main 1984, ISBN 3-7820-0499-X, S. 195
  • "Liebes Deutschland, hab ein bisschen mehr Vertrauen zu Dir selbst!" - Gesine Schwan, frida-magazin.de
  • "Man darf den Führern nicht zu sehr vertrauen, dagegen sollte die Jugend unsere Hoffnung sein." - Knut Hamsun, Neue Erde
  • "Menschen, die einander ohne tatsächlich klaren Grund nicht trauen, trauen sich selber nicht." - Friedrich Theodor Vischer, Auch Einer. Eine Reisebekanntschaft. 40. Gesamt-Auflage. Stuttgart und Leipzig: Deutsche Verlags-Anstalt, 1908. S. 505. Google Books-USA*
  • "Nur zwischen Glaube und Vertrauen ist Friede." - Friedrich Schiller, "Wallenstein"
  • "Und wir sollten nicht vertrauen? Wir!, die wir täglich Beweise der herrlichen, auch uns belebenden Natur haben, die uns nur Liebe zeigt, wir sollten Kampf und Uneinigkeit in unserer Brust hegen, wenn alles uns zur Ruhe und Schönheit ruft?" - Susette Gontard, Briefe, an Friedrich Hölderlin, Dezember 1798
  • "Unglücklich ist der Mensch, vertraut er dieser Welt!" - Pierre de Ronsard, Elegie XXIV
  • "Vertrauen ist das Gefühl, einem Menschen sogar dann glauben zu können, wenn man weiß, dass man an seiner Stelle lügen würde." - Henry Louis Mencken
  • "Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser." - Unbekannt, wird aber fälschlicherweise Lenin zugeschrieben
  • "Vertrauen ist Mut, und Treue ist Kraft." - Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 3
  • "Vertrauen kann man auf das Landvolk setzen, das wegen seiner Grundhaltung und seiner Gewöhnung an Unterordnung besser zu leiten ist." - Thomas Jefferson, an John Adams
  • "Von allem das Meistgeliebte ist Mir die Gerechtigkeit. Wende dich nicht ab von ihr, wenn du nach Mir verlangst, und vergiß sie nicht, damit Ich dir vertrauen kann. Mit ihrer Hilfe sollst du mit eigenen Augen sehen, nicht mit denen anderer, und durch eigene Erkenntnis Wissen erlangen, nicht durch die deines Nächsten." - Baha'u'llah, Verborgene Worte, Arabischer Teil:2
  • "Wenn etwas schlecht ist, muss das Gegenteil gut sein — das scheint fast noch logischer als das Vertrauen ins doppelt so Gute." - Paul Watzlawick, ‘Vom Schlechten des Guten oder Hekates Lösungen‘, S.31; Piper München Zürich; ISBN 3-492-24317-7
  • "Wer damit anfängt, daß er Allen traut, // Wird damit enden, daß er einen Jeden // Für einen Schurken hält." - Friedrich Hebbel, Demetrius, IV, 1, Vers 2394ff. zeno.org
  • "Wer dem Weibe vertraut, der vertraut auch Dieben." - Hesiod, Werke und Tage, 375
  • "Wir kommen nicht, um Euch darum zu bitten, uns zu vertrauen, schon gar nicht dem Mann, der sein Gesicht hinter einer Maske versteckt. Wir kommen, um Euch einzuladen, dass Ihr auf Euch vertraut." - Subcomandante Marcos, in Colima, Mexiko, 30. März 2006

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

Bibel[Bearbeiten]

  • "Damit dein Vertrauen auf dem Herrn steht, belehre ich dich heute, gerade dich." - Sprüche 22,19
  • "Darum werft euer Vertrauen nicht weg, welches eine große Belohnung hat." - Hebräer 10,35
  • "Der Herr zieht ins Vertrauen, die Ihn fürchten, und sein Bund dient dazu, sie zu unterweisen." - Psalme 25,14
  • "Ein zerbrochener Zahn und ein wankender Fuß, so ist das Vertrauen auf den Treulosen am Tag der Not." - Sprüche 25,19
  • "In der Furcht des Herrn liegt ein starkes Vertrauen, auch seine Kinder haben eine Zuflucht." - Sprüche 14,26
  • "Ich will mein Vertrauen auf ihn (Gott) setzen." - Hebräer 2,13a

Werbesprüche[Bearbeiten]

  • "Ich vertrau der DKV." - DKV
  • "Vertrauen ist der Anfang von allem." - Deutsche Bank, 90er Jahre
  • "Vertrauen Sie Nescafe - Ihrem Nescafe vertraut die Welt!" - Nestlé GmbH, 1962

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Vertrautheit, Selbstvertrauen, Vertraulichkeit, Glaubwürdigkeit
Wikiquote
Gegenbegriff: Misstrauen
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Vertrauen.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Vertrauen.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag vertrauen.