Benutzer Diskussion:Paulis/Archiv 2011

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archiv Diese Seite ist ein Archiv abgeschlossener Diskussionen. Ihr Inhalt sollte daher nicht mehr verändert werden. Um ein vorheriges Thema wieder aufzugreifen kann die aktuelle Diskussionsseite unter Verweis auf den entsprechenden Abschnitt dieser Archivseite benutzt werden.



revs[Bearbeiten]

Du schriebst:

rev, verbreitung, quelle unvollständig, zu viele zitate -> urv, form..

Ich möchte Dich darum bitten, zu erklären, was Deine kryptischen Abkürzungen beim revert der Zitate von Carl Schmitt und Nicolaus Sombart bedeuten. Soweit ich Dich verstehe, seien die Quellen unvollständig. Als Wissenschaftler weiss man, dass Belege und Quellen nachvollziehbar sein müssen. Wo sind die von mir eingeführen Quellen nicht nachvollziehbar? Und zu viele Zitate scheint mir nicht sehr logisch. Das ist doch das Bestreben aller Autoren, zitiert zu werden. Eine Urheberrechtsverletzung liegt bei Zitaten wohl nicht vor, ansonsten hätte ich das gerne belegt. Arbeit anderer mit einem Federstrich und kryptischen Abkürzungen zu löschen, finde ich unakzeptabel. Thomas7

Nun, wir zitieren hier nicht einfach, was schön gesagt ist, sondern was schon zitiert wurde, d.h. eine gewisse Verbreitung erfahren hat. Was bitteschön soll "Sombart: Jugend...', S. 253" bedeuten? Schmidt ist lange noch nicht gemeinfrei, von daher gilt als Höchstaufnahmegrenze 10. Du darfst bei Schmidt noch 6 kurze verbreitete Zitate mit vollständiger Quelle einfügen und vor allem nicht alle aus einem Werk. Ansonsten sehe ich mich gezwungen die betreffenden Artikel gegen weitere Bearbeitung zu sperren. Wir sind hier nicht sehr viele Mitarbeiter und können nicht jeden Eintrag nachrecherchieren und ergänzen. -- Paulis 13:56, 9. Jan. 2011 (CET)
Ok, das habe ich verstande. Allerdings wäre ich dankbar, wenn Du die Zahl 10 belegen würdest. Ist das eine WP-interne Regelung oder eine des Urheberrechts oder eine gerichtlich festgelegte Zahl? Ausserdem wäre ich dankbar, wenn Du bei Nicolaus Sombart nicht nur das einzige Zitat stehen liessest, welches ihn - inbesondere aus dem Blickwinkel der Schmitt-Epigonen - lächerlich machen soll. Thomas7 22:38, 9. Jan. 2011 (CET)
Ja ok, Sombart kann von mir aus bleiben. Die Anzahl 10 ist im Zuge der Reform um die Beseitigung von Urheberrechtsverletzungen in WQ hier so festgelegt worden. Siehe auch Wikiquote:Urheberrechte beachten. -- Paulis 23:28, 9. Jan. 2011 (CET)
Na sowas, das Sombart-Zitat war doch nicht verbreitet, von daher wieder revert, tut mir leid. -- Paulis 23:36, 9. Jan. 2011 (CET)

Grundsätzlich erwarten wir von unseren neuen Benutzern, dass sie sich mit unserem Projekt Wikiquote etwas beschäftigt haben und vor allem die Begrüßungsnachricht beachten. Wer das nicht tut, muss solche Reverts hinnehmen. --Histo 12:36, 11. Jan. 2011 (CET)

Wieso akzeptiert mein Chef keine Videos von YouTube als QA?[Bearbeiten]

Hi!
Ich war in London auf Geschäftsreise und kann deshalb erst jetzt antworten. Also: Mein Chef akzeptiert keine Weblinks als QA, weil er sagt, dass diese veralten können oder irgendwann gelöscht werden. Besonders weblinks zu den Fernsehsendern hält er für zweifelhafte QA. Online-Archive der Zeitungen und Zeitschriften akzepiert er schon eher. Aber auch da fordert er sorgfältigste Überprüfung. Und was die Videos von YouTube als QA betrifft; nehmen wir das Beispiel Tagesschau. Person xy ist in der Tagesschau und wir im Büro zitieren diese Person mit der QA "abgerufen bei YouTube". Mein Chef sagt:"Wer hat den Ausschnitt aus der Tagesschau bei Youtube hochgeladen? Hat er sich dafür die Erlaubnis des Norddeutschen Rundfunks eingeholt? Der NDR ist alleiniger Rechteinhaber der Tagesschau. Also müssen wir, wenn wir Zitate aus der Tagesschau benutzen, den NDR als QA angeben. Nur den akzeptiere ich als Primärquelle." Keine Ahnung, ob Ihr bei WQ auch so streng seid. Mein Chef ist jedenfalls gnadenlos. Ist er sich nicht sicher, ob die Zitate, die wir ihm liefern, wirklich mit der Primärquelle zitiert werden, fliegen diese Zitate gnadenlos raus und dürfen von uns Dokumentaristen nicht verwendet werden. Ich hab' mich bei Wq etwas durch die Seiten geklickst und mich umgesehen. Viele weblinks zu den Fernsehsendern sind veraltet bzw. nicht mehr abrufbar. Ich habe schon angefangen, das zu überprüfen (dürfte Dir nicht entgangen sein) und würde das gerne fortführen, falls gewünscht. --Zimmerlinde 22:42, 2. Feb. 2011 (CET)

Hi[Bearbeiten]

..und ich wollte gerade Fkraus schreiben, er ginge mir viel zu schnell vor und wenn er eine Wartungskategorie setzen wolle, dann solle er doch einfach einen Bot bemühen ;-) --Hei ber 00:42, 3. Feb. 2011 (CET)

Selber Hi, schreibs ihm doch ;) Was gibtes denn für einen Grund dein Admin-Flag zurückzugeben? Viel besser wärs doch, wenn du wieder mitwerkelst. -- Paulis 14:56, 3. Feb. 2011 (CET)

Drauzio Varella[Bearbeiten]

hab in der Wikipedia mal einen Artikel angelegt. Simplicius 23:33, 13. Feb. 2011 (CET)

Hi, ihr habt eine Woche um den Artikel auf Vordermann zu bringen, sonst ist der wieder weg. (als Bsp. nehmt Günter Grass). -- Paulis 01:38, 14. Feb. 2011 (CET)
Die Woche ist um. Kann der "Überarbeiten"-Baustein entfernt werden? --Vsop.de 10:36, 21. Feb. 2011 (CET)

Brauche deine Admin-Hilfe[Bearbeiten]

Hallo Paulis!
Was muß ich tun, um zu beweisen, daß ich nicht die Sockenpuppe früherer Mitarbeiter bin? Wie funktioniert ein checkuser oder eine Identitätsprüfung? Es nervt mich total, daß man mir hier unterstellt, ich sei eine Sockenpuppe. Ich war vor Januar 2011 noch nie ein angemeldetes Mitglied bei Wikiquote. Was muß ich tun, um das zu belegen? Kannst du mir helfen? --Zimmerlinde 12:37, 23. Feb. 2011 (CET)

Das kann man nicht belegen. Ein Checkuser-Verfahren kann zwar feststellen, dass entgegen Beteuerungen Socken verwendet wurden, aber nicht umgekehrt die Unschuld bescheinigen. -- Wacht am Rhein 12:55, 23. Feb. 2011 (CET)
Ich denke auch nicht, dass das nötig wäre, weil: Vsop.de Toledo mit Kapuzinerkresse im FZW im Versehen verwechselte (nehme ich stark an). Tja, und wer hier als Sockenpuppe agieren muss und sich leicht durch seine "Handschrift" identifizieren lässt, der brauch dann auch nicht jammern. Im Übrigen kann ein Admin da herzlich wenig tun, siehe w:Checkuser. -- Paulis 19:05, 23. Feb. 2011 (CET)

"wir ändern doch jetzt nicht auf über 3000 autorenseiten das bild in die zweite zeile"[Bearbeiten]

von Diskussion:Johann Peter Hebel hierher übertragen: Ein sachlicher Austausch von Argumenten ist in diesem Projekt wohl nicht unbedingt üblich. Ich habe das Bild gelegentlich anderer Änderungen in dem Artikel verschoben, damit der Text auf meinem Monitor nicht erst unter dem Bild anfängt. Was stört Paulis daran so, dass er es unbedingt zurücksetzen muss? --Vsop.de 23:13, 20. Feb. 2011 (CET)

Er findet es rührend, dass du dirs hier so richtig schick machst, dir Einheitlichkeit Wurscht ist, von Sachlichkeit schreibst und dabei noch die Unschuld in Person bist. Er wird aber künftig das bisschen Zeit nicht mit dir auf diversen Diskseiten verplempern. Wenn du wirklich sachlich sein möchtest, dann schreib in WQ:FZW oder auf meiner Disk. -- Paulis 23:41, 20. Feb. 2011 (CET)
Kafkaesk! Also noch einmal: "Was stört Paulis daran so, dass er es unbedingt zurücksetzen muss?" Auf Invektiven kann ich gut verzichten. --Vsop.de 10:36, 21. Feb. 2011 (CET)
Erstens habe ich dich nicht zurückgesetzt, sondern die Vorlage geändert und diese wieder an erste Zeile verortet. Zweitens schrieb ich schon von Einheitlichkeit, worüber du dich auch ohne zu Fragen hinwegsetzt. Drittens, ich habe mir die Darstellung in verschiedenen Browsern angesehen, dieses Verhalten zeigt nur der IE. Solche Probleme kannst du auch direkt mit mir klären, dann wäre das auch in Ordnung gewesen. Auf Beiträge wie: "Was stört Paulis daran so, dass er es unbedingt zurücksetzen muss?" ist mir nicht unbedingt nach Herzlichkeit. Alles klar nun? -- Paulis 18:56, 21. Feb. 2011 (CET)
Einheitlichkeit ist eine schöne Sache. Dem Gelegenheitsleser wird sie aber kaum auffallen. Vielmehr wird ihn stören, dass er erst zum Text runterscrollen muss. Das ist unpraktisch und auch unschick. Einheitlichkeit gerne, aber sie muss auch sinnvoll sein. -- Wacht am Rhein 11:31, 22. Feb. 2011 (CET)
Sorry, dass ich mich einmische, aber bei mir zeigt der IE normales Verhalten, also links Text und rechts Bild. Könntet Ihr beiden (also Vsop.de und Wacht am Rhein) bitte mal auf WQ:FZW beschreiben, unter welchen Umständen der beschriebene Effekt auftritt? Dann ließe sich vielleicht der Fehler finden und evtl. auch korrigieren, ohne auf die Idee zu kommen, alle Einträge zu ändern. --Stepro 02:14, 25. Feb. 2011 (CET)

Umbenennung[Bearbeiten]

Huhu Paulis, kanst Du hier helfen? --Stepro 11:00, 27. Feb. 2011 (CET)

Hallo Stepro, der Account existiert mit einem Beitrag hier http://de.wikiquote.org/wiki/Spezial:Gelöschte_Beiträge/ABF siehe auch die Kontenübersicht: automatisch angemeldet: 16:03, 25 March 2008. Gruß -- Paulis 13:43, 27. Feb. 2011 (CET)

Reaktivieren eines Accounts[Bearbeiten]

Hallo, Paulis,

ich habe ein kleines Problem, bei dem du mir helfen kannst. Ich bin Benutzer w-alter. Da ich aber mein Passwort vergessen habe, und mein damals angegebenes Mailkonto bei gmx nicht mehr existiert, kann ich mich nicht mehr anmelden und auch nicht mein Passwort rücksetzen lassen. Dass ich wirklich der genannte User bin, will ich folgendermaßen plausibel machen: In der de:wp bin ich unter diesem User seit 10/2005 angemeldet, mein erster Edit dort ist vom 7.10.2005. Und der einzige Edit des hiesigen w-alter ist vom 10.10.2005.

Ich bitte dich deshalb, mir dabei behilflich zu sein. Es hieß mal, ein Umbenennen und anschließendes Neuanlegen sei der einfachste Weg. Aber ich vermute mal, einfacher wäre das Setzen eines neuen Passworts, das Du mir dann auf de:wp über die Mailfunktion zukommen lassen könntest. Gern kannst Du dort auch eine Bestätigung meiner Identität anfordern oder mir mitteilen, wie ich sonst wieder an mein Benutzerkonto komme. Danke.

Walter --77.2.65.57 23:48, 27. Feb. 2011 (CET)

Hallo Walter, eine Übernahme "deines" Kontos geht nicht, weil du einen Beitrag getätigt hast. Ich kann dich umbenennen, aber du kannst den w-alter nicht bekommen. Und wenn du bei gmx versuchst, die damalige mail-Adresse wieder zu bekommen? Vielleicht kann dir auch ein Steward weiterhelfen, zb. DerHexer. Tut mir leid dir nicht helfen zu können. -- Paulis 00:22, 28. Feb. 2011 (CET)
Hallo, Paulis, der Weg über GMX funktioniert nicht, ich bekomme den Account nicht mehr. Den alten Account umbenennen, um einen neuen mit dem alten Namen anlegen zu können, könnte ein Weg sein. Hat allerdings bei Commons so nicht geklappt, weil die Software einen Account w-alter als zu ähnlich mit walter ablehnt. Cecil (Bürokrat bei commons, User bei de:wp) hat (nach Umbenennen des "alten" w-alter) dann wohl einen neuen Account angelegt und in w-alter umbenannt und mir schließlich über die Mailfunktion in de:wp das neue Einstiegspasswort mitgeteilt. Ob du das wohl mal probieren könntest? Danke.

Link zur Disku bei Cecil: http://commons.wikimedia.org/wiki/User_talk:Cecil. --95.114.141.196 22:38, 2. Mär. 2011 (CET) (w-alter)

Dein Beitrag ist damit futsch, aber geklappt hat es und ich schicke dir das Passwort zu. Gruß -- Paulis 07:11, 3. Mär. 2011 (CET)
Mein einziger Beitrag war ein inzwischen wegen fehlender Quelle entferntes Zitat von Robert Koch. Also: danke für die Unterstützung. Gruß, --W-alter 21:02, 3. Mär. 2011 (CET)

Sichterrechte[Bearbeiten]

Hallo Paulis! Ich habe Deine Anmerkung als "Erlaubnis" aufgefasst, die SR bei Vsop.de rüchgängig machen zu dürfen. Falls es nicht so gemeint war, revertiere mich, ich akzeptiere Deine Entscheidung in jedem Falle. Ausführliche Begründung findest Du bei WQ:Rechtevergabe. --Robertsan 08:30, 7. Mär. 2011 (CET)

Hallo Robertsan, ist schon in Ordnung. Ich bedaure zutiefst mich überhaupt zu diesem Schritt hinreißen zu lassen und mich dabei über eure Einschätzung hinweggesetzt zu haben. Ich habe gehofft, dass Vsop.de die Entscheidung zu schätzen weiß und ordentliche Artikelarbeit daraus machen würde. Tut mir leid, Gruß -- Paulis 10:17, 7. Mär. 2011 (CET)
Wo habe ich es nach der Zuteilung des Sichterrechts um 20:00, 6. Mär. 2011 an "ordentlicher Artikelarbeit" fehlen lassen http://de.wikiquote.org/wiki/Spezial:Beitr%C3%A4ge/Vsop.de ? Oder "projektschädigendes Verhalten" oder auch nur "deutlichen Unwille zur konstruktiven Teamarbeit" gezeigt? Ist die Erteilung des Sichterrechts nach hunderten Beiträgen zu Artikeln des Projekts eine Gnade, für die man es klaglos hinnehmen muss, erst von Robertsan ("einfach ignoriert ... und dann mit dem fadenscheinigen Argument ... einfach ausgehebelt") und anschließend von Paulis (" halte deine Sockenpuppen im Zaume und unterlasse Provokationen") grundlos und wahrheitswidrig beschimpft zu werden? --Vsop.de 11:48, 7. Mär. 2011 (CET)
Wenn du die Admins in all deinen Diskussionsbeiträgen ständig der Lüge bezichtigst, wirst du wohl nie mehr Sichterrechte bekommen. Dass du wegen deiner persönlichen Angriffe noch nicht komplett gesperrt wurdest, wundert mich ja sehr. Hast du ein Glück ... ... ... --Zimmerlinde 11:59, 7. Mär. 2011 (CET)

Ich habe die Admins keineswegs "ständig der Lüge bezichtigt", sondern vorstehend dargestellt, dass mit unzutreffenden Behauptungen ein Vorwand für den Entzug des Sicherrechts konstruiert wurde. Aber der Schulterschluss mit der Administration wird Zimmerlinde hier sicher weit bringen. Vielleicht hat sie trotzdem die Güte, mir ihre Zuschrift Benutzer Diskussion:Vsop.de#Bitte keine Verwechslung zu erklären, in der sie sich bei mir gegen den Vorwurf der Sockenpupperei verwahrt, den ich nie erhoben hatte. Es ist vielmehr die Administration, die mit solcher aus der Luft gegriffenen Beschuldigung um sich schlägt und sich, wie Robertsans Hinweis auf "die üblichen Verdächtigen" von heute früh zeigt, anscheinend an dem korrupten Polizeichef aus dem Film Casablanca orientiert. Mit persönlichem Angriff angefangen hat übrigens Robertsan am 10 November 2010: "Ich persönlich kann auf Mitarbeiter verzichten, die mal kurz vorbeikommen und sich wichtig machen, ohne vorher bewiesen zu haben, dass sie wirklich an konstruktiver Mitarbeit interessiert sind." Diskussion:Gerhard Schröder#Freya Van den Bossche über Gerhard Schröder. Es ging dabei um ein Zitat ohne jede Verbreitung und ohne Bezug zu Gerhard Schröder, das Robertsan dort trotzdem nicht gelöscht sehen wollte. --Vsop.de 12:41, 7. Mär. 2011 (CET)

Also, ob ich mit den Admins "den Schulterschluss" suche oder nicht, das würde ich gerne selber entscheiden. (Ich will es hier auch nicht "weit bringen". Daran habe ich kein Interesse. Ich will mich um die URVen kümmern und fertig.) Ich sehe in den Admins übrigens nicht den Feind, den es permament zu bekämpfen gilt so wie du. Na ja, was soll's. Ich merke schon, dass ein konstruktiver Gedankenaustasch nicht möglich ist mit jemandem, der sich nur in der Opferrolle sieht und sich umzingelt fühlt von Leuten, die ihm angeblich nur schaden wollen. Wenn du die Admins in diesem Projekt allesamt so böse/bösartig findest - warum bist du dann noch hier? Die Begründung für den Entzug deiner Sichterrechte scheint hier jedem einzuleuchten - nur dir selber nicht. Übrigens noch ein kleiner Tip: Wenn du das nächste Mal neue Personenartikel anlegst, dann sei doch so nett und gib dir etwas mehr Mühe. Bis jetzt mußte noch jede deiner Neuanlegungen nachgebessert werden, wie ich den Versionsgeschichten entnehmen konnte. Mir wäre das peinlich, ein Sichter zu sein, der es nicht mal schafft, neue Artikel unfallfrei hier einzustellen. --Zimmerlinde 14:39, 7. Mär. 2011 (CET)
Über die Kompetenz von Zimmerlinde habe ich mich bereits geäußert. Wichtiger als die Fähigkeit zu sinnvoller Mitarbeit und die Verinnerlichung der Regeln scheint aber die Demutsbekundung gegenüber den Admins. Diese ermangeln zu lassen, ist kein Hass gegenüber Admins.
Eine Leitung, die keine Kritik vertragen kann, ist diktatorisch. Der Hass und die Missachtung schlägt wohl eher Vsop.de entgegen. Kaum zu glauben, wie er da überhaupt noch ruhig bleiben kann und beharrlich seine Argumente vorträgt. -- Wacht am Rhein 15:21, 7. Mär. 2011 (CET)

Bei Hermann Höcherl und Elmar Schmähling ging es um "schlampige und nachlässige Anlegung ds Artikels; bitte mal mit dem Styleguide vertraut werden!!" und "Schlamperei bei Anlegung des Artikels; bitte die Formalia im Eifer des Gefechts nichts vernachlässigen". Das Formular Personenartikel ist allerdings wenig benutzerfreundlich und im Styleguide finde ich nichts darüber, was davon ein Benutzer ohne Sichterrecht nach dem Anlegen eines Artikels nicht nur entfernen darf sondern muss. Bei Romain Gary ließ sich Zimmerlinde wie folgt hören: "Wenn die Arbeit erledigt ist, dann muss der Baustein entfernt werden. Ist das so schwer?" Ja, das ist so schwer. Denn woher konnte ich wissen, dass meine Nacharbeit an den Quellen Robertsans Beanstandung erledigt hatte und ich das trotz meiner mir bis heute ständig vorgehaltenen Inkompetenz selbständig zu entscheiden hatte? Nein, ich sehe keinen Grund mich zu schämen. Peinlich finde ich eher, was Zimmerlinde kürzlich zu dem Artikel Karl-Theodor zu Guttenberg beigetragen hat. --Vsop.de 18:27, 7. Mär. 2011 (CET)

SLA - zweite Meinung[Bearbeiten]

Hallo Paulis. Habe soeben die Kategorie:Schnelllöschen abgearbeitet. Bei Gabriele Kuby möchte ich nicht entscheiden, weil Stepro einst auf Behalten entschieden hat. Was meinst Du? Und bei Gordon Brown steckt ein Editwar dahinter, da hätte ich auch gerne eine zweite Meinung. (Ich würde beide löschen). Gruß --Robertsan 20:22, 12. Mär. 2011 (CET)

(BK) Hallo Robertsan, Kuby ist verbreitet und bekommt in letzter Minute wohl noch akzeptable Quellen, Brown ist weg. Ich hätte auch beide gelöscht, wenn die Regeln nicht wärn... ;) -- Paulis 23:42, 12. Mär. 2011 (CET)
Bei Gabriele Kuby hat sich die Löschung erübrigt. -- Marga 23:39, 12. Mär. 2011 (CET)
Ja die Verbreitung hatte ich gecheckt, es fehlten eben die Seiten, aber die sind jetzt da. Danke! --Robertsan 10:06, 13. Mär. 2011 (CET)

Theo van Doesburg[Bearbeiten]

Hallo Paulis. Was hältst du davon, die Zitate auf einer Benutzerseite von Benfo-Dutch wiederherzustellen? Vielleicht kann man da noch das eine oder andere retten, oder zumindest im BNR behalten? Ich bin froh, wenn einmal was anderes als Polítik in WQ auftaucht. --Robertsan 20:37, 13. Mär. 2011 (CET)

Hi. Wenn du das für sinnvoll erachtest, dann bittesehr - deine Entscheidung. Ich möchte dbzgl. allerdings noch auf meine Anfrage bei dem Niederländer hinweisen. -- Paulis 20:44, 13. Mär. 2011 (CET)
Habe ich gelesen. Er versucht zumindest, konstruktiv mitzuarbeten, ich habe mir seine Beiträge auf WP angesehen. Also da du erlaubst, stelle ich TvD im BNR wieder her und sehe mir das nächste Woche genauer an, wenn ich mehr Zeit habe. (So mir V, W und deren SPn nicht den letzten Nerv rauben) --Robertsan 21:04, 13. Mär. 2011 (CET)
Ja gut. Ich hoffe du hast seine Antwort gelesen und bedenkst, dass nicht nur Doesburg mit Zitatspenden beglückt wurden. Was den letzten Nerv betrifft, halte durch, ich hoffe diese Woche paar Minuten mehr für Wq übrig zu haben (ich versuchs jedenfalls). -- Paulis 21:14, 13. Mär. 2011 (CET)
Danke. Löschen oder kürzen kann man immer noch. Ich sehe mir auch gerne die anderen Künstelrartikeln durch, sobald ich etwas Luft habe. --Robertsan 21:25, 13. Mär. 2011 (CET)
Hallo. Musste nach ausgiebiger Prüfung feststellen, dass es sich bei dem Buch um die Übersetzung und Herausgabe der Texte handelt und somit um so etwas wie eine "Primärquelle". Weitere Verbreitung konnte ich nicht finden. Somit ist eine Verschiebung in den ANR nicht möglich. Was ich noch gerne wissen möchte: Dürfen diese Zitate nun im BNR stehenbleiben? Gruß --Robertsan 16:06, 14. Mär. 2011 (CET)
Naja, wenn jemand eine Seite im BNR erstellt und bearbeitet, um die in den ANR zu verschieben, dann ist das ok. Der Fall Doesburg ist etwas anders, der Artikel wurde quasi wiederhergestellt zur Überprüfung bzw. Überarbeitung. Ersteres ist erfolgt, letzteres erübrigt sich, damit dürfte sich die Richtigkeit des ausgeführten SLAs ergeben. Sieh dir seine andern Beiträge an, einen habe ich gestern noch revertiert. Wolltest du eigentlich Franz Marc so lassen? -- Paulis 19:19, 14. Mär. 2011 (CET)
Frage ich mich auch --Histo 20:53, 14. Mär. 2011 (CET)
Nein ich will Franz Marc nicht so lassen. Ich hatte noch keine Zeit, das anzusehen, ich hatte letzte Woche wirklich fast alleine hier gewerkt und keine Zeit, das zu prüfen. Sonst wäre es ja auch gesichtet. Ursprünglich war ich froh, endlich einmal was anderes als den Weltanschauungskrieg hier zu sehen. Allerdings sind die Textauszüge unbrauchbar. Den Linkspam habe ich schon rausgeschmissen. Was den SLA betrifft: ihr hattet Recht, ich hatte mich geirrt. Da ist wohl meine Schwäche für die Kunst mit mir durchgegangen. --Robertsan 21:15, 14. Mär. 2011 (CET)
Ok, war ja kein Vorwurf, ich wunderte mich, weil nur der eine Link rausflog. Die Kunst darf ruhig mal mit dir durchgehen, geht uns ja gelegentlich ebenso. Schön, dass du nicht wie andere schon die Flinte ins Korn wirfst, danke dafür und LG -- Paulis 21:24, 14. Mär. 2011 (CET)
+1 --Histo 22:15, 14. Mär. 2011 (CET)

Franz Marc[Bearbeiten]

Versuch einer Überarbeitung. Sollte ich zu großzügig gewesen sein, bitte nach Belieben korrigieren. --Robertsan 16:01, 15. Mär. 2011 (CET)

Noch etwas ergänzt, bisschen aufgehübscht noch, also für mich wäre der Artikel so in Ordnung. Merci -- Paulis 18:14, 16. Mär. 2011 (CET)

Urheber der deutsche Übersetzung[Bearbeiten]

Hallo Paulis! Danke für den etwas besseren Link zum Internet Archiv. Wer die deutsche Übersetzung des Jekyll-Zitates besorgt hat, ließ sich leider nicht erheben. Es wird jedoch sehr häufig so zitiert, siehe etwa: books.google.de Gleiches trifft auch zu auf das Andreas Gryphius zugeschriebene Zitat: "Die Nacht ist keines Menschen Freund." Ich denke, es handelt sich bei beiden um mittlerweile zu gängigen Redewendungen, quasi Sprichwörtern gewordenen Zitaten. Oder wie es bei Friedrich Schlögl heißt: "»Die Nacht ist keines Menschen Freund!« lautet ein Sprichwort urältesten Datums, es ist platt und trivial, aber es vererbt sich von Geschlecht zu Geschlecht." Anfängergrüße, --Serendipity 16:29, 6. Mär. 2011 (CET)

PS: Habe inzwischen meinen Eintrag bei A. Gryphius wieder rückgängig gemacht, weil es stimmt gar nicht. Es ist tatsächlich ein "urältestes" Sprichwort. Das Deutsche Sprichwörter-Lexikon von K.F.W. Wander: [[1]] --Serendipity 17:52, 6. Mär. 2011 (CET)

Hi Serendipity. Bei Jekyll könnte demnach "Übersetzer unbekannt" ergänzt werden. Und das Sprichwort mit der Nacht kannst du ja in Deutsche Sprichwörter einfügen. Als Quelle nimm folgende Vorlage mit dieser Eintragung {{Wa|3|845}}. -- Paulis 19:24, 6. Mär. 2011 (CET)

Hallo Paulis! Ich habe jetzt bei Gertrude Jekyll und bei den verlinkten Themen Garten und Same jeweils "Übersetzer unbekannt" eingefügt. Nun habe ich mir gedacht, das gleiche zu tun bei dem Zitat von Baltasar Gracián y Morales, weil es nicht mit der Übersetzung von Schopenhauer übereinstimmt. Bei der neu erstellten Kategorie "Fälschlich zugeschrieben" bei B.Franklin wollte ich zudem noch einen Link auf den Originaltext setzen. Nun habe ich den Volltext in der spanischen Wikisource gefunden. Frage: darf man nach einer anderssprachigen Wikiseite verlinken? Oder nur unter "Externe Links"? Außerdem habe ich den entsprechenden Link auf der Gracian-Seite überprüft, der anscheinend nicht mehr gültig ist. Könnte man nicht dort auch auf die span. Wikisource-Seite verlinken? Letzte Frage noch zu dem Eintrag auf der Seite von Benjamin Franklin, wo ein fälschlich Thomas Jefferson zugeschriebenes Zitat unter "Überprüft" eingestellt ist. Geht man jedoch auf die Jefferson-Seite, heißt es dort, es würde nur fälschlich Franklin zugeschrieben. Etwas widersprüchlich! Die zusätzlichen Informationen stimmen zwar überein, trotzdem müsste dort doch stehen, dass es bei Franklin nachweisbar ist, also ihm richtigerweise zugeschrieben wird, oder nicht?

Hoffe, ich belästige Dich nicht durch so viele Anfragen. Ich weiß noch nicht genau, wo und wie man solche Beobachtungen am besten vorbringt.

Danke im voraus. Gruß --Serendipity 16:41, 10. Mär. 2011 (CET)

Hi, "Übersetzer unbekannt" ist kein Freifahrtschein, sondern ist wirklich nur bei nicht ermittelbaren Autoren einzusetzen.
Auf die spanische Wikisource kannst du verlinken, ist sogar sinnvoller als auf irgendeine Webseite, den ungültigen Link kannst du dann auch rauswerfen.
Die Schopenhauer-Übersetzung findest du als E-Text auch bei gutenberg.
Die fälschliche Zuschreibung trifft doch bei Jefferson und Franklin gleichermaßen zu, oder (lese ich aus der Erläuterung so raus)? -- Paulis 13:48, 12. Mär. 2011 (CET)

Hallo Paulis, die Links sind nun ausgetauscht. Auf der Diskussion-Seite von Gracián de Morales habe ich noch einige Vorschläge gemacht. Wenn keine Einwände bestehen, würde ich sie auch wohl selbst umsetzen, also die Vereinheitlichung der Rechtschreibung und die einzelne Verlinkung der Zitate auf die entsprechende Seite von handorakel.de. Zusätzlich könnte man ja noch unten auf der Seite den Link auf den E-Text bei gutenberg.spiegel.de angeben.
Was die Zuschreibungen bei Jefferson und Franklin betrifft, habe ich nun versucht die Angaben etwas klarer darzustellen. Unter anderem, indem ich eine 100%ig (*) bei Franklin nachweisbare Variante des Zitats genommen habe (siehe Google.books-Link). Die Informationen habe ich alle von der englischen Wikiquote-Seite übernommen. (*Kleine Einschränkung: das Zitat ist zwar nachweisbar, ist aber von Franklin selbst in Anführungszeichen gesetzt. Selbstzitat oder Fremdzitat? Ich denke, es reicht auf jeden Fall der Hinweis, dass es vermutlich einen Miturheber namens Richard Jackson gibt, der übrigens der Autor des Buches ist, auf dessen Titelblatt in dem nun von mir ausgetauschten Link verwiesen wurde.)
Was den Nachtrag Übersetzer unbekannt betrifft, bin ich nicht so glücklich, dass es noch bei Gertrude Jekyll jetzt dabeisteht. Warum? Weil es doch eine fast wortwörtliche Übersetzung ist. Ist in dem Falle wirklich der Hinweis nötig? Es kommt mir jetzt etwas "überkorrekt" vor... Gruß --Serendipity 21:16, 14. Mär. 2011 (CET)

PS: "..von mir ausgetauschten Link" sollte heißen Quellenanagbe.

Dein handorakel.de hat keine zitierbare Quelle angegeben. Ich erfahre zwar, dass das die Schopenhauer-Übers. ist, aber nix Ausgabe, Verlag, Jahr und Seitenangabe, wobei Schopenhauer schon nicht einfach rauszufinden war. Das sind alles Angaben die schon für die Beurteilung der verwendeten Ausgabe incl. der Rechtschreibung wichtig sind. -- Paulis 18:22, 16. Mär. 2011 (CET)

Hallo Paulis, ich war davon ausgegangen, dass die Quelle bereits geprüft war, weil unter externe Links angegeben. Also, ich habe im Internet Archive die zweite unveränderte Ausgabe der Schopenhauer-Übers. von 1871 gefunden. Und inzwischen doch eine Stelle gefunden, wo es nicht mit handorakel.de übereinstimmt. Siehe: [[2]] und Internet Archive ("wünschenswertheste") Meine Anmerkung zu der Rechtschreibung sollte übrigens so gemeint sein, alles auf die heutige anzugleichen, also nicht teilweise die altertümliche (z.B. "Urtheil") zu übernehmen.

Ich habe positiv zur Kenntnis genommen, daß Du und Vsop sich beteiligt haben an der Revision von Wendell Phillips. Ich habe noch einige weitere Rechercheergebnisse mit eingearbeitet, insgesamt auch wohl in Eurem Sinne etwas gestrafft das Ganze. Eine Rückmeldung ob es wohl nun noch Verbesserungsbedarf gibt, wäre schön. Beste Grüße --Serendipity 19:06, 19. Mär. 2011 (CET)
P.S.: Das mit den kürzeren Links auf Google-Books habe ich jetzt endlich verstanden.
Hallo Serendipity, wir ändern nicht die Rechtschreibung der Vorlage. Dafür müsstest du eine Ausgabe mit angepasster Rechtschreibung suchen, allerdings lässt die sich dann wohl kaum im Internet finden.
Was Wendell Phillips angeht, da musst du dich bei Vsop.de bedanken. Ich kann dazu wenig sagen, formell scheint mir der Artikel aber in Ordnung. -- Paulis 19:47, 19. Mär. 2011 (CET)
Hallo Paulis, ich habe aufgrund deiner Nachfrage zu den Übersetzungen einen Vorschlag/Testversuch gemacht, den ich mir abgeguckt hatte bei Sokrates. Ich fände es der Lesbarkeit der WQ-Seiten sehr abträglich, wenn hinter vielen Zitaten stehen würde: Übersetzung: Benutzer: xyz Darum finde ich die "sokratische" Lösung am besten. Schließlich ist ja alles in Wikiquote Gemeinschaftsarbeit. Wieso sollte also bei einer Übersetzung der einzelne Benutzer genannt werden? Für die übrigen Fälle, wo die Übersetzung bereits urheberlos im Internet kursiert, würde ich das, wie geschehen, mit kleinem "u" kennzeichnen. Ich verstehe jedenfalls dein Nachhaken bei den Übersetzungen, wollte ich damit gezeigt haben. Bin gespannt auf das Feedback von Dir oder Anderen. Gruß --Serendipity 18:58, 31. Mär. 2011 (CEST)
Hi Serendipity, ich bin ehrlich gesagt kein Freund von Anmerkungen in Fußnotenform. Außerdem habe ich ein wenig den Eindruck, du machst dirs etwas einfach mit (u)? Ich sagte weiter oben schon, dass unbekannt äußerst sparsam zu verwenden ist, weil wir uns ans Urheberrecht zu halten haben. Ansonsten, solang das Zitat nicht mit Fußnoten in Themenartikel gestreut wird (sondern der Vermerk erfolgt dort beim Zitat), gängs wohl so in Ordnung. Vsop.de sei an dieser Stelle für die Ergänzungen bei den Übersetzungen bzw. für die Nacharbeiten gedankt. -- Paulis 23:08, 31. Mär. 2011 (CEST)
Hi Paulis, ich sehe den Zielkonflikt zwischen möglichst exaktem Belegen, inclusive der Übersetzungen, und der Übersichtlichkeit bzw. der Lesbarkeit von WQ-Seiten. Wenn in anderssprachigen Autorenartikeln hinter jedem Zitat der ausführliche Verweis auf den Urheber der Übersetzer erfolgt, sieht es am Ende aus wie ein Katalog oder ein Fachlexikon, finde ich... Damit will ich nicht sagen, dass Du unrecht hast. Wie kann man das lösen? Darum mein (abgeschauter) Vorschlag mit den Anmerkungen in Fußnotenform. Zu der möglichst sparsamen Verwendung von "Übersetzer unbekannt": würde es alternativ ausreichen eine (einigermaßen renommierte) Internetseite als Quelle anzugeben? Das ist mir noch nicht klar. Vsop.de hatte meinen Link auf blog.rhein-zeitung.de angemäkelt. Wenn es jetzt nicht eine Buchquelle gegeben hätte, hätte es dann nicht als "Notlösung" (um eben den Verweis auf einen unbekannten Übersetzer zu vermeiden) ausgereicht? Danke im voraus nochmal für etwas mehr Aufklärung in der Frage. Mit ist noch nicht 100%ig klar, was hier regelkonform ist, konform mit den urheberrechtlichen Regeln. --Serendipity 10:04, 1. Apr. 2011 (CEST)

Guckst du bitte mal[Bearbeiten]

Moin Paulis, guckst du bitte mal auf meine Benutzerseite und auf das, was ich heute gemacht habe hier. Bin neu bei Wikiquote. Alles ok so? fragt mit besten Grüßen --Jürgen Oetting 19:18, 9. Apr. 2011 (CEST)

LK März[Bearbeiten]

..habe ich nach bestem Wissen und Gewissen geprüft und abgearbeitet, bis auf einige wenige, in die ich selbst involviert bin. Bitte diese soll ein anderer Admin entscheiden, danke.--Robertsan 20:42, 15. Apr. 2011 (CEST)

... Um das Auffinden der für "für [Paulis] übriggelassenen Fälle" zu erleichtern: http://de.wikiquote.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Histo#L.C3.B6schkandidaten_M.C3.A4rz_2011 --Vsop.de 16:28, 16. Apr. 2011 (CEST)

Mario Wandruszka[Bearbeiten]

Hallo Paulis, ich fühle mich ziemlich frustriert, weil in meinem Wunsch nach Anerkennung für meine bisherigen Edits enttäuscht. Ich möchte der Reihe nach antworten. Du hast geschrieben in der Begründung: "So gehts nicht, dass sich jeder seine Artikel gestaltet wies gerade gefällt." Ich finde, es ist unübersehbar, dass es keinen ganz einheitlichen Editier-Stil in Wikiquote gibt. Letztes Mal haben wir über das Thema Fußnoten diskutiert. Leider für mich mit unbefriedigendem, d.h. unklarem Ergebnis. Das betrifft auch diesen Punkt. Du hast so indirekt auf meine eigentliche Frage geantwortet (ob es "Überprüft" oder "Zitate mit Quellenangabe" heißen soll), dass ich eigentlich nur raten kann. Ich nehme inzwischen an, dass es wirklich "Überprüft" sein soll. Aber warum wird es von erfahrenen WQlern immer noch andersherum korrigiert (mir zum Beispiel bei Hans Küng passiert)? Ich würde mir wünschen, dass bei neuangemeldeteten Mitarbeitern mehr und ausführlicher auf Rückfragen eingegangen wird. Dann lassen sich vielleicht auch spätere Schwächen im vornhinein beheben. Natürlich würde theoretisch der Verweis auf die Hilfe-Seiten ausreichen, wäre aber praktisch eine sehr schwach ausgeprägte Willkommens-Kultur, finde ich.

Außerdem helfen die Hilfe-Seiten nicht in jedem Fall weiter bzw. sind selbst fehlerhaft-widersprüchlich. Im Styleguide liest sich etwa als Beispiel gelungenen Stils:

Das ist in Wirklichkeit ein sehr mißlungenes Beispiel. Warum? 1. Es fehlt die Auslassung. In der Übersetzung auf zeno.org heißt es: "Der Hunger, sagt Angeston kommt wenn man ißet, aber der Durst vergeht wenn man trinkt." (Original: "L'appétit vient en mangeant, disoyt Angeste on Mans, la soif s'en va en beuvant." Google Books) 2. Noch viel schlimmer: folgt man dem angegebenen Wikisource-Link, landet man auf eine unbearbeitete Seite, da das fünfte Kapitel in Wikisource fehlt! 3. kein Übersetzer ist genannt.

"1. Die Primärquelle gehört hinter das Zitat, bei nur max. 10 erlaubten Zitaten wird das wohl machbar sein." Die Primärquelle war unter "Quellen" genannt, mit ISBN-Nummer, darum hinter den Zitaten nur die Seitenangabe... Aber gut, das akzeptier ich als berechtigte Kritik.

"2. Sekundärquellen raus (allenfalls kanns auf die Disku), was sollen die denn hier sagen: es ist 1x verbreitet?" Ja, es sollte auf die Verbreitung hinweisen, unter anderem für denjenigen, der die Seite irgendwann sichtet. Ich dachte, daß Wandruszka als relativ wenig bekannter Autor erstmal unter den Verdacht fällt, wenig zitiert zu werden. (In Anbetracht anderer Diskussionen über Löschanträge) Darum die ausführliche Sekundärquelle, zumal auch, da nur eins der Werke als Snippet-View in Google-Books existiert. Warum nicht stattdessen, eine Sekundärquelle als Vollansicht?

"Die Unterteilung raus, bei 4 Zitaten überflüssig ..." Wenn maximal 10 Zitate erlaubt sind, wieviel Zitate braucht es für eine Unterteilung? Ist das nicht Haarspalterei? Wenn es der Übersichtlichkeit dient, warum soll es bei 2+2 Zitaten überflüssig sein?

"...und das ganze auskommentierte Zeuchs raus - Wir haben keine Ressourcen um dauernd nachzuräumen." Warum wird auch darauf nicht in den Hilfe-Seiten hingewiesen? Oder besser noch im Zeuch selber.

"1 Woche Zeit." Wenn ich keine Antwort auf meine Rückfragen bekomme, tu ich erstmal gar nichts. Um weiterzumachen, brauche ich die Sicherheit, dass es überhaupt willkommen ist, was ich tue. Ansonsten kann die Seite auch wieder gelöscht werden. Was aber eine sehr autodestruktive Maßnahme wäre. Ich denke, ich habe schon einige vorgefundene Schwächen in Wikiquote mit beseitigen helfen. Mangelnden Willen zur Zusammenarbeit trotzdem zu unterstellen, fände ich absurd. Zumal als aktuelles Beispiel nur mal die Seite Erich Mielke ins Auge fällt. Das ist ja so was von schlecht editiert. Erstmal ist die Erläuterung "Rechtfertigung der Daseinsberechtigung der Staatssicherheit der DDR" vorweggestelllt, und, noch viel schlimmer, das vermeintliche Zitat ist zusammengebastelt, wie im obigen Beispielzitat ohne jegliche Auslassungszeichen, aus drei Redefetzen, wie sofort ersichtlich ist, wenn man dem Link folgt.

--Serendipity 21:06, 20. Apr. 2011 (CEST)

PS: Da du auf deiner Benutzerseite das Bild mit dem Fried-Gedicht hast: ich würde mich sehr freuen, meine Überarbeitung von Erich Fried gesichtet zu bekommen, ggf. mit konstruktiven Verbesserungsvorschlägen.

Hallo Serendipity, nicht nur du bist frustriert, nein ich auch und das schon länger. Tut mir leid, dass dich mein Unmut wohl etwas heftig traf. Nun werde ich mich mit deinem umfangreichen Diskussionsbeitrag hier auseinandersetzen, welcher eine Menge meiner wenigen Freizeit binden wird. Sollte irgendwas in meinen Ausführungen fehlen, siehs mir nach, frag lieber nochmal, wobei du nicht jedesmal so weit ausholen musst.

Es gibt Wikiquote:Styleguide und Wikiquote:Person und es gibt hunderte Beispielseiten, wo die Autorenseiten in Ordnung sind, schaust du dir auch mal an was andere so machen? Weil du unsere letzte Disk mit den Fußnoten erwähnst, wenn du eh machst wie dirs passt oder gefällt, dann vergeht mir auch noch die Rest-Lust zu Diskussionen hier.

Ist ein Autor noch nicht PD, dann dürfen max. 10 kurze Zitate erfaßt werden - nicht alle aus einem Werk, das wäre schon wieder URV. Wieso zum Kuckuck muss für 2 Zitate aus einem Werk eine Zwischenüberschrift erfunden werden, fehlt die Übersicht oder warum. Schau dir Goethe an, dass die dort gerechtfertigt sind scheint doch klar. Ordne die vier Zitate einfach alphabetisch und gut ist.

Überschrift: Alt ist == Überprüft == Neu: == Zitate mit Quellenangabe ==

Ich weiß, dass unsere Hilfeseiten gruslig sind, nur leider hat keiner Lust/Zeit die anzupassen. Da stehen Dinge von anno dazumal drin und verunsichern die User. Man muss sich jetzt trozdem nicht dran festbeißen, wie gesagt schau dir andere Arbeiten auch an.

Was die Vorlage Person betrifft, ich habe die nicht erfunden und es ist mit Abstand auch eine der schlimmsten Vorlagen die ich kenne. Zweimal steht was von entfernen, was auf den ersten Blick so sicher nicht auszumachen ist. Wirfs überflüssige einfach raus. Von Vorlagenprogrammierung habe ich auch keine Ahnung, und die paar die hier noch mitwerkeln haben weiß Gott anderes im Sinn.

Zum Schluß noch, die Sache mit der Sekundärquelle: Ich halte die Angabe in o.g. Artikel für unnötig. Solltes du einen triftigen Grund haben, dann füge die zusätzlich zur Primärquelle ein, verkneif dirs aber, die Zitate dann in dem Umfang in die Themen zu streuen, da nur mit Primärquelle.

Erich Fried kann ich im Moment nicht sichten, weil ich mir das in Ruhe ansehen muss.

Für jetzt wars das erstmal, sei nicht traurig, deine Arbeiten sind so schlecht gar nicht, ich bin jedenfalls ganz zuversichtlich, dass dus ohne Mecker auch noch hinkriegst ;) Grüße -- Paulis 23:39, 20. Apr. 2011 (CEST)

Hallo Paulis, danke für deine ausführliche Antwort, die bei mir einige Unklarheiten beseitigt hat. Ich werde es heute oder morgen bearbeiten. So komme ich jedenfalls damit klar. Was die letzte Diskussion betrifft: bei Thomas Jefferson hatte ich extra in der Zusammenhangszeile " testweise als Vorschlag" beigeschrieben. D. h. wenn jemand es rückgängig gemacht hätte, wär es nicht schlimm gewesen. Und inzwischen ist das kleine "u" als Anmerkung (Übersetzer unbekannt) sowieso wieder raus genommen, weil ich genug Zitierverweise finden konnte. Generell: ich sehe schon ein, dass es keine leichte Aufgabe ist, so ein komplexes System wie WQ, in der Freizeit, gut zu administrieren. Zurückgemeckert habe ich auch nur so ausgiebig gehabt, weil anders meine Motivation doch etwas beschädigt wär. Aber nun ist erstmal gut. Frohe Feiertage --Serendipity 14:58, 21. Apr. 2011 (CEST)

LD April[Bearbeiten]

Hallo Paulis und mitlesende Admin-Kollegen! Ich habe heute so gut ich konnte, die Apri-LDs abgearbeitet. Einige sind übriggeblieben, da ich entweder selbst involviert bin oder eine gerne zweite Meinung hätte. Könnte jemand von Euch da bitte gelegentlich drübergehen? Danke im Voraus. Gruß --Robertsan 14:11, 4. Mai 2011 (CEST)

Hallo Robertsan, ich hoffe am Wochenende komme ich dazu - die mitlesenden Kollegen wollten mir wohl die Arbeit nicht wegnehmen *seufz. Wenn zu Ortner kein Einspruch mehr kommt, dann ist der mit weg. Gruß -- Paulis 19:58, 6. Mai 2011 (CEST)
Fein, dass Du noch mitliest :-) , mit Ortner-Löschung bin ich auch einverstanden. --Robertsan 21:58, 6. Mai 2011 (CEST)

Tom Hanks SLA[Bearbeiten]

"urv. was zeitungen bzgl übersetzungen machen, ist für uns unrelevant. dann stell einen regulären LA". Gern wüsste ich, warum mir, nachdem ich den SLA der Zimmerlinde unterstützt habe und nur nur ihrer Begründung ebtgegengetreten bin, unmittelbar vor der Schnelllöschung ein "regulärer LA" nahehgelegt wird. Weniger erfreulich finde ich auch, dass man in diesem Projekt auf Vorschläge oder auf die Äußerung von Zweifeln an einer hier üblichen Praxis praktisch nie eine sachliche Antwort, sondern allenfalls etwas zu hören bekommt, was inhaltlich über "basta!" nicht hinausgeht. Könnte es sein, dass ich von Urheberrecht mehr verstehe als selbst der wegen seiner diesbezüglichen Kenntnisse für unentbehrlich gehaltene Histo, der einräumt, nicht vom Fach zu sein? Oder auch vom Persönlichkeitsrecht, dessen Verletzung hier öfters behauptet oder von Zimmerlinde mir vorgeworfen wird? --Vsop.de 20:28, 26. Apr. 2011 (CEST)

Du kommentierst einen SLA mit folgenden Auszug: "...Die Annahme einer URV, weil kein Übersetzer namhaft gemacht wurde, die Zimmerlinde zur Leerung der Seite veranlasste, halte ich jedoch auch in diesem Fall für völlig grundlos. Zeitungen/Zeitschriften nennen den Übersetzer ja auch so gut wie nie, ohne dass sie deshalb Schwierigkeiten bekommen. --Vsop.de 17:17, 26. Apr. 2011 (CEST)" Wenn das deine Art von Unterstützung des Antrages sein soll, dann ist das völlig überflüssig.
Aber gut, falls ich mal eine Frage zum Urheberrecht und/oder Wq habe, werde ich mich deiner Fähigkeiten gern erinnern und auf dich zu kommen. Im Moment habe ich für meterlange Diskussionen weder Zeit noch Lust zum lesen, geschweige denn zum antworten.
Vielleicht könntest du aber in deiner Bescheidenheit etwas sensibler mit den Mitarbeitern hier umgehen, schließlich werden hier jede Menge Artikel gelöscht, in welche u.a. auch diese User ihre Freizeit gesteckt haben. -- Paulis 20:51, 26. Apr. 2011 (CEST)

Eine Antwort wie aus dem Zentralkomitee. Das hat immer recht, und Kritik ist nur als Selbstkritik angängig. Ist es nicht unanständig zu verschweigen, dass ich die Löschung wegen der Banalität/Dummerhaftigkeit der Aussage über "das Tollste an der Regiearbeit" und wegen mangelnder Verbreitung befürwortet habe? Nur am Schluss habe ich das Verständnis der Zimmerlinde von URV in Frage gestellt. Es geht mir nicht um "meterlange Diskussionen". Ich hätte nur gern mal eine Antwort auf die Frage, wessen UR eigentlich verletzt wird, wenn bei einem Zitat wie dem aus dem Tom-Hanks-Interview, von dem es offenbar keine publizierte Übersetzung gibt, der Übersetzer - wer sonst als der WQ-Mitarbeiter? - nicht namhaft gemacht wird, wie es auch in der Presse vielfach üblich ist. Histo beschimpft mich für diese Frage als "unangenehme Bazille". Zimmerlinde mag (kann) auch nicht antworten und fährt damit fort, mit dem Vorwurf URV/PRV um sich zu werfen und auf dieser Grundlage ratz-fatz durch Leerung von Artikeln + SLA für Löschung zu sorgen. Demgegenüber habe ich meine Löschanträge regelmäßig zur Diskussion gestellt und mich dafür von Histo als Störer beschimpfen lassen müssen. Wenn jemand die Empfehlung nötig hat, "etwas sensibler mit den Mitarbeitern hier umgehen", dann bestimmt nicht ich, sondern z.B. Histo und Zimmerlinde. Was Toledo im übrigen hier angerichtet hat, hat sicher viel Zeit gekostet; genutzt hat es dem Projekt aber keineswegs. Nur weiter so! --Vsop.de 22:45, 26. Apr. 2011 (CEST)

Wieder einmal erweist sich Vsop als der menschlich unsympathische Rechthaber, für den Unrecht immer die anderen haben. Ellenlanges Geseire ignorieren, Null-Toleranz bei Regelverstößen von Vsop muss die Devise sein, mit diesem Übelkeitserreger umzugehen --Histo 21:18, 5. Mai 2011 (CEST)

Oi, Histo, das sind ja würzige Formulierungen. ;-)
Auch wenn Vsop ein äußerst schwieriger Geselle ist – ich gehe bei ihm trotz allem von guten Absichten aus. Der will mit seinen edits Wikiquote weder sabotieren/torpedieren noch zerstören. Trotz des ganzen wilden Geschreis, das er veranstaltet, gibt er sich Mühe, die Artikel, die er nicht per Löschantrag rausschmeißen läßt, zu verbessern. Auf seine unvergleichliche Art halt. Und gegen Verbesserungen ist ja nichts einzuwenden. Vielleicht lernt er es ja noch, daß man auch im Internet mit anderen zusammenarbeiten muß, wenn man was verändern bzw. verbessern will. --Zimmerlinde 19:25, 6. Mai 2011 (CEST)
Du lagst vor längerer Zeit schonmal mit deiner Einschätzung des guten Willens ganz dolle daneben. Mittlerweile würde ich mich Histos Einschätzung anschließen, wobei ich die eine oder andere Stelle etwas umformulieren würde (vermutlich landet man damit aber nicht mehr prominent auf der Vsop.de-Benutzerseite). -- Paulis 19:42, 6. Mai 2011 (CEST)
Ich finde diese Benutzerseite als Pranger durchaus grenzwertig --Histo 13:54, 7. Mai 2011 (CEST)
Und ich hatte gehofft du sagst mal früher was dazu und habs jetzt mal gelöscht. Gegen Links hat keiner was, aber aus dem Kontext herausreißen geht mE nicht. -- Paulis 08:38, 8. Mai 2011 (CEST)
Herrje, Paulis, findest Du jetzt, ich sei naiv, weil ich Vsop hier so tapfer verteidige? ;-)
Nein, ernsthaft. Ich bin natürlich der Meinung von Histo. Vsop auf die Finger gucken. Unbedingt. Aber ich denke, er hat nicht vor, Wikiquote in der Hölle zu verbrennen. Das ist nicht seine Intention. --Zimmerlinde 19:49, 6. Mai 2011 (CEST)
Letzteres wohl nicht. Seine Intention ist wohl uns Zeit und Nerven zu stehlen ;) Ab und zu kommt aber was sinnvolles, was ich auch nicht unterschlagen will. -- Paulis 19:55, 6. Mai 2011 (CEST)

Katsuhiro Otomo - nur mal aus Interesse[Bearbeiten]

Huh, Paulis, wo hast Du den Übersetzer von AKIRA her? Ich hab' das ganze Internet nach ihm abgegrast und ihn nicht gefunden -niiiiiiiirgendwo. Du kennst den Übersetzer. Klasse. Hast Du die Comics? Ich frage nur mal aus Interesse, weil ich stundenlang vergeblich auf der Suche war. ;-) Gruß --Zimmerlinde 10:11, 7. Mai 2011 (CEST)

Nö, geht auch ohne die Comics zu haben. Du musst doch nur einen Bibliothekskatalog bemühen, am besten einen Verbundkatalog wie z.B. den Karlsruher Virtuellen Katalog (KVK). Hier der Datensatz zu AKIRA. Schau auch mal unter s:Wikisource:Bibliographieren. Gruß -- Paulis 08:06, 8. Mai 2011 (CEST)
Ich war auch beim KVK. Hab' da wohl mit geschlossenen Augen "rumgesurft". Peinlich ... peinlich ... ;-)) --Zimmerlinde 23:35, 8. Mai 2011 (CEST)

Ferstl löschen[Bearbeiten]

Sind zu löschende Zitate in über 240 Artikelseiten. Du mußt nichts alle alleine machen. Ich helfe Dir. In circa zwei Stunden habe ich nachher Zeit. ;-)) --Zimmerlinde 19:51, 21. Mai 2011 (CEST)

Danke fürs Angebot, aber ich bin schon fertig. 95 % hatte mein Bot erledigen können. Falls dir viele überflüssige Leerzeilen begegnen, kannste bei Gelegenheit entfernen, die hat der Bot hinterlassen. -- Paulis 19:57, 21. Mai 2011 (CEST)
Tjaaaa, so ein Bot ... feine Sache, das. Wenn ich nicht so ein computertechnisches Dummerle wäre, das mit ACH und KRACH das Internet halbwegs kapiert, hätte ich vermutlich auch einen. Bist Du im Moment von den aktiven WQ-Mitarbeitern der einzige, der einen Bot einsetzt/betreibt? --Zimmerlinde 21:48, 22. Mai 2011 (CEST)
Nunja, damit lässt sich viel Blödsinn machen und gewisse Grundkenntnisse sollte man schon haben. Schau in die letzten Änderungen und lass dir bei den Anzeigeoptionen die "Bots einblenden". Interwiki- und Archivbot dürften wohl noch die einzigen hier sein. Soviel gibt es im Moment auch nicht zu tun, ausser es wäre wieder sowas wie Festl, d.h. große Sachen könntest du mir bei Bedarf zum entlinken auch hermalen. -- Paulis 22:03, 22. Mai 2011 (CEST)

Wikiquote Diskussion:Reform#BVerfGE 54, 208 Böll: Linkfix erforderlich[Bearbeiten]

--93.241.253.123 09:38, 29. Mai 2011 (CEST)

Der Beitrag war mir bekannt, hatte aber bisher keine Lust mich in deiner Sache zu engagieren. -- Paulis 11:47, 29. Mai 2011 (CEST)

Mal gucken??[Bearbeiten]

Hi!
Irgendwie gefällt mir das da nicht so gut. Ist die angeführte QA gültig?? Bin mir nicht sooo sicher. Wenn Du magst, guck doch mal nach. Gruß --Zimmerlinde 14:02, 23. Mai 2011 (CEST)

Hi Zimmerlinde, ich würde die Quelle tolerieren. -- Paulis 12:29, 2. Jun. 2011 (CEST)
Okay, dann bleibt das Seitchen so, wie es ist. Thanks for looking/checking. ;-)) --Zimmerlinde 12:39, 2. Jun. 2011 (CEST)

Deadmin Chb[Bearbeiten]

Hallo, ich bitte um Beachtung von Wikiquote:Administratoren#Benutzer:Chb, danke. Axpde 04:58, 27. Jun. 2011 (CEST)

Toll wie du dich um das Projekt bemühst und so selbstlos. Auf deine ersten Edits bin ich gespannt. -- Paulis 14:37, 27. Jun. 2011 (CEST)
Ehrlich gesagt, ich habe große Bedenken, was die Zukunft dieses Projekts angeht. Laut der Wikiquote Statistics schrumpft dieses Projekt seit (mind.) einem halben Jahr. Wenn ich mir Spezial:Letzte Änderungen ansehe, dann sind häufig viele Einträge Negativ-edits oder Löschungen. Wenn wq Zitate aus dem internet nur solange behält, wie die internet-Quelle existiert, dann wird das hier eine Art abgespeckte Version von wikinews ...
Meine ersten edits habe ich übrigens vor fast auf den Tag genau vor einem Jahr gemacht. Die waren damals noch unwiedersprochen. Als ich dann im Herbst ein paar Zitate einpflegen wollte, die z.T. (fast) jeder kennt, da wurde ich von Benutzer:Historiograf bzw. Benutzer:Histo derart freundlich empfangen, dass mir nach nicht einmal einem halben Tag die Lust vergangen ist, hier etwas beitragen zu wollen. Wie ich mitbekommen habe, ist dies inzwischen mehrfach geschehen, daher wundert es mich überhaupt nicht, wenn auch die Anzahl aktiver Benutzer hier auf dem absteigenden Ast ist. Axpde 20:41, 27. Jun. 2011 (CEST)
Du hast mich nicht verstanden, denn wie könnte ich deinen Edit so schnell vergessen. Und wie vertraut die mit dem Projekt bist, sagt mir dein Hinweis auf die Statistik. Prima wie du dich auskennst. -- Paulis 20:52, 27. Jun. 2011 (CEST)
Der erste Satz Deiner obigen Anwort war offensichtlich reiner Zynismus. Der zweite Satz war einfach nicht zutreffend. Wie sollte ich Dich also falsch verstehen?
Und die Statistik habe ich nicht erstellt, sie gibt ganz objektiv wieder, wie es um dieses Projekt bestellt ist. In keiner der anderen wikiquotes wie z.B. en, fr, es und it schrumpft die Datenmenge, und das liegt sicherlich nicht daran, dass es in anderen Sprachen mehr zu zitieren gibt. Und es wird sicherlich auch nicht daran liegen, dass die Leute in den sechs Jahren davor nur Mist gebaut haben, oder?
Was ich nicht verstehe: Du behandelst mich als ob Dich persönlich beleidigt hätte. Können wir bitte sachlich weitermachen? Gruß Axpde 22:33, 28. Jun. 2011 (CEST)
War ich unsachlich, weil ich mich an dein Benehmen vor fast einem Jahr in der Rechtevergabe gut erinnern kann?
Was die Statistik betrifft, finde doch mal den Grund für das Schrumpfen von de-wq heraus. -- Paulis 16:09, 29. Jun. 2011 (CEST)

Maxie Wander[Bearbeiten]

Ach herrje, welche Ausgabe ist es denn, die hier zitiert wird? Weißt Du's? Ich suche dann selbstverständlich die entsprechende und korrekte ISBN. Gruß --Zimmerlinde 15:52, 29. Jun. 2011 (CEST)

Hi Zimmerline, erstens stehts Jahr dabei, zweiten sehe ich keinen Mehrwert eine DDR ISBN hier anzugeben, siehe auch Buchverlag Der Morgen. -- Paulis 15:56, 29. Jun. 2011 (CEST)
Das mit der ISBN der DDR hab' ich mir gerade auch schon gedacht, war aber unsicher, ob DDR-ISBNn noch sinnvoll sind oder nicht. --Zimmerlinde 15:59, 29. Jun. 2011 (CEST)

LD Juni[Bearbeiten]

Hallo Paulis oder mitlesende Kollegen! Ich tat so gut ich konnte. Einige wenige sind noch da. --Robertsan 23:28, 2. Jul. 2011 (CEST)

Danke und erledigt. -- Paulis 21:11, 7. Jul. 2011 (CEST)
Aus Mai sind immer noch welche offen, gar nicht zu reden von Juli. --Vsop.de 10:28, 28. Aug. 2011 (CEST)

LD Juli[Bearbeiten]

Einer ist noch übrig, Manfred G. Schmidt. Wenn sich da mal jemand erbarmen könnte? Ich darf nicht, da schon SLA-->LA. Danke.--Robertsan 16:12, 7. Sep. 2011 (CEST)

Aus Mai 2011 noch fünf unerledigt! --Vsop.de 22:02, 8. Sep. 2011 (CEST)

Wenzeslaw Konstantinow[Bearbeiten]

Hallo, Paulis!

Ich habe den Artikel nach Deinem Hinweis überarbeitet. Gruß!--85.130.2.152 12:05, 25. Aug. 2011 (CEST)

Hi, erstens sind das viel zu viele Zitate jetzt (höchstens 10 und nicht alle aus einem Werk) und zweitens sehe ich keine Verbreitung? Bitte nachweisen und nochmals überarbeiten, sonst kürze ich den Artikel. -- Paulis 23:52, 27. Aug. 2011 (CEST)

Hi! Alles getan. Nun sind es 10 Zitate aus 3 Werken. Gruß. --85.130.2.152 13:50, 28. Aug. 2011 (CEST)

Naja, nun fehlt noch der Nachweis der Verbreitung, d.h. es ist nicht Aufgabe von Wikiquote Schöngesagtes als Zitat zu verbreiten, wir möchten bereits Zitiertes vernünftig nachweisen. Z.B. die Verbreitung des letzten Zitates ist quasi Null, weil der einzige ergooglete Treffer die angegebene Quelle ist, dh. wiederrum, das Zitat muss raus, so sind nunmal unsere Regeln. Nachzulesen unter Wikiquote:Relevanzkriterien, gehe bitte die anderen auch noch durch. -- Paulis 14:18, 28. Aug. 2011 (CEST)

Servus! Ich glaube, nach der letzten Überarbeitung ist schon alles in Ordnung. --85.130.2.152 15:43, 29. Aug. 2011 (CEST)

Нет, nichts ist jetzt in Ordnung. Ich glaube du hast mich gar nicht verstanden. Du hast zwei Möglichkeiten, entweder du überarbeitest den Artikel ernsthaft nach den Relevanzkriterien oder ich mach das am Wochende. Übrigens, außer dem letzten Weblink funktioniert nicht einer. -- Paulis 08:17, 30. Aug. 2011 (CEST)

Please, do it. Ich weiß nicht weiter. Bei mir (in Bulgarien) funktionieren alle angegebenen Weblinks. Thanks for helping me. Gruß. --85.130.2.152 09:11, 30. Aug. 2011 (CEST)

Ja ok, ich komme aber erst am Wochenende dazu, hab bitte etwas Geduld. -- Paulis 15:55, 30. Aug. 2011 (CEST)

Hi! Alle Weblinks funktionieren schon weltweit. Gruß --85.130.2.152 11:49, 10. Sep. 2011 (CEST)

Hi, ja die Weblinks funktionieren, leider gehst du auf meine Hinweise zur Verbreitung nicht ein. Schau mal z.B. dieses Zitat hier - es gibt keine Verbreitung! und das trifft auf jedes der Zitate zu. Der Artikel ist so nicht haltbar, ich stelle daher einen Löschantrag. -- Paulis 17:20, 18. Sep. 2011 (CEST)

Hallo, Paulis! Das ist Dein Hinweis: "Du hast zwei Möglichkeiten, entweder du überarbeitest den Artikel ernsthaft nach den Relevanzkriterien oder ich mach das am Wochende." Bitte mach es! Ich verstehe wirklich nicht was ich weiter tun soll. Bestens! 85.130.2.152 11:14, 21. Sep. 2011 (CEST)

Und ich habe mir den angesehen und mehrfach meinen Kommentar dazu abgegeben. Die Zitate sind nicht verbreitet, der Artikel somit für Wikiquote nicht haltbar. Es gibt einen Löschantrag, dort kannst du deine Argumente für ein Behalten vorbringen, die Entscheidung obliegt dann einem anderen Admin. -- Paulis 18:01, 27. Sep. 2011 (CEST)

Über Wikiquote[Bearbeiten]

Nachdem Sie Wikiquote:Über am 30. Juli 2010 gelöscht haben ("öhm, nö"), ist es vielleicht an der Zeit, auch den diesbezüglichen Link zu entfernen, der als Über Wikiquote am unteren Ende jeder Seite von WQ erscheint. Danke. --Vsop.de 11:02, 12. Okt. 2011 (CEST)
Wikiquote:Über zu einer‎ (Weiterleitung auf Wikiquote:Über Wikiquote zu machen, führt dazu, dass die Fußzeile jeder WQ-Seite nun außer durch Impressum = Wikiquote:Impressum ein zweites Mal durch Über Wikiquote = Wikiquote:Über dorthin leitet. Wer das erlebt, wird sich veralbert vorkommen. --Vsop.de 20:29, 12. Okt. 2011 (CEST)

Ja ich weiß dass du sooo klug bist. Wende dich an jemanden der die Systemnachrichten ändern kann oder schreib die Seiten um. -- Paulis 10:24, 13. Okt. 2011 (CEST)

Peter Weibel[Bearbeiten]

Danke für den Medienwissenschaftler. Ich wollte eigentlich noch Kategorie:Kurator und Kategorie:Museumsdirektor einbauen, konnte das aber nicht bewerkstelligen. --Pascal64 18:35, 29. Okt. 2011 (CEST)

Gerne, beim Kurator war ich am überlegen, habs aber verworfen, weil ich den wie auch den Direktor weniger für einen direkt "erlernbaren" Beruf, eher für eine Berufung halte. Ich denke das geht auch so in Ordnung. -- Paulis 18:42, 29. Okt. 2011 (CEST)

Lech Wałęsa[Bearbeiten]

LD vom September noch offen, bitte. --Robertsan 14:15, 24. Dez. 2011 (CET)