Verlust

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Alles, was du den Ausschweifungen hingabst, wird dir verloren sein." - Phaedrus, Fabeln
  • "Bei Karl May erinnere ich mich an den größten Verlust, der mir je widerfahren ist. Als wir 1945 über Nacht Schkopau verlassen mussten und von der Militärkommandantur nach West-Deutschland transportiert wurden, da durften wir nur einen einzigen Koffer mitnehmen. Meine gesamte Karl-May-Sammlung - etwa 30 bis 40 Bände - musste ich zurücklassen." - Kurt Biedenkopf, über Karl May, Mittelbayerische Zeitung vom 22./23. Februar 1992
  • "Das Glück, das man nie gekannt, zu entbehren, tut nicht weh, weh aber, ein Glück zu verlieren, an das man gewöhnt war." - Thukydides, Peloponnesischer Krieg, 2, 44
  • "Der Gewinn anderer wird fast wie ein eigener Verlust empfunden." - Wilhelm Busch, Sprikker
  • "Der Glaube an einen lenkenden, strafenden Gott ist die letzte große Illusion der Menschheit, und was, wenn auch diese verloren ist? Dann ist sie klüger geworden - aber reicher, glücklicher?" - Jens Peter Jacobsen, Niels Lyhne
  • "Der Mensch hat immer eine Heimat und wär es nur der Ort, wo er gestern war und heute nicht mehr ist. Entfernung macht Heimat, Verlust Besitz." - Alexander von Villers, Briefe eines Unbekannten
  • "Die Liebe zu verlieren ist der einzige Verlust, den wir in diesem Leben fürchten müssen." - Franz von Sales, Deutsche Ausgabe der Werke des hl. Franz von Sales, Band 6,155
  • "Freunde, ich habe einen Tag verloren." - Titus, Nachdem er einen Tag nichts denkwürdiges getan hatte
  • "Haben nichts aufgebaut, haben nichts zerstört. Haben nichts verloren, weil uns auch nichts gehört." - Torch, Morgen
  • "Mach keine schlechten Gewinne, sie sind so schlimm wie Verluste." - Hesiod Werke und Tage
  • "Man kann keinen Gewinn machen, ohne einem anderen Verlust zuzufügen." - Publilius Syrus, Sententiae L6
  • "Man läuft Gefahr zu verlieren, wenn man zu viel gewinnen möchte." - Jean de La Fontaine, Fabeln
  • "Kreativität: Man muss nicht immer da anknüpfen, wo man den Faden verloren hat, sondern auch mal etwas Neues einfädeln." - Gerhard Uhlenbruck, Kein Blatt vor den Mund nehmen, S. 51, Hrsg. Prof. Wolfgang Mieder, Ralf Reglin Verlag Köln, Ausgabe 2005, ISBN 3-930620-25-1
  • "Meistens belehrt uns erst der Verlust über den Wert der Dinge." - Arthur Schopenhauer, Aphorismen zur Lebensweisheit
  • "Nicht um die Geliebte weine, die du verloren, sondern um die, die dir geblieben ist.." - Peter Altenberg, Fechsung
  • "Noch ist Polen nicht verloren..." - Józef Wybicki, 1797, heute polnische Nationalhymne
  • "Nur wer verzagend // Das Steuer losläßt, ist im Sturm verloren." - Emanuel Geibel, Sophonisbe, 2,6
  • "Sobald man sich seiner Bescheidenheit bewusst ist, verliert man sie." - Sully Prudhomme, Gedanken
  • "Verloren ist das, was nicht dort ist, wo es hingehört. Der Autoschlüssel, der nicht in der Handtasche, sondern im Müllbeutel liegt, ist verloren. Und der Mensch, der sich nicht in der Hand Gottes befindet, wo er hingehört, der ist eben verloren." - Theo Lehmann, »Verkaufen Sie auch Waschmittel? Aus meinem Fragekasten«, 3.Aufl. 2000; zitiert in „idea Spektrum“, Nr. 22, 31. Mai 2007, S. 22-23, idea.de
  • "Verloren ist, wer den Humor verlor." - Otto Julius Bierbaum, Glück auf die Reise!
  • "Viel besser, nie besitzen, als verlieren!" - Friedrich Hebbel, Die Nibelungen. I, 3 (Kriemhild), Vers 284. New York, 1921. S. 12. Google Books-USA*
  • "Viel kann verlieren, wer gewinnt." - August Wilhelm Schlegel, Arion, Vers 14, in: Friedrich Schiller, Musen-Almanach für das Jahr 1798, J. G. Cotta, Tübingen 1798, S. 278
  • "Während wir durchs Leben gehen, halten wir nach dem fehlenden Teil unseres Ichs Ausschau. Manchmal haben wir Glück, und wir erkennen in jemand anderes unser verloren gegangenes Stück Selbst." Paulo Coelho - Elf Minuten
  • "Wenn wir den Glauben an Personen verlieren, so verlieren wir noch mehr den Glauben an die Allgemeinheiten." - Friedrich Heinrich Jacobi, Werke, Bd. 6
  • "Wieviel geht nicht vielen auf so langem Weg verloren: Gesundheit, Kräfte, selbst Neigung und Fähigkeit, Einfaches zu genießen, dessen Duft am leichtesten verflüchtigt, eben weil er der feinste ist." - Alexander von Villers, Briefe eines Unbekannten
  • "»Wirf weg, damit Du nicht verlierst!« ist die beste Lebensregel." - Friedrich Hebbel, Sämtliche Werke: Tagebücher, 1. Band. 442 (1836). Hist.-krit. Ausgabe besorgt von Richard Maria Werner. Zweite Abteilung. Neue Subskriptions-Ausgabe, 3. unv. Auflage. Berlin: Behr, 1905. S. 82. Google Books-USA*
  • "Wo ist die Weisheit, die wir im Wissen verloren haben? Wo ist das Wissen, das wir in der Information verloren haben?" - T. S. Eliot, Choruses from "The Rock", 1934, I

Letzte Worte[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Niederlage
Wikiquote
Gegenbegriff: Gewinn
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Verlust.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Verlust.