Pflicht

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Adel verpflichtet." - Pierre-Marc-Gaston de Lévis, Maximes et réflexions (1808)
  • "Aufrichtigkeit ist die erste Pflicht des Kritikers." - Marcel Reich-Ranicki in »Menschen bei Maischberger«, ARD, 21. September 2004
  • "Bei allen Tugenden, bei allen Pflichten sucht man nur den Schein; ich suche die Wirklichkeit." - Jean-Jacques Rousseau, Émile
  • "Bei der Verwendung des Volks ist die beste Methode, durch die Pflicht zu wirken, die nächste, durch Lohn und Strafe zu wirken." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 329. Aus dem Chinesischen übertragen und herausgegeben von Richard Wilhelm (1873-1930), Eugen Diederichs Verlag, Düsseldorf-Köln 1979, ISBN 3-424-00625-4
  • "Das Glück besteht nicht in großen Erfolgen oder in der Sicherung des einmal Erreichten. Das Glück besteht allein in der Pflichterfüllung und darin, dass man zu dem steht, was man für richtig hält, auch wenn man dabei unterliegt." - Konrad Adenauer, im Gespräch mit Anneliese Poppinga, 1962
  • "Das Leben hängt an einem Haare,// d'rum mache Klugheit dir zu Pflicht,// Bis du eig'ner Freund geblieben,// dann kümm're dich das Schicksal nicht." - Hafes, Diwan-e-Hafes
  • "Das Sinnliche ist unschuldig, wo es nicht mit Pflichten in Konflikt kommt." - Friedrich Theodor Vischer, Das Schöne und die Kunst, Erster Theil, § 2. Aus: Vorträge. hg. von Robert Vischer. 1. Reihe. Stuttgart: Cotta, 1898. S. 30. Google Books-USA*
  • "Dein Bestes Glück, o Menschenkind, // Berede dich mitnichten, // Dass es erfüllte Wünsche sind, // Es sind erfüllte Pflichten! - Karl Gerok, Bestes Glück, in: Hans Mattern (Hrsg.), Karl Gerok Gedichte und Prosa, Baier BPB Verlag, Crailsheim, 2001. ISBN 3-929233-23-1, S. 87
  • "Die erste Pflicht eines Bürgers ist, seinem Vaterlande zu dienen." - Friedrich II., der Große, Politisches Testament, 1752
  • "Die erste Pflicht im Leben besteht darin, so künstlich zu sein wie möglich. Was die zweite Pflicht ist, hat bis jetzt noch niemand herausgefunden." - Oscar Wilde, Sätze und Lehren zum Gebrauch für die Jugend
  • "Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten." - Albert Camus, Fragen der Zeit (Verteidigung der Freiheit)
  • "Die Hauptsache ist, dass jeder seine Pflicht erfülle, dass Leben schön geniesse - und wenn er ein Poet von Gottes Gnaden ist, erfreue und nütze." - Ludwig Bechstein, Brief an Ludwig Storch vom 9. April 1830. Zitiert in: Hanns-Peter Mederer: Stoffe aus Mythen. Ludwig Bechstein als Kulturhistoriker, Novellist und Romanautor. DUV Literaturwissenschaft, 2002. S. 4. Google Books, ISBN 3824444976.
  • "Die mimetische Theorie reagiert auf die Neigung des zwanzigsten Jahrhunderts, überall nur Fiktives zu sehen. Auch heute ist es beinahe Pflicht, alles in den Mythen für imaginär, spielerisch, poetisch, lyrisch, traumartig, psychoanalytisch zu halten - nur nicht für real." - René Girard, Die verkannte Stimme des Realen, Hanser, München-Wien, 2005, S. 13
  • "Die Moral, so fern sie auf dem Begriffe des Menschen, als eines freien, eben darum aber auch sich selbst durch seine Vernunft an unbedingte Gesetze bindenden Wesens, gegründet ist, bedarf weder die Idee eines andern Wesens über ihm, um seine Pflicht zu erkennen, noch einer andern Triebfeder als des Gesetzes selbst, um sie zu beobachten." - Immanuel Kant, Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft, BA II, Vorrede, Zur ersten Auflage
  • "Eines ist dein Mögen, // und ein Andres ist dein Müssen; // Nicht dein Herz nach seinem Wunsche, // Nach der Pflicht frag' dein Gewissen." – Friedrich Wilhelm Weber: Dreizehnlinden. Kapitel III. Auf dem Habichtshofe, 4.
  • "Es entspricht vollauf der Art der Bigotten, sich erfüllte Pflichten als Verdienst anzurechnen." - Honoré de Balzac, "Une fille d'Eve", 1838
  • "Es gibt wohl manches, das man annehmen muss, ohne zu Dank verpflichtet zu sein." - Seneca d.J., Von den Wohltaten, 1, 15
  • "Es ist ein Unterschied, was einen Weisen und was einen unbedeutenden Menschen zum Handeln bringt. Ein unbedeutender Mensch wird durch Lohn und Strafe zum Handeln getrieben, ein Weiser durch die Pflicht." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 355. Aus dem Chinesischen übertragen und herausgegeben von Richard Wilhelm (1873-1930), Eugen Diederichs Verlag, Düsseldorf-Köln 1979, ISBN 3-424-00625-4
  • "Eure ersten wichtigsten Pflichten sind der Menschheit gegenüber. Ihr seid Menschen, ehe ihr Staatsbürger oder Väter seid." - Giuseppe Mazzini, Über die Pflichten des Menschen
  • "Freiheit der individuellen Ueberzeugungen und ein Leben diesen gemäss - ist das erste der Rechte und die erste der Pflichten eines Menschen." - Malwida von Meysenbug, Memoiren einer Idealistin. 1. Band. 6. Auflage. Berlin und Leipzig: Schuster & Loeffler, 1900. S. 288. Google Books-USA*
  • "Heiraten ist eine Pflicht, einen Liebhaber nehmen ein Luxus." - Simone de Beauvoir, Das andere Geschlecht
  • "Ich aber erkenne gern stets in mir selber die Hauptursache des Guten oder Bösen, das mir zustößt. Daher sah ich mich stets mit Behagen imstande, mein eigener Schüler zu sein, und machte es mir zur Pflicht, meinen Lehrer zu lieben." - Giacomo Casanova, Memoiren, Band 1, Vorrede
  • "In jedem Mann steckt Pflicht und Liebe, aber wenn es sein muss, wird er seine Liebe der Pflicht opfern." - Der Pfarrer im Film "Vater sein dagegen sehr" (1957), mit Heinz Rühmann
  • "Jeder Terrorakt ist ein Großverbrechen und muss militärisch, polizeilich, geheimdienstlich bekämpft werden. Das entbindet uns nicht der durchaus eigennützigen Pflicht, die Ursachen des Terrorismus politisch zu bekämpfen und zu beseitigen." - Michael Wolffsohn, wolffsohn.de
  • "Liebe ist unser erstes Gebot. [...] Wir sind verpflichtet zu lieben. [...] Und Liebe zu stiften. [...] Und über Liebe zu lernen." - Bodo Kirchhoff, Infanta, Frankfurt am Main, 1990. ISBN 3-518-38372-8, S. 52
  • "Nach einem selbstgesteckten Ziel // Mit holdem Irren hinzuschweifen, // Das, alte Herrn, ist eure Pflicht." - Johann Wolfgang von Goethe, Faust I, Vers 208 ff. / Lustige Person
  • "Niemals und unter keinen Bedingungen dürfen wir verzweifeln. Zu hoffen und zu handeln, das ist unsere Pflicht im Unglück. Tatenlose Verzweiflung bedeutet so viel wie die Pflicht vergessen und sich ihr entziehen." - Boris Pasternak, Doktor Schiwago
  • "Nur Feinde sagen die Wahrheit; Freunde und Liebende lügen unendlich, gefangen im Netz der Pflicht." - Stephen King, Schwarz. Der dunkle Turm I. 13. Auflage, München, 2002. Übersetzer: Joachim Körber. ISBN 3-453-12-384-0
  • "Nur wenn es der Vernunft entspricht, unternimmt er etwas; nur wenn es der Pflicht entspricht, tut er etwas. Das ist der Wandel eines treuen Beamten." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 417
  • "Ob einer arm, ob reich, ob groß, ob klein, // Dass einer seine Pflicht tut, das entscheidet." - Max Eduard Liehburg, Hüter der Mitte / Die Talleute und Rotten
  • "Ohne Rücksicht auf die tatsächlichen Fähigkeiten des Einzelnen glaubt der Mann, dass er das Recht hat zu befehlen und die Frau die Pflicht zu gehorchen." - John Stuart Mill, Die Hörigkeit der Frau
  • "Pflichten werden nicht um ihrer selbst willen erfüllt, sondern weil ihre Mißachtung das Behagen des Menschen beeinträchtigen würde." - Mark Twain, What is Man? / Old Man
  • (Original engl.: "Duties are not performed for duty's SAKE, but because their NEGLECT would make the man UNCOMFORTABLE.")
  • "Spiel und Scherz darf man üben, wie man dem Schlaf und anderen Erholungen sich hingibt: Wenn man den schweren und ernsten Pflichten Genüge getan hat." - Cicero, Über die Pflichten I, 103
  • "Um den Gedanken an Pflicht kräftig zu erhalten, sorge dafür, dass es eines sei oder werde mit dem Gedanken an Gott." - Johann Michael Sailer, Glückseligkeitslehre
  • "Was wäre die Erfüllung der Pflicht, wenn sie kein Opfer kostete?" - Berthold Auerbach, Ein Gang in's Pfarrhaus

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

Koran[Bearbeiten]

nach Suren geordnet

  • "Und wie die Frauen Pflichten haben, so haben sie auch Rechte, nach dem Brauch; doch haben die Männer einen gewissen Vorrang vor ihnen." - Sure 2, 228 (Ahmadiyya) Onlinetext
  • "Das Gebet zu bestimmten Zeiten ist den Gläubigen eine Pflicht." - Sure 4, 103 (Ahmadiyya) Onlinetext
  • "Kehren sie sich jedoch ab, so haben Wir dich nicht als Wächter über sie entsandt. Deine Pflicht ist nur die Verkündigung." - Sure 42, 48 (Ahmadiyya) Onlinetext, vgl. Sure 64, 12
  • "Wir haben dem Menschen Güte gegen seine Eltern zur Pflicht gemacht." - Sure 46, 15 (Ahmadiyya) Onlinetext

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Pflichtgefühl, Pflichttreue, Bürgerpflicht, Aufgabe
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Pflicht.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Pflicht.