Künstler

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Als letzter Aberglaube, als trauriges Reststück des Schöpfungsmythos, blieb dem westlichen Kulturkreis das Märchen vom Schöpfertum des Künstlers." - Max Ernst, Was ist Surrealismus?, 1934
  • "Am unbarmherzigsten im Urteil über fremde Kunstleistungen sind die Frauen mittelmäßiger Künstler." - Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen
  • "Das einzig Ernsthafte auf der Welt ist die Kunst. Und der Künstler ist der einzige Mensch, der nie ernsthaft ist." - Oscar Wilde, Maximen zur Belehrung der Übergebildeten, Maxime 12
  • "Das Große posaunet sich nie aus, es ist bloß und wirkt so. Meist weiß das Große nicht, daß es groß ist, daher die höchsten Künstler der Welt die lieblichste kindlichste Naivetät haben und dem Ideale gegenüber, das sie immer leuchten sehen, stets demütig sind." - Adalbert Stifter, Brief an den Redakteur der Augsburger Allgemeinen Zeitung, Aurelius Buddeus, Linz, 21. August 1847. In: Schriften des literarischen Vereins in Wien: Grillparzers Gespräche. III. Band. Hrsg. von August Sauer. Wien, 1906. S. 403. Google Books-USA*
  • "Das Haus hat allen zu gefallen. Zum Unterschiede zum Kunstwerk, das niemandem zu gefallen hat. Das Kunstwerk ist eine Privatangelegenheit des Künstlers. Das Haus ist es nicht." - Adolf Loos, 1910 in dem Essay: Architektur
  • "Das Ziel des Künstlers ist die Erschaffung des Schönen. Was das Schöne ist, ist eine andere Frage." - James Joyce, Ein Portrait des Künstlers als junger Mann
  • "Der gute Künstler ist jener, den man verstehen kann; es ist der schlechte Künstler, der immer »missverstanden« wird." - Gilbert Keith Chesterton, Collected Works, Band 28, 1910
  • "Der Kritiker lässt den Künstler, den er nicht versteht, das fühlen. Er behandelt ihn sehr von unten herab." - Alfred Polgar, Kleine Schriften, Band 3. Irrlicht
  • "Der Künstler fühlt sich stets gekränkt, wenn's anders kommt, als wie er denkt." - Wilhelm Busch, Maler Klecksel
  • "Der Künstler kann und muss, als Mensch, die Heiligkeit der Moral einsehen und respektieren, als Künstler braucht er von der Moral keine Notiz zu nehmen, nur muss er in seinen Darstellungen die ewige Sittlichkeit nicht verletzen." - Zacharias Werner, an E. F. Peguilhen, 5. Dezember 1803
  • "Der Künstler trägt die Zeit nicht, zwischen zwei Deckel gelegt, bei sich an einer Kette; er richtet sich nach dem Zeiger des Universums, weiß darum immer was die Urkuckucksuhr geschlagen." - Else Lasker-Schüler, Das Hebräerland. München: Deutscher Taschenbuch-Verlag, 1981. S. 126
  • "Der Künstler verschließt die Augen vor der äußeren Welt und wendet den Blick auf die subjektiven Landschaften seiner Seele." - José Ortega y Gasset, Die Vertreibung des Menschen aus der Kunst, 1925
  • "Der wahre Künstler stellt sich die Frage gar nicht, ob sein Werk verstanden werden wird oder nicht." - Adalbert Stifter, Der Nachsommer, III, 2: Das Vertrauen. Gesammelte Werke in sechs Bänden, Band 4, Wiesbaden 1959, S. 632
  • "Die beste Regierungsform für den Künstler ist überhaupt keine Regierung." - Oscar Wilde, Der Sozialismus und die Seele des Menschen
  • "Die Gefahr für den Philosophen liegt darin, dass er bereits da ernst zu machen sucht, wo der Künstler noch spielt." - Carl August Emge, Diesseits und jenseits des Ernstes
  • "Die Liste der ‚entarteten Kunst’ sagt mehr über die Nazis als über die Künstler aus." - Helmut A. Gansterer in: Macht Kunst Sinn. BAWAG Edition Literatur, Überreuter Wien 1998 ISBN 3-8000-3717-3, Seite 32 und Helmut A. Gansterer: "Das Lernen. Der Geist. Die Siege. 63 Essays über Erfolg im Zeitalter der Kopfarbeit." VaBene Verlag 2002, ISBN 3-85167-090-6, Seite 155.
  • "Die Männer tun mich gern ab als beste Künstlerin unter den Frauen. Ich glaube aber, ich bin einer der besten Künstler überhaupt" - Georgia O'Keeffe, zitiert auf die Standard.at vom 3.2.2008.
  • "Doch der Künstler braucht nur so viel Kunstfertigkeit, wie erforderlich ist, um sein konkretes Ziel zu erreichen. Sollte er mehr davon besitzen, ist es sogar besser, wenn wir nichts davon erfahren, denn die Darbietung dieser technischen Brillanz würde lediglich seine Kunst beschädigen." - Mark Rothko, Die Wirklichkeit des Künstlers, orig.: The Artist´s Reality, London 2004
  • "Ein großer Künstler sieht die Dinge niemals so, wie sie sind. Wenn er sie so sähe, wäre er kein Künstler mehr." - Oscar Wilde, Der Verfall der Lüge / Vivian
  • "Ein Künstler, der nicht eitel ist, gleicht einem Weibe, das nicht gefallen will - beide sind langweilig." - Heinrich Laube, Moderne Charakteristiken. 1. Band. Mannheim: Löwenthal, 1835. S. 285. Google Books
  • "Ein Künstler, der nicht provoziert, wird unsichtbar. Kunst, die keine starken Reaktionen auslöst, hat keinen Wert." - Marilyn Manson, Interview mit Christoph Dallach, Jörg Böckem, Der Spiegel, 5. Mai 2003, helnwein.de
  • "Einstein war Künstler und Gelehrter, aber vor allem war er Revolutionär." - Robert B. Laughlin: Abschied von der Weltformel, S. 190, Piper Verlag, 2007, ISBN 978-3492047180
  • "Es ist unmöglich, Künstler zu sein und dabei der Schranken und Gesetze nicht zu achten. Die Kunst ist Begrenzung; zum Wesentlichen eines Bildes gehört der Rahmen." - Gilbert Keith Chesterton, Aphorismen und Paradoxa
  • "Für uns, die wir nicht Naturwissenschaftler sind, werden die Veränderungen der klassischen Physik seit wenig mehr als einem halben Jahrhundert in ihren Ursachen und Folgerungen auch künftig weitgehend undurchschaubar bleiben. ... Der Künstler ist von diesem esoterischen Bereich nebelhaft schwieriger Funktionen und Differentialgleichungen genauso wie wir anderen ausgeschlossen." - Karl Schwedhelm; 1964 in einem Essay; zitiert von Ernst Peter Fischer in "Wieviel Naturwissenschaft braucht der gebildete Mensch?"
  • "Große Künstler haben kein Vaterland." - Alfred de Musset, Lorenzacchio
  • "Ich glaube, dass der Künstler nicht bloß charmanter Gesellschafter oder Lebensphilosoph, sondern Priester des Ewigen sei." - Zacharias Werner, an K. F. Fenkohl, 30. März 1804
  • "Jeder Mensch sollte Künstler sein. Alles kann zur schönen Kunst werden." - Novalis, Glauben und Liebe
  • "Kein Künstler ist während der ganzen vierundzwanzig Stunden seines täglichen Tages ununterbrochen Künstler; alles Wesentliche, alles Dauernde, das ihm gelingt, geschieht immer nur in den wenigen und seltenen Augenblicken der Inspiration." - Stefan Zweig ,Sternstunden der Menschheit
  • "Kunst ist ein sonderbares Ding, sie braucht den Künstler ganz." - Kurt Schwitters, Das literarische Werk Bd. 5
  • "Künstler ist nur einer, der aus der Lösung ein Rätsel machen kann." - Karl Kraus, Fackel 406/412 138; Nachts
  • "Man lobt den Künstler dann erst recht wenn man über sein Werk sein Lob vergisst." - Gotthold Ephraim Lessing, Emilia Galotti
  • "Man nennt viele Künstler, die eigentlich Kunstwerke der Natur sind." - Friedrich Schlegel, Kritische Fragmente
  • "Mich stören die Künstler, die irgendwann vergessen haben, dass sie auch einmal kleine Arschlöcher waren und dann, wenn sie groß rausgekommen sind, ihr Publikum, die Leute also, die ihnen ihren Lebensstil ermöglichen, wie die letzten Deppen behandeln." - Hans Söllner, taz, 24. Oktober 1992
  • "Mozart [...] scheint den Künstler par excellence, jenseits aller politischen Interessen und jeglicher politischen Betätigung, zu verkörpern: von seinem Werk besessen, dabei naiv und unbewußt seiner Schöpferkraft anheimgegeben, alles um sich herum vergessend oder nur als Kulisse seines künstlerischen Daseins wahrnehmend." - Aloys Greither, über Wolfgang Amadeus Mozart, Mozart. Reinbek bei Hamburg, 1962. S. 65. ISBN 3499500779
  • "Nicht jeder, der den Pinsel in die Hand nimmt und Farben verquistet, ist ein Maler." - Gotthold Ephraim Lessing, Hamburgische Dramaturgie 101 - 104
  • "Nichts Besseres kann der Künstler sich wünschen als grobe Freunde und höfliche Feinde." - Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen
  • "Nur die Künstler verderben die Kunst." - Franz Grillparzer, Die Kunstverderber, 1856
  • "Sinnlichkeit, Sinnlichkeit bis in die Fingerspitzen, gepaart mit Keuschheit, das ist das Einzige, Wahre, Rechte für den Künstler." - Paula Modersohn-Becker, Tagebuchblätter
  • "So wie der Künstler immer ein Sohn seines Volkes, so ist die Kunst immer ein Tochter der jeweiligen geschichtlichen Konstellation." - August Julius Langbehn, Rembrandt als Erzieher
  • "Träume können Empfindungen, Szenen und Bilder so eindringlich und schön gestalten wie der wache Künstler es nicht kann." - Emil Nolde, Ungemalte Bilder
  • "Welch ein Künstler geht mit mir zugrunde!" - Nero, überliefert durch Sueton, De vita Caesarum, Nero 49,1
  • "Wenn ein Autor sein Buch an ein anderes Medium abgibt, an den Film oder an die Bühne, muss er den anderen Künstlern Freiraum lassen. Sonst können deren Medien nicht anfangen zu atmen." - Cornelia Funke, über die Umsetzung ihrer Romane in Filmdrehbücher, Spiegel Nr. 50/2008 vom 8. Dezember 2008, S. 184
  • "Wenn man früher einen guten Song hatte, wusste man: Der verkauft sich auch. Heute ist das anders. Ob ein Song gut ist, interessiert die Plattenfirmen nicht. Was sie wollen, sind Künstler, die die Hosen runterlassen und den Leuten ins Gesicht rotzen." - Frank Zander, Stern Nr. 2/2009 vom 2. Januar 2009, S. 130
  • "Wenn wir nach Tätigkeiten suchen, die sich mit dem Schaffen des bildenden Künstlers vergleichen lassen, bieten sich eigentlich nur zwei geistige Berufe an: der des Dichters und jener des Philosophen, denn diese beiden verfolgen ähnliche Ziele wie der Künstler. Wie der bildende Künstler wollen auch diese beiden nur eines: ihr Verständnis der Wirklichkeit so konkret wie möglich zum Ausdruck bringen." - Mark Rothko, Die Wirklicheit des Künstlers, München 2005, aus dem Amerikanischen übersetzt von Christian Quatmann, ISBN 3-406-52880-5, S. 73, orig.: The Artist´s Reality, London 2004
  • "Wer wirklich ein guter Schauspieler werden will, muss im Theater lernen. Hier kann man sich als Künstler auch am besten ausleben. Wobei Shakespeare selbstverständlich die Kür ist." - Anna Thalbach, TV-Beilage zum Stern Nr. 3/2009 vom 8. Januar 2009, S. 2

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Virtuose, Maler, Musiker
Wikiquote
Vergleiche auch: Kunst, Lebenskünstler
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Künstler.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Künstler.