Wahrheit (n-z)

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel wurde Aufgrund seiner Größe geteilt. Für Zitate von a-m siehe Wahrheit (a-m). Für Sprichwörter und Volksmund und Bibelzitate siehe Wahrheit.

Zitate[Bearbeiten]

N[Bearbeiten]

  • "Natur ist Wahrheit; Kunst ist die höchste Wahrheit." - Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 14
  • "Neurosen entstehen, wenn man die Wahrheit über sich selbst ahnt." - Gerhard Uhlenbruck, Weit Verbreitetes kurzgefasst, Ralf Reglin Verlag Köln, Ausgabe 2002, 17. März 2003
  • "Nun, die Wahrheit ist ein eigenartiges und recht seltenes Phänomen. In der Badewanne der Geschichte ähnelt sie einem Stück Seife, das man nur mit Mühe festhalten kann - vorausgesetzt, man findet es überhaupt." - Terry Pratchett, Der Zauberhut
  • "Nur Feinde sagen die Wahrheit; Freunde und Liebende lügen unendlich, gefangen im Netz der Pflicht." - Stephen King, Schwarz. Der dunkle Turm I. 13. Auflage, München, 2002. Übersetzer: Joachim Körber.'

O[Bearbeiten]

P[Bearbeiten]

Q[Bearbeiten]

R[Bearbeiten]

  • "Regungslos war ich, Baum mitten im Wald // Und wusste die Wahrheit nie gesehener Dinge." - Ezra Pound aus The Tree
  • "Religion ist in den seltensten Fällen Trost und in den meisten Fällen eher eine Aufstachelung zu Hass und Gewalt. Gläubige Menschen gehen oft unzivilisiert miteinander um, weil sie ja der Meinung sind, im Besitz der einzigen Wahrheit zu sein - ohne sie begründen zu müssen. Das ist was ganz Schlimmes." - Dieter Nuhr, TV-Beileger zum Stern Nr. 25/2007 vom 14. Juni 2007, S. 3
  • "Religion ist kein populärer Irrtum; sie ist eine große Wahrheit des Instinktes, von Menschen geahnt, von Menschen zum Ausdruck gebracht." - Ernest Renan, Die Apostel

S[Bearbeiten]

  • "Schizophrenie ist ein Kampf um Integration, der scheitert, weil die Kraft fehlt, die eigene Wahrheit in einer feindlichen Umwelt zu leben." - Arno Gruen, Der Wahnsinn der Normalität
  • "Schlimmer ist es, wenn ein Lügner die Wahrheit sagt, als wenn ein Liebhaber der Wahrheit lügt, schlimmer wenn ein Menschenhasser Bruderliebe übt, als wenn ein Liebhaber der Menschen einmal vom Haß überwältigt wird. Besser als die Wahrheit im Munde des Lügners ist noch die Lüge, besser als die Tat der Bruderliebe des Menschenfeindes ist der Haß." - Dietrich Bonhoeffer, Ethik, Zusammengestellt und hrsg. von Eberhard Bethge, 12. Auflage, Kaiser, München 1998. S. 68-69; DBW (E) 6, 62f.
  • "Schnell wird der Einzelne Opfer des Mobs; die Gefahr von Wiki-Lynchjustiz halte ich für sehr real. In der Wikipedia-Welt bestimmen jene die Wahrheit, die am stärksten besessen sind. Dahinter steckt der Narzissmus all dieser kleinen Jungs, die der Welt ihren Stempel aufdrücken wollen, ihre Initialen an die Mauer sprayen, aber gleichzeitig zu feige sind, ihr Gesicht zu zeigen. - Jaron Lanier, DER SPIEGEL Nr. 46/2006, S. 182f
  • "Sich selbst kennen, heißt darauf merken, dass wir nicht von uns selbst sind, und die Wahrheit nicht in und an uns selbst haben, sondern dass wir sie woandersher empfangen müssen, dass wir sie zu Lehen tragen." - Friedrich Heinrich Jacobi, Werke, Bd. 6
  • "Sie müssen sich diesen Beruf so vorstellen: Sie sitzen auf einer Bank im Park und vergiften, wie üblich, die Tauben, da setzt sich eine junge Frau mit ihrem Kind neben Sie. Und Sie sagen: Junge Frau, so ein extrem hässliches Kind wie Ihres habe ich noch nie gesehen! - Das ist die Tragik meines Berufes, sie müssen den Leuten die Wahrheit sagen. Das ist nicht immer leicht." - Wolfram Siebeck, über seinen Beruf als Restaurant-Kritiker, Stern Nr. 14/2008 vom 27. März 2008, S. 126
  • "So wie es selten Komplimente gibt ohne alle Lügen, so finden sich auch selten Grobheiten ohne alle Wahrheit." - Gotthold Ephraim Lessing, Hamburgische Dramaturgie
  • "Staatsmänner, die die Wahrheit verstehen, halten es für wertvoll, aus dem Nahen das Ferne, aus der Gegenwart das Altertum, aus dem was sie gesehen, das, was sie nicht gesehen, zu erkennen." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 231
  • "Stille Ergebenheit! Vertraue auf das Herz, auf den Sieg des Wahren und Besten, dem wir uns hingeben. Und wir könnten untergehen?" - Susette Gontard, Briefe, an Friedrich Hölderlin, Dezember 1798

T[Bearbeiten]

U[Bearbeiten]

  • "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." - Friedrich Nietzsche, I, Aph. 483
  • "Und was ist Wahrheit? Dass das Universum im Urknall entstanden ist? ... Letztlich ist das nichts als Marketing." - Robert B. Laughlin: Interview (Dezember 2007) in der Zeitschrift "Der Spiegel" Nr. 1/2008: Der Urknall ist nur Marketing
    • Meist verkürzt zitiert als: "Der Urknall ist nur Marketing."
  • "Und wenn alle anderen die von der Partei verbreitete Lüge glaubten - wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten -, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit." - George Orwell, 1984 - Nineteen Eighty-Four
  • "Und wir wissen heute - wie wenig wir wissen. Niemals wurde eine Beobachtung gemacht, ohne daß hundert Beobachtungen außer acht gelassen wurden. Nie wird etwas beurteilt, ohne daß uns eine boshafte Wahrheit verspottet und uns durch einen Irrtum wieder verlorenginge." - H.G. Wells, Menschen, Göttern gleich
  • "Urteilen kann als Fortschreiten von einem Gedanken zu seinem Wahrheitswerte gefasst werden" - Gottlob Frege, Über Sinn und Bedeutung. In: Zeitschrift für Philosophie und philosophische Kritik, NF 100, 1892, S. 35

V[Bearbeiten]

  • "Verstellung ist für edle Seelen unerträglicher Zwang; ihr Element, worin sie leben, ist Wahrheit." - Johann Jakob Engel, Offenheit. Aus: Schriften, Dritter Band: Der Fürstenspiegel. Berlin: Myliussisch, 1802. S. 121. Google Books
  • "Vielleicht kann ich die Wahrheit finden, in dem ich die Lügen vergleiche." - Leo Trotzki 1925 während eines Schauprozesses
  • "Vielleicht, weil die Wahrheit des Rechts ebenso in Worten und Sätzen liegt wie die Wahrheit von Geschichten und weil die Dinge hier wie dort zu ihrem Ende gebracht werden müssen." - Bernhard Schlink, auf die Frage nach dem Motiv für seine doppelte Tätigkeit als Jurist und Schriftsteller, "Der Vorleser", »Lektüre - Durchblick«, Mentor Verlag München. S. 23

W[Bearbeiten]

  • "Wahrheit ist das Sprechen einer vertrauten Seele zu einer vertrauten Seele." - Paul Ernst, Saat auf Hoffnung
  • "Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners." - "Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners" war das Motto eines Gespräches zwischen Heinz von Foerster und Bernhard Pörksen und ist der Titel des Buches: Heinz von Foerster und Bernhard Pörksen, "Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners - Gespräche für Skeptiker", Carl-Auer-Systeme Verlag, 1999.
  • "Wahrheit ist eine Fackel, die durch den Nebel leuchtet, ohne ihn zu vertreiben." - Claude Adrien Helvétius, Über den Geist
  • "Wahrheit ist eine widerliche Arznei; man bleibt lieber krank, ehe man sich entschließt, sie einzunehmen." - August von Kotzebue, Lohn der Wahrheit. Schauspiel in fünf Aufzügen I, 8 (Sekretär). Aus: Theater. Eilfter Band. Wien [u.a.]: Ignaz Klang [u.a.], 1840. S. 27. Google Books
  • "Wahrheit leidet oft mehr durch den Übereifer ihrer Verteidiger als durch die Argumente ihrer Gegner." - William Penn, Früchte der Einsamkeit
  • "Wahrheit nennen wir den Geltungsanspruch, den wir mit konstativen Sprechakten verbinden. Eine Aussage ist wahr, wenn der Geltungsanspruch der Sprechakte, mit denen wir, unter Verwendung von Sätzen, jene Aussage behaupten, berechtigt ist." - Jürgen Habermas, Wahrheitstheorien. In: Helmut Fahrenbach (Hrsg.): Wirklichkeit und Reflexion. Walter Schulz zum 60. Geburtstag. Neske, Pfullingen 1973. S. 218.
  • "Wahrheit wird niemals durch Gewalt widerlegt." - Erich Fromm, Die Kraft der Liebe
  • "Wahrheitsliebe heißt nicht, die Wahrheit zu sagen, sondern die Absicht, sie mitzuteilen." - Samuel Taylor Coleridge, Biographia Literaria
  • "Was ist Wahrheit? - Drei Wochen Pressearbeit, und alle Welt hat die Wahrheit erkannt. Ihre Gründe sind so lange unwiderleglich, als Geld vorhanden ist, sie ununterbrochen zu wiederholen." - Oswald Spengler, Der Untergang des Abendlandes
  • "Wenn Du das Unmögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist." - Arthur Conan Doyle, The Adventure of the Beryl Coronet / Sherlock Holmes
  • "Wenn es nicht wahr ist, ist es doch gut erfunden." - Giordano Bruno, Über die heroischen Leidenschaften II, 3
  • "Wenn Gott in seiner Rechten alle Wahrheit und in seiner Linken den einzigen immer regen Trieb nach Wahrheit, obschon mit dem Zusatze, mich immer und ewig zu irren, verschlossen hielte und spräche zu mir: wähle! Ich fiele ihm mit Demut in seine Linke und sagte: Vater gib! die reine Wahrheit ist ja doch nur für dich allein!" - Gotthold Ephraim Lessing. Eine Duplik [gegen Goeze]. Theologiekritische Schriften III. Werke (Hrsg. Herbert G. Göpfert), Band 8 (Bearbeiter Helmut Göbel). Hanser Verlag München 1979. S. 33 Google Books
  • "Wenn ich scherzen will, sage ich die Wahrheit. Das ist immer noch der größte Spaß auf Erden." - George Bernard Shaw, John Bull's Other Island, Akt 2, 1907
  • "Wenn man der Jugend reine Wahrheit sagt, // Die gelben Schnäbeln keineswegs behagt, // Sie aber hintendrein nach Jahren // Das alles derb an eigner Haut erfahren, // Dann dünkeln sie, es käm aus eignem Schopf." - Johann Wolfgang von Goethe,Faust II, Vers 6744 ff. / Mephistopheles
  • "Wenn man die Wahrheit sagt, so sündigt man nicht, weder in der Beichte noch anderswo." - Giovanni Boccaccio, Decamerone
  • "Wenn man die Wahrheit verschließt und in den Boden vergräbt, dann wird sie nur wachsen und so viel explosive Kraft ansammeln, dass sie an dem Tag, an dem sie durchbricht, alles, was ihr im Wege steht, fortfegt." - Émile Zola, "J'Accuse"
  • "Wer die Wahrheit hochhält, der marschiert immer noch am besten." - Carl von Clausewitz, zitiert in Wolfgang Borchert: „Draußen vor der Tür“, Rowohl, Hamburg 1956. S. 21
  • "Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß, und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!" - Bertolt Brecht, Leben des Galilei, Bertolt Brecht Werke. Große kommentierte Berliner und Frankfurter Ausgabe, Band 5 (Stücke 5), 1988, S. 248 f.
  • "Wer die Wahrheit sucht, der sucht Gott, ob es ihm klar ist oder nicht." - Edith Stein, Brief vom 23. März 1938 an Sr. Adelgundis Jaegerschmidt in: Edith Steins Werke, hrsg. von Lucy Gelber, Band IX - Selbstbildnis in Briefen, 2. Teil 1934-1942, Louvain: Nauwelaerts 1977, ISBN 3-451-17896-6, S. 102, siehe auch: Edith Stein – Gesamtausgabe, Selbstbildnis in Briefen II, Brief 542
  • "Wer sich im Geist und in der Wahrheit als Bruder von Hunderten fühlt, der ist ein höherer Mensch als der Bruder von einem." - Johann Heinrich Pestalozzi, Über die Idee der Elementarbildung
  • "Wir müssen vor dem Islam nicht in Panik verfallen. Christus ist der Herr. Mit ihm können wir uns auch in Gespräche wagen und Kontakte zu Muslimen knüpfen. Christus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben, und daran halten wir fest." - Jürgen Werth, Interview in ideaSpektrum, Nr. 41 vom 11. Oktober 2006
  • "Wir sind Bettler, das ist wahr." - Martin Luther, Letzte geschriebene Worte, 18. Februar 1546
  • "Wir wissen nun, dass die Kunst nicht die Wahrheit ist. Die Kunst ist eine Lüge, die uns erlaubt, uns der Wahrheit zu nähern, zumindest der Wahrheit, die uns verständlich ist." - Pablo Picasso, Wort und Bekenntnis
  • "Wissen Sie, meine lieben Parteifreunde, mein Freund Pferdmenges hat drei verschiedene Bezeichnungen der Wahrheit. Er sagt: Das ist die Wahrheit, dem gegenüber steht der Ausdruck, das ist die reine Wahrheit, und wenn es ganz hoch geht, sagt er, das ist die lautere Wahrheit. Ich verspreche Ihnen, die reine Wahrheit zu sagen. Ich entnehme Ihren Mienen, daß Sie damit ganz zufrieden sind." - Konrad Adenauer in der Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion am 8. Dezember 1959. In: Die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag. Sitzungsprotokolle 1957-1961. Bearbeitet von Reinhard Schiffers. Zwei Halbbände. Droste Verlag, Düsseldorf 2004. Zitiert in der Rezension der FAZ vom 17. Sep. 2004
  • "Wissenschaft strebt Objektivität an und kann schon deswegen niemals vorweg den Wahrheitsanspruch der Kirchen voraussetzen. Theologie kann überhaupt keine kirchliche Wissenschaft sein. Entweder ist sie freie Wissenschaft oder sie ist gar keine. Die Wissenschaft vom christlichen Glauben ist so wenig christlich, wie die Wissenschaft vom Verbrechen verbrecherisch." - Gerd Lüdemann, in: „Warum die Kirche lügen muss“
  • "Wo die Wahrheit bekämpft werden muss, da hat sie schon gesiegt." - Carl Gustav Jochmann, Erfahrungsfrüchte III,8. Darin: Die Wahrheit
  • "Wo keine Liebe ist, ist auch keine Wahrheit." - Ludwig Feuerbach, Philosophische Kritiken und Grundsätze

X[Bearbeiten]

Y[Bearbeiten]

Z[Bearbeiten]

  • "Zur Erforschung der Wahrheit bedarf es notwendig der Methode." - René Descartes, Regeln zur Leitung des Geistes
  • "Da es ganz klar ist, daß zwei Wahrheiten sich niemals widersprechen können, so ist es die Aufgabe der weisen Ausleger, sich zu bemühen, den wahren Sinn der Bibelstellen, der mit den Naturgesetzen übereinstimmt, zu finden." - Galileo Galilei, Brief an Benedetto Castelli, 21. Dezember 1613. In: Galileo Galilei - Ein geschichtlicher Roman von Mathilde Raven. F.A. Brockhaus Leipzig 1860. S. 195 books.google.de
  • "Zwischen uns sei Wahrheit." - Johann Wolfgang von Goethe, Iphigenie

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Wahrheit, Wahrheit (a-m)